PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Sit&Go Turbo Turniere / Ursachenforschung

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Sit&Go Turbo Turniere / Ursachenforschung

    So nun möchte ich endlich mal meinen ersten Beitrag hier los werden, und das ist auch gleich ein Hilferuf an die erfahrenen Tournierspieler...

    Ich spiele seit ca. 2 Jahren vorrangig Online-Poker und meistens Sit & Go Turniere, da mir diese Form mehr Spaß bereitet als Ring Games, und diese nicht mehrere Stunden dauern wie die Freeroll Turniere. In den letzten Monaten habe ich mich auf die S&G Turbo-MTT (45 Spieler) bei 1$ bzw. 3$ spezialisiert. Ursprünglich hatte ich mal 50$ jetzt bewege ich mich immer so zwischen 60$ und 90$. Komme also nicht richtig von der Stelle. Das Geld an sich ist mir dabei gar nicht so wichtig, nur fehlt mir der kont. Fortschritt in meinem Spiel.
    Das Problem: Ich habe zwar kaum mal Ausreißer nach unten, bin zu 80 % unter den besten 15, aber laufe zu oft auf den Plätzen 6-9 ein. Gestern und heute die Bilanz: 9 Spiele: 1x6., 7., 3x8., 1x9., 1x11, 1x21.
    Ich habe mal alle All-In-Situationen bzw. Hände die zum Showdown führten notiert. Ich hatte durchschnittlich pro Turnier ca.1mal die schlechtere Hand als mein(e)Gegner im Moment als die Chips in den Pot wanderten! Spiele ca. 20-30% meiner Hände, in der 1. Phase bis ca. 25 Spieler an den Tischen sind ca. 15 % meiner Hände.
    Habe auch schon meine Strategie in der Endphase variert, mal abwartend gespielt, mal gepushed, ohne klaren Erfolg.

    Also, hat jemand einen Tipp für mich? Selbst ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder muss ich mit meiner bescheidenen Bankroll-Entwicklung schon zufrieden sein? Sind die Turboturniere eher was für absolut aggressive Spieler (was ich aber nicht glaube)?
    Wer hat Erfolgsrezepte bzw. mein Problem erkannt? Oder sollte ich mir eingestehen, nur ein absolut durchschnittlicher Pokerspieler zu sein?! Unmöglich eigentlich... ;-)

  • #2
    Turbo SNGs sind weit mehr vom Glück abhängig als reguläre SNGs, deshalb würde ich Dir vorschlagen es mit regulären zu versuchen.

    Dauert halt ein bissel länger, aber man muss nicht mit jedem As High Allin gehen.

    Comment


    • #3
      oder probier die kleinen turbos aus z.B. 3,25$-Turbo mit 6 Spielern

      Comment


      • #4
        Zitat von Webmarf Beitrag anzeigen
        oder probier die kleinen turbos aus z.B. 3,25$-Turbo mit 6 Spielern
        ?????

        Da ist es aber noch Glücksabhängiger und nicht jeder versteht das Handranking im Shorthanded. Von daher nicht der Beste Tip.

        Ich würde dir raten zu versuchen (vielleicht tatsächlich mit 45 MTT 3$ KEIN Turbo) deine Bankroll auf 100$ zu bringen, und ab dann nur noch 1Table SnG´s 5$ zu spielen und veruschen mit deinen 18 Buy-Ins das Limit zu schlagen, sprich auf 300$ aufzusteigen, und ab dann die 10$ SnGs und so weiter. Ist im neuesten Royal Flush und ich fahre sehr gut mit dieser Strategie.

        Comment


        • #5
          Ich spiele auch vorrangig SnG´s.
          Habe mit 5$ angefanen und schwanke mittlerweile zwischen 20 und 70$. Leider habe ich in der letzten Zeit sehr, sehr, sehr viel Pech. Die besten Beispiele sind dafür, dass ich 77 auf der Hand habe und die dritte 7 treffe. Mein ALL-In wird gecallt vom Chip-Leader, der 44 auf der Hand hatte und auch ne 4 getroffen hat. Aufm River dann ne 4 und ich war draußen,...So passiert es in jedem Turnier,...

          Habe schon z.Zt. die Schnauze voll und wäre über gute Ratschläge froh.

          Comment


          • #6
            Danke schon mal für die Erfahrungsberichte! Allerdings bin ich mit den Turbos ja insgesamt betrachtet erfolgreicher als ich mit den "normalen" S&Gs war. Mir gehts mehr um das Problem, dass bei mir immer um die "Bubble" herum für mich Schluss ist.

            P.S.: In der Zwischenzeit habe ich 2 S&G Turbos 45 gespielt und konnte einen tollen 9. und einen grandiosen 7.Platz meiner Historie zuführen : Zufall oder Verschwörung???

            Comment


            • #7
              ....Und jetzt gerade ein 44.Platz! Jetzt bin ich zufrieden! Der Bann ist gebrochen ;-) (war im BB mit T6, UTG raised BB alle callen...Flop: 7 8 9.... einer setzt 100...bis auf einen callen alle...all in..call... einer deckt JT auf....da war ich nun auch wieder nicht glücklich!)

              Ich werde mir wohl tatsächlich mal wieder bissl mehr Zeit nehmen und mich an den normalen Turnieren beteiligen.

              Comment


              • #8
                Naja, JJ haben und bei einem Flop 789 all-in ziehen halte ich für nicht gerade glücklich. Aber wer lässt gerne so eine Hand los?

                Comment


                • #9
                  Ich bewundere die Leute, die SnG's überhaupt profitabel spielen können. Ich hab in letzter Zeit relativ viele 1$+20c NL mit 9 Spielern gespielt. Nachdem ich gut gestartet war und nach 20 Turnieren einen ROI von fast 40 hatte, kam die bittere Phase wo ich gar nix mehr gerissen habe. Da war viel Pech bei und mein ROI sackte in den neutralen Bereich. Nach jetzt über 80 Turnieren hat sich das mit dem ROI irgenwie in die falsche Richtung entwickelt :
                  Problem ist ebend, dass jeder Fehler mit dem Ausscheiden enden kann. Für ein ROI von 10% muss man schon relativ fehlerlos spielen.
                  Man kommt relativ regelmäßig ITM und hat den subjektiven Eindruck es geht aufwärts, aber die BR bröckelt langsam aber sicher ab. Spiele lieber wieder Cashgame, SnG nur noch mal zwischendurch zur Abwechlung.

                  Comment


                  • #10
                    Mich wundert es eher wie man Turbos profitabel spielen kann, Gedonke, Blind Wechsel inkl..
                    Aber zur Ausgangsfrage: Wenn in der Bubble bist, hängt es natürlich auch davon ab wie hoch dein Stack. Wenn du small stack bist und früh ausscheidest, wundert es mich nicht. Solltest du tendenziell eher Richtung Chip Leading tendieren, liegt es wohl an deiner Spielweise.
                    Prinzipiell spielt der Faktor Luck eine größere Rolle bei den Turbos. Solltest du bei Turbos wirklich besser abschneiden als bei den Regular, solltest du wirklich an deinem Spiel arbeiten. Denn diese Resultate sprechennicht für die Qualität deines Spiels. Trotzdem viel Erfolg, wird schon werden

                    Comment


                    • #11
                      ich habe jetzt ersma 10 € überwiesen und spiele 1,75 € da habe ich erstes kein geld bekommen und die nächsten beiden ins Geld , also ich würde dir das auch ma raten also bei mir klappt es

                      Comment


                      • #12
                        Beschäftige dich mit ICM, das Unterforum dazu findest du HIER.

                        Für Fragen zu bestimmten Händen gibt es den Beispielhände-Bereich.

                        Die beiden Unterforen sind im SNG/MTT-Forum untergebracht, in dem du auch allgemeine Fragen nur zu diesem Thema stellen kannst.

                        Comment


                        • #13
                          Erst einmal Gratulation zu dieser eindrucksvollen Bilanz.
                          Ich würde an Deiner Stelle einmal genauer Dein Spielverhalten kurz vor der Bubble analysieren. Kann es sein, das Du zu denen gehörst,
                          die ständig auf die Platzierung schauen, und kurz vor der Bubble den Gang rausnehmen und sich "herumschubsen" lassen ?
                          Ich selbst hatte auch das Problem, habe z.B. kurz vor der Bubble QQ preflop gefoldet anstatt Druck zu machen. Aggressiv kommt weiter, speziell in der Endphase, passiv verliert.
                          Kann sein das das nicht auf Dich zutrifft, wollte nur aus meinen Erfahrungen einen Anstoss geben.

                          Comment


                          • #14
                            ---
                            Last edited by fadmin; 22-07-2012, 21:48.

                            Comment


                            • #15
                              Also da kann ich mich nur anschließen wenn man zu Passiv ist dann ist das meistens (meistens ist nicht immer) nicht von Erfolg gekröhnt. Angst in dem Falle die angst auzuscheiden war noch nie ein Guter Ratgeber. Damit meine ich jetzt nicht das man mit jeden schrott all in gehen sollte aber eine wohl dusierte agression ist schon hilfreich

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.