PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Frage 1:Wie spiel ich diese Hand

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Frage 1:Wie spiel ich diese Hand

    6handed

    TighterSB: 100bb
    BB: 160bb
    Hero: 100bb dealt AsAcJs10c
    Aggro: 20bb
    RasyDasyDonk: 95bb

    Wie würdet Ihr die Hand UTG spielen?
    und warum? Wer sich fragt warum ich diese Frage stelle einfach mal im Trainer Blog schauen.

    Gruß
    Martin

    edit(steht auch weiter unte, sollte nur auch nochmal in den ersten post):
    Also gehen wir davon aus wir davon aus wir machen ein raise auf 3,5 bekommen ein raise auf 12bb vom aggro, donk callt (weil noch ein raise unwahrscheinlich ist von seiner seite aus), wir machen raise auf 49,5bb aggro callt mit 20bb und donk auch.

    wie würdet ihr einen flop von QdJh10h first in spielen?
    was glaubt ihr kann der donk in dem fall für eine range haben?
    Last edited by fadmin; 20-06-2009, 18:45.

  • #2
    Ich würde limp raise spielen.
    Durch meinen Limp locke ich den Aggro Spieler voraussichtlich mit nem Pot raise in die Hand,der raisydaisydonk wird auch noch mal raisen,das voraussichtlich auch mit einer schwächeren hand als unsere.der tighte spieler wird wohl eher aussteigen oder mit einer spekulativen hand versuchen,einen Multiwaypot zu spielen. und der BB wird wohl noch mal erhöhen,weil er sich erhofft,den donk heads up zu bekommen und ihn dann auf dem flop ausspielen kann(er foldet vielleicht,wenn der tighte spieler dabei bleibt)
    Jetzt kommt mein Raise um den ganzen Pot.Der Aggro wird callen,weil er für seinen restlichen Stack sehr gute Pod odds bekommt. Der Aggrospieler interessiert in dem Fall aber nicht,weil es ja nur 20BB hatte und wir es offensichtlich auf den donk abgesehen haben.Dann hoffe ich,dass der Donk meinen bet called oder vielleicht sogar noch mal raised,dass ich vor dem Flop all in bin.Falls der tighte Spieler dabei geblieben wäre,würde dieser jetzt sicher folden. Der Spieler im BB kann hier auf keinen Fall callen,er müsste sich hier sogar überlegen mit assen zu callen,wobei es unwahrscheinlich ist,da wir ja schon 2 haben und da es jetzt offensichtlich ist,dass wir asse haben.(falls er nicht schon vor dem flop gefoldet hat,sollte der SB dabei geblieben sein).Durch den limpraise haben wir erreicht,dass wir durch den Spieler im BB oder den spieler im SB dead money in den pot zu bekommen,desweiteren haben wir uns so ziemlich an den pot gebunden und können in vielen Fällen auf nem guten Flop gemütlich all in spielen(für dem Fall,dass ich nicht schon preflop all in sind). So heben wir auch den Nachteil auf,dass wir keine Position auf den donk haben,zumindest ist das meine Meinung,weil wir eben auf nem guten Flop flop von vorne all in spielen können,falls wir es noch nicht sind.

    (ich beschäftige mich im Mom mit dem Buch von slotboom,was vielleicht offensichtlich ist,aber ich glaub,dass grade hier sein Lieblingsmove angebracht ist)


    ich muss mich hier auch noch mal outen,dass ich noch nicht so ganz dahinter gekommen bin,viel das mit dem Pot raise berechnet wird,auch der Artikel im ausbildungscenter hilft mir da nicht,es will einfach nicht in meine Rübe rein. Vielleicht kann es mir ja jemand von euch noch mal verständlich erklären.
    Wie schon im Ausbildungscenter steht,ich bin froh,dass ich das online nicht selbst berechnen muss
    Last edited by fadmin; 20-06-2009, 02:40.

    Comment


    • #3
      Ich bin zwar nicht mehr ganz frisch, aber ich versuch mich trotzdem mal.

      Preflop habe ich sehr wahrscheinlich die beste Hand, also möchte ich möglichst meinen ganzen Stack preflop in die Mitte bekommen.

      Der bestmögliche Ablauf, um alle Chips preflop in die Mitte zu bekommen, wäre, wenn sowohl der aggro Smallstack als auch der Donk preflop pot-raisen bzw. pot-reraisen.
      Die Blinds vernachlässige ich in meinen folgenden Überlegungen, da sie unknown/tight sind.

      bestmöglicher Ablauf, wenn ich preflop pot-raise
      Pot = Hero raise auf 3,5 - Smallstack raise auf 12 - Donk raise auf 41 - hero raise auf 100 (all-in)

      bestmöglicher Ablauf, wenn ich preflop limpe
      Pot = Hero limp auf 2,5 - Smallstack raise auf 4,5 - Donk raise auf 16 - Hero raise auf 48 BB !!!
      hier ist der springende Punkt, ich kann nicht all-in raisen.
      Ab hier muss schon einer ein weiteres mal raisen, damit ich preflop all-in gehen kann.

      Der Smallstack wird nach meinem raise mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit callen bei fantastischen pot-odds von 1:3,55.
      Wenn der Donk nicht komplett verblödet ist, kann er hier locker profitabel in position callen mit pot-odds von 1:1,8, und sich den flop anschauen.
      Denn Heros Hand ist zwar preflop vermutlich die beste, aber auch leicht verwundbar. Kommt ein flop z.B. in nur h oder nur d (ohh, alles rot) oder 567, oder, oder , oder, dann steht Hero evtl nur mit einem AA-Overpair da und kann oop leicht ausgespielt werden, da er noch 44 BB behind hat und bei so einem flop gg eine bet schlecht pushen bzw. check/callen kann.
      Außerdem polarisiere ich meine Hand mit limp/raise UTG preflop sehr stark. D.h. Villain weiß recht genau gegen welche Hand er spielt, aber Hero kennt nur die eigene.


      ===> ich würde preflop pot-raisen

      (Ich hoffe, ich habe mich nicht verrechnet, ist spät und ich dicht)
      Last edited by fadmin; 20-06-2009, 04:01.

      Comment


      • #4
        Diese Hand gehört zu den den TOP2 Starthänden in PLO, insofern will ich soviel wie möglich in den Pot preflop bringen.

        Um den Positionsnachteil UTG auszugleichen wäre es ideal preflop alles in die Mitte zu bekommen. Wenn die Reads richtig sind und aggro und raisydaisy 3-und 4-betten, dann ist ein Raise preflop der richtige Weg.
        Ideal wäre es wenn wir anspielen, shortstack re-raist und raisydaisy geht nochmal drüber. Wir bekommen jetzt unseren gesamten Stack rein und raisydaisy foldet, so dass wir auf jeden Fall das dead money von raisydaisy einsammeln und wir HeadsUp gegen den Shortstack mit der besseren Hand eine quasi Freeroll haben.

        Bei den Reads ist nichts von meiner eigenen Spielweise angegeben.
        Ich würde es von der eigenen Spielweise abhängig machen ob ich erstmal "nur" limpe oder direkt anspiele. Raise ich auch häufiger schwächere Hände UTG, raise ich natürlich auch hier. Limpe ich normalerweise UTG limpe ich nur.
        Limp/Reraise deutet oft auf Asse hin, auch hier muss ich in Erwägung ziehen ob ich schon eine Historie mit meinen Gegnern habe oder ob mir diese halbwegs unbekannt sind. Wenn ich also diesen Move nur mit Assen mache, dann kann es auch klug sein die Reraises nur zu callen, da ich ja durch einen Limp-Reraise nur die Hälfte meines Stacks in die Mitte bekomme.

        Comment


        • #5
          ich finde das in diesem Fall gar nicht schlimm,dass durch den Limpraise meine Hand polarisiert ist. Durch den Move hab dich das erreicht,was ich wollte:

          - Ich bin proflop(fast)all in
          - ich hab durch den limpraise mit guter Wahrscheinlichkeit deadmoney von den beiden anderen spielern im pot,dass ich bei einem Raise möglicherweise nicht hätte

          Der Donk wird sich außerdem keine Gedanken über meine Hand machen,das machen donks eben nicht,die sehen nur ihre eigene Hand. Und falls er doch folden sollte,ist das auch nicht das schlechteste ergebnis,eben durch das deadmoney der anderen beiden Spieler.

          Comment


          • #6
            ok einmal kurz zum raise pot: der Letzte bet x3 +alle anderen einsätze dahinter (inkl. Pot am flop)

            Also gehen wir davon aus wir davon aus wir machen ein raise auf 3,5 bekommen ein raise auf 12bb vom aggro, donk callt (weil noch ein raise unwahrscheinlich ist von seiner seite aus), wir machen raise auf 49,5bb aggro callt mit 20bb und donk auch.

            wie würdet ihr einen flop von QdJh10h first in spielen?
            was glaubt ihr kann der donk in dem fall für eine range haben?

            Comment


            • #7
              Ich würde hier broke gehen. Also direkt pushen.
              Der Gesamtpot beträgt 120,5BB und der Donk hat noch 45,5BB behind, d.h. ich brauche als SD-Equity ~ 28 %. Mit ~ 7 outs (3xK+J+T - ich kann auch 1 out diskonten, weil z.B. ein J oder eine T beim Gegner liegen könnte, dafür kann ich mir aber dann auch wieder 0,5 out für irgendeine komische runner-runner-Geschichte wie z.B. Quads auf river geben - dann wären es 6,5 outs) habe ich diese benötigten % knapp.
              Und wer weiss? Vielleicht bin ich ja gg den Donk sogar vorne.

              Der Donk kann hier so ziemlich alles haben - er hat preflop nur gecallt. Von einer made-hand (AKxx), bis zu besseren 2Pair(QTxx), Trips(QQxx), bis hin zu crap (7622), jeweils mit flush- und/oder straight-draw-Möglichkeiten .
              Wenn der Donk crap+Flushdraw hat, muss ich für den side-pot ohnehin protecten. So bekomme ich mit meinem push evtl noch Foldequity zu meinen Prozenten dazu.
              Last edited by fadmin; 20-06-2009, 20:35.

              Comment


              • #8
                Der Flop ist auf jeden Fall richtig schlecht.
                ich würde ich ganz klar c/f spielen und kein geld mehr investieren,obwohl schon die Hälfte von meinem Stack im Pot ist.Wir haben nur noch 4 outs auf ein full,denn ein weiteres ass könnte die Broadway str8 komplettieren.Ein König würde uns zwar auch die Nutstr8 bringen,da könnte es aber durchaus sein,dass der pot geteilt wird,somit bleiben nur die outs auf das full,denn wir wollen den pot ja schließlich gewinnen.Auf dem Flop ist diese zwar unwahrscheinlich,da wir ja 2 Asse als Blocker haben.Ich gehe davon aus,dass wir hier gegen Top Driliing und/oder str8/flush draw,oder sogar schon eine fertige Str8 mit flushdraw,oder gegen Könige mit str8 oder flushdraws spielen könnten.Und da sehen wir einfach mehr als schlecht gegen aus.da wir als erster agieren müssen,ist es einfach viel zu riskant zu setzen,gehen wir all in werden wir nur von besseren Händen gecalled,betten wir nur ein wenig,könnten wir geraised werden und müssen callen,obwohl wir wissen,dass wir geschlagen sind.

                Die Handrange vom Donk kann ich ehrlich gesagt nicht wirklich gut einschätzen,weil er preflop durch seine calls nix von seiner Hand preis gegeben hat. Ich denke man kann ihm hier gut KKxx bzw QQxx geben.Da man aber die Beikarten schlecht bestimmen kann,ist das hier für mich wie schon gesagt ein fold,weil es einfach zu viele Draws gibt.

                Comment


                • #9
                  nur mal so nebenbei morgen geht es weiter wollte nur fragen wie schaut es mit KKAx double oder single suited aus würdet ihr im das geben? und warum?

                  edit: überlegt auch mal wie wir aussehen gegen J1098 ob suited oder nicht usw
                  Last edited by fadmin; 20-06-2009, 20:59.

                  Comment


                  • #10
                    Wenn wir gegen JT98off spielen stehen wir sogar schon sehr schlecht da,unsere Gewinn chance liegt hier nur noch bei 18,54%.Sind sie Karten heart suited haben wir sogar nur noch 11,10% Gewinnwahrscheinlichkeit.

                    Wenn er QQxx hält,was ja meines erachtens auch in seiner Range ist, sieht es auch nicht gut aus,geben wir ihm QQT9 haben wir noch eine 21,83%ige Gewinnchance,ist diese Kombination heart suited landen wir wieder bei 12,32%.

                    Falls er einen kleinen rundown hält,sagen wir sowas wie 9876 haben wir noch eine Gewinnchance von 36,10%.Das wäre für uns noch mit das beste. Ist diese Kombi heartsuited sind es nur noch 29,02%

                    Spielen wir gegen KKxx haben wir die best möglichen gewinn chancen,so um die 80%

                    Spielen wir wirklich gegen KKAX heart suited sieht es wieder sehr mies aus mit 17,68%

                    möglich wäre auch sowas wie TT98ds,da wären wir bei 19,02%. ist aber offenslichtlich nicht ganz so wahrscheinlich,weil ja schon 2 T weg sind.

                    JJTT9 ds ist möglich,wobei hier ja die Möglichkeit zum heart flush fehlt. Hier haben wir 23,17%

                    alles in allem sind wir eigentlich nur gegen absoluten crap oder KKxx weit vorne.Sicherlich kann er auch ab und an mal totalen Crap haben,genauso oft hat er aber auch eine gute Hand...

                    Ob ich dem Donk hier KKAx heart suited geben kann...hmm...da wir ja schon 2 asse haben,denke ich,dass das die sache etwas unwahrscheinlicher macht,dass er diese Kombi hat,wobei man das auch nicht ausschließen kann. Ich denke ich bleib bei meiner Meinung mit QQxx und KKxx,bedenkt man jedoch die möglichen Beikarten sind wir in den meisten Fällen (weit)hinten^^
                    Last edited by fadmin; 20-06-2009, 21:43.

                    Comment


                    • #11
                      Der Donk hat preflop 3 raises cold gecallt.
                      Ich kann ihn hier nicht auf eine Hand setzen.

                      Natürlich sind wir gegen Hände wie AKKx oder JT98 jeweils single oder double suited fast tot und haben evtl maximal 4 outs vielleicht sogar auch nur zum split.
                      Allerdings sind diese Hände nun auch nicht so wahrscheinlich, da wir 2 Karten dieser Hände selber halten.

                      Imo halten sich die Fälle, in denen wir gg eine solche Hand laufen, mit denen, in der wir von crap bezahlt werden, etwa die Waage.

                      Das Problem ist, wenn wir checken, wird der Donk mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit all-in gehen, egal welche Hand er hält. Der Sidepot ist groß genug und aufgrund unserer betting-line (check am flop), kann er zu fast 100% davon ausgehen, dass wir hier mit AA-Overpair stehen.
                      Und wenn der Donk pusht, stellen sich erneut die gleichen Fragen: Was hat der Donk und wie gut sehe ich dagegen aus?
                      Der Donk kann also mit einer riesen Foldequity rechnen, wenn er pusht.

                      Im Übrigen würde ich, wenn ich hier selber AAKx ohne h halten würde ja auch pushen.

                      Also, ich würde immer noch pushen, um mir meine FE zu erhalten.

                      Comment


                      • #12
                        Zitat von DJLoky Beitrag anzeigen

                        Ob ich dem Donk hier KKAx heart suited geben kann...hmm...da wir ja schon 2 asse haben,denke ich,dass das die sache etwas unwahrscheinlicher mach
                        Gut nächster tip KKAx ist es nicht jedoch nicht weil wir AAxx haben sondern, ein donk würde denken er hat KKundA daher ist es unwahrscheinlich das der gegner AA hat. Indemfall würde er nicht 2 calls setzen sondern würde raisen.
                        also wird es eine andere Hand sein KK gebe ich ihm auch nicht...

                        Also wenn KK nun ausgeschlossen ist macht es immernoch sinn first in zu pushen? oder c/f zu spielen? womit callt ein donk noch so, würde es mit QQ nicht zumindest 1 raise auf den aggro vor ihm geben?

                        Comment


                        • #13
                          ich denke nicht,dass der donk mit QQxx noch mal raisen würde.Immerhin gab es schon einen raise und einen Reraise.Von daher called er die ganze geschichte nur und hofft,dass er seine Dame auf dem flop trifft.Und ich gehe davon aus,dass ihm die beikarten erstmal egal sind,was die sache eben unberechenbar macht. Ich glaube ich,dass der donk soweit denkt,hier noch mal zu raisen,um uns aus dem pot zu drängen und heads up in position gegen den aggro zu spielen.

                          Ich hab ja eben eine ganze reihe von möglichen Händen aufgezählt,gegen die wir hinten liegen,von daher bin ich immer noch der meinung,dass wir c/f spielen sollten^^


                          (vielleicht denke ich auch einfach zu viel*gg)

                          Comment


                          • #14
                            Okay, ich sehe schon, du willst vermutlich darauf hinaus, dass ein push hier nur von einer Hand bezahlt wird, die ohnehin vorne gg unsere ist.

                            Stimmt, ich hatte nicht bedacht, dass KK oder QQ vom donk wahrscheinlich preflop geraist worden wäre.
                            Deshalb sind diese Hände sehr viel unwahrscheinlicher.

                            Jetzt musst Du aber dazu sagen, auf welchem limit wir uns bewegen. In PLO10 und PLO25 wird meiner Erfahrung nach ein donk hier auch mit z.B. KT44 ohne h meinen push bezahlen.

                            KQ- oder 98-Kombinationen, jeweils single oder double suited, sind in höheren limits bestimmt sehr viel öfter in der Range des Donks, als "klassische" 2 Holdem-Hände.

                            Comment


                            • #15
                              Zitat von BelaLany Beitrag anzeigen

                              Jetzt musst Du aber dazu sagen, auf welchem limit wir uns bewegen. In PLO10 und PLO25 wird meiner Erfahrung nach ein donk hier auch mit z.B. KT44 ohne h meinen push bezahlen.

                              ich stimme dir voll und ganz zu,ich spiele noch kleinere Limits,weil ich erst vor 3-4 Wochen angefangen hab,mich mit PLO zu beschäftigen. Grade das macht die so unberechenbar,weil du nie weisst,woran du wirklich bist.Deshalb wähle ich auch meistens den konservativen Weg.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.