PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Stats bewerten aufgrund von massiven Verlusten

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Stats bewerten aufgrund von massiven Verlusten

    wie's der titel schon sagt, habe ich meine Bankroll stark dezimiert auf 55$ Nachdem ich für NL25 genug zusammenhatte, habe ichs dort probiert aber wie gesagt, kläglich gescheitert nach 4.4k Händen! Ist dies ein DS? Bei den meisten Verlust-Fällen handelte es sich um suckouts, coinflips und High (Gegner) vs. Mittleres pocketpair (Ich).

    UPDATE 13.03 neuer Graph von NL25 mein spiel passte ich ab der 4kten hand an, dank diesem thread...doch der sd ev scheint sich nicht kontinuierlich zu erhöhen? woran liegt dass? Was fällt sonst noch auf



    Stats:



    Und neue Stats dazu NL25 - ab Anpassungen


    hier fällt aber glaube ich wieder der hohe AF und ev Cbetwert auf ? Vielleicht ist es auch "nur" ein ds, denke aber dass auch spielerische ursachen vorhanden sein müssen (z.B. weil sich mein ev value nicht kontinuierlich erhöht! Theoretisch müsste ich ja etwa breakeaven sein).

    Jetzt bin ich noch 2Stacks von NL10 entfernt, falls ich wieder aufsteigen sollte was muss ich an meinem spiel verändern? Ach ja auf "zu kleine Samplesize" hab ich echt keinen bock jetzt!


    Nun muss ich wohl erstmal wieder auf NL10 Grinden, obwohl ich eigentlich keine Lust habe 100k hände dort zu spielen obwohl ich meiner Ansicht nach das Spielprinzip und auch die Anpassungen verstanden habe. Ich weiss dass ich auf NL25 zuwenig stats habe, aber vielleicht könnt ihr doch leaks erkennen..
    Nun muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich neu einzahle oder ob ich mir NL10 doch nochmal antun muss

    Bitte helft mir, mit Analysen und sonstigen Tipps wie ich mich in dieser weniger tollen situation verhalten soll
    Last edited by fadmin; 13-03-2010, 00:19. Grund: Neue Hände - Neue Verluste!

  • #2
    1) Viel zu wenig Hände
    2) VPIP ist zu hoch, nach klassischer Intelli-SSS sollten es so um die 5,5 sein, aber wie gesagt viel zu wenig Hände.
    Bei 4400 Händen hast du im Schnitt 20 mal AA/KK/QQ/JJ und 53 mal AK. Laufen diese gerade schlecht z.B. weil man mit QQ immer auf KK+ trifft oder sind diese massiv unterrepräsentiert, kann es drastische Abweichungen von der langfristigen Gewinnerwartung geben.
    Hier mal meine Werte vom Jan. 2010 zum Vergleich (87000 Hände NL25):
    AA: 1,59$ pro Hand
    KK: 1,55$ pro Hand
    QQ: 0,67$ pro Hand
    JJ: 0,62$ pro Hand
    AK: 0,54$ pro Hand

    Was mir erstmal aufviel, war wie gesagt der VPIP und PFR Wert, dann der brutal große ATS-Wert (40%; so was spiele ich max. vom SB, aber nicht als Average vom B, CO und SB) sowie die hohen 3 und 4 Bet-Werte (aber hier ist wieder die Samplesize zu klein; dennoch solltest du mal prüfen ob du nicht zu loose 3 bettest).
    Last edited by fadmin; 10-02-2010, 23:32.

    Comment


    • #3
      Servus,

      1. handelt es sich bei Dir auf NL 25 um einen klaren Downswing, allerdings kann dieser auf die paar Hände nicht ernstgemeint als solcher bezeichnet werden. Das ist die Samplesize einer Session! won$@SD 37% ist natürlich Wahnsinn und das reflektiert dann auch folgerichtig in dem hohen Expected-Value-Graphen: Du läufst halt guth 60$ unter Deinem Erwartungswert.
      2. finde ich Deine Stats ganz in Ordnung. Dir ist aber aufgefallen, dass Du loser auf NL25 geworden bist, anstelle zu NL10? 40% Stealwert ist auf NL25 denke ich zu hoch. 30 sollten nicht groß überschritten werden. Wo kann man beim HM denn den steal-success entdecken? Der sollte immer so bei >60/65% liegen, wenn Du mit nahezu 40% stealst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du diesen Wert erreichst?
      3. Die 5,5% VPIP von Polymexa kann ich (wie immer ) nicht unterstützen, die sind mir wesentlich zu tight. @ Polymyxa, was sind denn Deine Winnings/100 auf NL50/100 oder was Du auch immer spielst? Vielleicht werde ich ja noch so neidisch auf Deine Nit-Winnings, dass ich auch 5/5 anstelle 15/13 spiele (ernst gemeint).

      Comment


      • #4
        Zitat von freemot Beitrag anzeigen
        ...
        3. Die 5,5% VPIP von Polymexa kann ich (wie immer ) nicht unterstützen, die sind mir wesentlich zu tight. ...@ Polymyxa, was sind denn Deine Winnings...
        Ich habe nie geschrieben, dass ich nur 5,5% VPIP spiele. Meine Aussage war legiglich, dass dies der Wert für die Intelli-SSS ist. Mir ist diese auch viel zu tight auch wenn ich keine 15/13 spiele. Mein VPIP liegt meist zwischen 8 und 9%. Meine langfristige Gewinnrate beträgt knapp 3BB - ich spiele nur NL25, nix NL50, NL100 - vielleicht zum Jahresende wenn es Supernova knapp wird, aber jetzt noch nicht.

        Comment


        • #5
          danke erstmal für die antworten..

          Ich werde jetzt natürlich erstmal meine Hände genauer analysieren, dennoch falls es sich um nicht zu grosse leaks handelt, wie soll ich vorgehen? Neu einzahlen? NL10 ohne anpassungen grinden?

          sind solche VPIP werte wirklich zu hoch? Dieser wert kommt halt davon, wenn ich den SC-push anwende (soll ich den wirklich nur aus dem SB heraus machen???), vom pocketpair callen und vom stehlen. habe hier auch schon von stealwerten zwischen 30 und 40 (empfohlen) gesehen.

          Zum steal success auf NL25 (ich weiss viel zu wenig hände, aber ich benutze einen Tracker und schaue natürlich bevor ich stehle wie die werte aussehen) - 72.3% ich denke dieser wert zeigt auch warum ich die no sd winnings von NL10 wieder so ausgleichen konnte
          von NL10 waren es 68%

          18 AA: 0.36$ pro Hand
          22 KK: 0.51$ pro Hand
          14 QQ: -0.4$ pro Hand
          33 JJ: 0.07$ pro Hand
          50 AK

          Also an der Handanzahl kann es nicht liegen...aber an den winnings mir ist halt aufgefallen, dass ich die hände viel zu wenig ins spiel bekomme....!! Und wenn, dann QQ gegen AK verloren oder JJ gegen QQ

          Naja hoffentlich habt ihr sonst noch ein paar Ratschläge - Danke
          Last edited by fadmin; 11-02-2010, 14:13.

          Comment


          • #6
            Hi...
            ich denke auch das du für NL25 zu viele hände spielst und zu viel stealst... du bist zu schnell an der handgebunden und verliehst sie dann zu oft...
            kann man an sich recht schon am graphen ansehen, non showdown gehnt schön nach oben, was an sich gut ist...
            aber die showdown winnigs gehen in den keller...
            ich war auf nl25 recht erfolgreich mit einen vpip von so7-8 und einen ats von 15-20...
            also ich würde dir empfeheln wieder mehr zur ,,standart-sss" zu kommen, hatte bei mir auf nl25 bestens geklappt...
            gruss maik

            Comment


            • #7
              Ich bin doch nicht an eine Hand gebunden, wenn mein 3bb raise gecallt wird..wie gesagt: steal success auf NL25 = 72.3%

              was meinen die anderen dazu? Dennoch weniger stehlen? Oder gar nicht?!?
              SC-Push anwenden? nur aus dem Smal blind?

              was meinen die anderen dazu?

              freemont geht ja von dieser Handrange auf NL25 aus...

              Zitat von freemot Beitrag anzeigen
              Also die Intelli-Starthandtabelle ist mathematisch hundertprozentig richtig: Sie schlägt eine Range vor, die positionsabhängig die Wahrscheinlichkeit berücksichtigt, aktuell die beste Sarthand zu halten. Das Problem ist das alte: Wer super tight ist, wird nicht mehr ausbezahlt, weil jeder um die Range Bescheid weiß.

              Ob Ihr diese Range ungefähr nachspielen möchtet, müsst Ihr selber entscheiden:
              EP: TT, JJ, QQ, KK, AA, AK, AQs
              MP1+ evtl. MP2: AJ+, 88+, KQ, QJs und manchmal 78s+
              MP3 und CO: 22+, A8s+, AT+, KQ, QJ, TJs und manchmal 78s+
              BU: Jxs, Qxs+, Kxs+, Ax+, J7o+, Q8o+, K7o+, 34s+, 22+ (also generell alle Bildkarten suited und alle Bildkarten offsuited ab J7o, dazu die Päarchen und suited Connectors ab 34s-->Fast alles eben, bis man zu viel Gegenwehr bekommt.
              Last edited by fadmin; 11-02-2010, 14:30.

              Comment


              • #8
                Zitat von mortimer18 Beitrag anzeigen

                18 AA: 0.36$ pro Hand
                22 KK: 0.51$ pro Hand
                14 QQ: -0.4$ pro Hand
                33 JJ: 0.07$ pro Hand
                50 AK

                Also an der Handanzahl kann es nicht liegen...aber an den winnings mir ist halt aufgefallen, dass ich die hände viel zu wenig ins spiel bekomme....!! Und wenn, dann QQ gegen AK verloren oder JJ gegen QQ
                Klassischer Fall von Varianz. Ab und zu bekommt man eben keine Kundschaft und dann stehen die Leute eben wieder mit 7Ts Schlange um gegen Asse reinstellen zu dürfen. Über die ersten 20000 Hände in diesem Monat lief bei mir beispielsweise AK richtig schlecht, mit Assen bekam ich nur Suckouts (<70% Showdownwinnings) und über die Häufigkeit von AQ+ und JJ+ als Starthand brauchen wir gar nicht erst zu reden. Nur seit 10000 Händen funktioniert auch hier wieder. Du musst einfach mal ein paar mehr Hände spielen - aber bitte nicht zwischen Mitternacht und 6 Uhr früh, da sitze ich an den Tischen.

                Comment


                • #9
                  Zitat von polymyxa Beitrag anzeigen
                  zwischen Mitternacht und 6 Uhr früh, da sitze ich an den Tischen.
                  ist es dann am besten wegen den amis?
                  lohnt es sich den gar nicht am "Tag" zu spielen? Also dann lieber immer nur nach 19 Uhr? Die meisten Hände hab ich halt vorher gespielt..

                  Nochmals dazu falls dus nicht gelesen hast:
                  Dennoch weniger stehlen? Oder gar nicht?!?
                  SC-Push anwenden? und wenn, dann nur aus dem Smal blind?

                  und wie siehts mit der Handrange aus? So eine wie freemont oder exakt intelli SHC?

                  Comment


                  • #10
                    also der SCP ist nur aus dem SB zu empfehlen, weil du in den andern positionen mit normalen steal mehr kohle raus holen kannst.

                    ich würde weniger stealen.
                    Das dein steal success so hoch ist, kann auch an der bis jetzt so niedrigen handanzahl liegen.

                    lg

                    Comment


                    • #11
                      ok danke, was meinen die anderen zu weniger stehlen und nur SCP aus dem SB?

                      und wie siehts mit der Handrange aus? So eine wie freemont oder exakt intelli SHC?

                      Comment


                      • #12
                        Zitat von mortimer18 Beitrag anzeigen
                        ist es dann am besten wegen den amis?
                        lohnt es sich den gar nicht am "Tag" zu spielen? Also dann lieber immer nur nach 19 Uhr? Die meisten Hände hab ich halt vorher gespielt..

                        Ich bin ein Amerikaner - oder besser ein Deutscher in Amerika.

                        http://www.intellipoker.de/users/?id=polymyxa

                        Sklansky-Pushes spiele ich von vielen Positionen - nicht nur vom SB. Aber es ist letztlich Geschmacksache. Ich fuehle mich so wohler (weniger schweren Postflopentscheidungen) und ich spare viel Zeit beim multitablen. Grundsaetzlich Sklansky-Pushe ich nach Stats der Gegner. Je looser dieser sind desto tighter bin ich und ich pushe hier v.a. mit guten Paaren und Ax. Gegen sehr tighte Gegner (80%+ fold) pushe ich fast mit any two. Ich habe auch kein Problem nach Limpern zu pushen (auch hier nach Stats), auch wenn es kein klassischer Sklansky-Push ist.

                        Comment


                        • #13
                          also doch richtig gelegen

                          wie siehts mit deiner Handrange aus? intelli SHC oder sowas wie die von freemont?

                          Comment


                          • #14
                            Wie Polymyxa geschrieben hat:
                            SC-Push nur aus SB, weil Du da OOP bist. Steal vom BU oder CO ist wesentlich rentabler mit 3BB, da Du Deinen schlechten Rangeanteil auf einen Resteal oder Shove noch folden kannst und Dich nicht nur gegen bessere Hände isolierst.
                            Hab ich richtig gelesen
                            VPIP werte wirklich zu hoch? Dieser wert kommt halt...vom pocketpair callen
                            ? Seit wann callst Du PPs? Vielleicht ausnahmsweise, wenn 3 Limper in der Hand sind, aber ansonsten gibts nur Raise or Fold.
                            Nein, Deine Handrange ist sicher nicht ZU loose, nur im Vergleich zu NL 10 etwas WEITER. Wenn Du gut spielst, kannst Du auch auf NL10 mit 20/18-Style spielen. Für etwas unerfahrene Spieler bietet es sich allerdings nicht an, weil man oft seine Handstärke postflop schwer einschätzen kann. Dazu muss man Hände einigermaßen lesen können.
                            Auch Dein Stealwert ist fast ok, aber auf NL25 sind 40% halt eher zu hoch als zu niedrig. Auf NL100 hab ich immer so ~35%.
                            Übrigens ist meine Starthandempfehlung sicher nicht der Weisheit letzter Schluss! Mittlerweile lasse ich z.B. viele offsuited Hände aus der Range draußen (J7o, Q9o etc.). Aber als Anhaltpunkt taugt es sicher!
                            Last edited by fadmin; 11-02-2010, 19:56.

                            Comment


                            • #15
                              Moin

                              also ich persönlich finde deine Opening Werte recht solide, meine sehen so ähnlich aus, bzw. sind noch ein bisschen looser

                              Sorgen macht mir allerindgs dein Contibet-Wert, der meiner Meinung mit 98% auf dem Flop viel zu hoch ist...
                              Wenn du jeden Flop bettest nachdem du preflop geraist hast, ist es für einen Gegner der das weiß ein leichtes dich auszuspielen. Den Part würd ich ein bisschen runterfahren und nur Boards Conti-betten auf denen du was repräsentieren kannst.

                              Bsp. Wenn du aus Lateposition AJ raist und ein Flop mit 2 4 5 kommt, kannste außer nem PP nix repräsentieren un in den meisten Fällen denken die Gegner nich daran das du ein PP haben könntest und callen zum Bsp mit A5 oder sowat ähnlichem.

                              Ansonsten siehts meiner Meinung nach auch leicht nach nem Downswing aus, sonst würdest ja nich so unter EV laufen, auch wenn 4k Hände keine Samplesize sind...
                              Trotzdem is der W$SD% viel zu niedrig, was sich bei größerer Samplesize aber legen dürfe.

                              Und ich hab mal noch ne Frage wegen deinen Steals. Stealst du mit allen Händen im SB nach Sklansky oder selektierst du da auch entsprechend, zb. das du mit AA und KK nur auf 3 BB erhöhst?
                              Und aus welchen Positionen stealst du allgemein?
                              SB, BU oder noch ausm CU??

                              MFG Tico

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.