PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Stagnation des Stacks

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Stagnation des Stacks

    moinmoin!

    ich habe folgendes problem:

    wenn ich ein MTT spiele schaffe ich es relativ leicht am anfang mir einen guten stack aufzubauen. so weit so gut.
    damit komme ich auch sehr gut über die runden, aber ich schaffe es irgendwie nicht meinen stack weiter aufzubauen. Das ist im weiteren verlauf des tunis natürlich etwas hinderlich.
    gutes beispiel:
    ich habe die GPL division 2 gespielt un war recht fix bei einem stack um die 30.000, aber dann habe ich ca. 3 stunden mit einem stack zwischen 20.000 und 40.000 gespielt. ich bin am ende zwar 22. geworden aber um das ding zu gewinnen reicht das dann doch wieder nicht.

    was mache ich falsch? ich habe sogar drauf geachtet ob ich looser werde sobald sich mein stack erhöht, aber ich habe eigentlich normal weitergespielt.
    vllt hat ja jemand tipps für mich

  • #2
    Ein großer Stack allein ist halt nicht alles. Selbst wenn Du in der Endphase Chipleader bist, sind die Gegner oft in verzweifelteren Lagen, weil sie sich in niedrigeren M-Zonen befinden. Dh der Glücksfaktor steigt gegen Ende, unabhängig vom Stack. Ein großer Stack schafft hier zwar ein Polster, aber aufgrund der vielen Showdowns, die man eingehen muss, kann der eben auch schnell dahinschmelzen.

    Comment


    • #3
      Naja wenn du es am anfang schaffst dein stack so zu pushen, kannst du im nachhinein, wenn die antes dazu kommen, etwas looser spielen und pots zu staehlen.
      man kann nicht nur mit winner hands ein turnier gewinnen es gehoert auch gutes bluffen an richtigen stellen nunmal dazu!
      Leute die in spaeteren Phasen weniger chips haben, werden natuerlich auch mehr riskieren mit weniger haende. In den spaeteren phasen eines turniers gibt es eine LANGE zeit wo die meisten pots VOR dem Flop entschieden ODER im All In enden.
      Diese Phase kann entweder profitabel sein oder weniger profitabel und mit den hohen blinds schmilzt der stack natuerlich noch schneller wenn man nicht kontinuirlich mal einen pot stehlt!

      versuch dir das turnier in verschiedenen Phasen, je nach spieler anzahl zu definieren und guck in welchen Phasen du wieviele chips brauchst um immer ueber average zu sein. Natuerlich sollte man sich nicht komplett strickt an diese Phasenregel halten, sondern es als gedankenstuetze zu benutzen.
      Ich orientiere mich an den Blinds, meiner Tischstruktur und der average. Es sind insgesammt alle komponenten die WIRKLICH dazu fuehren erfolgreich in einem turnier zu sein. Das beste ist wohl geduld und disziplin!

      ich weiss nicht ob es dir weiterhilft!

      Viel Erfolg noch,
      vantorso

      Comment


      • #4
        Denke mal du hast alles richtig gemacht und am ende hatten andere mehr glück.
        Wie schon geschrieben wurde, sind blindsteels, grade gegen smallstacks und gegen ende des turniers, unumgänglich.

        Comment


        • #5
          danke erstmal für die antworten...

          eigentlich habe ich auch alles richtig gemacht und auch gut gespielt. blindsteals, mal ein risiko gewagt oder ausgelassen etc. etc.
          schließlich ist am ende ja auch der 22. platz rausgesprungen, womit ich ganz zufrieden war, aber im nachhinein war es halt etwas frustrierend alles gut zu machen aber seinen stack nicht richtig ausbauen zu können. da blieb mir am ende nix anderes übrig auf die richtigen karten zu warten und all in zu pushen...
          irgendwie scheine ich die großen gewinnbringenden pots gescheut zu haben

          Comment

          Working...
          X

          X Informationen zu Cookies

          Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.