PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Divisionsunterschiede in der GPL?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Divisionsunterschiede in der GPL?

    Hi,
    [ein neuer Thread, da die Suchfunktion nichts ergeben hat und Posts in anderen Threads keine Antworten fanden.]

    Es gibt 4 Divisionen der German Poker League:
    GPL - Premier Division
    GPL - Division 1
    GPL - Division 2
    GPL - Division 3

    Dem geschulten Beobachter fällt auf, dass die Buy-Ins, aber damit auch die Payouts, in den höheren Ligen zunehmen. Gleichzeitig sinkt aber auch die Zahl der Teilnehmer.

    Meine Frage ist es, was Ihr für Erfahrungen damit gemacht habt, bezogen auf die Schwierigkeit und den Zeitaufwand, in die monatlichen Ranglisten der einzelnen Ligen zu kommen.

    Sprich: ist es EINFACHER in einer höheren Liga zu "scoren", da weniger Teinehmer mitspielen? Oder ist es SCHWIERIGER in einer höheren Liga zu "scoren", weil das Niveau steigt und der Spieler besseres Poker zeigen muss (und trotz weniger Teilnehmern nicht so leicht in die Rangliste kommt)? Kann ja auch sein, dass in der Premier League oft die gleichen Spieler gewinnen und es daher schwieriger wird zu punkten.?

    Gibt es überhaupt einen spürbaren(!) Niveau-Unterschied zwischen den Ligen?

    Auf Eure Antworten freu ich mich (aber bitte sinnvoll und nicht im Stil "unten wird nur gedonkt, oben isses besser"). Ist ne ernstgemeinte Diskussion.
    Last edited by fadmin; 28-02-2008, 16:45.

  • #2
    Also Divisionen 1-3 hab ich keinen großen Unterschied festgestellt, am Anfang sehr viele Donks - dann wirds besser (aber nicht donkfrei^^)

    PD wird das Niveau wohl zumindest etwas höher liegen. (Spiel ich aber nicht, müssen dir andere was genaueres dazu erzählen)


    Hmm jetzt schreib ich genau das, was du nicht hören wolltest^^
    Gut dann noch ein bisschen mehr:

    Also Divisionen 1-3 finde ich wirklich ziemlich gleich, scoren kann man meiner Meinung nach überall gleich - ca. 2 Std. bis ITM, Spielniveau gleich stark.

    Zeitaufwand: Wenn du viel Zeit hast, schaffst es auf jeden Fall in die Rangliste (weil cashen wirst du oft) - ansonsten brauchst halt zumindest ein sehr gutes Resultat (also FT)
    Last edited by fadmin; 28-02-2008, 16:55.

    Comment


    • #3
      also meine ergahrungen sind folgende: 2. und 3. (ohne jemanden zu nahe treten zu wollen) liga sind teilweise nicht immer aber teilweise doch von glück abhängig, da man oft gecalled wird obwohl der caller erst die bessere hand hält wenn der river ligt

      in der 1. und PL finde ich das niveau schon spürbar höher und man kann ein gutes poker spielen.

      zum zweiten teil deiner frage mit dem aufwand um in die monatliche rangliste zu kommen. du hast im durchschnitt 30 tage um in die liste zu kommen aber wenn du es schaffst einmal unter die top 3 zu kommen biste du schon in der rangliste (nachdem sie aktualisiert wurde)

      ich hoffe meine erfahrungen helfen dir weiter

      Comment


      • #4
        Danke schonmal für beide Antworten.

        Ich sehe meine Meinung zum Zeitaufwand bestätigt. Entweder 30 mal ITM oder eben ein, zwei Mal final table, wobei mir Letzteres sehr viel interessanter vorkommt. Ich hab's bis jetzt einmal an den FT geschafft (noch nicht sooo oft versucht), das war in der Division 2 (sogar diesen Monat), aber leider nicht hochgenug für die Rangliste. Für dieses Resultat musste ich aber doch 4 Stunden 45 Minuten bis zum FT kämpfen! Mag man auch nicht jeden Tag machen ^^.

        Kann jemand mal ne grobe Angabe machen, bei wie vielen der Turniere Ihr ITM seid (in %? Und natürlich nur bei den GPL Divisions)? Das würde vielleicht einen Anhaltspunkt geben, wie oft man sinnvollerweise daran teilnehmen sollte.
        Last edited by fadmin; 28-02-2008, 17:12.

        Comment


        • #5
          Also 30x muss man nicht ITM kommen, normalerweise reichen 6-10x (manchmal gewinnt man ja auch etwas mehr) um am Ende in der Rangliste zu stehen.
          Division 1 (2 und 3 hab ich diesen Monat kaum bzw. gar nicht gespielt) würde ich ca. 40% ITM vermuten, hab leider das Problem dass ich dann meistens irgendwo zwischen Platz 50-120 buste (Pech, Unvermögen usw. )

          Comment


          • #6
            also ich glaube das die ersten beiden ligen die spielerisch besten sind und es bei der dritten einfach nur glück ist wenn man itm kommt! aber das man nur 10 itms braucht um geld zu landen finde ich toll!! mal probiern!

            Comment


            • #7
              Klar ist das Niveau bei der Premier Bissal Besser, weil man auch merkt das öfters mal die selben Namen am Final Table sind.

              In Sachen Anfangs Donks ändert sich wegen 1 Dollar noch garnix im vergleich zu den Playmoney Turnieren.

              Wobei bei Playmoney turnieren oft Donks am Anfang Kohle machen und sich nie raffen und immersoweiter Spielen.

              in der Premier Division hast du wenigstens noch Donks die Kohle machen, aber in der Späteren TurnierPhase ruhiger Spielen.

              Fazit: Die Premier League ist am Schwersten zu Spielen, und von den Playmoneys ist das 10000er am einfachsten zu spielen, da sich die KLoppiezahl in Grenzen Hält.

              Divi 2 und 3 kann man in den Ersten 2 Stunden knicken.

              Comment


              • #8
                Vielen Dank für Eure Antworten. Das lässt doch schon mal eine ganz gute Einschätzung zu, auch wenn es noch nicht sooo viele Antworten sind.

                Diesen Monat hab ich hauptsächlich in der Division 2 gespielt und da hat man es schon schwer in manchen kuriosen Situationen. Das muss ich nochmal überdenken. Vielleicht sieht man sich demnächst in den obersten beiden Ligen.

                Zitat von MasterK18 Beitrag anzeigen
                Fazit: Die Premier League ist am Schwersten zu Spielen, und von den Playmoneys ist das 10000er am einfachsten zu spielen, da sich die KLoppiezahl in Grenzen Hält.
                Thx für's Fazit.

                Comment

                Working...
                X

                X Informationen zu Cookies

                Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.