PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Deutscher Spieler wird bei final table deal übers Ohr gehauen

Collapse
This topic is closed.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Deutscher Spieler wird bei final table deal übers Ohr gehauen

    Hab eben den final table vom sunday hundred grand auf Poker Stars angeschaut. Fuenf Spieler sind uebrig, Blinds 200000 - 400000. Chipleader hat ca 25 Mio. Chips, der Deutsche "magicmeess" hat 11 Mio. Chips, die danach 6 Mio., 5 Mio. und 4 Mio. Dann wird ein Deal ins Gespraech gebracht. magicmeess ist scheinbar noch Anfaenger und sagt er weiss nicht was ein chop oder ein deal ist. Seine Englisch-Kenntnisse sind auch sehr bescheiden. Einer mit wenig Chips bringt dann folgenden Vorsachlag:
    Jeder Spieler bekommt 7300 $ und der Gewinner nochmal 5000 $ zusätzlich. Der Spieler mit den 4 Mio. Chips erhaelt also genauso viel wie magicmeess mit 11 Mio. Chips!
    Die drei Typen mit den wenigen Chips haben ziemlich gedraengt und magicmeess wusste eigentlich gar nicht was los ist. Hats dann eben den anderen nachgemacht und i agree in die chatbox getippt. Meiner Meinung nach muss der Mitarbeiter vom Pokerstars-Support in solchen Fällen einschreiten und selbst einen angemessenen Deal nach Chip-Count vorschlagen, wie es z.B. bei der Sunday Million ganz normal ist. Naja, magicmeess wird sich jetzt wohl über seinen Zahltag freuen und gar nicht wissen was da mit ihm abgezogen wurde.

  • #2
    Chipleader hat ca 25 Mio. Chips, der Deutsche "magicmeess" hat 11 Mio. Chips
    [...]
    Jeder Spieler bekommt 7300 $ und der Gewinner nochmal 5000 $ zusätzlich. Der Spieler mit den 4 Mio. Chips erhaelt also genauso viel wie magicmeess mit 11 Mio. Chips!

    Dann sind ja zwei übers Ohr gehauen worden, der Chipleader und der Deutsche, oder?
    Auf jeden Fall unschöne Geschichte, aber natürlich auch alles korrekt.

    Comment


    • #3
      ich habe da aber kein Mitleid mit den Beiden. Wenn man schon um RealMoney spielt, sollte man auch Mündig genug sein um nicht bei einem Deal übers Ohr gehauen zu werden.

      Comment


      • #4
        Deshalb bleib ich bei meiner Devise: Keine Deals machen, Pokern bis zum bitteren Ende.

        Comment


        • #5
          Naja, finde trotzdem, dass man nach sovielen Stunden Spielzeit auch dann einen fairen deal vereinbaren kann und dabei keinen über Ohr hauen muss. Ok, er hätte merken müssen, dass er da abgezockt wird, nur, wenn er von deals machen als Anfänger noch keine Ahnung hat, sollte man ihn deshalb trotzdem nicht um sein Geld bringen. Aber naja, kann er nun schlecht noch im nachhinein ändern,oder?

          Comment


          • #6
            finde er ist selbst schuld wenn er auf den deal einsteigt. wenn er ein wenig überlegt hätte wäre er sicher selbst darauf gekommen.
            müssen nicht alle mit dem deal einverstanden sein?

            Comment


            • #7
              So ist das Leben, hart und ungerecht.
              Selbst schuld, man sollte halt keine Verträge unterschreiben, wenn ich das "Kleingedruckte" nicht gelesen habe.
              Und wenn ich keine Ahnung habe, dann lass ich es halt sein ...

              Comment


              • #8
                also dass ein Mitarbeiter von PS von sich aus einschreitet und gewissermassen Partei ergreift ist denek ich nich t gewünscht und auch nicht üblich.
                habe ich auch bei der Million noch nicht erlebt.
                ja, der Admin unterstützt beim aushandeln in dem er bspw. die Chipcountwerte ermittelt, aber er mischt sich nicht in den Deal ein ...

                Was anderes wäre es vielleicht gewesen, wenn der Spieler von sich aus um Hilfe und Unterstützung gebeten hätte, was ofensichtlich nicht der Fall war, oder?

                Kann man nur hoffen, dass der arme sich nicht hier ins Forum verirrt, denn im Moment ist er sicher noch ziemlich happy ...

                Comment


                • #9
                  Kann auch gut sein, dass er schon weis, dass der deal schlecht war, schließlich wird er ja bestimmt einigen von seinem großen Gewinn erzählt haben und die haben ihn vielleicht darauf hingewiesen, dass da weit mehr drin war für ihn.

                  Comment


                  • #10
                    Also ich kann das ganze hier gar nicht so wirklih nachvollziehen. Zumindestens für den deutschen magicmeess war der Deal ok. Nach Chipcount hätten ihm 7.300 zugestanden. Was der Chipleader sich gedacht hat ist mir allerdings ein Rätsel.

                    Comment


                    • #11
                      Denke auch das ein Deal den Spielen überlassen sein sollte und nicht den Admins. Er wird ja bestimmt kein völliger Anfänger gewesen sein wenn er so weit kommt. Da muss er schon selbst entscheiden können was ein guter Deal für ihn ist.

                      Comment


                      • #12
                        "Übers Ohr gehauen" ist eine etwas starke Formulierung hier!

                        Natürlich hatten die ersten zwei zu dem Zeitpunkt bei 200.000/400.000 Blinds einen guten Stand (vor allem der Chipleader). Aber bei 10 min. Blinds kann sich auch das bald ändern.

                        Dieser Deal hat jedem soviel garantiert, daß er mindestens Zweiter hätte werden müssen um mehr zu bekommen (Platz 3 für $6.483 und Platz 2 für $9.262). Daher wird magicmeess nicht so unglücklich sein da er schlußendlich 3. geworden ist. Denn immerhin hatte jeder auch das Risiko mit $5.000 weniger nach hause zu gehen ("Nur" $2778 für Platz 5). Wenn man davon ausgeht dass das für viele $11-Turnierspieler wahrscheinlich ein Haufen Geld ist sind das schon signifikante Unterschiede.

                        Shadow

                        Comment


                        • #13
                          Zitat von robinse Beitrag anzeigen
                          Also ich kann das ganze hier gar nicht so wirklih nachvollziehen. Zumindestens für den deutschen magicmeess war der Deal ok. Nach Chipcount hätten ihm 7.300 zugestanden. Was der Chipleader sich gedacht hat ist mir allerdings ein Rätsel.
                          so empfinde ich es aber auch -wenn er ein "Anfänger" war
                          wars ev. soagr besser so!!

                          Comment


                          • #14
                            Für den Deutschen ist der Deal ok, aber der CL hat ja noch die anderen 5k abgeäumt ;-)
                            Warum in der Hand, welche im Pokerstarsblog zu finden ist, derjenige mit den 9er Tripps nicht AI geht ist mir ein Rätsel, naja...

                            Comment


                            • #15
                              Ich hätte es als Chipleader nicht gemacht! Der Deutsche kann zufrieden sein.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.