PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Der 6-Max Adventskalender - 16. Dezember

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Der 6-Max Adventskalender - 16. Dezember

    Auch heute soll der Gegner weitestgehend unbekannt sein. Bisher hat er von 10 Händen 6 gespielt und 1 davon erhöht. Die Situation erinnert stark an die Hand vom 2. Dezember. Was ist unser Turn Spielzug? UTG ($136.30) MP ($311.30) CO ($550.25) Hero (Button) ($242) SB ($237) BB ($88.70) Preflop: Hero is Button with , 3 folds, Hero bets $6, 1 fold, BB calls $4 Flop: ($13) , , (2 players) BB checks, Hero bets $10, BB calls $10 Turn: ($33) (2 players) BB checks, Hero ?
    126
    Check behind
    28,57%
    36
    Bet 1/2 Pot und Fold gegen Raise
    24,60%
    31
    Bet 1/2 Pot und Call gegen Raise
    24,60%
    31
    Bet Pot und Fold gegen Raise
    7,14%
    9
    Bet Pot und Call gegen Raise
    10,32%
    13
    Push All-In
    4,76%
    6

    [CENTER]PokerStars School & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

  • #2
    Ich setze halben pott, möchte noch ein paar informationen kriegen, wenn er raised, call ich um den river zu schauen..
    setze ich pott und er raised mich bspw. all in, hab ich das doppelte verbraten...
    ausserdem geht kaum noch einer mim bottom pair mit..

    Comment


    • #3
      Zitat von Poopzkid86 Beitrag anzeigen
      wenn er raised, call ich um den river zu schauen..
      Öh, du hast wohl die Stacksize übersehen?!

      Comment


      • #4
        ich würde check behind machen und eine Riverbet callen, wenn er am River checkt würde ich 1/3 Pott für Value am River betten

        Comment


        • #5
          ich würde hier bet hälfte pot und fold gegen ein raise spielen, da ich so schlechtere hände noch im pot behalte und der flush sollte sich hier nun definitiv melden, weil ich ja sonst den river behind checken kann. d.h. wenn er hier auf die 10 raist, dann kann ich davon ausgehen, dass ich geschlagen bin, weil die 10 wenn er keine flushdraw hatte, ja eine komplette blank ist.
          d.h. bet hälfte pot und fold gegen raise).
          check behind finde ich nicht ganz so toll, da er locker ein herz halten kann, und falls noch ein herz kommt, wir den pot verlieren. außerdem wollen wir ja auch value von schlechteren händen.

          Comment


          • #6
            Ich sehe es ähnlich wie Poopzkid86...

            ich brauche einfach mehr Infos...mit Check behind weiß ich immer noch nicht,wo ich stehe.Also halben Pott,um ihm nicht die passenden Odds für den Draw zu geben.Bei einem raise würde ich callen,um den River zu sehen.

            Comment


            • #7
              Zitat von 6Ze6ro6 Beitrag anzeigen
              Öh, du hast wohl die Stacksize übersehen?!
              Wenn er nen min Raise macht hat er noch was an die $20 behind...
              kommt ein ungünstiger river oder keine hilfe wird er nicht mehr die 20 reinhauen, nur weil er commited ist..

              Comment


              • #8
                check behind wäre die aktion wenn man dem gegner set oder flush gibt.
                bet halfpot und call raise wenn man ihm hier nen float gibt weil er unsere contibet mit overcards called weil er usn auf dem board nix glaubt.
                da der gegner unknown ist ist das sehr schwer. deswegen würd ich bet half pot spielen wenn der gegner raised maximal das 2,5 fache meiner bet callen ansonsten folden udn auf bessere spots warten

                Comment


                • #9
                  Zitat von xXBi9_bossXx Beitrag anzeigen
                  ich würde check behind machen und eine Riverbet callen, wenn er am River checkt würde ich 1/3 Pott für Value am River betten
                  This

                  Comment


                  • #10
                    Zitat von bamboocha88 Beitrag anzeigen
                    This
                    Jo das habe ich schon im Hauptthread aud der Startseite gepostet ohne das hier zu lesen. Gibt auch keine Alternative imo.

                    Der eine Typ ist lustig der erst ein raise callen und dann für 6:1 den river folden will.

                    Comment


                    • #11
                      Mit was callt er am Flop??

                      Overcards, kleine bis mittlere Paare, Ax und vielleicht noch 56.
                      Bis auf AT, KT, QT und JT kann ihm der Turn kaum geholfen haben, es sei denn, er hat Herz auf der Hand.
                      Wir haben zwar eine starke Hand, aber betten könnte ihn zu einem Push verleiten und wir müssten dann zwangsläufig callen.
                      Da wir Show-down Value haben, checke ich behind und calle eine bet am River.

                      Ist vielleicht weak, aber gegen unknown finde ich das besser, als ihm die Geglegenheit zu geben, mich am Turn mit einem raise rauszubluffen.

                      Comment


                      • #12
                        Wieso setzt ihr den Fisch alle auf nene flush?? Seit ihr ...?
                        Der kann da PPs, 8x, Tx, alles haben was man aus 2 karten zusammen basteln kann.
                        Ohhh wenn ich sowas les da aknn ich (aus)flippen^^
                        ganz klare valubet am turn, aber fold gegen raise, weil er nur dei Nuts (Flush) hier raised eig.
                        Wir verscheknen nur value gegen den. Und wenn er kein flush hat und am river dann das vierte Herz kommt?

                        Comment


                        • #13
                          ich würde behind checken.

                          mit seinem preflop call können wir seine range nicht wirklich einschränken, da er (auch wenn 10 hände in sachen aussagekraft net die wucht sind) ausschaut wie eine kleine callingstation, die eben mal sehen will wo sie mit ihren karten steht.


                          auch der call am flop schränkt noch nicht so viel ein, da wir von ihm kaum etwas wissen. ich weiß nicht wie es auf NL200 ist, aber auf den kleineren limits werden, auch oop, c-bet häufig gecallt, wenn der flop eine standart raising hand verfehlt hätte.

                          aber grob könnten wir ihm hier jetzt 44, 33 geben 88 wird schon unwahrscheinlich da wir eine haben; ansonsten callt er mit 56, 25, Ax in herz bzw. jetzt auch alles weitere in herz. evtl. A2 oder A8 mit dem A in herz. wenn er eher eine passive callingstation ist, wären sogar noch 99, TT u. evtl. JJ drin, den rest denke ich hätte er geraised.

                          der turn macht es dann nicht leichter.
                          als draw is eigentlich nur der flush angekommen. was nur einen teil seiner range darstellt.

                          gegen flush haben wir nur noch 9% also ca. 9:1; gegen alle möglichen sets nur 7,...% also 12:1

                          da er uns nur mit diesen händen action geben wird, denke ich der check b. ist die bessere quwahl. wenn wir 1/2 pot setzen, er raised o. direkt all in schiebt bekommen wir "nur" knapp 2:1, zuwenig also um zu callen. aber selbst ein minraise zu callen wäre schwachsinn, keine ausreichenden implied odds vorhanden.

                          weitere vorteile vom c.b. sind: - die möglichkeit, das er eventuell den river blufft
                          - kostenlose riverkarte falls wir hintenliegen

                          all in schließe ich auch aus, zwar eliminiert es die möglichkeit das er uns mit der scare card blufft, aber er callt dann auch nur noch mit nut-lastigen händen.

                          Comment


                          • #14
                            Zitat von lissi stinkt Beitrag anzeigen
                            Jo das habe ich schon im Hauptthread aud der Startseite gepostet ohne das hier zu lesen. Gibt auch keine Alternative imo.

                            Der eine Typ ist lustig der erst ein raise callen und dann für 6:1 den river folden will.

                            Comment


                            • #15
                              da bin ich mal auf die "lösung" gespannt.

                              ich schwanke zwischen bet 1/2 pot / fold und check behind (call oder bet river)
                              problem bei ner so kleinen bet ist, dass er mit dem flushdraw relativ leicht shoven könnte (72 um 50 zu gewinnen)...allerdings denke ich, dass man auch nach 6 händen erkennen/mit ner gewissen unsicherheit vermuten kann, dass der spieler eher passiver natur ist, also wird wahrscheinlich nur der flush geshoved.
                              wenn der spieler passiv ist, dann wird er den river auch nicht unimproved bluffen, daher tendenz zum bet/fold

                              sorry falls ich irgendwie komisch formuliert habe, mein handy hat mir grad keine ruhe gelassen^^


                              btw: kommt eigentlich irgendwann noch ne auflösung aller hände? würde mich teilweise brennend interssieren und ich bin morgen wohl verhindert.
                              Last edited by fadmin; 16-12-2009, 19:59.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.