PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

AK und JJ , fold korrekt?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • AK und JJ , fold korrekt?

    spiele zurzeit zimlich erfolgreich auf NL100 SSS und muss sagen dass ich AK und JJ oft einfach folde wenn es


    2 limper aus EP und dann einen 6BB raise aus MP (zb) gibt, sonst keine action und man selbst sitzt in den blinds oder in LP

    ich haus immer weg in lettzer zeit, bin sooft gegen QQ-AA gerannt.

    bis NL50 is glaub ich kein problem da reinzustellen mit AK und JJ weil die leute da oft viel zu lose und aggressiv spielen.

    ist mir auf NL100 nicht so vorgekommen, außer vielleicht von 2 bis 7 uhr in der nacht.

    was sind eure erfahrung mit solchen situationen?
    Last edited by fadmin; 09-11-2008, 13:15.

  • #2
    limpen ist oft ein probates Mittel, AA oder KK preflop ins spielt zu bringen. Welche Hand soll man in EP denn sonst so raisen?

    Auch bei uns als SSS´lern geht doch ein raise in EP meist so durch und man sackt nur die blinds ein...

    insofern ist die Ansatz nicht so schlecht...

    Comment


    • #3
      habs falsch formuliert und vergessen zu schreiben das man selbst in LP sitzt und 2limper aus EP und einen 6BB raise aus MP vor sich hat.

      Comment


      • #4
        Ich denke, der MP-Spieler hat hier keine so starke Range, sondern versucht, Limper zu isolieren und sich die Position zu "erkaufen", wenn alle nach ihm folden.

        Comment


        • #5
          limper

          also ich hätte preflop ein reraise gemacht dann weiss man sofort wie stark seine hand wirklich ist wenn er nur callt kannste fast immer davon ausgehen das er schon mal keine hipockets hat also aa kk dd (sonst wäre er wahrscheinlich nochmal drüber gegangen und dann wird es zeit mit JJ zu folden) und hat dann angst in deine hipocket rein zulaufen deshalb check er und schaut sich erst mal den flop an

          Comment


          • #6
            Finde die beschriebene Situation von dir nicht nachzuvollziehen.....

            Besonders bei AK nicht.

            Du hast soviel Dead Money im Pott, dass die beschriebene Situation doch DER Spot für nen SSS`ler ist, um mit ner guten EV die chips reinzudonnern.

            Hab zwar NL100 nie als SSS`ler gespielt, aber ich finde es merkwürdig, dass du das foldest.
            Was für Hände/Situationen willst du denn sonst spielen?

            Wenn du in so Situationen das Geld nicht in die Mitte schieben willst, dann solltest du m.E. nach auf BSS umsteigen....

            Comment


            • #7
              Ich würde die Hände nicht immer folden, voraussetzung ist hierfür aber das ich schon Informationen über meine Gegner habe. Mit den JJ hat man natürlich das Problem, dass man bei so viel Action wahrscheinlich nur einen coinflip hat oder halt nur eine 20:80 Chance zu gewinnen. Mir sind in diesem Fall halt die Informationen über meine Gegner sehr wichtig und danach entscheide ich denn ob ich die Hand spiele oder nicht.

              Comment


              • #8
                ...liegst nicht wirklich schlecht mit Deinen Feststellungen !!!

                -> sehe ich ähnlich !!!

                ich tendiere in diesen Fällen zu einem call & entscheide mich postflop über die weitere Vorgehensweise !!!
                -> kannst hier zumindest noch 14 BBs "retten", oder aber AI pushen (bei einem entsprechendem flop, dann häufig als Favorit -> somit + EV )

                Comment


                • #9
                  Das sehe ich aber mal ganz anders! @kw-armaturen

                  Mit der SSS ein 6BB Raise(bei nem Standartstack von 20BB) zu callen, ist mit das schlimmste was du machen kannst, da du maßgeblich an Equity verlierst! Gerade Hände wie AK oder JJ spielen sich super schlecht auf den meisten Flops und du wirst praktisch nie profitabel oop callen können.

                  Abgesehen davon, dass Hände wie AK die meiste Equity preflop haben, wirst du einfach das Board nicht oft genug treffen und solltest daher entweder fold(wenn du einem MP Isolierer wirklich credit gibst - was praktisch nur selten wirklich der Fall ist) oder Push(was bei dem Deadmoney praktisch IMMER +EV ist) spielen.

                  Comment


                  • #10
                    Wenn man ein 6BB-Raise mit AK nur callt und nur dann reinstellt, wenn man etwas getroffen hat, muss man aber damit rechnen, dass man ca. in 50% der Fälle, denn wir verlieren 6BB(erfolgslose Calls) und gewinnen 1x 24BB(Blinds+Limper+Verdopplung) von einer schlechteren Hand gecallt wird, wenn man getroffen hat, um breakeven zu sein.
                    Das könnte einigermaßen realistisch sein, denn man muss auch bedenken, dass wenn man selbst ein A und ein K hält, die Chance, dass der Gegner AA oder KK hält sinkt.

                    Die Frage ist nun, ob es nicht vielleicht profitabler sein könnte zu pushen. Wenn wir dem MP-Raiser mal die Range aus dem Intelli-Poker-Starthandchart geben, dann kommen wir auf:
                    TT+, AJs+, KQs, AQo+, KQo
                    Wir wären also ca. 56% Favorit, denn er muss fast callen, wegen der Pot Odds.
                    Gibt man dem Gegner eine tightere Range, ist das natürlich schon etwas anderes.

                    Ich denke, man muss die Entscheidungen gegnerabhängig machen, dazu gibt es ja Pokertracker. Nicht nur die Stats des Raisers, sondern auch die der Spieler hinter einem oder die der Limper.


                    MfG
                    cuendillar22

                    Comment


                    • #11
                      Also ich sehe diese Angelegenheit so, die Limper sehen schon mal ganz schwach aus das MP Raise kann viel bedeuten vie schon Vorredner gesagt haben. Ohne reads sind sowohl AK wie JJ gans klare All-In pushs, denn Mit dem Push haste die meiste Foldequity und bist auch meistens vorne. Nur weil du ein paar mal jetzt gegen stärkere Hände gelaufen bist solltest du nicht anfangen zu zweifeln. Das passiert nun mal kann man nichts gegen machen.
                      Du wirst häufig gewinn machen, wenn du weiterspielst.

                      Comment


                      • #12
                        @ Gefallener (u.A.)

                        ich glaube wir missverstehen uns hier ein wenig !!!

                        ich sehe hier die Gefahr weniger bei dem raiser !!!

                        ohne die limper würde ich sicherlich auch pushen !!!

                        wenn jemand auf NL100 aus EP lediglich limpt, läuten bei mir sämtliche Alarmglocken !!!
                        (sämtliche regs open-raisen selbst ihre SCs oder SGCs ....)

                        m.E. gibt es in dieser Situation häufig nur 2 Möglichkeiten

                        -> man liegt schon meilenweit hinten oder erhält einen CF

                        -> diese Tatsache macht m.E. einen push eigentlich unrentabel

                        da die erwähnten Hände für einen fold zu gut sind, bleibt eigentlich nur die Variante: call
                        (-> 6 BBs zu callen, bei einem stack von 20 BBs, ist sicherlich auch nicht unbedingt "der Brüller", gebe ich Dir 100%ig Recht!!!)

                        was kann passieren ?

                        - ein limper bringt ein sattes reraise -> easy fold

                        - beide limper folden -> bin mit der wahrscheinlich besseren Hand HU -> gute Chancen den pot postflop zu kassieren

                        - ein oder zwei limper callt(en) -> vollkommen flop abhängig -> habe aber hier die Möglichkeit einen pot zu gewinnen, der weit über 40 BBs liegt...


                        wie bereits erwähnt:

                        spiele erst seit 9 Monaten intensiver Poker & bin gerne bereit dazuzulernen !!!

                        Comment


                        • #13
                          Ein Limp heisst nun erstmal nicht, dass der Gegner hier immer mit Aces oder Kings limp/Raise spielen wird. Macht ein Gegner das einmal, bekommt er ne Note und wir wissen das nächste Mal Bescheid.

                          Ein Call geht einfach nie klar an der Stelle. Du hast bei einem Call die Probleme:
                          a) Die Limper können trotzdem raisen und du verlierst 6 BB
                          b) Die Limper können bei guten Odds mit ihren spekulativen Händen in den Pot einsteigen und u.U. gegen dich ausdrawen -> Du verlierst im worst case deinen Stack
                          c) Es kann nach dir gesqueezed werden mit einer beliebigen Hand -> Du verlierst 6 BB
                          d) Am Flop machst du dein Set und wirst ausbezahlt -> Machst Profit
                          e) Am Flop kommen Overcards und du foldest
                          f) Am Flop kommen Undercards und du gehst gegen ein höheres Pair broke(oder nicht) und hast gegen das Pair Equity aufgegeben, da du preflop bei Weitem mehr Equity gegen Aces hättest als auf dem Flop.

                          Es ist aus gutem Grunde festgelegt, dass wir niemals einen 6BB Raise nur coldcallen mit so starken Händen. Mit solchen Moves verbrennst du im longrun massiv Geld, da du Equity verschenkst und oft die bessere Hand foldest bzw. schlechtere dich ausdrawen lassen.

                          Comment


                          • #14
                            "Ein Limp heisst nun erstmal nicht, dass der Gegner hier immer mit Aces oder Kings limp/Raise spielen wird. Macht ein Gegner das einmal, bekommt er ne Note und wir wissen das nächste Mal Bescheid."

                            immer sicherlich nicht, nach meinen Erfahrungen auf NL100 aber einfach zu häufig
                            notes brauch ich auf NL100 eigentlich keine mehr
                            (habe dort genügend Hände gespielt, so dass mir die meisten Spieler bekannt sind)


                            "Ein Call geht einfach nie klar an der Stelle. Du hast bei einem Call die Probleme:
                            a) Die Limper können trotzdem raisen und du verlierst 6 BB"

                            -> dies passiert i.d.R. aber nur, wenn ich auch "hinten" bin
                            somit-> easy fold


                            "b) Die Limper können bei guten Odds mit ihren spekulativen Händen in den Pot einsteigen und u.U. gegen dich ausdrawen -> Du verlierst im worst case deinen Stack"

                            -> richtig, gewinne dafür aber auch bestenfalls 60 BBs (oder mehr)

                            -> in einem multiway pot mit mehreren "full stacks" kann ich postflop häufig ziemlich genau abschätzen, wo ich mit meiner Hand stehe !!! ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil


                            "c) Es kann nach dir gesqueezed werden mit einer beliebigen Hand -> Du verlierst 6 BB"

                            -> diese Möglichkeit möchte ich auf NL100 vollkommen ausschliessen (wirst hier wenig Spieler finden, die Interesse daran haben, ihre 100 BBs zu "versenken")


                            "d) Am Flop machst du dein Set und wirst ausbezahlt -> Machst Profit"

                            -> soll ab & an vorkommen


                            "e) Am Flop kommen Overcards und du foldest"

                            -> nun ja, ganz so leicht lasse ich mich nicht vertreiben...


                            "f) Am Flop kommen Undercards und du gehst gegen ein höheres Pair broke(oder nicht) und hast gegen das Pair Equity aufgegeben, da du preflop bei Weitem mehr Equity gegen Aces hättest als auf dem Flop."

                            -> kann passieren !!!

                            -> doch wenn ich preflop gepusht hätte, wäre ich genauso "broke" gegangen (ändert recht wenig)

                            -> wird ja niemand seine z.B. pocket Qs postflop gegen mein 20 BBs AI "schmeissen"

                            Comment


                            • #15
                              Mathematisch ist dieses Play wohl -EV, wenns für dich gut funktioniert, dann ists die Hauptsache. Evtl. postest du dafür mal ein paar Beispielhände, damit man mal den EV durchkalkulieren kann.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.