PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Spielernotizen

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Spielernotizen

    Macht ihr Spielernotizen, bei Sit and Go`s?
    Wenn ja, was für Vermerke und benutzt ihr Abkürzungen?
    Wenn man mit vier Tischen spielt hat man kaum Zeit noch zuschreiben. Ausserdem ist es selten das man mit dem gleichem Spieler am Tisch sitzt.

  • #2
    Zitat von blauerachat Beitrag anzeigen
    Macht ihr Spielernotizen, bei Sit and Go`s?
    Wenn ja, was für Vermerke und benutzt ihr Abkürzungen?
    Wenn man mit vier Tischen spielt hat man kaum Zeit noch zuschreiben. Ausserdem ist es selten das man mit dem gleichem Spieler am Tisch sitzt.
    Ich mach mir eigentlich wenig Notizen, Sng wie cash game, außer sein/ihr Spiel is so durchschaubar, oder er/sie hat überhaupt keine Anuhng. Es kommt eigentlich doch öfters vor als man denkt, das man mit den öfters mit den gleichen Spielern am Tisch sitzt. Manche suchen sich gewisse Spieler auch über die Suchfunktion heraus,und setzten sich an ihren Tisch. Also auf das kannst du mal acht geben, bei sng's ist das aber, wie du schon bemerkt hast, eher unwahrscheinlich.

    Comment


    • #3
      Notes sind v.a. gegen Regulars wichtig. Bei notes zu speziellen situationen ist das BI und blindlevel wichtig beispiel "20$ 50/100 mR (=Minraise) AA UTG"
      andere wichtige notes sind bspw "kein icm" "kein p/f" oder "hbl"=(high blind limper)
      wichtig ist, dass du dich bei deinen eigenen abkürzungen noch auskennst, so notes wie "fish" sind in der regel nicht all zu aussagekräftig

      Comment


      • #4
        Hab mal einen feinen Link, der glaub ich deckt alle deine Fragen zu dem Thema ab:


        http://www.intellipoker.com/forum/sh...Spielernotizen

        Comment


        • #5
          Spielernotizen machen in SnGs auf jeden fall sinn.Gerade in den kleineren Limits varieren die wenigsten ihr spiel und man kann sich häufig schon durch ein oder zwei showdowns ein gutes Bild machen.Es ist halt einfacher Entscheidungen zu treffen wenn man weiß das sein Gegner unabhängig von der Boardstruktur bei einem Treffer alles callt oder paare ab QQ fast immer limp raised. Mir persönlich helfen notes immer sehr gut die Range meiner Gegner einzuschätzen und in einem Großteil der Fälle ist es tatsächlich so dass die Leute ihre Hände exakt so spielen wie auch in den SnGs zuvor.

          Comment


          • #6
            Zitat von blauerachat Beitrag anzeigen
            .. vier Tischen spielt hat man kaum Zeit noch zuschreiben.
            Meisst schaue ich mir meine Sessions nochmal im PT an, da kannst du dann eine Note nachträglich setzen und in den Notesordner exportieren.

            Comment


            • #7
              SNG finde ich Notes auch sehr wichtig ...
              schreibe meist auf welche SNG das ist und dann Spieltyp und bestimmte setzverhalten, ... rest wie überall sonst auch

              Beispiel:

              22$-9T.SNG TAS techn. Poker. Pos.P.
              BP BR - l.v.A2

              22$ 9er Tische im SNG Tide Agressiver Spieler spielt viel technisches Poker, spielt ne menge Position um die kleinen Pots zu holen (Buttonraises)
              BP = Big Pots Big Raises ... - l.v. limpt viel mit any2

              dazu halt noch nen paar mehr infos die sich aber erst nach einiger Zeit ergeben...

              Comment


              • #8
                wenn ich 4 SnGs parallel speile hat man dafür kaum Zeit da speichere ich mir halt alles was ich so auffangen kann im Kopf und wenn ich nur 1-2 Tische spiele notiere ich mir schon wieviel Hände jmd spielt und wieviel er davon raist bzw wie hoch die raises sind und ob er dann nach dem Flop Action macht oder nicht etc

                Comment


                • #9
                  also gerade auf den kleineren Limits habe ich mir so gut wie nie Notizen gemacht, da die Chance diesen Spieler nochmal zu sehen sehr klein ist.
                  Wenn man denn in Buyinregionen kommt, in denen einige Regulars anzutreffen sind, macht das notieren schon mehr Sinn, da man eben immerwieder gegen diese Spieler spielt, und man somit mit seinen Notes auch was anfangen kann.

                  Von der Form her mache ich es ähnlich, wie Flocen. Also Buyin, Höhe der Blinds und dann die spezifische Hand, bzw. wie sie gespielt wurde.

                  Comment


                  • #10
                    Was auch nicht schlecht ist, wenn man kein AceHUD oder Indicator nutzt, und wie DrJ schon sagte bei bekannten Gesichtern, ist PT-Stats einzufügen (VPIP; AF; PFR...). Das kann allerdings von Tisch zu Tisch variieren.

                    Außerdem spezielle Hände, eben nicht jede, sondern nur ganz markante, die von dem Main-Stil (TAG, TP, HBL...) abweichen.

                    Außerdem spezielle Moves, auf die der Gegner gern "Reinfällt".

                    Spezielle, außergewöhnliche BetSequences, und was der Gegner im ShowDown zeigt.

                    Bluff-Hände (UTG-4bet, 3Barrel 67s), Push-Range, Callingrange...

                    Evtl auch, wenn ein Gegner binnen 2 Wochen aus Microlimits in MidLimits aufsteigt.

                    etc etc

                    Comment


                    • #11
                      Zitat von TheKillerAD Beitrag anzeigen
                      etc etc
                      Wichtig auch das Datum, das Limit, wer den Kommentar verfasst hat (es soll ja comment-sharing geben, LOL).

                      Lustig waren auch die Player Notes von sbrugby zu Gus Hansen. Eventuell mal googeln.

                      Comment


                      • #12
                        ich mach mir normalerweise nur zu besonders markanten spielzügen notizen oder zu leuten, die ich öfters an tischen antreffe, notizen.

                        meistens nur besonders markante spielzüge oder wenns die nciht gibt allgemeines zur spielweise.

                        Comment


                        • #13
                          Also ich spiele ca. 10 SNGs am Tag bei Buy in von 25 Dollar. Und Notizen machen allemal sehr viel Sinn, da man oft gegen die gleichen Leute spielt.
                          Bei mir sehen die Notizen meist so aus:

                          1. ein totaler Donk... limpt UTG mit 86suited und callt später Out Of Position einen Raise

                          oder (aber eher selten)

                          2. guter Erfahrener Spieler, kommt oft ins Geld

                          was ganz wichtig ist (für mich) immer Datum dazu schreiben, da Leute auch dazulernen können.

                          Und bei den guten Leuten auch mal schauen ob diese mehrere Tische spielen, soviel Zeit muss sein. Das sieht man oft schon wenn man sich anmeldet und viele Tische vom gleichen Buy in mit immer nur einer Person zum anmelden bereitstehen. Gegen Diese Leute kann man oft die Blinds stehlen... aber man weiß auch, dass wenn von solchen Leuten mal ein Raise od. ein All-in nach einem Raise kommt, die auch wirklich was haben.

                          Aber so richtige richtige Volldonks habe ich mir auf einen Zettel notiert und schaue ob sie gerade ein SNG spielen, diese melden sich nach ihrer Niederlage, was meistens nicht so lange auf sich warten lässt, meist sofort wieder an. Wenn man sich direkt mit denen anmeldet hat man gegenüber den anderen einen Vorteil und kann sich evtl. direkt am Anfang einen großen Stack sichern ;-)

                          Hoffe ich konnte behilflich sein
                          Last edited by fadmin; 23-08-2008, 16:38.

                          Comment


                          • #14
                            ...

                            Also ich mache keine Spielernotiz. Ist aber ne gute Sache.

                            Comment


                            • #15
                              Zitat von Zahnpasta911 Beitrag anzeigen
                              Also ich mache keine Spielernotiz. Ist aber ne gute Sache.

                              kommt eben ganz darauf an auf welchen Buy-Ins oder Blinds man spielt. Auf den niedrigeren Stufen spielt man wirklich selten gegen die gleichen Leute. Auf den mittleren fängts schon an, da sind viele dabei die Ihren Unterhalt vom Poker beziehen. Es wäre auch gut einige schon vor dem Anmelden bei den SNGs zu kennen. Manchen gehe ich aus dem Weg.... warum gegen Sharks spielen wenns auch anders geht.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.