PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Ein paar fragen zu Poker.........

Collapse
This topic is closed.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Ein paar fragen zu Poker.........

    Hallo !

    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

    1)AK gegen 55 welche gewinnchance habe ich mit AK ?

    2)Wieviele Outs braucht man um nur ein 2:1 Underdog für die nächste Karte zu sein? Diese hab ich in einem quiz gelesen und verstehe sie nicht!?

    3)Odds für einen Gutshot?Ich weiss das ich damit 4 outs habe aber
    wie rechne ich das (odds)?

    4)Mich würde noch interessieren mit welcher wahrscheinlichkeit ich den flop treffe egal mit welcher hand gibt es da eine ca. prozentzahl?

    Hoffe das ich keine blöden fragen gestellt hab und wenn ist es auch egal ist ja noch kein meister vom himmel gefallen!?

    Besten Dank im voraus

  • #2
    Zu Punkt1: http://www.intellipoker.com/articleshow.php?id=472

    Zu Punkt2: Dafür müsstest du doch wissen was dein Gegner hat. Und ob deine Outs noch gut sind.

    Zu Punkt3: http://www.intellipoker.com/ArticleShow.php?id=564

    Zu Punkt4: http://www.intellipoker.com/forum/sh...t=10110&page=3
    Ist auf die Wahrscheinlichkeiten bezogen auf dem Flop pair, two
    pair..... zu treffen!

    MfG
    Last edited by fadmin; 30-03-2008, 18:00.

    Comment


    • #3
      Zu Punkt 2: um 2:1 dig zu sein brauchst du eine Gewinn-Wkeit von 33%. Diese teilen wir nach der Faustregel durch 2 umd die Anzahl der Outs zu erhalten. Macht also ca. 15-16 Outs.

      Zu Punkt 3: Die Wahrscheinlickeit deinen Gutshot auf dem Flop mit der nächsten Karte zu treffen beträgt ca. 8% und mit zwei Karten - also bis zum River - ca. 16%. Du multipliziert die Outs mit 4 auf dem Flop. Und auf dem Turn (wenn nur eine Karte noch kommt) multipilizierst du mit 2. Das ganze findet du unter dem Stichpunkt: Die Faustregel im verlinkten Artikel.

      Zu Punkt 4: du triffst den Flop in 1 von 3 Fällen also mit Wkeit 33%
      Last edited by fadmin; 30-03-2008, 18:01.

      Comment


      • #4
        Danke für die schnelle Antwort meine fragen sind damit geklärt.


        Comment


        • #5
          Zitat von hanni610 Beitrag anzeigen
          Zu Punkt 4: du triffst den Flop in 1 von 3 Fällen also mit Wkeit 33%
          33% wann? NL 10players alle besetzt? Das gilt doch nur wenn du jede Hand auch spielst oder?
          Last edited by fadmin; 30-03-2008, 18:18.

          Comment


          • #6
            Hi,

            also ich versuche dir mal zu helfen:

            zu 1) A K ist gegen 5 5 nur leichter Außenseiter, d.h. man bekommt ungefähr einen Coinflip (das ist ein Münzwurf, da sind deine Siegchancen auf langfristige Sicht ungefähr 50%...); dies gilt übrigens analog für alle Paare die gegen zwei Overcards antreten (also auch für Q Q vs. A K). Suited hast du übrigens eine noch bessere Siegchance aufgrund der Flushmöglichkeiten.

            zu 2) Hier ist wichtig zu wissen, auf welcher Straße (Flop, Turn oder River) du 2:1 Underdog sein "willst". Auf dem Flop bist du mit 9 Outs ungefähr 2:1 Dog, auf dem Turn brauchst du schon mehr Outs, also mindestens 15 (die bekommst du wenn du sowohl ner Openender als auch nen Flushdraw hast). Das sind allerdings ungefähre Richtwerte, d.h. du kommst nicht genau auf ein Verhältnis von 2:1 (auf dem Flop ist das noch sehr genau, auf dem Turn verschwimmt das allerdings sehr stark (siehe hierzu die modifizierte Formel in 4)...)

            zu 3) Hierfür gibt es die bekannte 4-2 Regel. Auf dem Flop multiplizierst du deine Outs mit 4, auf dem Turn mit 2. So erhälst du Odds von 16 bzw. 8% für nen Gutshot. (diese Formel gilt übrigens immer; eine modifizierte Variante ist die, dass du bei mehr als 8 Outs noch einen Korrekturfaktor einbaust: Bsp.: 15 Outs auf dem Flop: 4*15 - (15-8) = 53% Siegwahrscheinlichkeit, also quasi ein Coinflip (siehe 1)).

            zu 4) Du triffst den Flop im Großen und Ganzen ca. jedes dritte Mal mal, d.h. in einem Drittel der Fälle. Das gilt aber nicht nur für dich, sondern auch für deinen Opponent...

            Falls du noch Fragen haben solltest, frag ruhih...

            Besten Gruß

            der Gekko

            Comment


            • #7
              Zitat von RoyalAceA Beitrag anzeigen
              Danke für die schnelle Antwort meine fragen sind damit geklärt.


              Zitat von Gekko87 Beitrag anzeigen
              Hi,

              also ich versuche dir mal zu helfen:

              zu 1) A K ist gegen 5 5 nur leichter Außenseiter, d.h. man bekommt ungefähr einen Coinflip (das ist ein Münzwurf, da sind deine Siegchancen auf langfristige Sicht ungefähr 50%...); dies gilt übrigens analog für alle Paare die gegen zwei Overcards antreten (also auch für Q Q vs. A K). Suited hast du übrigens eine noch bessere Siegchance aufgrund der Flushmöglichkeiten.

              zu 2) Hier ist wichtig zu wissen, auf welcher Straße (Flop, Turn oder River) du 2:1 Underdog sein "willst". Auf dem Flop bist du mit 9 Outs ungefähr 2:1 Dog, auf dem Turn brauchst du schon mehr Outs, also mindestens 15 (die bekommst du wenn du sowohl ner Openender als auch nen Flushdraw hast). Das sind allerdings ungefähre Richtwerte, d.h. du kommst nicht genau auf ein Verhältnis von 2:1 (auf dem Flop ist das noch sehr genau, auf dem Turn verschwimmt das allerdings sehr stark (siehe hierzu die modifizierte Formel in 4)...)

              zu 3) Hierfür gibt es die bekannte 4-2 Regel. Auf dem Flop multiplizierst du deine Outs mit 4, auf dem Turn mit 2. So erhälst du Odds von 16 bzw. 8% für nen Gutshot. (diese Formel gilt übrigens immer; eine modifizierte Variante ist die, dass du bei mehr als 8 Outs noch einen Korrekturfaktor einbaust: Bsp.: 15 Outs auf dem Flop: 4*15 - (15-8) = 53% Siegwahrscheinlichkeit, also quasi ein Coinflip (siehe 1)).

              zu 4) Du triffst den Flop im Großen und Ganzen ca. jedes dritte Mal mal, d.h. in einem Drittel der Fälle. Das gilt aber nicht nur für dich, sondern auch für deinen Opponent...

              Falls du noch Fragen haben solltest, frag ruhih...

              Besten Gruß

              der Gekko

              damit wäre wohl alles geklärt



              *closed*

              Comment

              Working...
              X

              X Informationen zu Cookies

              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.