1. Gute Gründe Progressive KO Turniere zu spielen

Progressive Knockout-Turniere liefern viel Action und bieten einen besonderen Anreiz. Wir erklären dir die fünf besten Gründe, warum du dieses aufregende Poker-Format unbedingt testen musst.

Die Auswahl an Pokervarianten und -Formaten auf PokerStars ist gigantisch. Dadurch ist es nicht leicht den Überblick zu bewahren. Zudem gibt es einige Spieler, die sich nicht trauen etwas Neues zu testen.

Was ist Knockout Poker?

Die Knockout-Pokerturniere auf PokerStars sind MTTs und Sit & Go-Turniere mit einem besonderen Anreiz. Auf jeden Turnierteilnehmer ist eine Kopfgeldprämie ausgeschrieben. Diese sogenannte Bounty kannst du dir sichern, indem du einen Spieler aus dem Turnier wirfst.

Die Progressive KO-Turniere sind sogar noch spannender. Jedes Mal, wenn du einen Spieler an die Rail schickst, bekommst du einen Teil der Bounty direkt, ein anderer Teil wird deinem eigenen Kopfgeld hinzugefügt.

Üblicherweise wird das Kopfgeld in zwei Hälften aufgeteilt. Wenn du also einen Spieler mit einer $100-Bounty aus dem PKO-Turnier wirfst, bekommst du $50 auf deinem Konto gutgeschrieben, während die zweiten $50 die auf dich ausgesetzte Kopfgeldprämie erhöhen.

Das Progressive Knockout-Format (PKO) verändert die Spieldynamik deutlich. Um diese Turniere erfolgreich zu spielen benötigst du deshalb eine Progressive KO-Turnierstrategie.

Darum musst du PKO-Turniere spielen

Es gibt zahlreiche Anlässe, warum du Progressive Knockout-Events versuchen solltest. Zum einen erweitert es dein Pokerwissen, zum anderen lernst du eine neue Perspektive kennen. Obendrein sind diese Pokerturniere sehr lukrativ. Hier die fünf besten Gründe.

Halte die Varianz im Zaum

Poker ist ein Spiel, das viel Können erfordert. Doch trotz Theorie und Strategie gibt es eine große Glückskomponente und diese macht sich in Form von Varianz bemerkbar.

Turnierspieler kennen die langen Durststrecken, die sie durchhalten müssen. Progressive Knockout-Turniere verschonen dich zwar nicht davor, aber das stetige Sammeln der Bounties dämpft diesen Effekt etwas ab.

Insbesondere wenn du ein guter Kopfgeldjäger bist und die richtigen Spots erkennst, bist du nicht so sehr auf die Deep Runs angewiesen um auf Kurs zu bleiben. Daher kannst du das Bankroll-Management etwas weniger konservativ gestalten.

Abwechslungsreicheres Spiel

Pokerturniere beginnen meist sehr langsam und das Spiel in der Anfangsphase ist recht mechanisch. Zwar kannst du Reads sammeln, doch dein taktischer Spielraum ist begrenzt.

In PKO-Turnieren kannst du deutlich kreativer werden und schwache Spieler haben deutlich mehr Platz Fehler zu begehen. Daher ist der Verlauf in Progressive Knockouts viel abwechslungsreicher.

Macht und Dominanz

Egal in welchem Format, es ist einfach ein gutes Gefühl einen großen Stack zu haben. In einem Progressive KO hältst du mit vielen Chips jedoch nicht nur Sicherheit, sondern auch das nötige Werkzeug für die Bounty-Jagd.

In Standardturnieren kannst du dich als Shorty ins Geld mogeln und einen Deep Run hinlegen. Dadurch, dass du im Knockout-Format jedoch die anderen Spieler gecovert haben musst, ist der Big Stack doppelt so effektiv. Du wirst somit lernen deutlich aggressiver zu spielen und deine Gegner in die Schranken weisen.

Herzklopfen in der Endphase

Ein Progressive Knockout-Finaltisch ist extrem lukrativ. Hier gibt es gigantische Kopfgelder zu gewinnen. Preisgeldsprünge können sogar irrelevant werden, wenn es eine große Bounty zu holen gibt.

Jeder Turniersieg ist süß, doch wenn du ein PKO-Turnier gewinnst, kassierst du zu deinem Preisgeld noch eine massive Prämie. Neben den gesammelten Bounties, steht dir nämlich noch dein eigenes Kopfgeld zu.

Kopfgelder als Tilt-Prävention

Der vorzeitige Gang an die (virtuellen) Rails ist immer mit Schmerz und Enttäuschung verbunden. Dies wirst du auch in PKO-Turnieren zu spüren bekommen. Das Knockout-Format bietet jedoch etwas, was reguläre MTTs nicht bieten können.

Die gesammelten Bounties sind wie ein Trostpflaster, welches dir neue Zuversicht gibt. Eine Bestätigung, dass es immer noch einen Silberstreif am Horizont gibt und es im nächsten Turnier besser laufen kann.

Fazit

Solltest die Progressive Knockout-Turniere noch nicht getestet haben, hole dies schnellstmöglich nach. PokerStars bietet PKO-Action rund um die Uhr und für jede Bankroll. Dabei ist das Angebot nicht auf No-Limit Hold’em beschränkt.

Wenn du Fragen hast, kannst du diese in den Kommentaren posten oder aber auf unserem Discord-Kanal stellen.

Zurück zum Kurs

Poker Turnier Kurs

Nächste Lektion

2. Progressive Knockout Strategie – Auf zur Kopfgeldjagd!