PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Schwankungen in der Bankroll

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Schwankungen in der Bankroll

    Als Anfänger hat man ja mit allerlei Hürden zu kämpfen. Ich beiße mich tapfer durch, habe mir SnG Wizard besorgt und auch den Tracker beides in der Testversion. Ich habe noch die Bücher von Harrington über Turnier von früher und habe mir nun seine Cashgamebücher gekauft. Außerdem besuche ich fleißig das Training und sehe mir die alten Videos an. Und ich sehe meine alten Turniere durch. Und vorgestern habe ich mich auch riesig gefreut als ich einen reinen Gewinntag hatte. Nur leider war die Freude nur von kurzer Dauer. Mir passierte was mir immer passiert. Meine Bankroll ging auf etwa 20 Dollar hoch nur um dann wieder abzustürzen. Seit gestern Abend wieder nur Verluste und runter auf derzeit 15 Dollar. Meistens falle ich auch auf unter 10 Dollar. Das ist fürchterlich frustrierend. Kaum bin ich dann knapp unter 10 gewinne ich wieder bis 20 und das Spiel geht von vorne los. Bevor jetzt jemand sagt ich soll mehr einzahlen: das kann ich mir leider nicht leisten momentan, allerdings spiele ich auch nur auf 2cent Tischen und 1.50 Turnieren und da ich bisher meine Bankroll nicht komplett verspielt habe sondern es einfach nur nicht aufwärts geht, würde das an dieser Stelle wohl nichts nützen.

    Mich würde interessieren ob diese Art der Schwankung normal ist am Anfang, da ich leider auf keinen grünen Zweig komme, meine Bankroll stagniert aber höher geht sie nicht, liegt immer bei ca 10 bis 20 Dollar. Oder spiele ich einfach noch zu schlecht?

    Vielleicht könnt ihr ja eure Erfahrungberichte hier mit mir teilen, damit ich mal weiß wie es anderen so ergeht oder erging am Anfang.

  • #2
    Zitat von Juniper_P Beitrag anzeigen
    ... allerdings spiele ich auch nur auf 2cent Tischen und 1.50 Turnieren
    Und aus einem anderen Thread:
    Zitat von Juniper_P Beitrag anzeigen
    ...Ich spiele beides Fullring und 6 max ...
    LOL! Bist du noch auf der Suche nach einer Variante, die dir gefällt? Um einen Fortschritt zu erzielen, solltest du dich lieber auf EINE Variante beschränken.

    Zitat von Juniper_P Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren ob diese Art der Schwankung normal ist am Anfang, da ich leider auf keinen grünen Zweig komme, meine Bankroll stagniert aber höher geht sie nicht, liegt immer bei ca 10 bis 20 Dollar. Oder spiele ich einfach noch zu schlecht?
    Im anderen Thread hast du das Zauberwort ja bereits selbst gesagt: VARIANZ! Und die schlechte Nachricht: Varianz ist nicht nur am Anfang normal, sondern IMMER! Selbst Profis wie Dario bleiben da nicht verschont.

    Und sei mir nicht böse: 20 $ sind KEINE BR, sondern nur ein Budget! Bei deinen Limits leider nur 10 buyins; daß du das bisher noch nicht komplett verzockst hast, spricht für dich: Andere haben da schon mehrmals eingezahlt!

    Aber mit so einem kleinem Budget ist es halt auch nicht einfach: Man ist schnell money scared, und trifft nicht die optimalen Enstscheidungen: Mit einer BR fällt dieser Faktor weg, weil man downswings abpuffern kann. Aber Vorsicht: BR ist nicht automatisch Gewinngarantie!

    Mein Rat an dich: Wenn du weiterkommen willst, konzentriere dich erstmal auf eine Variante; wenn du Spaß haben willst (ist schließlich nicht verboten), dann mische weiter CG und SNG, FR und 6max.
    Zitat von Kittei
    Man darf der Varianz nicht so viele outs geben.
    Wenn man preflop all in geht,kriegt die Varianz zu gute pot odds.

    Comment


    • #3
      wenn nachzahlen bei dir schwer ist und du dann für eine längere zeit busto wärst, dann ist es am klügsten die varianz zu minimieren.

      mein tipp an dich:
      spiel NL2 FR. damit minimierst du deine varianz und kannst mit tightem abc-poker leicht gewinne einfahren.
      sobald deine BR leicht ansteigt, kannst du wieder paar SNGs einfügen.

      derzeit hast du halt nur 10-12 buyins für die 1.50$ sngs. die gefahr ist halt sehr hoch dabei pleite zu gehen, sobald der erste kleine downswing kommt.

      Comment


      • #4
        Ich hab zum BR-Aufbau mit den $o.25-SNGs angefangen, 45/90-Mann nonturbo.
        Für Regs sind die eigentlich völlig uninteressant, damit kommt man nicht gerade auf nen dollen Stundenlohn
        Dementsprechend sind halt haufenweise Anfänger drin, die hier ihre Starterbankroll verdonken.

        Die langsame Struktur nimmt die Varianz raus, man hat Zeit genug sich Reads aufzubauen und auf gute Spots zu warten.

        Comment


        • #5
          Danke für eure Tipps, ich habe jetzt heute tatsächlich mal wieder Ringgame gespielt obwohl ich darin eher schlechter bin als in den SnGs aber ich habe tatsächlich 2Dollar plus gemacht, was mich riesig freut, auch wenn es natürlich noch nicht viel ist, aber ist zumindest ein Anfang. Und es saßen viele Anytwo Spieler an beiden Tischen, das hat sich dann auch ausgezahlt.

          Die SnGs die du ansprichst werd ich wohl auch mal ausprobieren, das klingt doch ganz gut für den Anfang. Ist zumindest eine kostengünstige Alternative um Turniere zu spielen.

          Comment


          • #6
            Jo mit 10$ wird das nix bei den 1,50ern. Mein Vater spielt die auch fast jeden Tag so aus Spaß. Je nach Varianz muss ich ihm täglich 10$ schicken, oder nur wöchentlich und einmal hat er sich auf 65$ hochgeluckt und die haben ihm dann für 3 Wochen da gereicht

            Ich habe hier mal so vor 4 Jahren angefangen mit den 25 Cent Turnieren und 10$ Bankroll. Dauert zwar etwas dann, aber so kann man sich recht sicher hocharbeiten.Dann so ab 50$ kann man auf die 1$ Dinger gehen, zwischendurch die 50 Cent teile.

            Gruss, Pat

            Comment


            • #7
              Hab die $o.25-er nochmal angetestet und die sind immernoch recht soft und es hat fast keine Regs.
              Klar fliegt man öfter mal raus, weil irgendwer ned folden kann und man preflop halt i.d.R. ned mehr als 80% hat, aber von sowas lebt man ja letztendlich.

              edit:
              Grad mal ne schnelle Zwischenbilanz gemacht...

              43 SNGs gespielt (45/90-Mann gemischt, pro Session immer so 6-8 Tische relativ zeitnah gestartet; dazu immer nen MTT oder Training oder TV wo jeweils mein Fokus lag)
              Buyin: $10,75
              Cashes: $25,98
              Profit: $15,23
              ROI: 250%
              Last edited by Alanthera; 09-05-2013, 01:16.

              Comment


              • #8
                Zitat von PatrickStoia Beitrag anzeigen
                Mein Vater spielt die auch fast jeden Tag so aus Spaß. Je nach Varianz muss ich ihm täglich 10$ schicken, oder nur wöchentlich .... "

                Gruss, Pat
                Vielen Dank für diesen Satz ..... hat mich heute abend zum ersten mal zum lachen gebracht

                Comment


                • #9
                  Ich würde dir empfehlen, bei 10€ nur noch die 25Cent Turniere zu spielen, ab 15-20 Euro ab und zu einen Shot auf 1$ 45er. Die 50Cent 90er bzw. 45er gehen dann auch schon, ist halt die Frage, ob dir das Turbo-Spiel liegt.
                  Und die 1,50$ vorerst auszulassen. Die würd ich erst ab 30 Euro BR mit reinnehmen.

                  Die 2 Cent, naja, ich persönlich finde, da kann man kaum eine gute Spielweise entwickeln, es sind einfach zu viele Volldonks drinne, weil das Buyin so billig ist. Man kann kaum mal irgendeinen Move machen, weil entweder Alles aber auch wirklich Alles von irgendwem gecallt wird, und oft bist du in einem 3-4-Way Pot All In. Hast du mal glücklich bei sowas einen Stack gewonnen, bist du den oft schnell wieder los, wenn du nicht jede Hand wegfolden willst gegen den nächsten Donk Pusher.
                  Dazu die hohe Varianz. Mich regt das eher auf bzw. bringt meine Spielweise durcheinander.

                  Comment


                  • #10
                    Danke für die Tipps welches Spiel man wann machen kann, ich habe jetzt ganz viele von diesen 45ern gespielt mit 25 Cent. Leider bisher ohne Erfolg.

                    Das Problem ist halt, dass du immer bei diesen niedrigen Limits das Gefühl hast alles geht, was ich schon gesehen habe, vorhin waren 7 Mann All in, das ist einfach unglaublich. Und Folden ist einfach nicht, ich weiss nich wozu ich überhaupt noch Preflop meine Premiums raise, wenn ich dann von Qxo gecallt werde, und es war keine gute Dame. Anständig spielen kann man wohl erst auf den höheren Limits, und damit ich die erreiche muss noch ein Wunder geschehen. Naja ich kämpfe weiter und versuche ein vernünftiges Spiel zu erlernen.

                    Comment


                    • #11
                      Is ne etwas unangebrachte Sichtweise. Du willst doch im Grunde gewinnen, und nicht 'anständige spielende Gegner' haben, gegenüber denen du gar keinen Vorteil hast. Natürlich is das furchtbar nervig, wenn man vorne liegt und verliert - vor allem, wenn der Gegner halt völlig braindead Mist baut. Aber von genau diesen Spielertypen kommt der Profit. Ich krieg auch das Kot... , wenn ich nach dem ersten Orbit nur noch 2/3 meines Stacks habe und schon 3mal mit der besseren Hand allin war (s.u.).. Aber ich weiß halt, dass sich das langfristig auszahlt, und das muss man sich einfach vor Augen halten
                      Klicken, um Text anzuzeigen
                      PokerStars No-Limit Hold'em, 0.25 Tournament, 10/20 Blinds (9 handed) Hero's M: 50.00 Preflop: Hero is BB with , 5 folds, CO calls t20, Button bets t40, SB calls t30, Hero raises to t1,500 (All-In), 1 fold, Button calls t1,300 (All-In), 1 fold Results below: Button had , (full house, Aces over Kings). Hero had , (full house, Aces over Jacks). Outcome: Button won t2,740 Hero's M: 5.33 Preflop: Hero is SB with , 4 folds, MP3 calls t20, CO bets t40, 1 fold, Hero raises to t160 (All-In), 1 fold, MP3 calls t140, CO calls t120 Results below: Hero had , (two pair, Aces and threes). MP3 had , (two pair, eights and threes). Outcome: Hero won t500, MP3 won t40 PokerStars No-Limit Hold'em, 0.25 Tournament, 10/20 Blinds (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com saw flop | saw showdown SB (t1,720) BB (t1,460) UTG (t1,980) UTG+1 (t2,460) MP1 (t1,470) Hero (MP2) (t500) CO (t2,500) Button (t1,450) Hero's M: 16.67 Preflop: Hero is MP2 with , UTG calls t20, 2 folds, Hero calls t20, CO calls t20, 1 fold, SB calls t10, BB bets t40, UTG calls t20, Hero calls t20, CO calls t20, SB calls t20 Flop: (t200) , , (5 players) SB checks, BB checks, UTG checks, Hero checks, CO bets t80, 3 folds, Hero calls t80 Turn: (t360) (2 players) Hero checks, CO bets t980, Hero calls t380 (All-In) River: (t1,120) (2 players, 1 all-in) Total pot: t1,120 Results below: Hero had , (two pair, Kings and twos). CO had , (one pair, twos). Outcome: Hero won t1,120

                      Comment

                      Working...
                      X

                      X Informationen zu Cookies

                      Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.