PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

NL2 AKs Turn und Riverentscheidung raise??

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • NL2 AKs Turn und Riverentscheidung raise??

    Servus,

    So hier mal eine Hand auf NL2, wo ich mir nicht sicher bin, ob ich diese gut gespielt habe.

    Villain: 15/15, CBET 75, AG: 5,3 und 3bet von 2,9 auf 123 Händen. Somit ist das die erste 3bet von ihm. Auf Grund des sehr tighten Spiels und seiner ersten 3bet hab ich ihm preflop QQ - AA, AK gegeben.

    Auf Flop checkt er womit ich mir dann nicht sicher bin, ob er sets oder sein TP auf Grund des drawfähigen Boards checkt. Ich denke check auf dem Flop ist soweit ok.

    Dann kommt die Turnkarte und er bettet. Hier war dann mein Gedankengang, mmmhhhh hat er AQ??? Wäre hier ein raise angebrachter gewesen? Wahrscheinlich, da ich somit bei nem reraise/push von ihm hätte folden können. Somit bringe ich mich da in eine schwere Situation. Dann kommt der River, hätte ich spätestens hier raisen oder gar direkt pushen sollen???

    Also Frage ist mein play mit AK auf Turn und River richtig?

    Besten Dank für euren Content

    Grüße euer Tattoo

    [replay hand_id=616209 type=ps title_id=2 showControls=1 themePath=table_PS_560x386.jpg lang=en gameEntity=0 hash=B73065CE1D]

  • #2
    AK play

    Zitat von Tattooskull Beitrag anzeigen
    Servus,

    Dann kommt die Turnkarte und er bettet. Hier war dann mein Gedankengang, mmmhhhh hat er AQ??? Wäre hier ein raise angebrachter gewesen?

    Ein Raise wäre hier eine sogenannte "Bet for Information", du bekommst damit in dieser Situation imo nichts besseres zum folden und nichts schlechteres zum callen!... Damit ist die Bet hier an der Stelle nicht angebracht...
    Falls du hier raist muss du dich fragen, was dich hier schlechteres callen kann!
    Wenn er hier (TT+, AK) preflop 3 bettet, gibt es nicht eine Hand am Turn die schlechter ist und ein Raise callen würde auf einem A high Board (im 3BPot!)!


    Dann kommt der River, hätte ich spätestens hier raisen oder gar direkt pushen sollen???

    ich denke es ist gut, so wie du die Hand gespielt hast (Postflop), falls du anfängst zu raisen isolierst du dich nur gegen besseres (siehe oben)!

    Also Frage ist mein play mit AK auf Turn und River richtig?


    Postflop finde ich OK! Aber...
    mit AK ist es OOP in der Regel besser 4B/call zu spielen (Preflop) als die 3B zu callen... ohne Position wird es Postflop schwer die Hand bei nicht treffen zu gewinnen! und wenn du jedes mal nen 3B Pot mit AK OOp verliert kommt da was zusammen... Preflop bist du nur gegen AA und KK hinten wobei du beides blockst... also würde ich ohne Bedenken 4B/call spielen...


    Warum die 4B besser ist:

    Preflop wird ein Spieler auf den micros meist hohe pairs und AK 3betten...
    wenn du AK 4bettest kann und wird ein Spieler meist noch die kleineren Pairs wie TT, 99 vielleicht sogar noch JJ raus folden gegen diese Hände hättest du OOP in den meisten Fällen mit AK fallst du Posttlfop spielen musst verloren weil du erst treffen musst! willst du Ihn ausspielen ohne zu treffen wäre es natürlich sehr viel vorteilhafter in Position zu sein... das bist du an der Stelle aber nicht! abgesehen davon ist in einem 3B Pot natürlich etwas unvorteilhafter Moves auszupacken denn jeder Fehler kann dich im 3BP eine Menge kosten...

    Geht er all in, ist es halt nen Easy call...
    1. Hast du in dem Fall mit der 4B schon einiges an Geld in den Pot investiert, wodurch du mit einer weiteren Range an Karten den Shove callen kannst
    2. bist nur gegen AA und KK weit hinten...

    also ist es gegen die "richtigen" Gegner ein sehr profitabeler Spielzug

    Was die 4B aber so profitabel macht ist das Geld was du einsammelst falls er foldet (was er oft tun wird)
    Desto mehr er 3bettet desto profitabeler wird es mit AK OOP zu 4betten weil er immer mehr raus foldet bei einer 4B



    Besten Dank für euren Content

    Grüße euer Tattoo

    ...
    Last edited by fadmin; 08-01-2014, 17:02.

    Comment


    • #3
      ich würde pre folden, weil ich nicht denke, dass er uns mit AQ oder AJ vs. UTG 3bettet.
      die average nl5 nit hat dort immer nur QQ+, AK...

      wenn wir unser A oder K treffen, splitten wir oder sind beat wenn wir action bekommen.
      von seinen underpairs bekommen wir idR nur eine straße value...

      wenn wir nicht treffen müssen wir c/f spielen.

      ich seh also insgesamt nicht viel value in einem call pre.


      imo fold > 4bet/call > call

      Comment


      • #4
        +1

        Ja klar,
        da musst du natürlich auch darauf achten!
        Hat ein Spieler ein 3B=1 auf 350 Hände würde ich AK an der Stelle snap folden!
        (Gedankengang: Er hat schon einen extrem niedrigen 3B Wert und dann bettet er auch noch gegen UTG -> Snap Fold)
        Hat er ein 3B Wert von x > ca. 5 würde ich da ohne Bedenken 4bet/broke spielen (wobei das jetzt nur zahlenbeispiele sind)

        eigentlich müsste man natürlich auf den genauen Wert 3B vs UTG achten... aber da für den Wert eine große Anzahl von Händen benötigt wird damit der aussagekräftig wird, orientiere ich mich erst mal am 3B Wert

        auf höheren Limits kann man das da nicht mehr so "leicht" verallgemeinern!
        Da kommt es dann darauf an, wer wen aus welcher Posi 3bettet!
        Last edited by fadmin; 08-01-2014, 16:42.

        Comment


        • #5
          Hi ihr beiden. Danke für eure Tips.
          Werd mir das ganze mal verinnerlichen.
          Im nach hinein denke ich auch das Pre eine 4B besser gewesen wäre, aber das war in der Situation kein Gedanke von mir. Besten Dank.


          Can be closed.

          Comment


          • #6
            Ich bin hier auch für den Preflop fold.

            Villain: 15/15, CBET 75, AG: 5,3 und 3bet von 2,9
            Wenn er wirklich so tight ist wird seine 3betting Range vs UTG vermutlich nochmal nen tick tighter sein und du rennst hier oft gegen QQ+, AK, wogegen deine Playability echt übel ist.

            Comment


            • #7
              Pre und Flopplay finde ich gut so, würde gegen einen eher tighten BU 3-Bettor auch fast immer nur flatten, besonders AKs hat ja nochmal einen Playbility Bonus. Fold ist für mich undenkbar bei 123 Händen Sample.

              Turn würde ich dann unbedingt betten gegen QQ/KK/AQ und River genauso. Sehe hier zwei klare Valuebets, umgekehrt aber kaum Bluffs oder viele schlechtere Hände die zweimal betten. GGfs kann man wie gespielt den River check/falten weil die Leute nach dem Flopcheckback kaum bluffen und nicht mehr viel schlechteres für Value betten werden.
              Last edited by xflixx; 13-01-2014, 11:54.

              [CENTER]PokerStars School & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

              Comment

              Working...
              X

              X Informationen zu Cookies

              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.