PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Eure Erfahrungen mit der SSS?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Eure Erfahrungen mit der SSS?

    Hey,

    Ich wollt mal generell einen Austauschthread aufmachen, für alle die SSS spielen.

    Mir persönlich kommen immernoch einige Zweifel und ein bisschen Austausch schadet ja nie...


    Wie geht es euch mit den Gewinnen und Verlusten und dem Resultat? Ich stelle fest das ich seit einer Woche bei ungefähr +/- 0 bin. mein Top war 15$ hoch die ich kurz darauf alle wieder verspielt hab...einige Bad Beats (Aces oder Kings preflop allin aber verloren) einige leichtsinnigkeiten (aus dem BB nach dem Flop mit zweitbester Hand zum allin geleitet worden). Ich spiel ca. 3Tische gleichzeitig (sonst sinds mir zuviele Fenster...max 4 Tische) ca. 30 Minuten am Tag (eigentlich eher 1 Stunde alle 2 Tage). Wieviel spielt ihr (auch an Tischen) wie sehen eure Gewinne aus?

    Was macht ihr wenn eure AQ, KQ, AT, AJ, TT, 99 Hände reraised werden? Wenn ich dann allin gehe (was meistens laut peekon korrekt wäre) verlier ich bisher immer (sicherlich auch etwas unglücklich manchmal). Trotzdem strikt nach strategie spielen?

    Mir geht es ganz oft so das ich die ganze Zeit alle meine Hände, bekomm dann eine Hand aus der Tabelle in der entsprechenden Position setz an und alle folden, ich greif die Blinds ab und folde weiter...Ich setz immer 4BB +1BB pro limper.

    Schönen Tag noch.

  • #2
    Da die SSS zwischenzeitlich recht bekannt ist, wird auch das
    Wissen um diese Spielweise von den anderen Spielern gegen SSS-ler
    ausgenutzt. Von daher wird das merklicherweise immer "swingiger"
    (hier kann es nicht schaden sich mal mit BSS auseinanderzusetzen, denn
    dieses Wissen können auch wir SSS-ler gegen solche Spieler verwenden).
    Deshalb ist die Tischwahl mehr denn je für den Erfolg ausschlag-
    gebend. Auch ewig an einem Tisch auf gute Karten warten macht
    keinen Sinn; nach spätestens 100 Händen verlasse ich idR die Tische.

    Ich selbst spiele auch nur 3 - 4 Tische, so habe ich noch genug
    Zeit mir die Spielweise der anderen Spieler einzuprägen. Was mir
    auch schon viel geholfen hat, ist Pokersoftware wie z.B. Pokertracker.

    AI gehst du generell nur mit AA-JJ und AK. Die schwächeren Karten
    je nach Verhältnis von deinem Raise zu deinem Reststack.

    Was gerade Neueinsteiger Geld kostet, ist nach einer Contibet auch
    wirklich die Hand weglegen zu können. Wenn dir bei einem Spieler
    öfters mal ein seltsames Bet-Verhalten auffällt, auch mal ein
    "Call for information" und entsprechende Notiz machen.

    Insgesamt ist mit SSS auf Dauer gesehen auf jeden Fall Gewinn zu
    machen:
    2-6 BB je 100 Hände sind auf Dauer realistisch. Hier wird meist
    zuviel erwartet.

    Ciao, JustusH
    Last edited by fadmin; 23-05-2008, 15:58.

    Comment


    • #3
      Zur SSS lässt sich sagen: mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

      Gerade in Limits mit vielen SSSlern ist es schwierig, mehr als 2PTBB/100Hände Gewinn zu machen. Ab und zu ein falsches Allin und schon bist du bei Breakeven.

      100 Hände spiele ich übrigens sehr selten an einem Tisch. Ich verlasse den Tisch, sobald ich durchs Blind bezahlen unter 15BB rutsche, also spätestens nach 4 Runden. (gilt natürlich nicht nach verlorenen Händen, da wird aufgefüllt)

      Danach ist das Image einfach zu tight und man wird zu selten gecallt.

      Comment


      • #4
        Hm gut, dann füll ich wenn ich durch Blinds runtergehe einfach nciht mehr auf sondern wechsel den Tisch.

        Also ich hab halt mit 80$ (40 von mir, 40 von intelli und hoffentlich bald 40 von PS (brauch noch ein paar FPPs)) angefangen, war nach ein paar guten händen und callern bei 96 nach 3 Tagen und bin jetzt wieder bei 80 nach ein paar guten händen mit callern die ich verloren habe und einigen Fehlern (vorallem aus der BB position postflop). Naja und da bin ich halt immernoch.

        Wieviele Hände ich an einem Tisch gespielt habe weiß ich alelrdings nie...wenn ich auf Stats gehe zeigt er mir die Stats der Session an.

        Außerdem ist mir aufgefallen das ich nur so 7% meiner Hände spiele, davon 4% aus der BB Position im Freeplay...Normal oder eher unglücklich?

        Comment


        • #5
          Naja, wenn du erst 3 Tage a 3 Tische a 30 Minuten gespielt hast, dann sind deine Resultate noch nicht aussagekräftig. Du solltest noch keine 500 Hände gespielt haben und ein Swing von +/-100 BB sind da oftmals noch absolut normal.

          Als ich anfing hatte ich nach 200 Händen 100 BB Gewinn gemacht und war absolut begeistert von der SSS. Nach weiteren 200 Händen war ich wieder bei Null und das hat mich damals schon stark gefrustet. Aber das ist wirklich absolut normal.

          Ich spiele die SSS "erst" 11000 Hände und mein stärkster Downswing waren -250BB in knapp 300 Händen in nichtmal einer Stunde an 9 Tischen (ist echt eine Nerfenprobe, wenn man 3000 Hände lang nur irrsinnig langsam vorwärts kommt und dann am Ende auch noch diesen kleinen Gewinn binnen 300 Händen wieder verliert).

          Um so netter sind dann die Tage an denen man ebenso starke Upswings hat und binnen weniger 100 Hände mehrere 100BB gewinnt. Im Schnitt macht man aber ganz klar Gewinn (ich stehe derzeit bei +7BB/100Hände, hatte aber zu letzt wieder einen Upswing und denke daher, dass sich mein Durchschnittsgewinn noch etwas nach unten korrigieren wird in den nächsten tagen).

          Das einzige was ich dir raten kann: probier es weiter... Im Schnitt wirds schon klappen, ist alles nur eine Frage der Ausdauer.

          Comment


          • #6
            Die 7% inkl. BB sind doch ziemlich niedrig.

            Standardwert für SSS sind 5 - 10% ausserhalb vom BB. Das ist aber noch nicht so weit vom Standard, kann also durchaus Varianz sein.

            Comment


            • #7
              Wichtig ist, dass du bei einem Downswing genau analysierst, warum du so viele Hände verloren hast.
              Wie viele Coinflips hast du verloren? Deutlich mehr als 50%?
              Wie viele Verluste waren nach dem Flop absehbar?
              Wie war deine Kartenverteilung? Zu wenige gute Karten?
              Wie oft gewann der Gegner erst mit dem River? Wie oft du?
              Kommst du dann zu dem Ergebnis, dass deine Fehlerzahl gering war, spielst du einfach weiter.
              Übrigens sollte man diese Analyse auch bei einem Upswing durchführen. Man verwechselt oft zu leicht ein eigenes großartiges Spielen mit viel Glück, das man gerade hatte.
              In einem anderen Thread hat gerade ein User geprahlt, wie er mit A6 das All-In zweier Spieler geacallt hat und dann die Hand gegen AA und KK gewonnen hat. Er fand, dass er super gespielt hatte.

              Comment


              • #8
                Gestern mit meinen 5€ Quizgeld angefangen und bin jetzt bei 8€ mal gucken wie das so weitergeht.

                Comment


                • #9
                  Zitat von Ass234 Beitrag anzeigen
                  Ich spiele die SSS "erst" 11000 Hände und mein stärkster Downswing waren -250BB in knapp 300 Händen in nichtmal einer Stunde an 9 Tischen (ist echt eine Nerfenprobe, wenn man 3000 Hände lang nur irrsinnig langsam vorwärts kommt und dann am Ende auch noch diesen kleinen Gewinn binnen 300 Händen wieder verliert).
                  das kenn ich auch, upswings sehen bei mir allerdings oft so aus, dass ich innerhalb einer blindrunde 2mal verdoppeln kann oder einfach mal mehr als einen caller bekomme und so gleich 3-4 stacks gewinne, statt "nur" zu verdoppeln. daher dauern upswings meist nicht so lange wie downswings (downswing bei SSS heisst ja oft mehrmals mit sehr starken händen preflop all-ins zu verlieren, den flop nie zu treffen oder, dass die gegner mit sehr schwachen händen callen und dann ein monster treffen). upswings, bei denen sich die favorisierten hände einfach mal länger/öfter durchsetzen als es, aufgrund der varianz, zu erwarten wäre habe ich eher selten.

                  Comment


                  • #10
                    Ich spiele immer min. 4 Tische, machmal auch 6 oder so.

                    Muss sagen, dass es einfach die leichteste Strategie ist, die man spielen kann, aber gleichzeitig auch die langweiligste. Ich versuch eigentlich immer tight zu spielen, sodass ich mich nie auf All-Ins mit 99,10,AQ einlasse.Man braucht einfach echt viel Geduld, da die Swings schon manchmal echt abnormal sind und einen echt den Spass am Spiel nehmen können!

                    Comment


                    • #11
                      hab angefangen mit 2-4 tischen und spiele jetzt 6-8.. stärkster swing warn 720BBs innerhalb von 1,xk händen.. (->limitabstieg)

                      Comment


                      • #12
                        also SSS is für anfänger erstma geeignet um einfahc mal gespür für gute karzen un wie man sie spielt zu bekommen

                        dann empfehle ich abe rjedem nach ner weile seine sss strategie ein wenig zu korrigieren un nich nur die monsterhände sondern auch mal sowas wi AJ zu spielen
                        das allerdings nich wie du direkt all-in sondern en bissjen slower

                        das si eigetnlcih meine meinung dazu
                        jeder sollte sich so ne kleine eigene strategie aufbauen die ihren ursprung in der SSS hat

                        Comment


                        • #13
                          Hier mal meine kleine Statistik aus meinen 4 Tischen...ich habe immer gewechselt wenn: Ich 2 Runden lang die Blinds bezahlt habe, dann hab ich die dritte Runde mir angeguckt und schon auf "Sit out next blind gedrückt und dann den Tisch gewechselt sobald der Blind bei mir wäre. Sobald der Stack größer als 24 BB war hab ich auch sit out next blind gemacht sowie wenn kleiner als 16 BB. War also gut am wechseln.

                          During current Hold'em session you were dealt 196 hands and saw flop:
                          - 11 out of 28 times while in big blind (39%)
                          - 2 out of 26 times while in small blind (7%)
                          - 3 out of 142 times in other positions (2%)
                          - a total of 16 out of 196 (8%)
                          Pots won at showdown - 2 of 6 (33%)
                          Pots won without showdown - 14

                          Ich hab streng nach der Strategie gespielt und das ist DIE zusammenfassung meiner Erfahrungen damit...Pots won at showdown ist irreführend, da sind 2 oder 3 Pötte drin die ich aus BB gespielt habe und die durchgecheckt wurden bis zum Showdown, deshalb nur 25%. Pots won without showdown sagt alles...setz ich nen raise folden alle oder ich fand nen reraise mit einer nicht call fähigen hand. Aber nichtsdestotrotz hab ich nur wenig gute Hände gehabt.

                          Wie gesagt das ist jetzt ne gute Zusammenfassung von meiner kompletten SSS Karriere...meine Statistiken sehen immer so oder so ähnlich sieht das bei mir immer aus.

                          Meine Frage ist jetzt halt ob das eher ne Downswing ist oder auf falsches Spielen hindeutet?
                          Vorallem bei Spielen aus dem BigBlind hab ich meine schwierigkeiten, wenn ich middle oder top pair treffe und ich merke das niemand was besseres hat als ich und zu nem 10 cent bet ansetzt zu folden. Gerade eben hab ich auf dem Turn mit nem Middlepair (aufm Flop wars Toppair) einen Gutshot Straightdraw ge reraised und das all-in gecallt weil ich mir sicher war und er hat auf dem turn seine 9 getroffen und damit die Straße gemacht. Soll ich wirklich alles folden was nicht starke Made-Hand ist? Soll ich etwas mehr Hände spielen? Soll ich warten bis die Downswing (so es denn eine ist) vorbeigeht?

                          Edit:

                          During current Hold'em session you were dealt 293 hands and saw flop:
                          - 13 out of 40 times while in big blind (32%)
                          - 2 out of 37 times while in small blind (5%)
                          - 6 out of 216 times in other positions (2%)
                          - a total of 21 out of 293 (7%)
                          Pots won at showdown - 2 of 8 (25%)
                          Pots won without showdown - 22

                          Jetzt hatte ich mal QQ (mein Höchstes PP heute) und hab nach preflop allin gegen AKo verloren...2 kreuz auf dem Flop und meine dritte Dame, dann kamen noch 2 kreuze auf jeweils dem Turn und dem river und mein Gegner hat das Kreuz Ass.
                          Last edited by fadmin; 30-05-2008, 16:30.

                          Comment


                          • #14
                            Zitat von stanleyrel12 Beitrag anzeigen

                            ... Pots won without showdown sagt alles...setz ich nen raise folden alle oder ich fand ...

                            brauchst nur mal die Höhe deiner raises variieren & schon bekommst du calls & re-raises

                            -> Standard ist nun mal immer leicht zu lesen !!!

                            Comment


                            • #15
                              Zitat von stanleyrel12 Beitrag anzeigen
                              Hier mal meine kleine Statistik aus meinen 4 Tischen...ich habe immer gewechselt wenn: Ich 2 Runden lang die Blinds bezahlt habe, dann hab ich die dritte Runde mir angeguckt und schon auf "Sit out next blind gedrückt und dann den Tisch gewechselt sobald der Blind bei mir wäre. Sobald der Stack größer als 24 BB war hab ich auch sit out next blind gemacht sowie wenn kleiner als 16 BB. War also gut am wechseln.

                              During current Hold'em session you were dealt 196 hands and saw flop:
                              - 11 out of 28 times while in big blind (39%)
                              - 2 out of 26 times while in small blind (7%)
                              - 3 out of 142 times in other positions (2%)
                              - a total of 16 out of 196 (8%)
                              Pots won at showdown - 2 of 6 (33%)
                              Pots won without showdown - 14

                              Ich hab streng nach der Strategie gespielt und das ist DIE zusammenfassung meiner Erfahrungen damit...Pots won at showdown ist irreführend, da sind 2 oder 3 Pötte drin die ich aus BB gespielt habe und die durchgecheckt wurden bis zum Showdown, deshalb nur 25%. Pots won without showdown sagt alles...setz ich nen raise folden alle oder ich fand nen reraise mit einer nicht call fähigen hand. Aber nichtsdestotrotz hab ich nur wenig gute Hände gehabt.

                              Wie gesagt das ist jetzt ne gute Zusammenfassung von meiner kompletten SSS Karriere...meine Statistiken sehen immer so oder so ähnlich sieht das bei mir immer aus.

                              Meine Frage ist jetzt halt ob das eher ne Downswing ist oder auf falsches Spielen hindeutet?
                              Vorallem bei Spielen aus dem BigBlind hab ich meine schwierigkeiten, wenn ich middle oder top pair treffe und ich merke das niemand was besseres hat als ich und zu nem 10 cent bet ansetzt zu folden. Gerade eben hab ich auf dem Turn mit nem Middlepair (aufm Flop wars Toppair) einen Gutshot Straightdraw ge reraised und das all-in gecallt weil ich mir sicher war und er hat auf dem turn seine 9 getroffen und damit die Straße gemacht. Soll ich wirklich alles folden was nicht starke Made-Hand ist? Soll ich etwas mehr Hände spielen? Soll ich warten bis die Downswing (so es denn eine ist) vorbeigeht?

                              Edit:

                              During current Hold'em session you were dealt 293 hands and saw flop:
                              - 13 out of 40 times while in big blind (32%)
                              - 2 out of 37 times while in small blind (5%)
                              - 6 out of 216 times in other positions (2%)
                              - a total of 21 out of 293 (7%)
                              Pots won at showdown - 2 of 8 (25%)
                              Pots won without showdown - 22

                              Jetzt hatte ich mal QQ (mein Höchstes PP heute) und hab nach preflop allin gegen AKo verloren...2 kreuz auf dem Flop und meine dritte Dame, dann kamen noch 2 kreuze auf jeweils dem Turn und dem river und mein Gegner hat das Kreuz Ass.
                              Nach so wenigen Händen ist eine Statistik völlig unsinnig. Spiele mal erst einmal mindestens 5000 Hände und poste dann deine Werte. Dann können wir dazu etwas sagen.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.