Vernachlässige nicht die passive Option

PokerStarsSchool | vor 3 Wochen in Poker Theorie und Konzepte

Aggression zahlt sich in Poker aus. Doch auch wenn aktives Spiel wichtig ist, so gibt es Situationen, in denen die passive Option einfach die bessere Alternative ist.

In unseren Poker-Kursen gehen wir darauf ein, warum zu häufiges Checken und Callen – beides passive Spielzüge – vermieden werden sollte. Natürlich gibt es Ausnahmen und genau auf diese speziellen Situationen, in denen aggressives ABC-Poker fehl am Platz ist, gehen wir in diesem Artikel ein.

Wenn die Implied Odds besser als die Fold Equity sind

Implied Odds ist das Verhältnis deiner zu erbringenden Investition zu dem, was du gewinnen kannst, wenn du das Board triffst. Fold Equity ergibt sich daraus, wie häufig dein Gegner wegwirft, wenn du setzt oder erhöhst.

Diese beiden Konzepte verhalten sich oft umgekehrt proportional. Dies bedeutet, dass du mit hohen Implied Odds meist eine geringe Fold Equity hast und mit hoher Fold Equity oft geringe Implied Odds.

Nehmen wir an du hast mit K♠J♠ am Flop 8♠4♥2♠ gecallt und dein Gegner feuert am Turn 3♣ eine C-Bet ab. Der andere Spieler ist recht konservativ und du glaubst, dass er bei einer Erhöhung oft wegwerfen wird. Genau aus diesem Grund ist es unwahrscheinlich, dass er am River zahlen wird, wenn du triffst. Daher ist es besser aggressiv zu spielen.

Solltest du jedoch nur geringe Fold Equity besitzen, dann ist die passive Option auf jeden Fall besser. Wenn dein Gegner dich ohnehin ausbezahlt, lohnt es sich nicht, jetzt den Pot zu füllen und Chips zu investieren.

Gegen starke Hand Ranges spielen

Wenn die Range unseres Gegners stark ist, haben wir selten eine hohe Fold Equity. Dementsprechend können wir jedoch damit rechnen, höhere Implied Odds zu haben. Genau aus diesem Grund callen wir oft mit kleinen Pocket Pairs, wenn ein Spieler in früher Position eroeffnet.

Nehmen wir an, du eröffnest an einem Cash Game-Tisch mit 7♦6♦ am Hi-Jack auf 3 Big Blinds und der Spieler am Button raist auf 6 Big Blinds. Alle folden und du bezahlst, um dir den Flop A♦6♣3♦[ anzusehen.

Dein Gegner spielt erneut an und nun ist die Frage, was die beste Option ist. Da der Gegner nur einen kleinen Raise preflop spielte, können wir davon ausgehen, dass es ein Gelegenheitsspieler ist. Damit wäre ein Raise mit unserem Semi-Bluff nicht sonderlich effektiv.

Ein einfacher Call ist Dank unserer Implied Odds eine gute Option und gibt uns zudem immer noch die Möglichkeit, den Pot mit einem Bluff auf Turn oder River zu holen. Ohne, dass wir bereits jetzt aufbauen.

Wenn du Fragen hast, kannst du diese in den Kommentaren posten oder aber auf unserem Discord-Kanal stellen.

Kommentare laden

Loading more content...