PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Hero mit Ax im BB vs. Steal

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Hero mit Ax im BB vs. Steal

    Wollte mal so ein paar Threads mit allgeinen Themen erstellen.

    Hier einer, mit der Hoffnung auf Beteiligung:

    Wir sitzen im BB und der CO/BU openraised 4 BB.
    Alle zu uns folden und wir halten:

    1.) AQ
    2.) AJ
    3.) ATs

    Mögliche Aktion:

    3BET
    CALL
    FOLD

    Wie würdet Ihr spielen und vor allem warum?
    Meine Gedanken zu den möglichen Aktionen

    3BET:
    Vorteile:
    Man kann den Pott sofort gewinnen.
    Man kann den Pott am Flop mit einer CBET und Initiative gewinnen.
    Nachteile:
    Wir spielen OOP einen geraisten Pott.
    Durch unsere 3BET isolieren wir uns gegen eine stärkere Handrange.

    CALL:
    Vorteile:
    Wenn wir callen dominieren wir viele Ax Hände, die der Gegner raist.
    Pott bleibt klein, was OOP sicherlich kein Drama ist.
    Nachteile:
    OOP unimproved müssen wir sehr oft Check / folden oder moven

    Mein Play in etwa. Manchmal aber auch Bauchgefühl:
    Mit AQ calle oder raise ich. Folden tue ich fast nie.
    Mit AJ calle ich wenn der Gegner oft die Blinds angreift (>17%) und ne 3BET IP aber gern callt. (Fold<75%)
    Mit AJ Reraise ich, wenn er oft die Blinds angreift ( >20% ) und auf ne 3BET oft foldet (Fold >77%)
    Mit ATs Reraise ich so gut wie nie. Es sei denn er greift sehr oft an (>30%) und foldet aber auf ne 3BET (>80%)
    ATS Callen,wenn der Gegner >22% die Blinds angreift.
    ATS folde ich wenn Gegner nicht so oft stealt.

    Was haltet ihr davon?

  • #2
    Kommt mehr auf Villain als auf die Hand an!

    Gegen Fullstack Unknown raise ich 50% AQ und calle 50% AQ. AJ und AT folde ich weil ich auch mit einer Made Hand nicht sicher sein kann ob ich vorne liege. Genauso schlimm ist es, das ich diese Hand dann auch noch OOP spielen muss!

    Wenn es ein SSSler ist mit einem ATS>18 3bette ich ihn all in mit jedem der 3 Hände. Falls sein ATS <18 ist folde ich alle Hände.

    Bei einem offensichtlichen Donk bzw. Midstack calle ich AJ und folde ATs (Je nach ATS Wert würde ich einen Call vorziehen) . Im 3betten sehe ich hier keinen Sinn. Diese Spieler spielen postflop noch miserabler als preflop. Sogar OOP bekommt man seinen (mittleren!) Stack noch locker in einem Raised Pot mit einer Made Hand in die Mitte. 3betten lässt ihn diese schlechten Hände rausfolden und wir haben somit Equity verschenkt.
    Mit AQ und AK zb würde mein 3bet (den ich in diesem Fall immer mache) viel niedriger als gegen einen kompetenten Spieler ausfallen. Dadurch wird der Pot weiter aufgebaut bzw. "vorbereitet" für weitere Straßen. Eigentlich ist es in diesem bestimmten Fall eine "Semi-Valuebet".

    Gegen Regulars oder Spieler mit vernünftigen Stats calle ich nur selten. Bei einem hohen ATS Wert 3bette ich immer mit jeder der 3 Hände - diesmal aber aus einem anderen Grund als gegen Donks! Wenn der ATS sich um die 23 rum bewegt calle ich zu 50% mit AQ und 3bette zu 50%. Rest wird gefoldet weil ich wieder OOP mit einer marginalen Hand bin.
    Last edited by fadmin; 15-04-2009, 19:42.

    Comment


    • #3
      Zitat von Narloxon Beitrag anzeigen
      Kommt mehr auf Villain als auf die Hand an!
      Beim Unterschied zwischen AQ, AJ und ATs würde ich noch weiter gehen und sagen: Es kommt nur auf den Gegner an.

      Der Equityunterschied zwischen den Händen kann gegen einen Valueraise zwar relativ groß sein, gegen eine 30-50% Stealingrange ist er aber praktisch nicht vorhanden. Gegen diese Range liegt AQo vielleicht 2-3% besser als ATs.

      Comment


      • #4
        Ich hab da mal ein bißchen gerechnet.

        zur 3Bet aus BB gg 4BB Raise:
        3,5fach 3Bet ergibt: 13 BB für 5,5 BB
        -> 100/18,5 x 13 = 70,3
        -> Ft3Bet = 70,3 ergibt Breakeven für 3Bet
        -> ist der Wert höher ist der move mit any2 +EV
        Ich denke es ist aber präziser wenn wir uns dafür den Ft3Bet vom Button/Co anschauen, wofür wir natürlich massig Hände brauchen.

        Dann habe ich mal geschaut welche Range wir für die genannten Hände brauchen um etwa BE bezüglich der Preflop Equity zu sein:
        AQ: ~10%
        ATs: ~15%

        Wenn wir das jetzt mit dem ATS in Verbindung setzen:

        ATS 20%: Wenn er mit ner 6% Range gg die 3Bet weiterspielt kriegen wir eine Ft3Bet von 70% (<70,3%) und sind dann dominiert. EIne kleinere Range sehen wir wohl eher selten. Damit wir mit AQ gegen seine Range gut aussehen muss sein Ft3Bet kleiner 50% sein; Für ATs <25%
        -> meistens Call besser
        ATS 30%:
        ebenfalls mit 6% gg 3Bet -> FtBet 80%
        -> 3Bet profitabel, allerdings spielen wir dann gegen eine dominierende Range
        Bei Ft3Bet <67% sehen wir mit AQ im 3Bet Pot wieder gut aus

        Falls ihr Fehler oder das Ganze völlig sinnlos findet, dürft ihr mir das gerne mitteilen.

        Comment


        • #5
          Balance

          Ist eine Frage der Balance und vor allem aber des Gegners, das kann man glaube ich nicht gut generalisieren.

          Du kannst und solltest alles im Repertoire haben mit diesen Händen. Es gibt KOnditionen, unter denen das eine Play besser als das andere ist usw.

          Wenn du in diesem Spot auch mit anderen Händen callen willst, solltest du das Callen auch mit AJ/AQ einstreuen, und viele Flops check/raisen (a und j flops auch für value, weil die range des openers so weit ist). 3betten gegen einen gegner mit hohem fold to 3bet wert muss auch drin sein, wir blocken viele 4bettende combos und haben einfache entscheidungen, weil wir meist von seiner calling oder 4betting range absolt crushed sind. folden ist sicherlich auch kein schlechtes play wenn der gegner gut ist - dann gilt eher fold > 3-bet > call.

          Im Battle gegen einen loosen opener und 4better ist AQ defintiv eine der starken händen die wir 5bet shoven sollten, einfach um mehr starke combos zu haben mit denen wir uns gegen sowas wehren können.

          AK eignet sich sehr gut zum flatten gegen leute mit hohen fold to 3bet werten, weil wir gegen deren 4betting range nicht allzu gut aussehen (wenns auch sicher noch reicht um BE zu sein um zu 5bet shoven). wir können A und K hi flops sowie viele gute flops als bluff oder semibluff c/r und gut druck machen auf die weite button range. gegen kompetente spieler ist diese hand aber, neben dem gelegentlichen balancieren (call pre), eine klare 3bet/5bet hand.

          [CENTER]PokerStars School & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

          Comment


          • #6
            Zitat von xflixx Beitrag anzeigen

            AK eignet sich sehr gut zum flatten gegen leute mit hohen fold to 3bet werten....[...]
            Wie sieht es bzgl. der o.g. AK-Argumentation mit AQ aus?
            Is das nicht das gleiche oder zumindest ähnliche Argumentaion?

            Comment


            • #7
              Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
              Wie sieht es bzgl. der o.g. AK-Argumentation mit AQ aus?
              Is das nicht das gleiche oder zumindest ähnliche Argumentaion?
              Das würde auch auf A7 zutreffen wenn Villain eine Range hätte gegen die unsere Hand deutlich vorne läge.

              Comment


              • #8
                .

                Mmh ja die AQ Sache fußt aber nicht, weil wir eben nicht TPTK haben und nicht ultimativ dominieren

                [CENTER]PokerStars School & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

                Comment

                Working...
                X

                X Informationen zu Cookies

                Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.