PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

NL25 JJ vs c/r vom OR

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • NL25 JJ vs c/r vom OR

    Villian 18/13 - Flop AF 3.3 - Flop AF% 37 (27) BU ist der Fisch deswegen seh ich ihn hier jede starke Hand am Flop selber betten?! Flop würde ich im nachhinein gegen den schlechten spieler größer betten. Callst du den flop um zu sehen was er am turn macht? PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com UTG ($21.40) UTG+1 ($25.21) Hero (MP1) ($38.83) MP2 ($25) MP3 ($40.60) CO ($19.65) Button ($25.07) SB ($46.25) BB ($13.71) Preflop: Hero is MP1 with , 1 fold, UTG+1 bets $0.75, Hero calls $0.75, 3 folds, Button calls $0.75, 2 folds Flop: ($2.60) , , (3 players) UTG+1 checks, Hero bets $2, 1 fold, UTG+1 raises to $8.48, Hero ???

  • #2
    Wenn man den Flop called, ist nur noch weniger als Potsize behind, hier kann man dann gegen einen Shove eigentlich nur noch folden, wenn eine der schlechten Karten kommt. Wenn der Fisch aggro ist und viel betted, sehe ich UTG+1 die Line oft mit sehr starken Händen nehmen, wenn er eher der Typ passive Callingstation ist, macht die Line tatsächlich wenig Sinn for Value und ich würde eher einen Draw vermuten. Hast du aussagekräftige Stats über seinen PFR aus UTG? Evtl. hat er hier gar keine Sets in seiner Range. Wobei sich seine FDs dann wohl auch auf AK/AQ/KQ plus den gelegentlichen SCs beschränken würden, gegen die man nur flipped. Shoven würde ich nicht, da ich nicht sehe wie er das mit Händen wie 77-TT oder so spielt und dann called. Deshalb ist shippen vermutlich nur gut gegen 66. Aber ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust das zu folden, außer ich traue dem Gegner den Move ohne eine wirklich starke Hand nicht zu, weil ich mich hinterher viel zu sehr ärgere. Ich denke ich würde callen und einen Turnshove callen, wenn kein Herz, kein Ass, keine 7 und keine 2 kommt. Wenn man tatsächlich in ein Set oder AA läuft, muss man beim nächsten Mal dann adjusten.

    Comment


    • #3
      Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen

      Wenn der Fisch aggro ist und viel betted, sehe ich UTG+1 die Line oft mit sehr starken Händen nehmen, wenn er eher der Typ passive Callingstation ist, macht die Line tatsächlich wenig Sinn for Value und ich würde eher einen Draw vermuten.
      Der Freizeitspieler hat auf 82 Hände stats von 36/9 - AF gesamt 1.0 - AF% gesamt 24%...wobei Flop bis dahin seine passivste street war, genau deswegen dachte ich mir halt auch das seine line null sinn macht.

      Hast du aussagekräftige Stats über seinen PFR aus UTG?
      Er openraist aus utg 17%, hat also schon sets drin.


      Aber ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust das zu folden, außer ich traue dem Gegner den Move ohne eine wirklich starke Hand nicht zu, weil ich mich hinterher viel zu sehr ärgere. Ich denke ich würde callen und einen Turnshove callen, wenn kein Herz, kein Ass, keine 7 und keine 2 kommt. Wenn man tatsächlich in ein Set oder AA läuft, muss man beim nächsten Mal dann adjusten.
      Das war eigentlich der Plan...

      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      UTG ($21.40)
      UTG+1 ($25.21)
      Hero (MP1) ($38.83)
      MP2 ($25)
      MP3 ($40.60)
      CO ($19.65)
      Button ($25.07)
      SB ($46.25)
      BB ($13.71)

      Preflop: Hero is MP1 with J, J
      1 fold, UTG+1 bets $0.75, Hero calls $0.75, 3 folds, Button calls $0.75, 2 folds

      Flop: ($2.60) 3, 5, 4 (3 players)
      UTG+1 checks, Hero bets $2, 1 fold, UTG+1 raises to $8.48, Hero calls $6.48

      Turn: ($19.56) K (2 players)
      UTG+1 checks, Hero checks

      River: ($19.56) Q (2 players)
      UTG+1 checks, Hero checks

      Total pot: $19.56 | Rake: $0.88

      Results:
      UTG+1 had 2, 2 (flush, King high).
      Hero mucked J, J (one pair, Jacks).
      Outcome: UTG+1 won $18.68
      Last edited by Gelöschter Benutzer; 05-10-2012, 17:54.

      Comment


      • #4
        Und du hast hoffentlich nicht gegen verloren?

        Comment


        • #5
          er hats halt immer und daher ist JJ ein fold. normal hat er die str8, sets und ganz selten AA oder nfd

          Comment


          • #6
            Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
            Und du hast hoffentlich nicht gegen verloren?
            Hatte vergessen Ergebnis anzeigen zu lassen, habs nochmal editiert. Er hatte . Hat für mich wie gesagt in game null sinn gemacht, wieso er mit dem passiven fisch drin dort starke hände am flop checken sollte. Nicole wäre dankbar wenn du mir den gedankengang dahinter erklärst.
            Last edited by Gelöschter Benutzer; 05-10-2012, 17:54.

            Comment


            • #7
              durch den c/r signalisiert er dir dass er um den stack spielen möchte. ich hab keine ahnung wie er spielt, aber er wird wohl eine range haben gegen die du sehr schlecht abschneidest. 22 und 66 sind bottom seiner range, und dagegen hast du gerade mal etwas mehr als einen flip.

              Comment


              • #8
                Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
                Er hatte .
                Ich hatte sogar die suits richtig
                Zitat von NicoleOA Beitrag anzeigen
                durch den c/r signalisiert er dir dass er um den stack spielen möchte.
                Ja, aber ich denke in seiner Range sind in diesem Spot sehr viele Draws, die ihren Plan geändert haben nachdem Hero betted und der Fisch foldet. Ich kenne jetzt den Standardvillain auf NL25 nicht, aber mit Fisch in der Hand wird auf solchen Boards doch praktisch immer gebetted mit einer starken made Hand?

                Comment


                • #9
                  wenn der reg utg openraist und auf dem board eine cbet macht wird der reg im sandwitch wohl mit 77+ schlecht callen können da er weiss, dass der openraiser wohl for value bettet da er auf dem board von 2 leuten die gegen ihn ip spielen einen call bekommt. wenn er aber den flop checkt und zwei leute hinter sich hat bestezt die möglichkeit, dass der flop angespielt wird. durch den checkraise bekommt er alle hände vom reg zum folden die seine cbet gecallt hätten aber nicht bereit sind um den stack zu spielen. mit 22 kann er easy broke gehen da er gegen vieles einen flip hat und durch die foldequity wirds +ev. dazu kommt dass der reg betten kann, der fisch callt und er dann durch einen raise noch mehr dead money trapt, viel foldequity hat und wenn das geld reingeht (was nicht oft der fall ist) genug equity hat.


                  wenn die handrange von utg geballanced ist muss man JJ folden. und ich denke mal dass sowas ein 25nl reg macht.

                  Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
                  . Ich kenne jetzt den Standardvillain auf NL25 nicht, aber mit Fisch in der Hand wird auf solchen Boards doch praktisch immer gebetted mit einer starken made Hand?
                  gib ihm mal eine range aus 22, 66, fd + over, ein paar sets, ein paar str8s, 2p und ein paar KK+ und guck wie du da abschneidest
                  Last edited by NicoleOA; 05-10-2012, 19:02.

                  Comment


                  • #10
                    Zitat von NicoleOA Beitrag anzeigen
                    wenn der reg utg openraist und auf dem board eine cbet macht wird der reg im sandwitch wohl mit 77+ schlecht callen können
                    Ich folde am Flop hier nie ein Overpair mit passivem Fisch hinter mir. Ist das ein Fehler gegen jemanden der 17% raised aus UTG und CBet 100%?
                    wenn die handrange von utg geballanced ist muss man JJ folden. und ich denke mal dass sowas ein 25nl reg macht.
                    Balancing ist auf Microstakes imo total überbewertet und ich glaube auch nicht, dass viele Spieler das wirklich machen. Bei jemandem mit CBet 100% kann ich mir das bspw. nicht so wirklich vorstellen.

                    gib ihm mal eine range aus 22, 66, fd + over, ein paar sets, ein paar str8s, 2p und ein paar KK+ und guck wie du da abschneidest
                    Gegen KK+,66-22,AhKh,AhQh,AhJh,KhQh,JhTh,Th9h,8h7h,76s,65s,54s, 43s, A2s hat man schon über 30% und wenn man bei den Nuthänden etwas discounted schon 40%.

                    Aber ich will ja nichtmal sagen, dass ich folden hier falsch finde. Wenn jemand sagt, Regs auf NL25 spielen ihre Nuts so, dann sage ich auch, dass man folden sollte. Aber das kommt mir halt extrem counterintuitive vor, denn wer slowplayed denn auf so einem extrem drawlastigen Board auf dem das halbe Deck einen Draw completed und die Action killed?

                    Comment


                    • #11
                      wie kommst du auf 100% cbet und auf wie viele hände sind die stats eigentlich?

                      Comment


                      • #12
                        Sorry, hatte das irgendwie in Erinnerung, vermutlich habe ich das dann mit einer anderen Hand von heute verwechselt? My bad dann, sorry.

                        Comment


                        • #13
                          hab extra drei mal die ganzen posts gelesen weil ich dachte ich bin dumm .....

                          Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
                          Flop AF% 37 (27)
                          (27) = 27 flops gesehen? = bei tag ca jede 15. hand = die stats sind auf ca 400 hände. denke da kann man die 17% ep openraise nicht zählen, daher sind die stats wohl nicht wirklich aussagekräftig und man sollte ihn als normalen reg einstufen

                          JJ sind eine bet wenn der openraise keine cbet macht, aber ein fold wenn er dann raist. denke seine handrange ist da zu stark. wenn du dann nochmal drübergehen oder callen willst kannst dus gerne machen, ich persönlich halte es für eher schlecht.
                          Last edited by NicoleOA; 05-10-2012, 20:37.

                          Comment


                          • #14
                            meiner erfahrung nach sieht man auf NL25 diese checkraise line sehr sehr selten.
                            da diese line sehr viel foldequity erzeugt, spielen die meisten ihre valuehände ganz anders.
                            im umkehrschluss machen da draws viel mehr sinn, weswegen ich mich mit JJ vorne sehe.

                            eigentlich müsste man selber shoven um die foldequity auf unsere seite zu ziehen und villains spiel unprofitabel zu machen. das problem ist jedoch, dass villain mit seinem hohen reraise sich ausreichende potodds für seine draws gegeben hat, wenn wir shoven.

                            Comment

                            Working...
                            X

                            X Informationen zu Cookies

                            Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.