PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

wie geht ihr mit downswings um ?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • wie geht ihr mit downswings um ?

    jo servus,
    ich wollt euch mal fragen wie ihr so mit downswings umgeht ??? heute is echt komisch egal was ich habe der gegner hat was besseres : : kein paerchen haelt etc. ...
    ich bin kurz vomrm ausrausten ... und das hilft auch nich wenn 4/5 des bankroll weg sind ...
    aber auf pause hab ich auch keinen bock aber was soll man machen wenn die varianz eindeutig gegen einen ist ? naja ne superloesung erwarte ich nich aber seelische unterstuetzung waer scho nich schlecht :P

  • #2
    Vieleicht das Limit senken und um weniger spielen, bis es aufwärts geht. Hält zumindest die weiteren Verluste in Grenzen.

    Ansonsten tröste Dich damit, dass der Dollar zur Zeit so weit unten ist. Dadurch werden die Verluste in EUR geringer.

    Comment


    • #3
      Also als es bei mir richtig steil nach unten ging, habe ich einfach Command & Conquer gespielt und konnte mich so für ein paar Tage vom Pokern lösen, was sich echt ausbezahlt hatte ( im wahrsten Sinne )....

      Du kannst einfach nicht weiter spielen, wenn es abwärts geht ... wieso ?

      Nunja weil du irgendwann auf tilt bist und es manchmal garnicht selber feststellst, du bist es einfach und wirst immer wütender wenn du Pötte verlierst.

      Das beste ist du suchtst dir für den Tag eine andere Beschäftigung, denn angenommen du spielst paar Stunden später weiter und verlierst wieder, was meinst du wie schnell du wieder auf dem (emontionalen) Level bist auf dem du warst als du die Pause einlegen wolltest.

      gruß bart

      Comment


      • #4
        Meine ganze Pokerkarriere ist ein einziger riesen Downswing.. ^^

        Nein, aber mal Spaß bei Seite. Was hilft dir, wenn du einen Downswing hast, oder einfach mal ne miese Session wo se dich einfach immer wieder am River weglucken?

        Meiner Meinung nach 2 Dinge:

        1.) Ein gutes BRM, dann schmerzt so ewtas nicht so sehr, da das Polster es wegstecken kann.

        2.) Aber vor allem, die Gewissheit, dass es letztendlich EGAL ist, wenn man dich wegluckt. Worum es geht, ist zu versuchen, JEDE HAND SO PERFEKT ZU SPIELEN, WIE ES GEHT! Trotzdem wirst du immer wieder weggeluckt, aber wenn du die Hand perfekt spielst, brauchst du dir keine Vorwürfe machen und das ganze ist dann einfach Teil des Pokerns.

        Comment


        • #5
          Zitat von metaphysiker Beitrag anzeigen
          Meiner Meinung nach 2 Dinge:

          1.) Ein gutes BRM, dann schmerzt so ewtas nicht so sehr, da das Polster es wegstecken kann.

          2.) Aber vor allem, die Gewissheit, dass es letztendlich EGAL ist, wenn man dich wegluckt. Worum es geht, ist zu versuchen, JEDE HAND SO PERFEKT ZU SPIELEN, WIE ES GEHT! Trotzdem wirst du immer wieder weggeluckt, aber wenn du die Hand perfekt spielst, brauchst du dir keine Vorwürfe machen und das ganze ist dann einfach Teil des Pokerns.
          Ist alles vollkommen richtig. Jedoch reagieren Menschen oftmals halt über, deswegen ist man/er kein schlechterer Mensch. Gerade wenn du alles richtig machst und dann praktisch (dafür) eine auf die Nuss bekommst, ist es ärgerlich... und wenn man seine Emotionen nicht uner Kontrolle hat sollte man sich eben anderweitig ablenken ...

          Comment


          • #6
            Zitat von b4rt.fus Beitrag anzeigen
            Ist alles vollkommen richtig. Jedoch reagieren Menschen oftmals halt über, deswegen ist man/er kein schlechterer Mensch. Gerade wenn du alles richtig machst und dann praktisch (dafür) eine auf die Nuss bekommst, ist es ärgerlich... und wenn man seine Emotionen nicht uner Kontrolle hat sollte man sich eben anderweitig ablenken ...
            Damit hast du natürlich wieder Recht..
            Wenn man denkt, eine Pechsträhne verändert das Spiel,w as in der Realität vermutlich immer so ist, einfach mal ne Pause einlegen.

            Trotzdem gerne noch mal über Punkt 1. und 2. nachdenken..

            Comment


            • #7
              @ihibitor

              In welchem Limit hast Du Dich denn bewegt? Also welche Tische? Microlevel?
              Media in vita in morte sumus

              Comment


              • #8
                Ich empfehl dir auch, ne Auszeit zu nehmen.

                Als ich einen Tag mal n richtig guten lauf ahtte und echt jeden abgezogen habe ging's mir auch richtig gut. Aber schon den nächsten Tag wollte nichts funzen. Ein pocket Paar Asse wurde von nem Drilling 5er aufm River geschlagen usw... Ich hab n paar Tage nciht ans Pokern gedacht sondern einfach was anderes gezockt, z.B.: Sacred oder irgendwas was nix mit Karten zu tun hat ^^ Und jetzt geht's wieder !

                Comment


                • #9
                  die ersten DS haben mich im warsten sinne des wortes fertig gemacht. mitlerweile hatte ich schon einige und man stumpft ab und übergeht diese einfach.

                  mal im ernst. wenn ich einen ds habe (was ich auch gerade habe wie man auf meinem blog lesen kann) dann mache ich lieber mal ein paar tage pause mit poker und lese ein gutes buch (eventuell über poker) oder analisiere einfach mal mein spiel die letzten tage.

                  dann ist es meinstens vorbei mit dem ds und man freut sich wieder auf ein paar runden poker. nur doof ist es wenn dann der ds noch immer anhält

                  Comment


                  • #10
                    Ein Verlustmaximum pro Session festlegen.

                    Dieses liegt bei mir bei 50BB...SObald ich die verloren habe, steh ich von den Tischen auf und setze mich an diesem Tag auch nichtmehr hin!
                    Ebenso spiele ich maximal 2 Stunden am Stück...danach werde ich unkonzentriert und mache Fehler...Fehler--->Verlust....Verlust----> TILT!

                    habe das mittlerweile im griff und war seit mehreren Monaten nichtmher auf TILT

                    kann ich nur jdenem empfehlen

                    Comment


                    • #11
                      ja das stimmt ich handhabe das auch so, wenns nicht läuft und ich dann rausfliege dann poker ich an diesem Tag auch nicht mehr, muss man sich halt reißen

                      Comment


                      • #12
                        was haltet ihr von der taktik einfach auf einer anderen plattform zu pokern

                        Comment


                        • #13
                          Also ich mach das so:

                          1. Fernsehn an ... hilft nicht?
                          2. Offline Poker an ... hilft nicht?
                          3. Plattform wechseln ... hilft nicht?
                          4. An morgen denken ... hilft nicht?
                          5. Katja's Block leses ... hilft!!!

                          Grund: Das Fernsehen zeigt immer die tollen Final Tables, die tollen Pros mit Ihren Monsterhänden.

                          Fakt ist: Die Realität sieht anders aus. Pros fahren am ersten Tag nach Hause. Sie verlieren gegen irgendeinen, der mit 23o ein Full House zusammen luckt und haben sich mit dem Flush All-In gesetzt. Aber ich denke dann einfach ... sowas passiert!

                          Comment


                          • #14
                            Zitat von JustBlinky Beitrag anzeigen
                            Ein Verlustmaximum pro Session festlegen.

                            Dieses liegt bei mir bei 50BB...SObald ich die verloren habe, steh ich von den Tischen auf und setze mich an diesem Tag auch nichtmehr hin!
                            Ein Verlustmaximum einzubauen ist sicherlich nicht verkehrt, aber 50BB halte ich für sehr wenig, das ist ja nur ein halber Stack. Den verlierst du evtl. in der ersten Hand, wenn ein shortstack mit A2 pusht, du mit KK callst und er das Ass trifft.. Das wäre keine Situation in der ich sagen würde: "OK, das wars für mich".

                            Comment


                            • #15
                              augen zu, kurz luft holen, evtl. was gegen die wand werfen und weiter geht´s. ist immer nur eine frage der zeit, wann der nächste UP kommt. von pausen halte ich nichts !!

                              gruß,
                              red

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.