PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Pockets in shorthanded Final Tables

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Pockets in shorthanded Final Tables

    Hi,

    Ich konzentriere mich auf die 11Dollar 180-Mann S&G´s. Hab ca. 1000 bei nem 25er Roi gespielt. Der ist aber eher abfallend, sodass mich speziell diese Hand über meine abnehmende Edge stutzig macht.

    War mit 120k Chipleader zu 3. am Final Table und hab 44er Pockts im Button. SB hat 100k, BB 30k. Blinds 2,5k/5k
    Jetzt ist die Frage was zu tun.

    Pocket ist ja eigentlich net schlecht, also folden kommt net in Frage!?

    Endweder normaler Openraise... schlecht zu spielen bei call und bei Reraisepush vom SB stellt sich wiederum die Frage ob mann Callt, weil ein Coinflip wahrscheinlich ist.
    Wenn man sowieso auf nen Reraise callt, könnte man dann wiederum gleich im Voraus Allin pushen, da ja man sowieso callt.

    Jetzt ist meine Frage, ob das mit dem "Coinflipgedanke" eben genau gegen das ICM spricht und ob das eben genau dieser Donkgedanke ist, gegen den man gerade in der frühen Phase die Edge hat!?

    Wie spielt ihr solche Hände?


    Sorry, wenn das bisschen Wirr geschrieben ist und net so professionell mit Handconverter usw. Aber ich bin da bei ICM und dem ganzen Zeug noch net sooo fit.

    Thx!!

    PS: Das Ende der Geschichte war, dass ich Allin gepusht hab (War mir auch net ganz so bewusst, dass der SB so dick war, hatte die Chipverteilung der anderen bissel gleichmäßiger im Kopf) und der SB mit 77 Pocket gecallt hat... Das war dann das Ende meines Chipleads und kurz darauf meines Turniers.
    Last edited by fadmin; 23-09-2009, 00:26.

  • #2
    Also da ich in MTT eine absolute Niete bin, kann ich dir hier keine konkreten Tipps zu deiner Spielweiße geben.

    Aber zu deiner "Coinflipfrage":

    Angenommen du pushst mit 44, dein Gegner ist ein Hellseher, weiß dass du exakt 44 hast und hat selbst 2 Overcards. Wenn er callt, gibts einen Coinflip.
    Trotzdem dürfte er (laut ICM) dein All-in nicht callen, weil man nach ICM immer mehr Equity riskiert, als man gewinnen kann. Speziell der SB braucht in dieser Hand imo einen klaren Vorteil gegenüber deiner Range.

    So schnell fallen mir nur 2 Gründe ein, aus denen er trotzdem callen sollte:
    - Es ist viel Dead Money im Pot, er bekommt also gute Potodds.
    - Er sieht, dass du eine Edge gegenüber ihn hast, und fühlt sich mit einem Coinflip gut bedient.

    Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.

    Comment


    • #3
      Der Push ist in dieser Situation völlig überzogen. Mag zwar sein, dass diese oft klappen, dennoch ist ein Openraise die richtige Linie. Wenn der Push nicht klappt, dann sieht es düster für dich aus. Du befindest dich nur gegen den Shortie im "Push or Fold"-Modus, da dieser 6 BBs hat, und nicht gegen den SB. Gegen SB würde ich wesentlich tighter pushen. Du riskierst zu viel um gerade mal 7,5 K Chips + Antes einzusammeln. Die Chips die du gewinnen kannst sind wesentlich weniger wert, als jene die du verlieren wirst. Wenn du diese Blinds nicht klaust, dann hast du immer noch genug Chips, um vernünftig weiter zu spielen. Der andere Bigstack wird dein Push meistens mit besseren Karten callen. Ich würde deine Pockets raisen, und dann folgend verfahren:

      Call des SB: Dieser ist eher unwahrscheinlich, da er mit seinem Pockets so viele eklige Boards vorfinden kann. Was macht er wenn da 2 oder gar 3 Overcards liegen? Reraise macht auch keinen Sinn. Er würde sich fast pottcommiten, und wie soll er den Flop dann weiter spielen, wenn dieser nicht gut ist. Er wird normalerweise pushen. Wenn er dennoch callt: No set, No bet, und die Hand bei Gegnwehr entmucken. Ihr habt ähnlich große Stacks. Da geht man keine übertrieben Risiken ein. Es hat sich dadurch wenig verändert, wenn er diesen Pot gewinnt. Ihr seid immer noch etwa "gleichauf".

      Fold SB, Repush BB: easy call

      Repush SB: für mich easy fold, denn ich möchte keine Flip gegen den SB eingehen. Die Wahrscheinlichkeit das Turnier zu gewinnen sinkt ins bodenlose, falls du nicht flippst. Wenn du foldest ist diese immer noch da, und sie ist recht hoch. Beim Push des SB ist ein höheres Pocket auch noch möglich. Die 4-er sind zu schwach zum callen. Ihn kann man immer noch schlagen, und zwar später.
      Last edited by fadmin; 23-09-2009, 12:16.

      Comment


      • #4
        Jo, vielen Dank für eure Tips. Habt natürlich recht.

        Allerdings war es mindestens genau so schlecht vom Smallblind den Push zu callen.

        Thx, CU

        Comment


        • #5
          Zitat von skyscraper77 Beitrag anzeigen
          Allerdings war es mindestens genau so schlecht vom Smallblind den Push zu callen.
          Nicht unbedingt. Vielleicht zu riskant, aber nicht total schlecht. Die ganzen Überlegungen gelten natürlich auch für ihn. Er hätte genauso überlegen können sich bessere Spots zu suchen, und einfach folden können, und versuchen dich später im Head-Up zu schlagen. Nur nach deinem Push kann man sich mit Pocker 7-ern deutlich vorne sehen, denn dein Push sieht ziemlich nach Bluff und dreistem Blinddiebstahl aus. Daher traut er dir keine gute Hand. Ich würde dir da eine x-beliebige Hand geben, und mich im allerschlimmsten Fall einem Coinflip gegenüber stehen sehen.

          Comment


          • #6
            Naja, wirklich viel dominieren wird er mit 77 net...(würde seine Eq gegen meine Range net viel mehr als nen Flip tippen) und für ihne bedeutet das das komplette aus, wo doch der 3. ziemlich short war... ICM halt.
            Wie auch immer, das ist genau das Problem auch, bei den fishigen Limits, denken da sowieso die wenigsten so diszipliniert.
            Das ist auch das Problem, die reraisen dich mit so abartigen Müllkarten dass man manchmal garnicht mehr weiss ob man die Karten jetzt durchbrügeln oder wirklich "Tight" nach vernünftigem Poker spielen soll (Jetzt nicht auf dieses Level/Hand bezogen).
            Weils in letzter Zeit relativ gut gelaufen ist bin ich da wohl öffters bissel abgehoben und hab zu loose gecallt bzw. zu oft mich nicht von den Händen getrennt.


            CU
            Last edited by fadmin; 23-09-2009, 23:30.

            Comment


            • #7
              Raise auf 11111 in dieser Situation. Das sollte hier edr Standardraise sein und ist profitabel. Der Push ist imo Scheiße weil du hier 20BB effective riskierst für 1,5BB.

              Comment

              Working...
              X

              X Informationen zu Cookies

              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.