PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

JJ an der Bubble

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • JJ an der Bubble

    Hallo alle zusammen,

    folgende Hand:

    PokerStars No-Limit Hold'em, $3.00+$0.40 Tournament, 400/800 Blinds 50 Ante (5 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

    MP (t6775)
    Hero (Button) (t2505)
    SB (t3105)
    BB (t13645)
    UTG (t970)

    Hero's M: 1.73

    Preflop: Hero is Button with
    J , J
    2 folds, Hero bets t2455 (All-In), 1 fold, BB calls t1655

    Flop: (t5560)
    2, 3, K (2 players, 1 all-in)

    Turn: (t5560)
    A (2 players, 1 all-in)

    River: (t5560)
    2 (2 players, 1 all-in)

    Total pot: t5560


    Ich weine dem Ergebnis nicht hinterher, letztlich war es eine bewusste Entscheidung von mir und dass ich als Favorit in die Hand gehe, sie aber verliere gehört zum Poker dazu. Aufgrund seines Stacks find ich seinen Call auch durchaus vertretbar.

    Die Frage sie sich mir nur stellt: War's die richtige Entscheidung bzw. waren die Gründe die richtigen. Ich hatte kurz überlegt, die Hand zu folden, da der Smallie am Tisch nur noch ca. 1BB hat und ich in den Biggie reinpushen musste.
    Hab das dann aber aus folgenden Gründen nicht getan (die M-Logik mal beiseite gelassen):
    - Ich hab keine Garantie, dass der Smallie wirklich rausfliegt und ein Double-Up von ihm bringt ihn zu mir auf Augenhöhe
    - Ich gebe dem SB die Möglichkeit zu Pushen und damit von mir davon zu ziehen. Wenn er callt hab ich ein Problem, aber seine Range dürfte doch extrem klein sein.
    - Der Biggie war nicht übermäßig aggressiv und ich denke, dass ich durchaus noch Foldequity ihm gegenüber habe (auch wenn er mich eigentlich mit any2 callen kann).
    - der 4. Platz bringt mir nicht viel. Wenn alle folden erhöhe ich meinen Stack um 50%. Wenn ich mich aufdopple komme ich nahe an den akutellen 2. ran. Und Ziel kann es eigentlich nur sein 1. zu werden und nicht gerade eben das Geld zu erreichen.

    So, genug von meiner Seite geschrieben. Eure Meinung? Noch Fragen?

  • #2
    Ich hätte hier ebenfalls gepusht. Du spielst ja auf Sieg und nicht auf ITM. Bei 5 leuten am Tisch sind die JJ hier eine sehr starke Hand und du kannst dir fast sicher sein mit der besten Hand deine Chips reinzustellen. Ich würde mich nicht darauf verlassen das der Shortie gleich rausfliegt.

    Den call vom BB kann ich durchaus verstehen. Er muss hier nur 2Big Blinds nachbezahlen. Der Pot beträgt ja schon 3905 Chips und von daher würde ich anhand seines Chipvorsprungs hier mit any 2 callen.

    Comment


    • #3
      Also ich sehe das genauso wie du!
      Abgesehen von diesem Superbigstack haben alle anderen nicht mehr viele BB übrig, es wird also kaum jemand mit einer mittelprächtigen Hand den Smallstack AI stellen - ausser der Bigstack natürlich. Wenn er mit any2 all-in setzt und Smallstack mit any2 callt, verdoppelt der Smallstack in 50% der Fälle, und dann würdest du dich bestimmt sehr ärgern, JJ nicht gepusht zu haben...

      Ich glaube ich hätte den Push auch dann gemacht, wenn ich wüsste, das ich von einer schlechteren Hand gecallt werde.

      Comment


      • #4
        Ich hätte mich nicht direkt all in gestellt... ich mein nach dem Flop hättest du auf jeden Fall das All in gemacht, hätte auch nichts gebracht, aber fals dort schon A K + Q auftaucht, hättest aber noch fast noch eine Runde gehabt um zu hoffen das der Shortstack rausfliegt.
        naja.. hätte hätte Fahrradkette...

        Comment


        • #5
          Zitat von Poopzkid86 Beitrag anzeigen
          Ich hätte mich nicht direkt all in gestellt... ich mein nach dem Flop hättest du auf jeden Fall das All in gemacht, hätte auch nichts gebracht, aber fals dort schon A K + Q auftaucht, hättest aber noch fast noch eine Runde gehabt um zu hoffen das der Shortstack rausfliegt.
          naja.. hätte hätte Fahrradkette...
          Aus welchem Grund hättest Du denn nicht direkt AllIn gestellt? Stop and Go ist nicht drin weil ich Position habe. Und Pushes, egal von welchem der beiden hinter mir muss ich so oder so callen. Nur mit dem Unterschied, dass ich gegenüber dem anderen Smallie keinerlei FE mehr habe und ihm sogar noch Odds zum callen gebe. Wenn JJ, dann lieber Heads Up. Auf Setvalue ist die Hand ja nicht zu callen?!?

          Comment


          • #6
            Ich finde, dass hier ist ein sehr dankbarer Spot, du hast eine recht starke Hand, die bis auf gegen die drei Overpairs, immer einen Coinflip hat.

            Du kannst aber davon ausgehen, dass der Bigstack eine extrem loose Calling Range hat(nahezu any two), sodass du sehr oft vorne liegst.

            Der Push bringt in 60-70% der Fälle ein Double Up, aber auch in 30-40% der Fälle das Aus(ohne FE).
            =>Turnierequity erhöht sich enorn

            Der Fold führt zum All-in des SS in der nächsten Hand, wo er in circa 50% der Fälle aufdoppelt oder rausfliegt.

            Was ich in diesem Zusammenhang besonders wichtig finde:
            Man bekommt für Platz 4 recht wenig(1,5Buy-In) für Platz 3 hingegen bereits das 3fache Buy-In, Platz 2 5, Platz 1x7.

            In dem Zusamemnhang denke ich, dass ein Push absolut richtig ist(Ziel muss das HeadsUp sein nicht Platz 3 oder 4, denn 1x 2ter ist besser als 3x 4ter).

            Comment


            • #7
              @Poopzkid86
              ja klar. Auf 3BB raisen damit man noch folden kann, wenn einer drüberpusht, wa?



              @topic
              Mit JJ hast du hier einen ziemlich easy push, weil du eben gegen viele Hände des Big stacks (so er dich mit any2 callt) 80% und mehr hast.

              So wären mir 60% ohne Fold Equity definitiv zu wenig.
              Zumal ich die Payoutstruktur eher als Argument für eine tightere Range anführen würde. Denn durch ihre Linearität ist die Payoutstruktur bei den 18mann-Turnieren eher weniger Kopflastig. Also ist auch das pure ITM-kommen wichtiger.

              Comment


              • #8
                Der Spot ist ein sonnenklarer Push. Alles andere ist Quatsch. Also richtig gehandelt.

                Was weniger gut ist, dass dein M so runter ist. Das sollte man vermeiden, wenn man auf Sieg spielt und schon früher mit weniger guten Haenden im richtigen Spot open-shoven.

                Comment


                • #9
                  Wenn Du damit glücklich geworden wärest nur in´s Geld zu kommen, dann musst Du JJ wegwerfen! Welche andere Hand wäre dann aber überhaupt noch spielbar? Keine!

                  Wenn Du noch eine Chance haben willst das Turnier zu gewinnen, oder zumindest in die besseren Geldränge zu kommen, musst Du pushen!

                  Klarer Fall! All-In!!!

                  Comment


                  • #10
                    @Gymorrotty:
                    Wieso ich so runtergekommen bin muss ich an meinem Reviewtag noch mal genau nachschauen. Aber im Zweifel würde ich aber anhand meines Spiels sagen: zu viele pushs vor mir und zu häufig nicht selbst der initial raiser gewesen oder aber gerade einen dicken pot verloren.

                    btw: Die Frage bei mir war ja nicht, ob die Hand richtig gespielt war, sondern ob die Begründung wieso richtig war. Wenn ich die Antworten sehe, scheint es ja richtig zu sein.

                    Auf jeden Fall Danke für die Antworten.

                    Comment

                    Working...
                    X

                    X Informationen zu Cookies

                    Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.