PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Timeplay im MTT

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Timeplay im MTT

    Bitte nicht gleich closen!!!!

    Ein Leidiges thema. Will mal eure erfahrungen hören.

    Leider beobachte ich zunehmend das extremes Slowplay und Timeplay in der nähe der Bubblephasen gemacht wird.
    Grundsätzlich ist ein gewisser Aspekt ja verständlich.
    ISt noch nicht hand by hand versuchen die shortys durch enormes verzögern das spiel solange zu verlängern, das eben ein andere Shorty zuerst ins gras beist. Ich finds jedoch extrem das das ganze bereits bei 20% Rest anfängt (zb 1000 Spieler MTT 100 Itm Timeplay beginnt ebreits bei 200 rest).

    Jetzt sehe ich aber seit neuesten, das auch die Highstakes das ganze betreiben. Wieso ??
    Ganz einfach: Wenn sie dadurch 1-2 Blindstufen länger rauszögern sind die eigentlichen Middlestacks wenns interessant wird ebenfalls im Roten bereich. Das wären sie nicht wenn es in normalen tempo weitergelaufen wäre.
    Besonders bei turbos ist das Tödlich.

    Hab vor Kurzen ein Turbo auf stars gespielt. 10 Spieler ITM hatte 45 K Chips Es waren 11 Spieler rest. In den folgenden 6 Händen wurde so langsam gespielt das die Blinds von Ursprünglich 3000-6000 auf 15.000-30.000. Hätten die in normalen Tempo gespielt hätte ich noch 1-2 Runden überlebt. So war ich in der nächsten hand als BB bereits 2/3 Stack comited!

    Ich verstehe nicht wieso die Pokeranbieter da nicht entgegenwirken.

    Ich wäre ja dafür das Timebank system etwas zu reformieren. Spieler hat ne Timebank von 3 Min. Aber eine Reaktionszeit von max 8 Sekunden. In einen Normalen Sng ist das völlig ausreichend. Für MTT könnte man ja die Timebank zu den Pausen wieder auffüllen.
    Wichtig finde ich nur diese 30 Sekunden für jeden zug drastisch zu reduzieren. Denkbar wäre auch eine Reduzierung in gewissen Spielphasen ( ähnlich dem Hand by Hand)
    z.B. Stark verkürzte reaktionszeit während 20% der Spieler bis ITM

    Versteht mich nicht falsch. Die Reaktionszeit ist wichtig. Auch die Timebank. Hatte schon viele Hände bei denen ich froh war 60 Sekunden zu überlegen und zu rechnen. Trozdem darf dieses Privileg nicht ausgenutzt werden um ein gutes Tunier zum Glücksspiel zu muttieren !


    MFG nellysteve1

  • #2
    Hm, hoffentlich übernimmt jetzt keiner diese Definition von Slowplay, nur weil der Thread ins Fortgeschrittenenwissen verschoben wurde.

    Diese Spielverzögerung unter Ausnutzen der Zeitbank gibt es doch einentlich nur bei TuRnieren, die nicht zu ende gespielt werden, wenn also alle Spieler ITM den selben Preis bekommen. Und da sieht man es hauptsächlich bei Freerolls.
    Ich denke, diese Spieler schaden einfach auf lange Frist sich selbst, weil man in dieser Phase des Turniers eigentlich aggressiv spielen sollte. Trotzdem ist es ein legitimes Mittel, zu dem viele greifen, wenn es ihnen hilft. Ich würde an dem System nichts ändern. Es gibt viele Spielvarianten, in denen diese Spielweise nicht vorkommt, weil sie sich nicht rentiert. Dann mußt Du eben diese spielen. Beim Pokern muß man sich eben an alle vorkommenden Spielweisen anpassen können. Gegen diese Zeitschinder kann man doch viel loser spielen, weil sie sich zu diesem Zeitpunkt doch gar nicht mehr trauen, an irgendwelchen Aktionen teilzunehmen.

    Btw: Gibt es nicht schon ein paar Threads zu diesem Thema? Naja, sicher nicht unter dieser Rubrik.

    Comment


    • #3
      Ich weiß was du meinst, das kann echt nervig und manchmal auch existenzgefährdend sein - sehe es aber grundsätzlich als taktische Variante und würde daran nichts ändern - zumal ich gar nicht wüsste wie...

      Wem es nützt, der freut sich - alle anderen ärgern sich...

      Comment


      • #4
        Kann dein Problem voll verstehen. Vor kurzem habe ich mal wieder in der GPL1 vorbei geschaut und da haben es die Spieler absolut übertrieben. Ein Spieler hatte kaum noch Chips und hat damit angefangen, dann hat er im Chat gefragt, ob die anderen Spieler ihm HELFEN und auch langsam spielen. Was passiert? Fast alle haben mit gemacht und sich auch noch als Wohltäter gefühlt. Unglaublich!!!

        Aber die Timebank und Reaktionszeit gehört einfach dazu. Eine Einschränkung an der Bubble fände ich aber auch nicht fair. Wenn du dann gerade dort mal eine Hand hast in der du wirklich mal länger überlegen musst, ist das halt so. Und wann will ein Anbieter entscheiden ob es wirklich extremes Downsitting ist?

        Comment


        • #5
          hi, in deinem turbobeispiel müsset doch eigentlich hand nach hand gespielt worden sein ?! Dann würde Zeitspiel nichts bringen. Im übrigen ist es legitim die Zeit die einem zur Verfügung steht zu nutzen. Nerven tut es mich nur wenn einige das schon bei beginn des Tuniers praktizieren wobei mir sich da der Sinn nicht erschließt.

          Comment


          • #6
            Zitat von Miles45 Beitrag anzeigen
            Nerven tut es mich nur wenn einige das schon bei beginn des Tuniers praktizieren wobei mir sich da der Sinn nicht erschließt.
            Könnte mir nur vorstellen, dass einige Experten einfach mit ihrem Startstack bis in eine 10BB-Push or fold Phase kommen wollen,weil sie dann keine schwierigen Entscheidungen treffen müssen

            Comment


            • #7
              Wenns die Möglichkeit gibt nutz ich sie aus, wenn ich denke es bringt mir nen Vorteil.

              Comment


              • #8
                Wenn du selbst in die Situation kommst kann das für dich echt hilfreich sein.
                Wenn du allerdings BS bist ist es umso nerviger und schlechter.
                Wenn du SS in einem Staelite auf der Bubble bist, wirst du es wsl genauso machn, oder nich?

                Comment


                • #9
                  Zitat von nellysteve1 Beitrag anzeigen
                  Jetzt sehe ich aber seit neuesten, das auch die Highstakes das ganze betreiben.
                  Wäre mir neu. In den 109+R passiert das sehr selten soweit ich das beurteilen kann, in den $300-Mittwochs+Samstags-Turnieren und im Super-Tuesday auch nicht.
                  Wenn es passiert, dann weil es ein Haufen Satellites zu dem Turnier gibt und ...

                  Wieso ??
                  einen LowStakes-Spieler, der $11 oder so ausgegeben hat um in die SundayMillion oder so zu verurteilen, dass er versucht das 40-50fache erstmal abzusichern ist sicherlich nicht zu verurteilen.

                  Ich verstehe nicht wieso die Pokeranbieter da nicht entgegenwirken.
                  Gerade Stars hat darauf ja reagiert. Es gibt meistens nur noch 2 Hand-for-Hand-Phasen (eine zur ITM-Phase und eine zur FT-Phase). Und dazwischen haben sie bis auf die letzen so und so vielen Leute die Preisstufen ausreichend soweit abgemildert, dass es nicht mehr all zu wild wird.

                  Ich wäre ja dafür das Timebank system etwas zu reformieren. Spieler hat ne Timebank von 3 Min. Aber eine Reaktionszeit von max 8 Sekunden. In einen Normalen Sng ist das völlig ausreichend. Für MTT könnte man ja die Timebank zu den Pausen wieder auffüllen.
                  In SnGs geht es aber meist nur um Kleingeld (relativ zur Bankroll). In MTTs geht es oft um mehr relativ.

                  z.B. Stark verkürzte reaktionszeit während 20% der Spieler bis ITM
                  Gerade können Entscheidungen teuer/wichtig und damit zeitintensiv sein.

                  Versteht mich nicht falsch. Die Reaktionszeit ist wichtig. Auch die Timebank. Hatte schon viele Hände bei denen ich froh war 60 Sekunden zu überlegen und zu rechnen. Trozdem darf dieses Privileg nicht ausgenutzt werden um ein gutes Tunier zum Glücksspiel zu muttieren !
                  Ich habe nichts dagegen, wenn der gemeine Spieler seine Timebank in den für mich unwichtigen Bubble-Phasen verschwendet. Am FT wenn es um richtig Kohle geht, fehlt sie ihm und ich habe sie. Das finde ich gut.

                  Und vergiss nicht, jeder Spieler, der a) um scared Money und b) auf der Bubble viel zu tight spielt schenkt einem geradezu das Geld. Also, lass denen doch ihre Hoffnung. Ich nehme dafür meinen Anteil.

                  Comment


                  • #10
                    Wenn ich vor der bubble short bin dann spiel ich slow um zumindest ein kleines + mit zu nehmen. Bin ich average oder besser spiele ich auch aggressiver.
                    ICH HABE KEINE SIG MEHR

                    Comment


                    • #11
                      intressantes thema, ich verstehe dich das dich sowas nervt, wenn ich du wäre würde ich die phase eiskalt ausnutzen, denn wenn jemand auf zeit spielt, callt er auch nur ein raise mit monster, und das nicht mal sicher

                      Comment


                      • #12
                        ich muß gestehen, dass ich das "timeplay" auch manchmal nutze, um wenigstens ins geld zu kommen. manchmal muß man auch solche mittel nutzen

                        Comment


                        • #13
                          Sehe ich genau so. Solange die Möglichkeit von PS angeboten wird, ist es eine legitime Strategie. Ich hab das sogar schon so weit verfeinert, dass ich vor der nächsten Blindstufe schnell spiele, um nochmal im BB un SB zu sein, wenn ich weiß, das ich das Level noch zahlen kann. Und ab Button heißts dann jedesmal für die anderen 30 sec auf mich warten.
                          Aber so spiel ich natürlich nur, wenn ich weiß das ich SB und BB noch genau einmal bringen kann. Also schon tief in der Todeszone vor der Bubble bin.

                          Wenn eine Premiumhand kommt, wird natürlich AllIn gepushed, auch und gerade kurz vor der Bubble. Das gehört zum Standard und sollte jedem MTT Spieler klar sein.

                          Das es andere nervt sehe ich eigentlich als Vorteil. Weil ein genervter Spieler eher mal nen Fehler macht. (Erinnere nur an Materazzi Zidane WM 2006)
                          Sollte ich also nach 4-6 Runden "Zeitspiel" dann ein Monster haben, werd ich oft von 2-3 Leuten gecalled. Oft genug schon die Hand gewonnen und dirket einige Geldstufen weiter gekommen, als nur ITM.

                          Muss dazu sagen ds meine BR sehr bescheiden ist, und ich nur Micro spiele um sie langsam Richtung 100$ zu schrauben.

                          Comment


                          • #14
                            Hallo...

                            Also ich mach das auch von Zeit zu Zeit so, wenn ich denke, dass es mir einen Vorteil bringt. Finde das auch völlig legitim. Ist genau wie die Sache mit der "Implicit Collusion". Solange es keine Regel gibt die sowas verbietet, ist das absolut okay.

                            Gruß
                            Christian

                            Comment


                            • #15
                              Zitat von Hambus Beitrag anzeigen
                              Wenns die Möglichkeit gibt nutz ich sie aus, wenn ich denke es bringt mir nen Vorteil.
                              Genau meine Meinung ob du deine Zeit vor der Bubbelphase ausnutzt oder bei einer wichtigen Spielsituation belibt jedem selbst überlassen

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.