PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

22$ Stop n Go

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • 22$ Stop n Go

    22$ - 9-handed - blinds 100/200 UTG+1 1600 chips Hero (BB) 1100 chips UTG folds - UTG+1 raises 200 to 400 - 6 folds - Hero calls Flop: Hero bets 900 (All-In) Stop-n-Go move ok? hatte keine Reads auf den Gegner

  • #2
    Warum gleich pushen? Gegner raist in früher Position, sollte als etwas auf der Hand haben. Flop verpasst und dann allin? Hätte an deiner Stelle preflop allin gepusht. Bei diesem Chipstack nur zu callen, ist tödlich.

    Comment


    • #3
      Hätte hier aufgrund der Stackgröße auch kein stop n go gespielt. Das all-in nach dem Flop könnte man auch als Verzweiflungs-all in interpretieren und damit ist jede FE weg. (Betonung liegt auf könnte..)
      Würde hier mit AJ sofort pushen, wobei der Miniraise schon auf eine starke Hand von Villain hindeuten kann.

      Comment


      • #4
        Also Grundsätzlich finde ich den Move OK.

        Würde aber dennoch direkt Pushen. Hin und wieder sieht man lustige laydowns (letztens habe ich auf 450 chips (bei 300BB im Heads Up) all in geraised. BB folds und das bei nem $100 SnG).Des weiteren denke ich unsere equity is nich viel schlechter bei nem direkten Push als bei nem Stop and Go.

        Comment


        • #5
          Halte ich für extrem falsch gespielt! Entweder schmeisst du vorm Flop weg oder stellst rein, weil 900 wird der Gegner wohl definitiv callen wenn er aus UTG+1 preflop raist.
          In den Preflop Aggressor reinzudonken halte ich für absolut unüberlegt und falsch.

          Comment


          • #6
            Auf jeden fall falsch gespielt!!
            Stop and go spielt man mit kleinen pp, gg die man möglichst wenige overcardds hat.
            Bsp: hero 33
            pre flop raise/call aus early position
            flop KQ9 push all in

            statt pre flop zu pushen und gg 2 overcards zu laufen, pusht man auf dem flop.
            das ändert nichts an der entscheidung all in zu gehen, es kommen aber keine 2 community cards, falls der gegner foldet, weil ihm der flop nicht gefällt.
            auch hände wie 99, gg die man eig geschlagen ist, würden hier folden.
            AJ ist aber auf jeden fall eine hand, mit der man alle 5 karten sehen will.

            stop and go also falsch!!

            lg und gl,
            longhoorisch

            Comment


            • #7
              Zitat von flocen Beitrag anzeigen
              22$ - 9-handed - blinds 100/200 UTG+1 1600 chips Hero (BB) 1100 chips UTG folds - UTG+1 raises 200 to 400 - 6 folds - Hero calls Flop: Hero bets 900 (All-In) Stop-n-Go move ok? hatte keine Reads auf den Gegner
              Ich finds echt sick, LOL. Wie ist denn Deine Analyse?

              Comment


              • #8
                @longhoorisch
                Das von dir angesprochene Szenario ist eine möglichkeit des Stop-and-go, aber bei weitem nicht die einzige. So kann man es auch umdrehen und gegen ein kleineres PP mehr Fold-equity erzeugen.
                Nur hat das ganze natürlich den nachteil, dass Gegner deutlich seltener PPs haben, als zwei verschiedenen Karten.
                Und die Frage ist natürlich ob Villain dazu in der Lage ist sowas wie AK oder AQ auf einem kleinen Flop wegzulegen. Nicht wenige würde dich da so oder so callen.
                Und die zweite Frage ist, welche schlechtere Karten callen einen Push preflop.

                Ohne Reads ist das natürlich schwierig und ich würde eher zum ABC-Poker tendieren, also zum Push preflop.

                Comment


                • #9
                  ok,
                  danke, dass wusst ich dann nicht.
                  dachte man würde das nur beim dem von mir angsprochenen szenario verwenden

                  lg und gl,
                  longhoorisch

                  Comment


                  • #10
                    Also ich lass jetz mal einige Beiträge einfach unkommentiert, sonst wirds wieder n geflame...

                    Zur Analyse meines Vorgehens: Zu diesem Zeitpunkt is AJ für mich einfach zu gut ums wegzulegen, sollte klar sein. Jetz gehts drum wie Martl richtig festgestellt hat welche Spielweise mir die höchste Equity verspricht: Wenn ich Preflop pushe gebe ich dem Gegner 2:1 Potodds, habe dadurch keine FE mehr (wenn er halbwegs weiß was er tut). Gegen die Minraiserange des Gegners hab ich mmn höchstens ne Flip, aber auch der Gegner muss solange er kein Monster hält am Flop erst mal treffen - tut er auch nur in einem von 3 Fällen oder noch seltner wenn er ein kleines Pocket hat.
                    Bei nem Stop-n-Go Move werde ich sowieso alle 5 Karten sehen, da ich auf fast jeden Flop pushen werde (Ausnahme ich floppe bereits n Monster).

                    Comment


                    • #11
                      Absolut korrekt gespieltes Stop-n-Go. Der Flop ist relativ gut in diesem Fall. Wie bereits mein Vorredner erwähnt hast Du Preflop sicherlich weniger FE als am Flop.
                      Einzigster Pubkt ist halt:
                      Da Du keine Reads auf den Gegner hast ist es halt immer blöd gegen einen Minraise zu spielen, da man nie genau weiß ob er dass mit einem Monster oder mit einer marginalen Hand macht.

                      Comment


                      • #12
                        Hallo!

                        Hier gibts glaube ich keinen Königsweg!

                        All in pushen und Stop n´Go waren in dieser Situation,so ziemlich, gleichwertige Aktionen.

                        PS: Es würde mich interessieren wie die Hand ausgegangen ist.

                        mfg pokerbert62

                        Comment


                        • #13
                          den ausgang von händen post ich prinzipiell ungern, da dieser für die handanalyse eigentlich ohne bedeutung ist, diese aber oftmals verfälscht

                          Comment


                          • #14
                            Solche Minimum-Raises laden den BB natürlich ein zum Stop&Go Spiel.Bin mir jezt selbst nicht sicher ob ich gleich preflop drüber gepusht hätte oder auch nur gecallt hätte, aber wenn ich nachdenke finde ich es so wie du es gespielt hast am besten. Heftig dass bei den Blinds noch 8 Leute am Tisch sitzen.

                            Frank
                            Sieger Teambattle Dezember '08 low Division - Team clueless

                            Comment


                            • #15
                              Mutig mutig! Ich hätte entweder pre Flop All in gepusht oder nach dem Flop weggeworfen... Es muss bessere Möglichkeiten geben (vielleicht auch nicht?)... ja ja, bei den hohen Blinds ist nicht viel möglich, ruft ja fast nach einem "besonderen" Move.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.