PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Winning-Player?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Winning-Player?

    Wie kann man feststellen, ob man ein Winning-Player auf seinem Limit ist?

    Evtl. 1BB/100 Hands oder 3BB/100?
    Und ab wann kann man überhaupt erst die effektive Gewinnrate sehn? - ab 1k hands, 10k oder doch 100k?

  • #2
    Also wirklich aussagekräftig ist die Winrate erst so ab 100k Händen etwa .

    Und winningplayer ist erstmal jeder der auf diesen Zeitraum eine positive Winrate hat ...

    Comment


    • #3
      Du bist winning player wenn die Winrate größer als 0 BB/100 Hände ist. Im NL kann die Winrate zumindest in den Mikros zweistellig sein, im FL ist alles über 4BB/100 schon sehr ordentlich. Je höhere Limits die spielst umso schmaler wird natürlich die Winrate. 1k Hände Samplesize ist imo zu wenig um aussagekräfig zu sein, 10k Hände hast du schon ne Tendenz und bei 100k Hände sind die Einflüsse der Varianz kaum noch vorhanden.

      Comment


      • #4
        Zitat von vadim19
        dann werde ich mal jetzt 100k hände spielen danke
        was denkt ihr wie lange man da spielt??
        gute Frage, kommt halt ganz drauf an, wieviele tables du gleichzeitig spielst, FR oder SH und wieviele Stunden am Tag du zockst, Denke dürfte bei dir eine recht Lange Zeit in Anspruch nehmen...

        Comment


        • #5
          Mir persönlich wär´s lieber sich einmal über ein 30 Dollar Satellite fürs Main Event zu qualifizieren und dann Weltmeister zu werden (siehe Moneymaker). Dann wärs mir egal ob Winning Player oder nicht *lol*. Ich würd sagen als Winning Player kann man sich bezeichnen wenn man über ein paar Jährchen regelmässig gute Gewinne erzielt!!!

          Pro Tag 50 Dollar im Plus und ich würd mich als Winning Player bezeichnen!

          Comment


          • #6
            Zitat von misterdub84 Beitrag anzeigen
            . Ich würd sagen als Winning Player kann man sich bezeichnen wenn man über ein paar Jährchen regelmässig gute Gewinne erzielt!!!
            Nicht direkt ...
            Wenn ich z.B. auf 10/20 übers jahr gesehen 8000$ verliere
            und auf 5/10 15 000 gewinne bin ich zwar im + aber auf 10/20 trotzdem loosingplayer ...

            Zitat von misterdub84 Beitrag anzeigen
            Pro Tag 50 Dollar im Plus und ich würd mich als Winning Player bezeichnen!
            Auch das stimmt so nicht .
            Ein solider winningplayer auf den micro Limits wird z.B. deutlich weniger gewinn machen ...

            Comment


            • #7
              Für einen Hobby-Spieler gilt das auf jeden Fall. Und fast alle hier bei Intelli sind das ja wohl.
              Für einen Profi muss die Winrate allerdings schon so sein, dass er davon auch leben kann. Und dieser Betrag sollte wohl deutlich höher liegen als das Arbeitslosengeld-II.

              Comment


              • #8
                und... bist du winning-player?!

                Comment


                • #9
                  Ich bin Hobby-Spieler. Das sagt wohl alles.
                  Aber solange es immer mal wieder Boni oder Rakeback gibt, komme ich über die Runden, so dass die Bankroll langsam aber stetig wächst, leider aber nur auf kleinen Limits. Aber ich bin zufrieden, so dass das Pokern Spaß macht und es kein Geld kostet.

                  Comment


                  • #10
                    Eigentlich war der Hintergedanke meiner Frage eher so gerichtet, dass ich nicht wirklich weis, wann ich jetzt mein limit geschlagen hab und wann ich wechseln kann. Kann man ab 10k und ner soliden winrate aufsteigen oder sollte man erst ab 20k oder gar 100k den Sprung wagen?

                    Comment


                    • #11
                      Auf den micros 7 Smallstakes kannst du wechseln sobald du die nötige Bankroll hast . Der Skillunterschied zwischen den einzelnen limits ist eh nur sehr gering .

                      Comment


                      • #12
                        Zitat von Kamu1337 Beitrag anzeigen
                        Eigentlich war der Hintergedanke meiner Frage eher so gerichtet, dass ich nicht wirklich weis, wann ich jetzt mein limit geschlagen hab und wann ich wechseln kann. Kann man ab 10k und ner soliden winrate aufsteigen oder sollte man erst ab 20k oder gar 100k den Sprung wagen?
                        steig auf wenn du das limit schlägst. wenn du nicht so recht weisst ob du das schon tust, dann wohl eher nicht.

                        es spricht auch nichts dagegen mal "shots" auf das nächst höhere limit zu wagen

                        Comment


                        • #13
                          Wie immer viele Beiträge ohne die Frage beantwortet zu haben:
                          Wann hat man sein Limit geschlagen? Der OP wills für das Cashgame wissen, mich würde es auch noch für SnGs interessieren.
                          Bankrollmanagement gut und schön, hat aber mit der Frage an sich nichts zu tun. Wenn ich mir 1000$ rauflade und Microlimits spiele kann ich auch laut BRM aufsteigen, ohne das Limit schlagen zu müssen.

                          Comment


                          • #14
                            Das kann man pauschal net sagen, wann das Limit geschlagen ist. Man sollte sich einfach nach dem BRM richten. Wenn man sich so viel Geld erspielt hat (und dazu muss man ja Plus machen), um das nächsthöhere Limit in Angriff nehmen zu können, dann sollte man sein Limit geschlagen haben. Wenn du 1000$ einzahlst, und dir davon so viel Geld erspielst das du auch abzüglich der 1000$ das Buyin fürs nächste Limit hast, dann hast du das Limit imo geschlagen.

                            Comment


                            • #15
                              Auch 'ne Möglichkeit des Bankrollmanagements. In den Intelli-Artikeln steht etwas anderes drin.

                              Als Winningplayer wird jeder Spieler bezeichnet, der >0BB/100 macht.

                              Die Frage ist nur, was es einem bringt, wenn man auf den Micros 1BB/100 macht. Dann bist du offiziell Winning-Player, aber inoffiziell verschwendest du deine Zeit. Vielleicht mal den 3. Teil von Crazy Sheep lesen. Der schriebt da auch ein bisschen was drüber.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.