PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

AK iso vs utg limper

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • AK iso vs utg limper

    $0.01/$0.02 Zoom No Limit Holdem
    PokerStars
    6 Players
    Hand Conversion Powered by weaktight.com

    Stacks:
    UTG ($1.56) 78bb
    UTG+1 ($0.95) 48bb
    CO ($1.97) 99bb
    BTN ($0.87) 44bb
    SB ($2.01) 101bb
    Hero (BB) ($2.57) 129bb

    Pre-Flop: ($0.03, 6 players) Hero is BB
    UTG calls $0.02, 3 folds, SB calls $0.01, Hero raises to $0.10, UTG calls $0.08, SB folds

    Flop: ($0.22, 2 players)
    Hero bets $0.13, UTG calls $0.13

    Turn: ($0.48, 2 players)
    Hero checks, UTG bets $0.14, Hero calls $0.14

    River: ($0.76, 2 players)
    Hero checks, UTG bets $0.54, Hero folds

    Final Pot: $0.76

    UTG wins $1.27 (net +$0.36)

    SB lost $0.02
    Hero lost $0.37

    Ich habe gemerkt, dass ich mit Turnbets in diesem Spot zu stark bin bzw zu stark wahrgenommen werde.
    Mit AA gehe ich hier auch lieber auf downcall. Ich plane mit meiner Range also 2 Streets Value und hab AK auch drin, dann muss ich das am Besten genauso spielen.
    Ich sehe die Flop Bet jedoch als Protectionbet. Da da Gegner oft fit or fold spielen. Da eine Blank am Turn kommt ändert das nicht meine Absicht. Er kann auf Pockets und OCs 1x gepealt haben, was sie durchaus auch tun.
    Das Problem an dieser Hand ist eigentlich nur, dass seine Bet am River keinen Sinn macht. Sicher Qx. Aber sonst? Muss ich wie gespielt Sherlock Holmes spielen?
    Ich vermute, ich soll den Turn barreln wenn ich schon den Flop bette oder direkt c/f gehen was total weak wäre.
    Last edited by js2002; 09-12-2013, 12:49.

  • #2
    Das Problem auf NL2 ist halt, dass die wirklich mit jedem Mist durchcallen. Deshalb ist es sehr schwer, da Gegner von ihren Händen runterzubluffen, ich kann mir gut denken, dass jmd da auch mit 77-TT zwei Straßen runtercalled, dazu wird er jeden Flushdraw runtercallen, 4x natürlich und von ner Q werden wir ihn auch nie runterkriegen.

    Deswegen halte ich One and Done in diesem Spot am besten. Meistens sind die Spieler auf dem Limit auch noch sehr passiv, d.h. wir können unser (bisschen) Showdownvalue oft noch realisieren, bzw kriegen oft noch Freecards um zum Toppair zu improven.

    Zu einem Triplebarrel Bluff nur mit Overcards wäre ich auf NL2 nicht bereit, das ist herausgeworfenes Geld.

    Mit AA solltest du btw auch auf jeden Fall Flop + Turn sehr groß betten, River ist dann gegnerabhängig, vs aggressive Spieler kann man C/C spielen, vs unknown oder eher passive Spieler / REGs auf jeden Fall nochmal selbst groß betten.

    Am Turn ist es auf jeden Fall sehr knapp, wir brauchen 23% um gut callen zu können, aber 2 von unseren 6 Outs lassen den FD ankommen, deshalb würd ich einfach folden.
    As played easy Fold am River, da darf man sich nicht in irgendetwas reinleveln.


    Ich hab mir auch oft ähnliche Gedanken wie du gemacht, von wegen, er hat hier so ne weake Range und muss auf Aggression folden, aber im Endeffekt folden sie halt nicht.
    Die Redline geht in solchen Spots zwar schön hoch, aber es ist oft leider einfach keine Max EV Line (wie ich bei mir oft feststellen musste)

    Comment


    • #3
      Ich habe halt leider die Erfahrung auf nun 50k Händen gemacht, dass ich nach 2 bets keinen value mehr in einer 3bet habe und auch sehr wenig in c/cR. Nits gonna Nit. Sie werden bei soviel Action ängstlich, ich kenne das von mir früher. Ich habe dann immer AA beim Gegner gesehen, wenn er Turn barrelt.

      Daher kann ich doch unbalanced 2barreln als Bluff und Protection.
      4value bleibe ich definitiv bei c/cT. Man kann den River auch noch donken, da glauben die Fische dann nix mehr oder man c/cR halt auch. Das ist irgendwie wie den Sack aufhalten und die werfen das Geld rein. Ich sehe unkown so oft mit wenig EQ floaten, aber pairs behindchecken. Für AA ist das nicht schlimm, die Street Value hole ich mindestens noch und für AK ist es auch gut, wenn die so spielen.

      Mein Fazit wäre also:
      Ich kann hier gegen unkown eine 2 protection feuern, weil ich so tight bin und die Einschätzung habe, dass unkown spätestens dann Ax und Underpockets foldet. Klar, wenn ich das nicht sagen kann, darf ich nicht protecten.

      One and Done funzt nicht imo. Denn: Es wird definitiv auf T oder R dann gebettet und eher als Bluff. Und das catche erstmal auf NL2. Denn man kann kaum beurteilen, ob das nun so einer ist oder man der nit wieder geld schenkt.

      Was willst du mit One and Done denn zu folden bekommen?
      Oder siehst du das als Protection um ab und an den SD zu sehen?
      Last edited by js2002; 09-12-2013, 14:20.

      Comment


      • #4
        Vs Unknown willst du 2barreln, weil du tight bist ?
        Den Satz verstehe ich nicht, genauso wenig wie du gleichzeitig als Bluff und 4Protection barreln willst..

        Ich würde One and Done als Semibluff spielen, damit er IP nicht seine ganzen Craphände in einen Bluff turnen kann und weil er schlechtere Madehands als TP oft passiv zum SD bringen wird.

        Mit was siehst du ihn denn am Flop callen was er am Turn weglegen wird ?
        Das Board ist extrem trocken, da kann man nicht davon ausgehen dass er mal random J7o oder so floaten wird.
        Deswegen gehe ich davon aus, dass wir am Turn einfach beat sind, außer evtl gegen Flushdraws, die er allerdings auch am Turn oft eher passiv spielen wird.
        Zudem ist der Turn einfach ne schlechte Barrelkarte für uns, er verringert sogar die Anzahl der Kombos von schlechten Paaren, die wir evtl mit ner 2nd Barrel rauskriegen könnten..

        Wir sollten vs Unknown mit fishy Tendenzen einfach davon ausgehen, dass er den Großteil seiner Range am Turn (größtenteils Paare) nicht weglegen wird und wir uns deswegen mit ner 2nd Barrel selbst valuetownen würden.


        Wenn du allerdings davon ausgehst, dass du am Turn nen Value C/C hast ( ) dann hättest du den River im Endeffekt snappen können, ne geilere Karte gibt es dann ja für dich fast nicht..

        Deinen zweiten Absatz verstehe ich auch nicht so ganz, hört sich aber ziemlich fancy an, ich kann dir aus Erfahrungen nur sagen, dass ich das lassen würde.

        Comment


        • #5
          Zitat von CEMU_93 Beitrag anzeigen
          Vs Unknown willst du 2barreln, weil du tight bist ?
          Den Satz verstehe ich nicht, genauso wenig wie du gleichzeitig als Bluff und 4Protection barreln willst..

          Ja, denn wenn ich eine tighte Range habe (was ich da def habe) kann ich ich viel mehr Stärke reppen und bekomme die pocket pealer ("ich kann mein pair doch nicht wegen einer bet folden") raus.
          Bluff und Protection schließt sich bei mir nicht aus, ok eigentlich wohl, kommt auf die Definition an.
          Protectionbet ist für mich eine Unterart von Bluff. Ich bringe EQ zum folden (bluff) + ich bin gegen seine Range vorne, ABER micht mehr gegen seine callingrange.

          Comment


          • #6
            Aber dass du tight bist, weiß unknown ja nicht.

            Comment


            • #7
              Oh man, das muss er auch nicht. Es garantiert mir aber gutes play, weil ich so mit der Size keinen Fehler mache und auch nicht mit der Freq. + Limit Read "unkown" = foldet auf 2 barrels seine pealed sachen

              Comment


              • #8
                So einen universalen Limit Read hätte ich auch gerne.
                Wir können von Tendenzen ausgehen, aber nie 100% davon, dass er seine pealed PPs auf nen paired Turn immer folden wird, vor allem würde ich von NL2 behaupten, dass da <50% ihre mittleren PPs folden.
                Höchstens auf ne triple Barrel, aber dazu wäre ich nicht bereit, weil wir uns selbst vs seine Qx und 4x Hände valuetownen.

                Wenn du so fest der Meinung bist, dass er die PPs folden wird, wieso 2nd barrelst du dann nicht ?
                Das wäre das beste was dir passieren könnte.

                Bet Flop, C/C Turn C/F River ist halt weak, da können wir genauso gut One and Done spielen und sparen 7bb, bzw gegen etwas kompetentere Gegner noch mehr weil du ja anscheinend wirklich bereit bist da am Turn nen "Value C/C" zu spielen...

                Comment


                • #9
                  Musst nur mehr grinden, dann bekommste auch ne Gegnereinschätzung eines Mr Unkown.

                  Warum ich nicht bette: Weils nen braindead Fehler war. Wenn ich Flop bette muss ich Turn genauso protecten. Ja manchmal 3barrels aber sicher nicht auf dem River.

                  Dann erklär One and Done mal, das habe ich ja quasi gemacht, wenn ich Turn folden würde. Was soll das groß bringen? Da donatet man imo zu oft in einen SD den man nie sieht. Wieder nen Limitread: sie callen den flop saulight, was bringt dir das also.

                  Comment


                  • #10
                    Poah, grad wieder nen langen Beitrag geschrieben und dann ist FF abgestürzt -.-

                    Ich zähl mal die Optionen auf die du hast:

                    - C/C um die Range weitzuhalten:
                    Gibt viele eklige Riverkarten und wir haben immer nen guessing Herocall
                    -> -EV

                    - 2ndBarrel:
                    Wir isolieren uns vs ne bessere Range und müssen am River C/F spielen, bzw valuetownen uns mit ner triple Barrel selbst
                    -> -EV

                    - C/F:
                    Wir geben unsere schöne Hand AK auf und sind traurig weil wir nicht getroffen haben
                    -> 0EV


                    Du hast mir auch immer noch keine richtige Range gegeben,
                    du sagst immer nur er floated viel (was ??), er foldet wenig (was ??)..

                    Wenn ich deine Annahmen richtig verstanden habe, dann spielen wir gegen einen Fisch der 80%+ am Flop called und auf Checks aggressiv spielt.
                    Dagegen haben wir oop nen easy x/f am Flop, Feuer bekämpft man halt nicht mit Feuer..

                    Comment


                    • #11
                      Deine Gedanken sind ein bisschen wiedersprüchlich und ich versuche sie mal zu ordnen:

                      1. "Ich sehe die Flop Bet jedoch als Protectionbet. Da da Gegner oft fit or fold spielen."

                      2. Hast du den Levelread, dass die Leute fast nichts folden auf eine cbet aber den turn oft betten, wenn du checkst.

                      Sieht erstmal so aus als wäre dein levelread nicht so gut oder deine erste Aussage. Ich kenne aus meiner Erfahrung, dass man nach der Hand oft versucht sein Play zu rechtfertigen und dann denkt er callt/foldet hier immer, was er natürlich nicht tut.

                      Also ich denke, dass wir hier gegen einen passiven FZS spielen, weil er UTG limp/callt und keinen vollen Stack hat.

                      Gegen so einen Spieler wollen wir eigentlich nie bluffen und super unbalanced for value betten und eigentlich nie bluffcatchen, weil er ja passiv ist und selten blufft.

                      Aus diesem Grund-Gameplan folgern wir jetzt, dass wir den turn nicht betten wollen, weil wir hier keine valuebet haben und wir wie gesagt nicht bluffen wollen.
                      Die Flopcbet ist denke ich okay, weil er auf dem trockenen Board viel Equity gegen uns folden wird und sich die Hand als check/call recht schwer spielen lässt gegen unknown (wäre sonst aber auch eine Alternative)
                      Also flop cbet okay und turn dann aber c/f weil wir nicht bluffcatchen wollen.

                      Er bettet zwar sehr klein, aber wir haben nicht genug implied odds um hier zu callen und außerdem auch reverse implied odds gegen KQ,AQ.


                      Fazit:

                      preflop gut, flop gut, turn check/fold

                      as played dann natürlich river check/fold weil wir hier nicht mit a high bluffcatchen wollen.


                      BTW:

                      Danke CEMU für deine Mitarbeit hier im Forum Sind gute Ideen und Ansätze dabei

                      Comment


                      • #12
                        Der Levelread stimmt, ich denke es wird nicht ganz klar. Ich muss quasi protecten wenn ich Flop cbette. Sie folden def oft erst ab Turn. Daher hilft mir eine Cbet überhaupt nichts, denn ich denke wir sind aktuell vorne, aber gegen die Callingrange nicht mehr. Callt er dann doch, weiss ich dass ich hinten bin und kann nochmal feuern, weil ich viel EQ rausbekomme. Das wird gegen viele Spieler auf dem Level nicht gut funzen, daher sollte ich das lassen und gleich Flop c/f spielen. Wie gesagt, hate nix von einer barrel.

                        Kannste mal bitte sagen warum wir nicht c/c Mode gehen wollen?
                        Ab wann wird es ein Guessing Game und wann ist es wirklich gut?

                        Comment


                        • #13
                          Wir können den flop x/c und danach runter check/folden denke ich.
                          Der Spieler hier ist ja auch kein durchschnittlicher Spieler, weil er ja UTG limp/callt, also eher ein schwacher FZS der passiv ist => blufft weniger => wir bluffcatchen weniger.

                          Denke wenn wir den turn check/callen müssen wir am river immer guessen und machen dann zu viele Fehler, also folden die beste Hand oder callen die schlechtere.

                          Ich denke wir können den turn oft betten, aber nicht auf DIESE Karte. Das ist wichtig. Die Karte ist super schlecht zum barreln und deswegen sollten wir hier weniger bluffen, aber z.b. auf einem J würde ich lieber betten als check/folden weil wir mehr equity haben und mehr foldequity gegenüber dne mittleren PP.

                          Comment

                          Working...
                          X

                          X Informationen zu Cookies

                          Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.