PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Wie spielen

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Wie spielen

    Ist mir grad bei nem 45sng mit 1$ Buyin passiert

    PokerStars No-Limit Hold'em, $1.00+$0.20 Tournament, 15/30 Blinds (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

    MP3 (t1380)
    CO (t2730)
    Hero (Button) (t1400)
    SB (t5510)
    BB (t1840)
    UTG (t1340)
    UTG+1 (t3670)
    MP1 (t1470)
    MP2 (t420)

    Hero's M: 31.11

    Preflop: Hero is Button with ,
    1 fold, UTG+1 calls t30, 3 folds, CO calls t30, Hero calls t30, SB calls t15, BB checks

    Flop: (t150) , , (5 players)
    SB bets t30, BB calls t30, 2 folds, Hero calls t30

    Turn: (t240) (3 players)
    SB bets t30, BB calls t30, Hero raises to t150, SB calls t120, BB calls t120

    River: (t690) (3 players)
    SB checks, BB bets t1630 (All-In), Hero calls t1190 (All-In), 1 fold

    Total pot: t3070



    Also eigentlich hätt ich ihn ja schon nach dem Flop ne mehr rausekeln können mir stellt sich bloß die Frage wäre ein Preflop Raise richtig gewesen zumal es erst Blindlevel 2 ist und ich nicht unbedingt ne Premiumhand halte.

    Gruss Flash

  • #2
    Fold preflop. Ende.

    Comment


    • #3
      Uff. Ernsthaft?

      Mit einem M von 30 würde ich am BU nach 2 Limpern aber auch nicht folden...

      Der Raise am Turn gefällt mir aber gar nicht, nicht nur weil viel zu klein. Ohne Info über die Gegner (die auf dem Limit sicher nicht die tightesten sind) würde ich die FlopBet und den Call nicht stark einschätzen. Man könnte über einen Raise am Flop nachdenken (wenn der gecallt wird bist Du fertig mit der Hand) oder as played einfach callen, was sicherer ist.

      Am Turn könnte ein Raise immer noch gewinnen, ist aber noch riskanter und baut schlechterdings einen großen Pot auf. As played hätte ich auch hier die Position spielen lassen und nur gecallt.

      Am River dasselbe: Entweder billiger Showdown oder Fold.

      EDIT: Danke, Sven, für die einleuchtende Erläuterung!
      Last edited by fadmin; 05-01-2009, 18:39.

      Comment


      • #4
        Zitat von TheKillerAD Beitrag anzeigen
        Mit einem M von 30 würde ich am BU nach 2 Limpern aber auch nicht folden...
        Genau deswegen. Was will ich den mit KJo in einem mulitwaypot floppen, dass ich zu diesem frühen Zeitpunkt sauber weiterspielen? Hier lässt sich Hero mit secondpair am Flop in einen Pot verwickeln, in dem er NIE weiß wo er steht, wenig Potential zum improven hat, und am Ende (wahrscheinlich) broke geht, klasse Ergebnis. Suited lass ich mit mir reden, aber so, was wäre denn ein guter Flop? JJ2, oder was? Lass den Flop nur JT6 runterkommen, haben wir dann die beste Hand gegen so viele Gegner? Wollen wir wirklich Pötte aufbauen mit Toppar und secondbest Kicker, gegen 4! Gegner, auf dem Limit, wo alles gelimpt wird, und nichts weggelegt wird? Also ehrlich, ich würde hier nicht spielen wollen, von daher bleibe ich bei meinem preflop-Fold. Außer Top2, und nur einem möglichen OESD, oder der Traum von der ferigen straight, kann man doch gegen Gegenwehr nichts sauber weiterspielen. Also fold, jedenfalls für mich.

        mfg Sven

        Comment


        • #5
          geb sven auch recht hät lieber mal die Hand gefoldet

          Hatte den gegner auf beim allin call auf 8x gesetzt (fataler Fehler)

          Hätt ich den Flop oder Turn angespielt wär die sache klar gewesen

          Natürlich verlor ich den Pot mit FullHouse gegen Quads

          Gegner hatte A8

          ende vom Lied sehr schlecht von mir gespielt

          Comment


          • #6
            Zitat von sven_da_man Beitrag anzeigen
            Genau deswegen. Was will ich den mit KJo in einem mulitwaypot floppen, dass ich zu diesem frühen Zeitpunkt sauber weiterspielen? Hier lässt sich Hero mit secondpair am Flop in einen Pot verwickeln, in dem er NIE weiß wo er steht, wenig Potential zum improven hat, und am Ende (wahrscheinlich) broke geht, klasse Ergebnis. Suited lass ich mit mir reden, aber so, was wäre denn ein guter Flop? JJ2, oder was? Lass den Flop nur JT6 runterkommen, haben wir dann die beste Hand gegen so viele Gegner? Wollen wir wirklich Pötte aufbauen mit Toppar und secondbest Kicker, gegen 4! Gegner, auf dem Limit, wo alles gelimpt wird, und nichts weggelegt wird? Also ehrlich, ich würde hier nicht spielen wollen, von daher bleibe ich bei meinem preflop-Fold. Außer Top2, und nur einem möglichen OESD, oder der Traum von der ferigen straight, kann man doch gegen Gegenwehr nichts sauber weiterspielen. Also fold, jedenfalls für mich.

            mfg Sven

            Hm... bitte zerstöre meine bisher gute Meinung über Dich nicht dadurch,
            das Du Dich als "is ja suuuuuuuted"-Anhänger outest ?!

            btw... Geben wir den Limpern eine Stardhand-Range von 20%... und den beiden "Blinden" mal any2... stehen Heros Chancen mit KJo bei 18%... und suuuuted auch nur bei knapp 21%...
            also ist DAS (suited or offsuit) unerheblich... imho

            Nachtrag an sven_da_man:

            Dicken Glückwunsch übrigens noch zum fetten Cash am Samstag... 3.Platz im 3.300-Mann MTT... Respekt... das hat Deine ROI ja mal mächtig gepusht...



            Sehe KJ im Button nach 2 Limpern auch als zu ausbaufähig / stark um mit
            einem M>20 preflop NICHT zu callen.

            Allerdings... DANACH beginnen die Fehler.


            Flop:

            SB bettet 1BB in den 5BB-Pot... wtf... na ok... BB callt... hmmm... sagt mir alles noch nicht wirklich viel... allerdings liegt da die berühmte Scare-Card... und Babyasse sind immer "drin" irgendwo... also entweder HIER "foooold" oder HIER "raise" (würde ich bevorzugen) um zu
            sehen wo man steht und um die Gegner "auszusieben".

            Also raise auf (210 sind im Pot) 150-200 ... dann callt ziemlich sicher nur noch der BB und Hero kann dann easy am Turn behind-checken, wenn der BB sein Monster slowplayed oder eben
            folden, wenn der BB setzt... same on River... der "Praycall" as played am River ist...

            *ohne Worte*
            Last edited by fadmin; 06-01-2009, 12:16.

            Comment


            • #7
              Zitat von sven_da_man Beitrag anzeigen
              Fold preflop. Ende.
              QFT.

              Sven hat Ahnung, hab vor einiger zeit öfter mit ihm 6max gespielt und er ist wirklich solide.

              Man kann KJ first in am Co der Bu als Raise spielen, das ist perfectly fine, aber nicht nachlimpen. Das ist einfach kein gutes SNG Poker. Suited kann ich eher ein Argument finden, genauso würde ich hier evtl. mit SCs behind limpen. Du triffst einfach damit mehr Flops auf denen du vernünftig weiter machen kannst als nur mit Offsuit Karten.

              Comment


              • #8
                @ladykiller

                Gerade in der frühen Phase ist die Preflop Equity nicht so wahnsinnig wichtig. suitedness macht zwar nur 3% Unterschied, aber es verbessert die Playability enorm. Es gibt eben viele Flops bei denen du die beste Hand haben könnstest, aber trotzdem nicht weiterspielst (z.B. QJx). Und Flops auf denen man guten Gewissens mit KJ broke gehen kann, trifft man auch nicht viel öfter als nen Flush, oder zumindest einen Draw.

                Comment


                • #9
                  Zitat von LadyKiller67 Beitrag anzeigen
                  Hm... bitte zerstöre meine bisher gute Meinung über Dich nicht dadurch,
                  das Du Dich als "is ja suuuuuuuted"-Anhänger outest ?!

                  btw... Geben wir den Limpern eine Stardhand-Range von 20%... und den beiden "Blinden" mal any2... stehen Heros Chancen mit KJo bei 18%... und suuuuted auch nur bei knapp 21%...
                  also ist DAS (suited or offsuit) unerheblich... imho
                  Ich meinte ja nur, dass ich mit mir reden lasse, wenn sie suited sind, und nicht, dass es dann ein gutes play meiner Meinung nach ist. Aber ich sehe es halt so, das du zu diesem Zeitpunkt des Turniers auf einem Flop mit mehreren Gegnern nur sauber weiterspielen kannst, wenn du mind. 2pair oder besser, oder einen draw zur straight oder flush, oder beides hast. Und wenn die Karten nicht suited sind fällt halt schonmal eine Option weg. Mir ist schon klar, dass es prozentual nicht viel ausmacht, aber zu diesem Zeitpunkt des Turniers spielen halt implied Odds eine wesentlich größere Rolle als die nackten eigentlichen Prozente. Und auf diesen Limits geben dir die Gegner einfach zu oft die richtigen odds und am Ende sogar die implied odds um draws weiterspielen zu können. Deswegen macht es für mich schon einen Unterschied ob die Karten in einem multiwaypot zu Beginn des Turniers suited sind oder nicht. Bei späteren ICM-Pushes gegen einen Gegner ist das natürlich wieder ganz was anderes.

                  mfg Sven

                  Comment

                  Working...
                  X

                  X Informationen zu Cookies

                  Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.