PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

3.30er 180man Turbo

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • 3.30er 180man Turbo

    Poker Stars No-Limit Hold'em Tournament, 5,000/10,000 Blinds (3 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com SB (t173,553) Hero (BB) (t433,152) Button (t292,795) Hero's M: 28.88 Preflop: Hero is BB with , Button raises t20,000, 1 fold, Hero calls t10,000 Flop: (t45,000) , , (2 players) Hero checks, Button bets t23,100, Hero calls t23,100 Turn: (t91,200) (2 players) Hero checks, Button bets t37,966, Hero raises t90,000, Button calls t52,034 River: (t271,200) (2 players) Hero bets t180,000, Button calls t158,695 Total pot: t588,590 Gedanken dazu: Gegener spielte 13/11 bis zum 5 handed ,also relativ tight, ist im übrigen auch nen reg, und ab da hat er viel geraist, ge 3-bettet und auch gebluff 4-bettet und spielt somit nach 400 händen 18/15 PRE: All in: sein stack ist zu groß 3 bet: auf 4 bet muss ich folden und da er capable ist für bluff 4 bets, meiner meinung nach keine option --> passiver defend Flop: donkbet: wäre eventuell ne option gewesen, da er die nicht nur mit seinen madehands oft 3 betten würde, wäre es ne gute option es so reinzubekommen 3bet: dadurch wäre FD+Overcards wohl relativ offentsichtlich gewesen hab mich daher wieder zur passiven variante entschieden turn: passiv: wäre am river das herz gekommen und ich hätte dann erst geraist, dann wäre der flush ziemlich offensichtlich gewesen... callen mich auf 3 bet oder all in hier schlechtere hände als meine? zwar hab ich ja noch nen flushdraw in der hinterhand, aber der bringt ja auch nicht so viel equity unterschied mehr... river: diesselbe frage wie am turn... Gedanken dazu? wie hättet ihr es gespielt?

  • #2
    denke broke auf turn

    Comment


    • #3
      Was denkst du denn, was er für ne range hat, atditod13425?

      Kannst ja mal ungefähr zusammenfassen, was er am flop turn und river noch für Kombos in seiner Handrange hat und dann kannst du vllt auch selber Gründe für oder gegen deine gewählte line finden. Danach geb ich dir nochmals feedback und meine eigenen Gedankengänge.

      Comment


      • #4
        pre:
        er erhöht hier eine sehr weite handrange, daraunter alle Hände, die gute playability haben (also halt warscheinlich nicht son kram wie T3o oder J6o oder sowas) aber ansonsten fast alles, da der SB auch keine anzeichen von restealen solcher situationen gezeigt hat

        flop:
        er wird hier nahezu seine komplette range c-betten, auch wenn es keine so gute board-struktur zum cbetten ist, da halt die value range nur aus overpairs,55, 33, 22 sind eher unwarscheinlich, A5,A4 und manchmal 54, 53 bestehen würde

        raise würde warscheinlich meistens den pot einfach mitnehmen
        aber wenn er mich ebenfalls raist wärs halt irgendwie nen crying call denke ich und wollte daher die varianzärmere variante wählen...

        turn: ich raise halt um meinen potetiell am river ankommenden flush zu verstecken und außerdem schlage ich nun auch seine halbe value range (66-TT und A5)
        raise ist aber bad, da mich nix schlechteres callt
        callingrange: 66-TT (eventuell, aber auch nur 1 street), J7+, Overcards + FD, die aber aufgrund der konstellation wie gesagt unwarscheinlich sind)
        4 betting range: A4,55,33,JJ+, da er die wohl vor möglichen flush protecten und somit reinhaben wollen würde

        daher ist auch der push am river scheiße...
        aber wenn ich checke und er shippt stehe ich genauso kagge da, weil seine range durch mein turnraise nahezu nur noch aus seiner valuerange besteht (außer eventuelle FD+Overcards, die aber aufgrund der konstellation wie gesagt unwarscheinlich sind)

        im nachhinein: flop raise oder c/c turn und c/c river

        Comment


        • #5
          turn ist nen call
          ja es suckt das er so ultracheap zum showdown kommt und so weiter aber das board ist scheiße für unsere range und villain hat positio also können wir nix dagegen machen
          c/R turn und shove river ist mir ein bisschen zu dünn und vielleicht findet villain ja einen riverbluff wenn wir turn callen

          Comment


          • #6
            Zitat von lissi stinkt Beitrag anzeigen
            turn ist nen call
            ja es suckt das er so ultracheap zum showdown kommt und so weiter aber das board ist scheiße für unsere range und villain hat positio also können wir nix dagegen machen
            c/R turn und shove river ist mir ein bisschen zu dünn und vielleicht findet villain ja einen riverbluff wenn wir turn callen
            callst du flop auch einfach nur?

            Comment


            • #7
              ja wir reppen halt 0 wenn wir flop c/r

              Comment


              • #8
                Aber ich denke meine Line Wäre eher prefold oder pre 3 bet!

                du bist chipleader musst druck auf den anderen machen da er versucht min. noch den kleinenern stack zu überleben!

                Comment


                • #9
                  Zitat von GitarLuck Beitrag anzeigen
                  Aber ich denke meine Line Wäre eher prefold oder pre 3 bet!

                  du bist chipleader musst druck auf den anderen machen da er versucht min. noch den kleinenern stack zu überleben!
                  da er aber light 4-bettet und er weis dass ich light 3 bette und die hand ne gute playability hat wollt ich daher pre kein fass aufmachen...

                  aber klar so gut ist die playability halt auch nicht um dafür auf ne 3bet zu verzichten, daher wäre pre 3 bet wohl auch ok

                  Comment


                  • #10
                    Zitat von atditod13425 Beitrag anzeigen
                    da er aber light 4-bettet und er weis dass ich light 3 bette und die hand ne gute playability hat wollt ich daher pre kein fass aufmachen...

                    aber klar so gut ist die playability halt auch nicht um dafür auf ne 3bet zu verzichten, daher wäre pre 3 bet wohl auch ok

                    Sehr interessante Hand ! Hättest Du denn 22- 77 3 bet- broked für die 29 BB ?

                    Würdest Du kleine connectoren /one gapper auch passiv defenden ? Nur suited oder auch Offsuit ?


                    Unter der Prämisse ,dass du hier sehr liberal passiv defendest ,wäre Deine Range ja auch viel weiter on Flop und Du hättest auch einige pair + Straight-draws (54 65 44 66) / paar Nut combos ( Set + flopped straight )in Deiner " willing to get it in on flop" - Range mit drin und nicht nur irgendwelche FD -combos.

                    Comment


                    • #11
                      Zitat von RedInsanity Beitrag anzeigen
                      Sehr interessante Hand ! Hättest Du denn 22- 77 3 bet- broked für die 29 BB ?

                      Würdest Du kleine connectoren /one gapper auch passiv defenden ? Nur suited oder auch Offsuit ?


                      Unter der Prämisse ,dass du hier sehr liberal passiv defendest ,wäre Deine Range ja auch viel weiter on Flop und Du hättest auch einige pair + Straight-draws (54 65 44 66) / paar Nut combos ( Set + flopped straight )in Deiner " willing to get it in on flop" - Range mit drin und nicht nur irgendwelche FD -combos.
                      22-44 hätt ich auf setvalue passiv defendet und geschaut was der flop so hergibt

                      55-77 würde ich tendentiell broken, könnt mir aber vorstellen, dass das nach icm nen fehler wäre...

                      suited connectoren und one gapper auf jeden fall...

                      Comment


                      • #12
                        Zitat von atditod13425 Beitrag anzeigen
                        pre: er erhöht hier eine sehr weite handrange, daraunter alle Hände, die gute playability haben (also halt warscheinlich nicht son kram wie T3o oder J6o oder sowas) aber ansonsten fast alles, da der SB auch keine anzeichen von restealen solcher situationen gezeigt hat
                        Jou. Deswegen halte ich den call auch für die beste Option da wir auch als CL unbedingt mit soeiner Hand postf spielen möchten. Ich denke postf können wir viel mehr Druck ausüben, als pre, gegen diese Art von Gegner.
                        Zitat von atditod13425 Beitrag anzeigen
                        flop: er wird hier nahezu seine komplette range c-betten, auch wenn es keine so gute board-struktur zum cbetten ist, da halt die value range nur aus overpairs,55, 33, 22 sind eher unwarscheinlich, A5,A4 und manchmal 54, 53 bestehen würde
                        Richtig. Andererseits können wir quasi kaum eine valuehand reppen, da wir meistens pre mit unserer valuerange auf diesem flop bereits pre gejammed oder ge3bet/broked haben. Von daher halte ich callen für die beste Option. Wenn wir denken, dass er so light ist, können wir immernoch turn c/jammen gegen ne 2te barrel, aber haben generell einfach noch alle Optionen offen.
                        Zitat von atditod13425 Beitrag anzeigen
                        raise würde warscheinlich meistens den pot einfach mitnehmen aber wenn er mich ebenfalls raist wärs halt irgendwie nen crying call denke ich und wollte daher die varianzärmere variante wählen...
                        Wie gesagt wir reppen nix und wollen nich broken. Callen is am besten, imo.
                        Zitat von atditod13425 Beitrag anzeigen
                        turn: ich raise halt um meinen potetiell am river ankommenden flush zu verstecken und außerdem schlage ich nun auch seine halbe value range (66-TT und A5) raise ist aber bad, da mich nix schlechteres callt callingrange: 66-TT (eventuell, aber auch nur 1 street), J7+, Overcards + FD, die aber aufgrund der konstellation wie gesagt unwarscheinlich sind) 4 betting range: A4,55,33,JJ+, da er die wohl vor möglichen flush protecten und somit reinhaben wollen würde
                        Am flop willst du noch die varianzärmste Variante wählen. A turn mit zusätzlichem SDV rastest du dan pltzöich aus. Ich calle hier immer nur, weil ich nicht marginal gegen seine valuerange broken und meinen CL verlieren möchte, aber außerdem auch seine range möglichst weit bleiben soll, sodass er sich noch häufig dazu gezwungen sieht, den river mit air zu barreln.
                        Zitat von atditod13425 Beitrag anzeigen
                        daher ist auch der push am river scheiße... aber wenn ich checke und er shippt stehe ich genauso kagge da, weil seine range durch mein turnraise nahezu nur noch aus seiner valuerange besteht (außer eventuelle FD+Overcards, die aber aufgrund der konstellation wie gesagt unwarscheinlich sind) im nachhinein: flop raise oder c/c turn und c/c river
                        Der Fehler ist halt am turn gemacht worden. Jetzt den river zu c/F nach deiner line, mag ich aber auch nicht. Vllt hält villain ja auch nen busted FD oder würde deinen jam noch mit callen. Von daher jamme ich es hier wohl oder übel auch und hoffe, dass er foldet bzw. was schlechteres herocallt. Wenn man sich ganz sicher ist, dass villain keine schlechteren Hände mehr am river jammen würde, dann kann man durchaus auch c/F, aber solche Infos hat man meistens eben nicht. Wie du siehst, hast du dir schon ganz gut selber erklären können, was in dieser Hand falsch gelaufen ist. Ich bin positiv überrascht, wie klar deine Gedanken im Bezug auf diese Hand doch sind. Warum nicht gleich so?

                        Comment


                        • #13
                          haha danke

                          btw er hatte JTo

                          Comment

                          Working...
                          X

                          X Informationen zu Cookies

                          Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.