PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Ist es sinnvoll alles einmal auszuprobieren?

Collapse
This topic is closed.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Ist es sinnvoll alles einmal auszuprobieren?

    Hi Leute,

    Ist es sinvoll alles ma auszuprobieren (Sng's MTT's Cash ...)
    wen ja wie lange wann sollte man wissen was man am besten kann und oder kann man als anfänger auch meherere sachen gleichzeitig spielen oder sollte mann nur cashen oder nur tuniere spielen?

    Noch ne Frage wie kann man ausdauer und disziplin trainieren?



    Mfg ColaFlasche

  • #2
    Sehr viele Fragen auf einmal. Versuch schonmal paar zu beantworten.

    Also ich kann dir nur raten, schau die Videos an. Dort kannst du sehen, was dich am meisten interessiert. Was du am besten spielen kannst, muss du versuchen selber rauszufinden. Bei mir sind es Sng und Turniere. Viel besser als Cashgames. Mit denen kann ich nichts anfangen. Auch spiel ich meist 2 Turniere gleichzeitig.

    Ausdauer und Geduld sind die Tugenden des Pokers. Kannst du zB trainieren, indem du an einem Turnier mitmachst, und dir sagst du spielst nur die und die Karten und schränkst deine Spielweise schon vorher ein. Somit kannst du trainieren ob du das auch wirklich einhälst oder doch versucht mehr Karten zu spielen.

    Ansonsten viel erfolg noch.

    grüße

    Comment


    • #3
      wenn du dir nicht sicher bist, was dir liegt, ist es sicher sinnvoll, alles zu probieren, aber ich täte das eins nach dem anderen, nicht ein tisch cash und daneben noch ein sng

      Comment


      • #4
        Was du spielst ist egal so lange du es richtig spielst.
        Schau doch mal ins Ausbildungscenter.
        Probiers doch mal mit Joga wenns mit der Ausdauer nicht so klappt

        Comment


        • #5
          OMAHA hab ich zB erst nach 1 Jahr poker spielen entdeckt und ich merke es liegt mir wirklich. Hät ich auch vorher noch gedacht.

          Comment


          • #6
            Hallo,
            Ich würde dir empfehlen mit Hold'em anzufangen. Weil Omaha, Stud usw. ist ein Spiel für fortgeschrittene. Da brauch man viel viel Wissen um zu Gewinnen.
            Bei Hold'em hast du die meisten Möglichkeiten und findest zu jeder Uhrzeit an jeden Tisch-Limits ein paar Spieler.

            FL oder NL ist auch eine gute Frage.
            Solltest du schon mit ein höheren Limits anfange (0,5/0,10 $ oder 0,25/0,50 $ kannst du gut Fixed spielen.
            Solltest du aber Micro anfangen (0,1/0,2 $) empfehle ich dir No Limit. Weil dort schon erfahrene Spieler spielen . Damit meine ich das nicht mehr soviel Donks drinsind wenn du den passenden microtable aussuchst! Und du hast auch bet freiheit. Denkst du dein Gegner hat einen Draw kannst du auch etwas höher betten als bei Limit wo meistens noch 3 weitere Spieler callen.

            Bevor du anfängst, lies dir durch was die am besten gefällt SnG,MTT (wenn du spass hast mehrere Stunden ausdauernd dein Chipcount zu beschützen) oder Cashgame..

            Als Strategy empfehle ich dir die SSS (Short Stack Strategie) und wenn du erfahrener wirst und mehr gewinnst kannst du mal versuchen die BSS (Big Stack Strategie) Strategie zu spielen.

            Vergesse nicht die ein oder andere fragwürdige Hand in einem gut besuchten poker Forum zu posten! Intellipoker o. Pokerstrategy.

            Und lese dir den Artikel "Bankroll Management" ganz sorgfältig durch! Sonst kannst du nach ner Woche dichtmachen!

            Viel Glück dir!

            p.s. achja: GEDULD, AUSDAUER und DISZIPLIN sind ganz wichtig!

            HPIer
            Last edited by fadmin; 03-05-2008, 16:12.

            Comment


            • #7
              Zitat von Ger-Sergej89 Beitrag anzeigen
              OMAHA hab ich zB erst nach 1 Jahr poker spielen entdeckt und ich merke es liegt mir wirklich. Hät ich auch vorher noch gedacht.
              Soll Leute geben die können Omaha, mir persönlich gefällts nicht und finde es doof. Ich kanns zwar jetzt spiele aber ohne Die absolute Nuts holst da keinen Pott. Total creazy ist Pot Limit Hi/Low. Also Anfänger sollten besser erst mal die Finger davon lassen oder verdammt gut die Artikel im Ausbildungscenter studieren wobei man hier noch warten muss die sind noch nicht alle fertig. Das Spiel erfordert höchste Aufmerksamkeit, eine große Bankroll, scheise viel Disziplin und ein krasses Vorstellungsvermögen.

              Comment


              • #8
                Auf jeden Fall mal alles probieren, mir lag Omaha Hi/Lo zb ziemlich von anfang an, habe ein paar Hände am freien Tisch gespielt und danach sofort ein SnG gewonnen
                Für anfänger, wie mich, empfiehlt sich auch PL 5 Card Draw.
                bei PS unter der Rubrik "weitere" zu finden.
                Zu texas hold´em : Ganz klar ein Pflichtprogramm für jeden Pokerspieler. Aber leider auf den ebenen auf denen ich bisher gespielt habe überall noch Donks, diese Variante hat halt in den letzten Jahren starke Medienpräsenz gehabt und dadurch viele Anfänger erst zum Pokerspiel gebracht. Da ist es nur logisch das sich dort die meißten anfänger versuchen.

                Comment


                • #9
                  ich spiele beides, je nach lust und laune. wobei trotzdem zugebenmuss, dass ich mehr beim cashgame verdiene.

                  Comment


                  • #10
                    Kann es sein, dass er gar nicht wissen wollte, was es noch für andere Pokerspielarten gibt?
                    Oder hat einer in der Frage was von Omaha oder Stud gelesen?
                    Vielleicht zwischen den Zeilen?

                    Antwort:

                    probier am besten alles einmal aus, nachdem du dich hier im Ausbildungscenter ausreichend darauf vorbereitet hast.

                    Ist alles Geschmackssache und vor allem musst du dir selbst darüber im klaren sein, was dein Pokerspiel eigentlich bezwecken soll.

                    Willst du ein zweites Einkommen erwirtschaften? ..cash game..keine Frage

                    Willst du Spass am Spiel haben und dich weiter entwickeln? ..
                    SnG und MTT

                    bei SnG hast du alle Fazetten des Spiels: full ring und SH.. schliesslich HU
                    ist meiner Meinung nach das beste, um Pokern aus allen Perspektiven einmal kennen zu lernen.

                    ab und an dann ein MTT. Dort kann man das gelernte von den SnGs prima einsetzen.

                    aber wie gesagt: ist meine pers. Meinung.
                    jeder sollte selbst herausfinden , was einem am besten liegt.

                    fazit: probieren, probieren, probieren und schliesslich selbst drauf kommen
                    aber nicht alles auf einmal, sondern konzentriere dich voll auf eine sache, bis du die technischen feinheiten einer jeden "Disziplin" beherschst

                    Comment


                    • #11
                      es ist natürlich sinnvoll! aber wenn man mit der zeit immer disziplinierter spielt, dann ist es fast egal, dann ist man bei alle den gut!°

                      Comment


                      • #12
                        Ich würde genau die Artikel im Ausbildungscenter zu den drei Themen Fixed-Limit-Hold'em, No-Limit-Hold'em-SSS und Sit-and-Go durcharbeiten. Schon dabei müsstest du erkennen können, wozu du am meisten Lust hast. Das solltest du dann zuerst ausführlich spielen. Wenn es dir liegt, bleibst du dabei, sonst probierst du dann einfach mal das Nächste. Am Einfachsten ist vermutlich die SSS.

                        Comment


                        • #13
                          Wichtig ist auf alle Fälle das Spiel zu finden, was einem Spaß macht. Ich hab beim Playmoney ein wenig rumprobiert, und wenn einem was gefällt kann man sich ja dann auf die Mikro Limits beim Real Money wagen. Regelkenntnis vorausgesetzt, natürlich.
                          Wichtig ist halt, gerade am Anfang, so wenig Geld wie möglich einzusetzen, bis man in einem Spiel sattelfest ist, oder eben Limits zu spielen die einem finanziell nicht weh tun können.
                          Hier empfiehlt sich auch der Bankroll-Berater hier auf Intellipoker.

                          Comment


                          • #14
                            Zitat von RagingXRay Beitrag anzeigen
                            Wichtig ist auf alle Fälle das Spiel zu finden, was einem Spaß macht. Ich hab beim Playmoney ein wenig rumprobiert, und wenn einem was gefällt kann man sich ja dann auf die Mikro Limits beim Real Money wagen. Regelkenntnis vorausgesetzt, natürlich.
                            Wichtig ist halt, gerade am Anfang, so wenig Geld wie möglich einzusetzen, bis man in einem Spiel sattelfest ist, oder eben Limits zu spielen die einem finanziell nicht weh tun können.
                            Hier empfiehlt sich auch der Bankroll-Berater hier auf Intellipoker.
                            Da gibt es leider nur den Haken, dass dieser Berater noch gar nicht existiert deswegen artikel zum bankrollmanagement lesen.

                            Comment


                            • #15
                              Also ich sag , für nen unerfahrenen Player sollte man vieleicht mit MIKRO cash games an die Situation gewöhnt werden, um real Cash zu spielen! Mach mal die Pokerausbildung hier bei Intelli! Lernste viele Sachen für short stacks! Und was dir am meisten liegt, ob Turnier SnG´s oder cash game! Das findest du für dich raus! MfG

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.