PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

NL50: Combodraw

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • NL50: Combodraw

    Hätte da mal wieder eine Hand für euch zum bewerten:



    yygirl hatte bei mir über ca 50 Hände folgende Stats:
    35/11/1.5
    In den paar Showdowns, die ich von Villain gesehen hab, hat er durchaus ein paar komische Hände gezeigt, aber wirkliche Reads hatte ich keine.

    zur Hand:
    Auf dem Flop hab ich den Nut-FD, den Nut-Gutshot, sowie eine Overcard, die mir auch immer noch die beste Hand bringen könnte.
    D.h. auch wenn einer meiner Gegner den Flop getroffen haben sollte, hab ich in den meisten Fällen zumindest den Flip - ich entscheide mich also meine Hand aggressiv zu spielen.

    Mein Problem sind aber nun die Betgrössen:
    Mein Raise auf Volker1960's Mini-Donkbet find ich im Nachhinein etwas zu klein, doch das ist imo nicht allzu schlimm.
    Unsicher bin ich mir eher darüber, was ich nach yygirls erneutem Raise machen sollte. Ich wollte zunächst gleich pushen, doch irgendwie fand ich das nicht allzu gut und hab mich dann für ein 'normales' Raise entschieden.
    Dass ich auf dem Turn sovieso nicht mehr rauskomme ist wohl klar - also stelle ich lieber gleich selbst rein...

    Was findet ihr zum Flopplay? Gleich zu pushen wäre wohl besser gewesen, oder?

  • #2
    IMO musst du den Flop höher betten. Ich tendiere da so gegen 30$ oder gleich zu shoven, da du sonst am Turn wohl einen -EV push machst. (müsste man mal ausrechen...hab aber gerade kein bock)
    Ansonsten einfach nach odds und outs spielen. Call flop und dann wahrscheinlich fold Turn.

    Comment


    • #3
      also erstmal ist der erste flop raise zu klein auf die donk bet: bei nem 6$ raise macht yygirl nen reraise von so 12 bis 15 und du gehst easy broke. ob du jetzt am turn noch was übrig hast ist eigentlich egal weil das geld sowieso reingeht und odds von 3/1 bekommst du auch locker mit deinen 12 outs (evtl sogar noch 15) außer du discountest wegen sets vom gegner. trotzdem ist der flop shove wohl am besten weil dann der käse gegessen ist und der gegner auch nicht mehr aufm turn abspringt wenn der flush kommt.

      Comment


      • #4
        Mal was anderes du musst deinem Gegner bzw Gegnerin doch auch ne Hand geben,also ich würd sagen du hast hier halt nen Gutshot und nen FD hast aber die Overcard kannst dir hier oft nicht mehr geben da du hier meist wohl gegen ein Set oder irgendwelche 2 Pair spielst und dagegen stehst nicht gut da!


        Wenn du Broke gehen willst dann würd ich das am FLop machen,am Turn liegst du gegen das meiste "Meilenweit" hinten.

        Ich würd am FLop auch auf mindestens auf 5$ reraisen
        Last edited by fadmin; 19-07-2009, 06:51.

        Comment


        • #5
          Zitat von Mike$100481$ Beitrag anzeigen
          Mal was anderes du musst deinem Gegner bzw Gegnerin doch auch ne Hand geben,also ich würd sagen du hast hier halt nen Gutshot und nen FD hast aber die Overcard kannst dir hier nicht mehr geben da du hier meist wohl gegen ein Set mindestens gegen TTP spielst und dagegen stehst nicht gut da!
          Auch wenn es nur eine sehr kleine Samplesize ist, so nehme ich VPIP & PFR doch soweit als Richtlinie, dass ich bei einem 35/11-Villain hier keinesfalls nur von TwoPair oder besser ausgehe. Dafür hab ich schon zu viele Situationen mit solchen Gegnern erlebt, die auf ähnlichen Boards mit TopPair schlechtem Kicker, middle Pair+FD, Pair+Gutshot o.ä. broke gehen... Naja, zum Thema Betsizing: werde beim nächsten Mal zuerst höher raisen & dann gleich pushen, wenn ich meinen Combodraw so richtig aggro spielen will... Noch für diejenigen, die es interessiert: Villain hatte und gewann wie erwartet den Pot, da er mir 2 meiner wichtigsten Outs wegnahm

          Comment


          • #6
            Ich habe vorhin selbst gezockt und habe mal genau auf meine Stats geachtet und die sind teilweise in den ersten 70 Händen auch bei 60/40 gewesen obwohl ich normal so 14/12 rum spiele.

            Das er hier nur 2 Pair oder Monster hat hab ich ja so auch garnicht gemeint aber das wird schon oft der Fall sein,ich shove zwar auch mit manchen Draws aber nicht jedesmal und bei so jemanden kann halt auch K3 möglich sein.

            Ich gehe wenn ich mir meine Outs zusammenbastle sowieso immer konservativer ran und ziehe mir lieber 1-2 Outs zuviel ab wie anderstrum!

            Auf jeden Fall würde ich generell bei so wenigen Händen nicht zu sehr auf die Stats achten.
            Last edited by fadmin; 19-07-2009, 06:48.

            Comment


            • #7
              Zitat von Mike$100481$ Beitrag anzeigen
              Auf jeden Fall würde ich generell bei so wenigen Händen nicht zu sehr auf die Stats achten.
              Da hast du sicher recht und genau deshalb hab ich ja auch geschrieben "so nehme ich VPIP & PFR doch soweit als Richtlinie".

              Zitat von Mike$100481$ Beitrag anzeigen
              Ich habe vorhin selbst gezockt und habe mal genau auf meine Stats geachtet und die sind teilweise in den ersten 70 Händen auch bei 60/40 gewesen obwohl ich normal so 14/12 rum spiele.
              Dass du nach 70 Händen wirklich noch solch hohe Stats hast ist 1. schonmal extrem selten, was du bestimmt auch selbst weisst (sonst hättest du longterm keine 14/12) und 2. trotzdem kein gutes Gegenargument zu meiner Spielereinschätzung: In deinem Fall sieht man nämlich klar, dass du 2/3 deiner gespielten Hände auch raist, was dir in meinen Augen entweder eine Grobeinschätzung als Maniac oder TAG mit Upswing bringt, aber ich setze einen 60/40er keinesfalls mit einem Spieler gleich, der nur knapp 1/3 seiner Hände PF raist.
              Es ist immer wichtig die Verhältnisse der Stats zueinander zu sehen, und nicht nur die Höhe der einzelnen Angaben!

              Klar kannst du jetzt sagen, dass du auch mal 30/0 gespielt hast, weil du in der ersten Zeit am Tisch nur kleine Pocketpairs ip gegen einen EP-Opener gespielt hast o.ä., doch dann hast du diese Stats wohl kaum über 50+ Hände und falls dieser Fall tatsächlich mal eintreten sollte, so ist er imo so unwahrscheinlich, dass ich ihn ohne Probleme für meine Ersteinschätzungen ausser acht lassen kann.

              Comment


              • #8
                Also in meinen Augen spielst du die Hand VÖLLIG falsch!

                Du hast zwar schöne Draws, aber alles in allem hast du nach dem Flop rein NULL, ausser vielleicht A high, wobei der Gegner auf nen K zu setzen ist!

                Daher ist mir das re-raise nach dem Flop überhaupt nicht klar und somit schon der Anfang vom Ende! Du verhaust hier einen ganzen Stack mit A-High, völlig unverständlich für mich!

                Nach dem Turn stehst du immer noch zum K oder was du ihm auch immer zeigen willst und machst genau wieder das gleiche!

                Ich hätte am Flop "nur" gecallt und mir die NUTS billig erschleichen wollen, im NL können die Chips ja immer noch reinwandern. Du spielst ja kein Limit Holdem, dort wäre das Raise natürlich richtig gewesen!

                Comment


                • #9
                  Flopraise ist zu klein.
                  Du solltest die mindonk auf 7-9$ raisen.

                  As played würde ich das rereraise nur callen.
                  Du hast keum Foldequity und wenn dein Gegner schon so panne ist und dir super Odds gewährt, dann nutz das doch aus.
                  Du bringst definitiv 0 zum folden und von daher....
                  Wenn du anständig gereraist hättest, wär es ein easy shove gewesen, aber as playe würd ich den Flop callen zund Fit or Fold spielen nah Odds eben

                  Comment

                  Working...
                  X

                  X Informationen zu Cookies

                  Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.