PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Mit welchem Kapital Berufsspieler???

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Mit welchem Kapital Berufsspieler???

    Hi
    also angenommen ihr würdet ein großes Turnier gewinnen.
    Dann kommt ne Testphase wo ihr Kontinuität zeigt und in Cash Games durchschnittliche Gewinne einfahrt.

    AB welchem Kapital würdet ihr sagen ab heute bin ich Berufsspiele und lebe vom Poker???

  • #2
    Wenn ich meine Mietkosten, die Strom- und Wasserrechnungen, Güter des täglichen Bedarfs, alle Ansprüche von Versicherungen u.ä. ausschliesslich und regelmäßig von den durch Poker erzielten Gewinnen bezahlen könnte und anschliessend noch ein paar Euros über hätte.

    Comment


    • #3
      kann nur zustimmen

      Comment


      • #4
        Ganz ehrlich gesagt könnte der Gewinn noch so hoch sein, Poker würde ein Hobby bleiben. Ich kann mir Poker als Beruf nur schwer vorstellen.

        Comment


        • #5
          Zitat von L.A.RAVEN Beitrag anzeigen
          Hi
          also angenommen ihr würdet ein großes Turnier gewinnen.
          Dann kommt ne Testphase wo ihr Kontinuität zeigt und in Cash Games durchschnittliche Gewinne einfahrt.

          AB welchem Kapital würdet ihr sagen ab heute bin ich Berufsspiele und lebe vom Poker???
          würde mir dazu mal das interview von michael keiner angucken.

          sehr informativ.

          Comment


          • #6
            Ein Beruf schon, nur wie lange man dann sowas einen "Beruf" nennen kann hängt wie gesagt auch davon ab wie lange man damit alles zahlen kann! Was ist wenn man BROKE geht?

            Hartz IV

            Comment


            • #7
              Sobald alle monatlichen Fixkosten vom Poker bezahlt werden können plus das Gehalt mal 4.

              Das würde mir reichen um mich "Berufspokerspieler" zu schimpfen.

              Comment


              • #8
                selbst wenn ein schönes Turnier gewinnst und damit 100000$ bekommst, reicht das sicher nicht aus, um dich Profi zu nennen.

                Du musst so gut spielen, daß auch mal ein paar Wochen und Monate downswing dich nicht zum Penner werden lassen, denn auf den Limits, auf denen die Profis spielen, kanns schon mal sein, dass einige Zeit nichts geht.
                Es gibt natürlich Ausnahmen, aber sowas kommt nicht täglich vor

                Comment


                • #9
                  Das Risiko rein nur vom Pokerspielen leben zu wollen wäre mir zu groß.

                  Comment


                  • #10
                    Ein Beruf schon, nur wie lange man dann sowas einen "Beruf" nennen kann hängt wie gesagt auch davon ab wie lange man damit alles zahlen kann! Was ist wenn man BROKE geht?

                    Hartz IV
                    Du kannst auch "gezwungen" werden Berufsspieler zu werden. Drehen wir Dein Beispiel einfach um.

                    Jemand bekommt Hartz IV und spielt rein aus Zeitvertreib. Durch glückliche Umstände gewinnt er nun bei einen Turnier 100.000 $.
                    Dann bekommt er vom Staat keinen Cent mehr, weil er über den Freibeträgen liegt. Er muss also von dem gewonnen Geld leben. Das er dann auch wohl weiterspielt, also seine Einkünfte über Poker erzielt, kann man nachvollziehen.

                    Comment


                    • #11
                      arbeite dran und melde dich mal in ein paar monaten wie es aussieht.


                      mein tip:

                      direkt kündigen damit man mehr druck hat besser zu werden.

                      *ironie*aus*


                      Comment


                      • #12
                        Fixkosten wie Miete etc. für ein Jahr bezahlen können,2 Bruttojahresgehälter als eiserne Reserve und eine anständige BR die deutlich mehr als 25 Buy-In beträgt,damit wären die finanziellen Vorraussetzungen erfüllt.
                        Dann kommen die sozialen und psychologischen Komponenten hinzu.Das Umfeld muss passen,hier meine ich so Aspekte wie Rückhalt der Familie etc.
                        Sei dir auch darüber im klaren das du täglich stundenlang pokern musst um Geld zu verdienen.Das ist schon mal ein riesiger Unterschied zum pokern wollen weil es Spass macht.Man muss auch mit Wochen oder Monatelangen Downswings klarkommen,hier dürften die meisten scheitern weil es nervlich extrem belastend sein kann wenn kein Geld reinkommt.

                        Comment


                        • #13
                          das kommt wohl ganz auf den lebensstandart an

                          Comment


                          • #14
                            sobald ich weiß das ich gut bin und immer mit plus spiele auf lange zeit!so das ich immer geld zur verfügung habe durch poker dann wär ich berufsspieler

                            Comment


                            • #15
                              Was sagte Michael Keiner? 300000€ im rücken oder so... das ist schon was

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.