PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

war das zu loose auch in einem Turbo?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • war das zu loose auch in einem Turbo?

    Das war mal wieder nich sooo toll gelaufen und ich hätte gerne eure Meinung dazu. Auf Ax hab ich ihn nicht gesetzt weil er ja nur gecallt hat, deshalb dachte ich ich liege vorne. War das Raise ok oder hätte ich das eher nur callen sollen. PokerStars No-Limit Hold'em, 0 Tournament, 10/20 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com Button (t1,500) SB (t1,500) BB (t1,500) UTG (t1,500) UTG+1 (t1,500) MP1 (t1,500) MP2 (t1,500) Hero (MP3) (t1,500) CO (t1,500) Hero's M: 50.00 Preflop: Hero is MP3 with , 3 folds, MP2 calls t20, Hero bets t120, 2 folds, SB calls t110, 1 fold, MP2 calls t100 Flop: (t380) , , (3 players) SB checks, MP2 checks, Hero bets t200, SB raises to t400, 1 fold, Hero raises to t1,380 (All-In), SB calls t980 (All-In) Turn: (t3,140) (2 players, 2 all-in) River: (t3,140) (2 players, 2 all-in) Total pot: t3,140 Results below: SB had , (straight, five high). Hero had , (one pair, Jacks). Outcome: SB won t3,140

  • #2
    Ich würde mir nicht allzuviele Gedanken machen um Freerolls. Ein großer Teil der Spieler dort nimmt das überhaupt nicht ernst, vor allem nicht zu Beginn. Einige Spieler schieben einfach die ersten paar Hände all-in und guggen, ob nen Stack draus wird und spielen erst dann einigermaßen ernst weiter...

    Prinzipiell ist man am Anfang gut bedient, wenn man mit guten TopPaar-Händen den Flop trifft und dann knackige Valuebets platziert. Ich sehe in nem Freeroll überhaupt kein Problem das so zu spielen, wie du es getan hast.
    In nem SNG würde ich KJo hier wohl erstmal preflop folden.

    Comment


    • #3
      Nur 2 Gedanken:
      1.
      Auf Ax hab ich ihn nicht gesetzt weil er ja nur gecallt hat
      Wieso sollte er raisen und sich gleich committen? AJ ist ja nicht gerade ein Monster. Er hätte auch AA haben können und das slow playen.
      2. Sein Raise am Flop könnte heißen, er hat den Buben getroffen, oder er hat einen FD. SD hätte ich jetzt nicht direkt vermutet, aber es stellt sich mir die Frage, pusht du eigentlich jedes mal, wenn du eine Karte triffst mit second Kicker? Obwohl der Gegner preflop und Flop zu verstehen gibt, er hat eine Hand?
      Und riskierst dein Turnierleben?

      Klar war das ein ausgesprochen looser Push von ihm, aber das konntest du ja nicht wissen.
      Du gehst All-In mit einem mäßigen Paar und naja, gutem Kicker, insgesamt eine so lala Hand.
      Du hast seine Bets null respektiert, er ist volles Risiko gegangen mit seinem Straight Draw, und hat gewonnen.

      Der Fehler war hier imho dass du ihm nichts Besseres als JQ gibst auf dem Flop.

      Was war das eigentlich fürn Turnier "0$", etwa die 100k Freeroll mit Rebuy?

      Comment


      • #4
        Hallo erstmal,
        also Preflop mal eben 5+1BB mit KJo ausm Hijack. Besonders in der frühen Phase für mich viel zu loose.
        Und dann noch All-In mit Top Pair Second Kicker. Was willst du ihm denn geben wenn er deine PreFlop Bet( die schon überhöht war) bezahlt. Ich hätte da sogar an Overpair oder AJ gedacht. Dass er am Ende nur 3 4 hat ist sogar Glück. Bei der Range die ich ihm nach dem Raise aufm Flop gebe, bist du meilenweit hinten mit deinem Top Pair
        War in meinen Augen Preflop schon zu loose und Postflop vollkommen überspielt.

        Bei mir wäre die Hand PreFlop schon im Muck gelandet. Und aller spätestens nach seinem Raise auf dem Flop.

        Greetz
        Zaltok

        Comment


        • #5
          Mich würde dazu mal interessieren, wie stehen hier am Flop die Chancen für Villain mit seinem open ended SD gegen sagen wir mal, wenn er pessimistisch denkt, AJ?
          Bin noch nicht so ein Mathegenie, wie ich gerne mal werden möchte

          Comment


          • #6
            Er hat maximal 35% gegen Jx.
            Kann man auch auf die Schnelle Pi mal Daumen ausrechnen:
            Vom 52-Karten-Deck sind 45 komplett unbekannt (die andern liegen aufm Flop bzw. in den Händen der Beteiligten und sind damit zumindest teilweise definiert).
            8 Outs hat man mit nem OESD (BackdoorTrips etc. sind vernachlässigbar), das is nen Sechstel, also 16%. Das ganze mal zwei für Turn und River = 32%

            Bissel gerundet, aber dafür schnell im Kopf zu überschlagen..
            Last edited by Alanthera; 28-04-2013, 23:39.

            Comment


            • #7
              Danke euch für die Analyse und die vielen Rückmeldungen.

              Ok ich gebe zu das war loose, aber war ein Turbo Freeroll (war das Bronzestar) und ich wollte mal so eine Spielweise ausprobieren. Gut es ging schief und klar ich kenne den Spieler ja nicht. Naja. Jetzt weiss ich wie es nicht geht.

              Und natürlich spiele ich nicht jede Hand so agressiv. Wie gesagt wollte mal einen etwas looseren Stil, weil die Blinds halt auch so schnell steigen. Warum das Preflop overbet is verstehe ich aber nicht so ganz. Ich dachte man kann sogar bis zu 8fachem BB betten um seine Hand zu schützen. Kann mich da bitte einer aufklären?

              Comment


              • #8
                Zitat von Juniper_P Beitrag anzeigen
                Warum das Preflop overbet is verstehe ich aber nicht so ganz. Ich dachte man kann sogar bis zu 8fachem BB betten um seine Hand zu schützen. Kann mich da bitte einer aufklären?
                Natürlich kannst du Pre Flop setzen soviel du möchtest. Aber umso höher du ansetzt umso besser werden auch die Karten sein die dich callen. Also du hast höher angesetzt als was als Standard von 3-4 BB + 1 pro Limper angesehen wird. Somit musst du auch davon ausgehen, dass dich ehere stärkere Hände callen. Und dazu die Aussage ich hab ihn nicht auf Ax gesetzt weil er "nur" gecallt hat. Das passt nicht. Das wollte ich damit sagen.

                Greetz
                Zaltok

                Comment


                • #9
                  Ok danke jetzt versteh ich was du meinst. Aus Schaden wird man klug, ich lerne ja noch.

                  Guts Nächtle

                  Comment


                  • #10
                    Rückfrage:

                    Ich habe mich nochmal mit der Theorie beschäftigt und mir ist aufgefallen, dass laut Charts AJ off ein Fold gewesen wäre, AJs dagegen sogar eher ein Raise, wenn ich das richtig verstehe, da er als erster aus der MP dran war... Nun verwirrt mich, dass du mir zum einen schreibst eine starke Hand hätte er auch Slow playen können, weswegen ich das Callen durchaus als starke Hand hätte werten sollen. Und er hätte mich trotz Raise callen können mit AJ. Besonders verwirrt mich, dass jeder diese Hand unterschiedlich zu spielen scheint? Mancher ultra Agressiv der andere schmeißt weg. Das verwirrt mich grad doch sehr. Vielleicht kann mal einer was zu AJ S und AJ o sagen???

                    Comment


                    • #11
                      Diese Charts orientieren sich am spieltheoretischen Optimum. In der Theorie wirst du bei einem Raise aus früher oder mittlerer Position eigentlich nicht mit schlechteren Ax gecalled. Wenn du nen Call bekommst, dann eigentlich nur von Händen, gegen die du maximal nen Coinflip hast (PPs, AK, AQs). Da hilft es dann halt immens, wenn man trotzdem noch die Chance hat zu gewinnen bzw. Nuts zu machen (beispielsweise in nem multiwaypot).
                      Gegenüber AK macht es schon nen Unterschied, ob man nur 25% hat (AJo) oder 30% (AJs).

                      In den niedrigen Limits ist man natürlich weit vom spieltheoretischen Optimum entfernt, erst recht in Freerolls wo es um nix geht. Ganz anders sieht es schon wieder aus, wenn man beispielsweise 5$ zahlt für die Anmeldung in einem Sit'n'Go. Da spielt man i.d.R. schon ernsthafter und versucht sein Bestes zu geben. OOP gegen ein 6BB-Isoraise aus mittlerer Position ohne antes etc. überlegt man sich gründlich, ob man ne Hand wie AJo ned besser einfach weglegt, denn man sollte davon ausgehen, dass man hinten liegt; und wozu Geld investieren, wenn man sich schon von Anfang an weit hinten sieht.. Ergo wird er hier wohl ne ganze Menge folden und nur seine Traps (Fallen) weiterspielen, gelimpte AK, QQ+ etc..
                      Wenn du allerdings nur 3 BB erhöhst, dann called er das häufiger auch mit schwächeren Händen, suited Broadways, kleinen PPs, vlt. schwächeren Ax..

                      Comment


                      • #12
                        Danke für die ausführliche Erklärung ich werd mal versuchen das zu verinnerlichen und umzusetzen. Leider kann ich derzeit nur auf 1.50 Sngs spielen und da versuchen viele trotzdem nicht ernsthaft zu spielen. Kein großer Unterschied zum Freeroll wie ich immer wieder feststelle, aber für was anderes fehlt mir noch die BR. Ich werde trotzdem probieren mein Spiel zu verbessern und mich dadurch langsam hochzuarbeiten.

                        An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön für eure Geduld mit Newbies

                        Comment


                        • #13
                          Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
                          Ich würde mir nicht allzuviele Gedanken machen um Freerolls. Ein großer Teil der Spieler dort nimmt das überhaupt nicht ernst, vor allem nicht zu Beginn. Einige Spieler schieben einfach die ersten paar Hände all-in und guggen, ob nen Stack draus wird und spielen erst dann einigermaßen ernst weiter... Prinzipiell ist man am Anfang gut bedient, wenn man mit guten TopPaar-Händen den Flop trifft und dann knackige Valuebets platziert. Ich sehe in nem Freeroll überhaupt kein Problem das so zu spielen, wie du es getan hast. In nem SNG würde ich KJo hier wohl erstmal preflop folden.
                          Sehe ich genauso wie Alanthera. In freerolls geht dein Gegner hier teilweise mit allin und man kann nur mit dem Kopf schütteln. Freerolls sind halt Turniere in denen man nichts zu verlieren hat. Deswegen rasten die meisten Spieler auch zumindest anfänglich so extrem aus. Ich finde die Hand auf jedenfall für ein freeroll gut gespielt und sehe dich hier am flop immer vorne gegen die line des Gegners. Er wird hier schlechtere Kombos und jede Menge draws so spielen. Für mich kommt hier nichts anderes in Frage als zu bet/callen. Nh! In Zukunft bitte die Ergebnisse weglassen, damit eine unbeeinflusste Handbewertung möglicht ist!

                          Comment


                          • #14
                            Ok danke dir werd ich zukünftig machen, hab mich schon gewundert warum andere die nicht reingeschrieben haben

                            Comment

                            Working...
                            X

                            X Informationen zu Cookies

                            Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.