PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

NL25 TP middle Kicker vs. Turn c/shove

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • NL25 TP middle Kicker vs. Turn c/shove

    Hab 19 Hände von ihm, da spielt er 63/22 mit einer Tendenz aggro postflop zu sein und häufig zum showdown zu gehen. Flop raise for value. Turn ist knapp - allerdings ändert die 5h nichts. Call> fold? SB ($10) BB ($17.65) UTG ($28.24) UTG+1 ($33.16) MP1 ($8.20) Hero (MP2) ($33.27) CO ($9.65) Button ($25.87) Preflop: Hero is MP2 with , 3 folds, Hero bets $0.75, 3 folds, BB calls $0.50 Flop: ($1.60) , , (2 players) BB bets $0.50, Hero raises $2.25, BB calls $1.75 Turn: ($6.10) (2 players) BB checks, Hero bets $4.50, BB raises $14.65 (All-In), Hero calls $10.15 River: ($35.40) (2 players, 1 all-in) Total pot: $35.40

  • #2
    Board is natürlich drawheavy, deswegen finde ich Flop gespielt!

    Am Turn würde ich checken (auch auf die Gefahr hin Freecards zu verteilen) um am River IP je nach Karte Bluffcatchen zu wollen oder selber nochmal Value zu betten!

    Haben halt ne Hand mit der ich nur für 2 Straßen auf Value gehen würde und um hier auf dem Board den Turn profitabel bet/callen zu können für 72BB benötigt schon bessere Reads imo.

    Klar c/shovt er auch hier und da mal starke Draws am Turn, aber es gibt auch ne Menge Made Hands die uns beat haben auch wenn die Line wenig Sinn macht.

    Imo überwiegt der Turncheck IP for Potcontrol und Bluffinduce dem Nachteil ihn eventuell billig drawen zu lassen!

    Comment


    • #3
      Zitat von Fuchz Beitrag anzeigen
      Board is natürlich drawheavy, deswegen finde ich Flop gespielt!

      Am Turn würde ich checken (auch auf die Gefahr hin Freecards zu verteilen) um am River IP je nach Karte Bluffcatchen zu wollen oder selber nochmal Value zu betten!

      Haben halt ne Hand mit der ich nur für 2 Straßen auf Value gehen würde und um hier auf dem Board den Turn profitabel bet/callen zu können für 72BB benötigt schon bessere Reads imo.

      Klar c/shovt er auch hier und da mal starke Draws am Turn, aber es gibt auch ne Menge Made Hands die uns beat haben auch wenn die Line wenig Sinn macht.

      Imo überwiegt der Turncheck IP for Potcontrol und Bluffinduce dem Nachteil ihn eventuell billig drawen zu lassen!
      Macht halt keinen Sinn imo, wenn du sagst Flop ist gut gespielt. Man raist ja nicht den flop for value um dann den Turn for pot control behind zu checken.

      Comment


      • #4
        Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
        Macht halt keinen Sinn imo, wenn du sagst Flop ist gut gespielt. Man raist ja nicht den flop for value um dann den Turn for pot control behind zu checken.
        Wenn Villian Flop vernünftig donken würde, würde ich IP auch nur callen. FlopDonks < 3BB spiele ich immer so als ob Villian gecheckt hätte. Ist jetzt ja kein klassisches Flop raise!

        Comment


        • #5
          Zitat von Fuchz Beitrag anzeigen
          Wenn Villian Flop vernünftig donken würde, würde ich IP auch nur callen. FlopDonks < 3BB spiele ich immer so als ob Villian gecheckt hätte. Ist jetzt ja kein klassisches Flop raise!
          Schon richtig, bei einer größeren bet ist der call auch standart, aber du würdest ja wenn er es größer donkt am flop und den turn checkt bzw. er flop checkt und du bettest auch nicht auf die 5 am turn behind checken gegen den spieler...falls doch lässt du halt value liegen.

          Es macht einfach nur deswegen keinen Sinn denn turn zu checken weil du den flop raist um den pot aufzubauen damit du am turn größer leaden kannst...das wollte ich damit sagen.

          Comment


          • #6
            Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
            Schon richtig, bei einer größeren bet ist der call auch standart, aber du würdest ja wenn er es größer donkt am flop und den turn checkt bzw. er flop checkt und du bettest auch nicht auf die 5 am turn behind checken gegen den spieler...falls doch lässt du halt value liegen.

            Hmm, denke dass na seinem Flop Call Villian am Turn schon ne engere Range haben wird als am Flop. Würde halt nicht sagen, dass das Flopraise (was ja imo wegen Villians kleiner Donkbet nix anderes ist als ne etwas größere Cbet) = groß Turnbetten ist. 100BB wäre das vllt. noch etwas anderes weil wir dann den Turn immer noch großbet/folden könnten. In dem Fall bedeutet halt Turn betten auch bet/callen und nicht bet/folden, da wir super Odds bekommen und Villian auch ne Menge Draws in seiner Range hat.

            Was machst du denn wenn Villian den Turn callt und der River blankt? Shovst du dann den River für Value?? Wenn du dann checkst hast du halt auch nur 2 Straßen Value bekommen, also genauso viel wie wenn du den Turn checkst und den River nochmal bettest. Wie gesagt am Turn bekommst du halt noch Geld von Draws und gibst durch betten keine Freecard, Nachteil is halt dass der Pot entartet und wir gegen diesen Gegner nicht mehr folden können. Vorteil wäre wie gesagt Bluffinduce und Potcontrol, Nachteil ihn uns umsonst ausdrawen lassen!

            100BB würde ich Flop genauso spielen und Turn bet/folden, hier is es halt was knapper.

            Just my 2 cents...

            Comment


            • #7
              Villian ist ein Fisch (!) und du hast es ja schon selber gesagt das seine Range von der wir value bekommen am turn größer ist als am river, somit ist es halt immer eine bet.
              Nochmal selbst wenn du hier das raise am flop auf seine donkbet mit einer normalen bet vergleichst wenn er den flop chekcne würde ist der turn auf ne blank immer noch ne bet gegen den gegner. Du hast hier so oft die beste Hand und willst hier garantiert nicht for potcontrol spielen weil su sonst eben geld liegen lässt.

              Wenn er den turn callt und der river blankt ship ich für dne rest stack, ab und an hat er vll ein bessere TP oder ein schlecht gespieltes Two pair aber er hat halt auch noch massig KX und Qx Hände + busted draws in seiner range.

              Mich würd mal dein Stammlimit und dein Spielvolumen interessieren. Seh zwar das du schon ne weile hier angemeldet bist und auch ganz paar post hast kann dich aber schlecht zu ordnen ;-)

              Comment


              • #8
                mit einer Tendenz aggro postflop zu sein und häufig zum showdown zu gehen
                Widerspricht sich das nicht irgendwie?

                Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
                Schon richtig, bei einer größeren bet ist der call auch standart, aber du würdest ja wenn er es größer donkt am flop und den turn checkt bzw. er flop checkt und du bettest auch nicht auf die 5 am turn behind checken gegen den spieler...falls doch lässt du halt value liegen.
                Stimmt schon, allerdings ist auch immer die Frage, ob man Value generieren kann. Die stellt sich hier gegen einen passiven Gegner z.B. nicht, weil er in seiner weiten Range viele schlechtere Kings und Queens hat die den Turn bezahlen und mit allen Draws sowieso. Da kann man dann auch, wenn einer davon am River ankommt und er leadet, problemlos folden. Ausserdem ist der Turn dann ein klarer bet/fold, weil er nie schlechtere made hands und nur viel zu selten Draws shoved.

                Gegen einen aggressiven Spieler ist das aber etwas anders. Wenn jemand im Extremfall z.B. den Turn immer check/fold oder check/shove spielt, stellt sich ja mit den Stacksizes hier in der Hand nicht die Frage, ob man knapp 30% Equity hat um den Shove profitabel callen zu können, sondern ob man über 40% hat, weil man von vorne rein schon weiss, wenn hier Geld reingeht, dann alles. Eine Range zu konstruieren, die Villain hier shoven kann, gegen die Hero nur 33% hat, ist gar nicht so schwer: 99, AcJc,AcTc,Ac9c,K9s+,JTs,KTo+,JTo.

                Man kann mit einer ~60% preflop Range anfangen, dann erste Annahmen treffen was davon er am Flop donk/call spielen könnte und dann schauen was er davon am Turn check/foldet, check/called oder check/shoved. Da sind dann aber extrem viele Unsicherheiten drin, weil man wenig Infos über den Gegner hat.

                Was ich aber direkt sagen kann: Wenn man den Turn gegen jemanden mit diesen Stats und der Kurzbeschreibung so betted, dass man weniger als 30% braucht um einen Shove zu callen, sollte man auch nicht mehr folden.

                Comment


                • #9
                  Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen

                  Mich würd mal dein Stammlimit und dein Spielvolumen interessieren. Seh zwar das du schon ne weile hier angemeldet bist und auch ganz paar post hast kann dich aber schlecht zu ordnen ;-)
                  Ich hab schon nen paar 100K Hände NL 25 auf Stars gespielt, is aber schon nen Weilchen her. Stammlimit gibt es leider gerade keins

                  Comment


                  • #10
                    trommelwirbel************ Gegner hatte K4o^^

                    Comment

                    Working...
                    X

                    X Informationen zu Cookies

                    Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.