PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Average Chipcount

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Average Chipcount

    Moin, moin,

    bei den MTT gibt es ja zur Orientierung wie man gerade so
    steht die durchschnittliche Chipzahl pro Spieler.

    Wie wird die aber genau berechnet? Am simpelsten ist natürlich
    Gesamtchipzahl durch Anzahl Spieler (vermute das macht Pokerstars
    auch so), aber richtig korrekt wäre das eigentlich nicht. Man
    müßte ja eigentlich die "Spitzen" sowohl oben und unten im
    Chipcount weglassen um ein vernünftiges Ergebnis zu bekommen.

    Gibt es da eine offizielle Regel wie das bei Turnieren berechnet
    werden soll?

    Ups wohl im falschen Bereich gelandet. Bitte meine Frage in den MTT SNG
    Bereich verscheiben. Danke
    Last edited by roloc1967; 26-05-2008, 13:42.

  • #2
    genauso wie du schreibst wirds aber gemacht... deshalb isses mmn auch net schlimm aweng unter average zu liegen, da va. die spitzen nach oben stark ins gewicht fallen

    Comment


    • #3
      Hi
      der av wird berechnet, indem die chips aller spieler addiert werden
      und durch die anzahl an spielern geteilt wird.
      Oft bist du genau im av, allerdings insg in der vorderen hälfte, da die chips der führenden natürlich nicht durch die chips der short stacks aufgewogen werden.
      Andererseits gibt es natürlich in der regel viel mehr short als big stacks, was das ganze wieder ein bisschen ausgleicht.

      Comment


      • #4
        ich find es auch schade, dass der durchschnitt genommen wird und nicht das mittel, kann doch eigentlich nicht so schwer sein, die spitzen wegzurechnen, oder?
        ansonsten ist es sowieso besser, wenn man seinen stack mit der blindhöhe vergleicht.
        glaub ich leg mir eine "aber pokerstars ist das beste, was ich kenne" - signatur zu...

        Comment


        • #5
          es nwird wie du beschrieben hast gesamtchipzahl/verbleibende spieler


          alles andere wäre auch schwachsinn aber trotzdem man sollte sich nicht zu stark am avg orientieren

          [Blog] 1$Guaranteed goes Sng-Semipro

          ,,die einzige line die er hat ist weiß und liegt vor ihm aufm tisch''

          Comment


          • #6
            Ich glaube Gesamtzahl der Chips/ Anzahl der Spieler!!

            So wird es berechnet!!!!!

            Comment


            • #7
              Am Durchschnitt zu orientieren ist ungenauer, als am BB oder am M, da die Bigstacks sher ins Gewicht fallen.

              Comment


              • #8
                Ich orientiere mich auch viel lieber am M oder dem Verhältnis meines Stacks zum BB...

                Comment


                • #9
                  Wie meine Vorredner schon sagten: Gesamtchips geteilt durch Spieleranzahl.
                  Wenn Du jetzt Deinen eigenen Stack durch das errechnete Ergebnis teilst, erhältst Du einen Wert, den Harrington als Q (die schwache Kraft) definiert hat. Dieses Q kann den Ausschlag in bestimmten Situationen geben, wenn sich keine eindeutig korrekte Entscheidung finden lässt.

                  Das Q wird deshalb "schwache Kraft" genannt, weil man sich in MTTs an dem M (M =Gesamtpot mit Blinds und Antes; ebenfalls Harrington, die starke Kraft) orientiert und sich anhand dieses M in verschiedene Stufen eingliedert, die eine optimale Srategie in Anpassung zum M vorgeben.

                  In sehr späten Phasen eines MTT hat aufgrund der BlindIncreases selbst der Chipleader nur ein M von 10 (Beispielwert); ab diesem Punkt, wo das M nicht mehr die optimale Stategie empfiehlt, richtet man sich nach dem Q.

                  Vgl. Harrington on Holdem, Band II (Endgame)

                  EDIT: in SingleTable-SnGs wird immer in BB gerechnet; das M kommt nur in MTTs tragen, da das Spiel hier an den durch Antes stark vergrößerten Anfangspot angepasst werden muß.
                  Last edited by TheKillerAD; 15-07-2008, 18:02.

                  IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
                  Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

                  Comment


                  • #10
                    Zitat von axelfoleyx Beitrag anzeigen
                    Ich glaube Gesamtzahl der Chips/ Anzahl der Spieler!!

                    So wird es berechnet!!!!!

                    JAP genauso

                    ist ja auch logisch

                    Als Bsp.

                    Anfang Spieler: 100Leute á 3000chips average : 3000 insG: 300.000

                    Spieler(laufe des Turniers) : 50 dann rechneste 300.000 durch 50 und hast ne average von 6000

                    Comment


                    • #11
                      Zitat von TheKillerAD Beitrag anzeigen
                      ............

                      Das Q wird deshalb "schwache Kraft" genannt, weil man sich in MTTs an dem M (M =Gesamtpot mit Blinds und Antes; ebenfalls Harrington, die starke Kraft) orientiert und sich anhand dieses M in verschiedene Stufen eingliedert, die eine optimale Srategie in Anpassung zum M vorgeben.
                      .......
                      Um mein Wissen etwas aufzufrischen du redest hier von M-Ratio und Q-Ratio= Verhältnis des eigenen Stacks zu dem der Gegner,

                      Stimmt das so? Danke!

                      Danke für die schnelle Antwort The Killer AD
                      Last edited by spenkmen; 05-08-2008, 17:26.

                      Comment


                      • #12
                        M-Ratio= Verhältnis Stack zu Anfangspot (Blinds+Antes)

                        Q-Ratio= Verhältnis Stack zu Average Stack

                        In MTTs wird sich allgemeinen nach dem M gerichtet. Dieses ist in verschiedene Zonen aufgeteilt (grün, gelb, orange, rot), je nach Zone ändert sich die Taktik.

                        Im Endgame kommt es allerdings häufig vor, daß die Ms aller Spieler sehr gering sind (zw. 10 und 25), sodaß das M nicht mehr allein die Taktik vorgibt. Ab diesem Punkt richtet sich die Strategie nach dem Q (ähnlich Push-or-Fold-Modus in SnG).

                        vgl. Harrington on Hold´Em, Bd. II

                        IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
                        Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

                        Comment


                        • #13
                          da haben n paar leute in statistik nicht aufgepasst. um den durchschnitt zu kriegen muss man natürlich auch sämtliche small und big stacks mit einrechnen. wenn man die extremwerte weglässt, würde das mittel gar keinen sinn mehr machen. wenn ein spieler ausscheidet steigt der average IMMER - bei nem 360er turnier allerdings nur um 4,1 chips, bei größeren turniere entsprechend weniger.

                          das einzige was sich manche evtl wünschen und auch sinnvoll wäre, ist der median, also der wert an dem die menge der spieler in eine obere und untere hälfte geteilt werden.

                          Comment


                          • #14
                            Quatsch, man muß nicht alle Small- und BigStacks zusammenrechnen.

                            Beispiel 1500Spieler á 3000Chips. Man rechnet:
                            1500 x t3000 = t4,5Mio GesamtChips im Turnier.

                            Mit dieser Zahl wird dann weitergerechnet, man teilt sie einfach durch die Anzahl verbleibender Spieler.

                            Sind dann zB bei 300 Spielern:
                            t4,5Mio : 300 = t15.000 AVERAGE STACK.

                            Das Q errechnet sich zB bei t10.000, 300 Spieler Rest (Avg t15K):
                            Q = t10.000 : t15.000 = 0,666666

                            Wie gesagt, das Q kommt aber erst im Endgame zum tragen, wenn alle Ms niedrig sind.


                            Welchen Sinn hätte denn strategisch die Angabe eines Me(ri)dian? Macht doch gar keinen Sinn, das Feld in Hälften zu teilen...? Big- und SmallStack werden doch angezeigt, das reicht doch.

                            IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
                            Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

                            Comment


                            • #15
                              Zitat von TheKillerAD Beitrag anzeigen
                              Quatsch, man muß nicht alle Small- und BigStacks zusammenrechnen.
                              das hab ich ja auch nich gemeint. weiter oben klang es so, als wollten die small und big stacks rausnehmen, weil extremwerte ein anderes bild ergeben würden, was hier ja nicht stimmt.

                              dummerweise hab ich das mit der gesamtzahl der chips/spielerzahl nich mehr hingekriegt, weil mein kopf nach zwei stunden auf dem rennrad in sommerlicher hitze nicht mehr so recht wollte

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.