Continuation Betting – Setzen auf tropfnassen Flops

PokerStarsSchool | vor 4 Wochen in Poker Theorie und Konzepte

Dieses Mal beschäftigen wir uns mit Continuation Betting auf draw-lastigen Flops. Diese Boards sind für Made Hands sehr gefährlich. Es gibt jede Menge Karten, die den Gegnern helfen können. Im schlimmsten Fall hat ein anderer Spieler sogar bereits getroffen.

Was ist ein „Soaking Flop“?

Diese Boards sind der Alptraum eines jeden Prelop-Raisers, der mit starken Starthänden angespielt hat. Sie sind koordiniert, haben also entweder drei aufeinanderfolgende Karten oder drei Karten zu einem Flush. Wenn du mit Kings 10♣9♣8♦ triffst, dann ist das ein „tropfnasses Board“.

Der Asse-Test

Wenn das Board drei Karten unterschiedlicher Wertung zeigt und du mit Aces trotzdem ein ungutes Gefühl hast, dann liegt ein Soaking Flop in der Mitte. Das ungute Gefühl definiert sich darüber, dass du entweder bereits geschlagen sein kannst, oder der Gegner zahlreiche Outs haben kann.

Der Flop ist tropfnass, genau dann, wenn viele Kombinationen Pocket Aces schlagen.

Wie trifft unserer Range die Soaking Boards?

In einer typischen Heads-Up Position wollen wir als Preflop-Raiser in Position trotzdem ab und an setzen. Zum einen wollen wir einen Pot aufbauen, wenn wir die Nuts haben, zum anderen wollen wir unsere Hand schützen.

Nehmen wir an, du spielst Under the Gun (UTG) an und nur der Spieler am Big Blind bezahlt. Der Flop kommt mit 9♦8♥7♣. JTs und 99 liegen in unserer Range und wenn du damit getroffen hast, willst du schnell einen Pot aufbauen.

Doch was ist, wenn du kleinere Sets oder ein Two Pair gemacht hast. Diese Hände sind nicht so stark, wie sie scheinen. Du blockierst keine Karten zur Straße, dafür jedoch andere Two Pairs oder Paare. Dies macht es ein wenig unwahrscheinlicher, dass dich dein Gegner mit einer schlechteren Hand bezahlt.

Auch Preflop Monster wie AA, KK, QQ und JJ haben durchaus noch Wert und würden angespielt werden. Allerdings sind sie anfällig. Unter dem Strich solltest du also deine C-Betting Range auf Soaking Flops klein anspielen. Packe einige Bluffs hinein, checke jedoch marginale Hände wie A♠8♠ oder hoffnungslose Kombinationen wie AQo.

Nut-Vorteil verlieren

Das große Problem mit Soaking Flop ist die Tatsache, dass wir den Nut-Vorteil, den wir preflop hielten, verlieren. Im Gegensatz zu den dynamischen Flops ist dieses Mal jedoch Pot Control angesagt. Niemand sollte eine große Bet abfeuern, wenn die Range des Gegners „uncapped“ ist, also viele starke Hände enthält.

Fehler ausnutzen

Dies alles ist nur Theorie und es gibt immer Ausnahmen. Wenn du eine Calling Station am Tisch hast, also jemanden, der auch mit einem schwachen paar auf einem gefährlichen Board bezahlt, dann gib dir keine Mühe mit ausbalancierten Hand Ranges. Spiele die starken Hände groß an.

Wenn du Fragen hast, kannst du diese in den Kommentaren posten oder aber auf unserem Discord-Kanal stellen.

Kommentare laden

Loading more content...