Poker als Teamplay – so profitierst du vom Wissen anderer

Als ich meine Anfänge in der Pokerwelt gemacht habe, hatte ich das Glück Mitglied in einer lebendigen Community zu sein, in der es kostenlose Informationen rund um Poker gab.

Bevor die Trainings-Websites anfingen Abogebühren zu verlangen, haben einige Topspieler wertvolles Wissen umsonst weitergegeben. Heute nimmt die Zahl der Profis, die Poker-Tipps und Training zu vernünftigen Preisen anbieten, rapide ab. Es gibt aber immer noch zahlreiche Möglichkeiten sich durch soziales Lernen als Pokerspieler weiterzuentwickeln. Hier sind einige davon:

Lerngruppen

Bei der Wahl der richtigen Lerngruppe geht es darum Leute zu finden, die ähnliche Ziele und ein ähnliches Arbeitsethos haben. Als NL5-Spieler wäre es sinnvoll, sich mit Spielern zusammenzutun, die NL5 meistern wollen oder es bereits geschafft haben. Lerngruppen sind praktisch, um Handverläufe zu diskutieren, das technische Verständnis zu verbessern sowie für ein begleitetes Live-Spiel zur Anwendung des gelernten Wissens (auch “Sweats” genannt).

In Maßen kann es auch helfen mit schwächeren Spielern zusammenzuarbeiten, um die Dinge selbst besser zu verstehen. Denn wenn man jemandem etwas erklärt, muss man sich präzise ausdrücken, seine Gedanken ordnen und so die eigene Logik herausfordern. Die mit Abstand aufschlussreichsten Aha-Erlebnisse in meiner Pokerkarriere hatte ich immer dann, wenn ich mit einem meiner Pokerschüler an einem Thema gearbeitet habe, das ich für mich selbst eigentlich schon gelöst hatte.

Handkritik

Die Handkritik ist für Pokerspieler das absolute A und O. Es sollte ein festes Ritual werden. Von 2010 bis 2011 habe ich zwei oder drei Stunden meines Pokertags damit zugebracht, meine eigenen Hände und die Hände anderer Spieler zu analysieren und zu diskutieren. Das war das Jahr, in dem ich von NL25 Online-Cashgames zu NL200 umgestiegen bin und genug Geld gespart hatte, um das erste Mal nach Las Vegas zu fahren. Als chronisch armer Student war das für mich der Punkt ohne Wiederkehr: der Moment, in dem ich wusste, dass ich Poker eines Tages zu meinem Beruf machen würde.

Dass meine guten Onlinepoker-Kumpel und ich ein derart erfolgreiches Jahr hatten, lag hauptsächlich an der umfangreichen Handkritik, die wir gemacht haben. Handkritik bedeutet, die eigene Denkweise in einer kontrollierten Umgebung zu üben – jenseits vom Zeit- und Gelddruck, der innerhalb einer Spielsituation die Entscheidungsfindung beeinträchtigt. Die Handkritik wieder und wieder zu üben, stärkt den mentalen Muskel für die logische Analyse. Und wenn man es zusammen mit gleichgesinnten Pokerspielern macht, ist das wie ein Katalysator für die eigene Entwicklung.

Community

Der PokerStars School Discord Channel sind eine gute Anlaufstelle, um sich Meinungen zu gespielten Händen einzuholen oder allgemeine Fragen zu stellen. Foren bieten eine bequeme Möglichkeit, um sich etwas Klarheit zu verschaffen. Du kannst Fragen stellen oder Hände posten, die dir keine Ruhe lassen, und wenn du dich am nächsten Tag wieder einloggst erntest du den Lohn. Denk aber daran, dass die dramatischsten oder verwirrendsten Hände nicht unbedingt die besten Hände zum Posten sind. Versuche lieber dir Feedback zu häufigen Spielsituationen einzuholen, die du meistens auf die gleiche Weise löst. Wenn dir ein Fehler in den alltäglichsten Spielsituationen auffällt, kannst du ihn beheben und dir so langfristig ein Vermögen sparen.

Poker Chips

Live-Training

Bei interaktivem Training kannst du vielleicht am meisten lernen, um dein Spiel zu verbessern – und Spaß macht es sowieso! Jede Woche kannst du dir einen Trainings-Livestream von einem PokerStars School-Profi anschauen. Mein Stream am Mittwochabend ist die ganze Zeit für Fragen geöffnet. So haben die Zuschauer die einzigartige Gelegenheit, einen Pokerprofi zu den Themen zu löchern, die ihnen auf dem Herzen liegen, oder bei denen sie sich unsicher sind.

So etwas kostet normalerweise viel Geld im Rahmen einer privaten Coaching-Sitzung. Den Gedankengang eines erfahrenen Spielers in Echtzeit zu verfolgen, ist ebenfalls eine wertvolle Lektion. Nur so kann man Konzepte in der gleichen schnellen Umgebung nachvollziehen, die einen in der nächsten Pokersitzung erwartet. Und wenn du einen Stream verpasst hast, keine Sorge: Du findest alle Aufzeichnungen in unserem Live-Training-Archiv.

Ein Wort der Warnung

Handkritik, Live-Sweats und allgemeine Pokerchats mit anderen Pokerlaien können sinnvoll sein, um Ideen auszuprobieren. Man sollte aber nicht jeden Tipp oder Rat sofort für bare Münze nehmen – sonst riskiert man, auch schlechten Rat umzusetzen. Alle Pokerspieler sind fehlbar. Während eines vierstündigen Streams passiert es auch mir hin und wieder, dass ich Tipps gebe, die nicht ideal sind. Was Profi- und Gelegenheitsspieler unterscheidet, ist nicht Perfektion, sondern wie häufig der Rat danebenliegt.

Den Rat eines Pokerkumpels als heilig anzunehmen, ohne ihn skeptisch zu hinterfragen, ist das beste Rezept, um zu verlieren. Bevor du die Kritik oder Hinweise gleichgesinnter Spieler umsetzt, solltest du dich Folgendes fragen: “Passt diese Logik gut zu meinen Pokerüberzeugungen, die ich für mich bereits als solide ausgemacht habe?” Wenn die Antwort “Nein” lautet, dann ist der Rat vielleicht nicht zutreffend – oder das Problem liegt in deinem vorhandenen Verständnis des Spiels.

Der nächste Schritt ist dann, zu prüfen was hier der Fall ist und daran zu arbeiten. Es ist wirklich entscheidend, dass das eigene Verständniskonstrukt konsistent bleibt. Von einem Rat blind zum nächsten zu springen, führt nur dazu, dass man die eigene Entwicklung abwürgt. Vertraue also auf dein eigenes Pokerkonzept und hinterfrage alles, was auf den ersten Blick keinen Sinn zu ergeben scheint – selbst wenn es von einem Pokerprofi stammt. Auch wir liegen manchmal daneben.

Zusammenfassung

  • Eine Lerngruppe zu finden, kann eine gute Motivation sein, um weiter an seinen Pokerskills zu arbeiten.
  • Nutze Foren, um komplizierte Konzepte besser zu verstehen, und um die Qualität deiner Entscheidungen in häufigen Situationen zu prüfen. Das sind die Grundlagen deines Spiels.
  • Live-Training-Streams bei PokerStars School sind eine fantastische Ressource für Pokerlektionen in Echtzeit und um Antworten auf deine Fragen von echten Profis zu erhalten.
  • Nimm dich davor in acht jedem Rat blind zu vertrauen: Stelle sicher, dass die Konzepte in dein Gesamtverständnis von Poker passen, bevor du sie in dein Spiel integrierst.
Wenn du Fragen hast, kannst du diese in den Kommentaren posten oder aber auf unserem Discord-Kanal stellen.

Zurück zum Kurs

Bankroll Grind Kurs

Nächste Lektion

Cash Game Guide – Finde das richtige Spiel