Bezahlen für einen geteilten Pot?

PokerStarsSchool | vor 3 Wochen in Poker Theorie und Konzepte

Mit „Call für einen Chop“ ist gemeint, dass wir eine Bet bezahlen, nur um im besten Fall die Chips in der Mitte zu teilen. Meist ist ein Fold die richtige Entscheidung, doch immer wieder gibt es Situationen, in denen du zum Showdown gehen solltest.

Bevor wir uns die Situationen ansehen, muss klargestellt werden, dass wir nicht über Situationen reden, in denen das beste Pokerblatt in der Mitte liegt und es sicher ist, dass der Pot geteilt wird. Wenn das Board am River beispielsweise A♦10♣K♠Q♦J♠ zeigt, dann wird der Pot immer geteilt. Die Entscheidung ist einfach.

Calling for a Chop – Beispiele

Situation 1:

Board: A♥K♥10♥7♥2♥
Hero: 10♠9♠
Pot: 100

Der Gegner setzt am River ein Bet in Höhe von 450. Du hast eine einfache Entscheidung, du musst deine Karten wegwerfen. Du müsstest 450 in Chips riskieren, um 50 zu gewinnen. Dies bedeutet, dass der Gegner in mindestens 90% aller Fälle einen Bluff halten muss, beziehungsweise keinen besseren Flush halten darf. Auch wenn du glaubst, dass der Gegner hier „oft“ bluffen wird, ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis zu schlecht.

Situation 2:

Board: 9♣8♦6♠2♠7♥
Hero: 10♥8♥
Pot: 100

Der Gegner geht am River mit 1.000 in Chips all-in. Du bist dir sicher, dass dein Gegner nie bluffen würde und auch nicht mit einer kleinen Straße (5x auf der Hand) so viele Chips in die Mitte stellt. Also wird er entweder nur Tx, oder aber JT halten. 1.000 in Chips zu riskieren, nur um 50 zu gewinnen bedeutet, dass du in mindestens in 95% aller Fälle den Pot teilen musst. Auch wenn du eine Straight hältst, ist es ein Fold.

Situation 3:

Board: 9♣8♦6♠2♠7♥
Hero: 10♠8♠
Pot: 100

Es die gleiche Situation, wie zuvor. Der Gegner geht mit 1.000 in Chips all-in. Allerdings traust du ihm durchaus zu, dass er blufft. Also hält er entweder, JT, Tx oder aber auch 5x, Ax und andere Kombinationen. Nun verlierst du in einigen Fällen deine Chips (-1.000), gewinnst ab und an die Hälfte des Pots (+50) oder holst sogar einige Male die ganzen Chips (+1.100). Nun ist ein Call durchaus denkbar.

Fazit:

Wenn du für den Showdown eine große Bet bezahlen musst und im besten Fall nur die Hälfte des Pots kassierst, dann kannst du nur selten bezahlen. Je kleiner die Bet im Verhältnis zum Pot jedoch ist, umso häufiger kannst du auch „für einen Chop bezahlen“.

Wenn du Fragen hast, kannst du diese in den Kommentaren posten oder aber auf unserem Discord-Kanal stellen.

Kommentare laden

Loading more content...