PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

FL 0,05 - 0,10 Kurioser Showdown

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • FL 0,05 - 0,10 Kurioser Showdown

    Heute kam es zu folgendem Showdown. Auf was für lustige Ideen die Software manchmal so kommt

    PokerStars 0.05/0.10 Hold'em (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

    Preflop: Hero is MP1 with A, A.
    UTG calls, 1 fold, Hero raises, MP2 3-bets, 2 folds, Button calls, 1 fold, BB caps, UTG calls, Hero calls, MP2 calls, Button calls.

    Flop: (20.40 SB) 4, Q, T (5 players)
    BB bets, UTG raises, Hero calls, MP2 folds, Button 3-bets, BB caps, UTG calls, Hero calls, Button calls.

    Turn: (18.20 BB) 8 (4 players)
    BB bets, UTG raises, Hero calls, Button calls, BB calls.

    River: (26.20 BB) 2 (4 players)
    BB bets, UTG calls, Hero calls, Button calls.

    Final Pot: 30.20 BB

    Results in white below:
    BB has Kh Ks (one pair, kings).
    UTG has 4s 4d (three of a kind, fours).
    Hero has Ac As (one pair, aces).
    Button has Qc Jh (one pair, queens).
    Outcome: UTG wins 30.20 BB.

  • #2
    meiner Meinung nach hättest Du am Turn, spätestens aber am River die Asse weglegen müssen.
    Bei der Action vor Dir kannst Du eigentlich davon ausgehen, dass die Asse nicht mehr gut sind ...

    Comment


    • #3
      Ich hätte die Hand wahrscheinlich auch bis zum River gespielt, aber nach dem River hätte ich nicht mehr gecallt. Ich hätte nach dem Flop auch noch ein Re-Raise gemacht um die Monsterhand zu signalisieren.

      Comment


      • #4
        cap flop!

        Comment


        • #5
          Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
          cap flop!

          Comment


          • #6
            Er hält ein Overpair, was meist noch die beste Hand am Flop ist. Das Board ist 2suited und etwas connected, daher muss er in multiway Pots seine Hand vor allen möglichen draws protecten (flush, straight, two pair, trips), d.h. Gas geben am Flop. Vielleicht wäre es dann am Turn auch nicht so teuer geworden, weil die Gegner einem möglicherweise Credit geben. Ansonsten muss er am Turn neu evaluieren, je nach Action der Gegner. AA zu folden in solch einem riesen Pot wäre ziemlich tough (vor allem bei dem Limit, wo die Gegner gerne Top Pair und Draws overplayen).

            Comment


            • #7
              ich meinte ja nur,
              weil er hätte am Flop höchstens 3.betten können/müssen;
              gecapt hat dann ja der BB

              aber es sit klar was Du meinst und stimme da total mit Dir überein ...

              Comment


              • #8
                Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
                Er hält ein Overpair, was meist noch die beste Hand am Flop ist. Das Board ist 2suited und etwas connected, daher muss er in multiway Pots seine Hand vor allen möglichen draws protecten (flush, straight, two pair, trips), d.h. Gas geben am Flop. Vielleicht wäre es dann am Turn auch nicht so teuer geworden, weil die Gegner einem möglicherweise Credit geben. Ansonsten muss er am Turn neu evaluieren, je nach Action der Gegner. AA zu folden in solch einem riesen Pot wäre ziemlich tough (vor allem bei dem Limit, wo die Gegner gerne Top Pair und Draws overplayen).
                #2

                Hinzu kommt noch ein "Fehler" meiner Meinung nach, den einige Spieler(nicht du aber die Postings über dir) gerne begehen: Folden am River. Man denkt zwar, dass man hier geschlagen ist, jedoch ist ein Fold eigentlich nie ratsam. 1 Bet für einen 28BB dicken Pot... selbst wenn die Gegner hier nur in 10% der Fälle schlechtere Hände halten wie du, ist ein Call noch immer +EV!

                Comment


                • #9
                  Ich muss hier vielleicht noch kurz was erklären.

                  BB und UTG hatte ich nach der Action Preflop auf KK und AK gesetzt. Ich denke Mal das UTG mit seinem Pair 4 einfach nur Glück hatte, das er seinen Drilling gleich auf dem Flop macht. Aber was solls Name ist gemerkt und das Geld kommt mit Sicherheit zurück.

                  MFG ghostliner

                  Comment


                  • #10
                    hier vielleicht mal eine frage an die profis: ist der call von ihm (utg mit 44) wirklich sooooo falsch?

                    er muss 1:5,66 zahlen => ca 17,6% (ich gehe davon aus das die raiser callen, die bekommen durch seinen call normalerweise auch die odds zu callen)

                    am flop das set zu treffen ist ca. 11%
                    eventuell müssen wir hier wegen der action overset discounten (genau hier wird der knackpunkt sein wahrscheinlich)

                    hat er bei der action preflop genug implied odds um hier +ev zu callen?
                    Last edited by fadmin; 29-08-2007, 03:40.

                    Comment


                    • #11
                      Ich bin zwar kein profi, jedoch:

                      UTG limpt rein(völlig OK) - es sind 2,5 BB im Pot

                      Nun wird gecappt: 6,5BB drin, UTG muss 3 nachlegen
                      => 3:6,5 da UTG annehmen kann, dass die andren mitcallen auf Grund der Action hat er Odds von 3:10,5 auf den Call.

                      UTG kann aber davon ausgehen, dass er wenn er sein Set trifft je nach Boardstruktur meistens den Pot gewinnt und auf Grund der Overcards mindestens 30 weitere BB bekommt hat er entsprechende Implied Odds von 3:40,5 also grob gerundet 1:13

                      Er macht auf jeden Fall öfters sein Set, kann also callen. Je nachdem wie aggressiv die Gegner sind und auf was für Hände er diese setzt, kann er mit unterschidlich vielen BB's rechnen und dadurch entweder profitabel callen oder eben nicht.

                      In wie weit er dort auf grund verschiedener Boardtexturen im Voraus discounten muss, kann ich nicht sagen, jedoch denke ich dass der Call bei entsprechenden Annahmen auf jeden Fall i.O. ist. Jedoch sind solche Calls sehr von der Varianz abhängig und er wird wirklich nur im extremen longRun +EV sein.

                      Daher lasse ich solche Border-Line Calls lieber weg und akzeptiere 1BB Verlust.

                      P.S.:
                      BB = BigBlinds nicht BigBets

                      Comment


                      • #12
                        Ich bin zwar alles andere als ein Profi, aber wenn es an diesem Tisch vorher schon häufiger Multiway-Pots mit viel Action bis zum River gab (was bei FL mit so niedrigen Blinds vermutlich der Fall ist) hätte ich hier auch gecalled.

                        NL ist das eine andere Geschichte, hier hätte ich in jedem Fall gefoldet, aus Angst einer weiteren Erhöhung hinter mir. Bei FL weiss ich allerdings, dass ich für diesen Betrag in jedem Fall den Flop sehen werde.

                        Comment


                        • #13
                          Es geht mir halt um dieses kommentar.

                          Zitat von ghostliner Beitrag anzeigen
                          BB und UTG hatte ich nach der Action Preflop auf KK und AK gesetzt. Ich denke Mal das UTG mit seinem Pair 4 einfach nur Glück hatte, das er seinen Drilling gleich auf dem Flop macht. Aber was solls Name ist gemerkt und das Geld kommt mit Sicherheit zurück.
                          MFG ghostliner
                          Ich hätte im ersten moment auch gedacht: "oh was ein fisch overcall mit 44 gegen massig action". aber im nachhinein denke ich der call geht in ordnung.
                          außerdem wäre es sehr angenehm zu wissen für das eigene spiel

                          Comment


                          • #14
                            Pocket Pairs im FL

                            Spiele selbst Fixed Limit 0,25/0,50 bzw. 0,50/1,00:

                            Würde in so eine Situation Pocket 4s immer weglegen

                            Ich spiele ich mittlere Paare in mittlerer bis später Position. Treffe ich nicht mein Set, wird es meist hart. Aber manche Fische am Tisch kann man blind auf AKo setzen, die werden dann bis zum River gecapped

                            PS: Bin erst seit kurzem bei Stars wieder aktiv am spielen...habe meinen 50$ Bonus in sehr kurzer Zeit freigespielt [Risiko 0,50/1 bei gerade mal 100 BBs, kann ich nur jedem von abraten...] Bankroll ist jetzt bei ziemlich genaz 150: Ich spiel jetzt 0,25/0,50 Fixed Limit und nebenbei noch 3-6 $ Sit 'n Gos bzw. MTT's, weil mir irgendwie Turniere besser liegen als Cashgame. ROI von ca. 150% bisher!!!

                            Comment


                            • #15
                              Unterschied FL und NL

                              Bei NL sehen so Hände einfach anders aus, weil man mit Potsize Bets oder einem Move seine Hand "versichern" kann.

                              Sowas wie Pott Odds gibt es ja nur bedingt im Fixed Limit bei Draws: Da kann man fast immer bezahlen und muss am River halt mal raus gehen, wenn man nichts getroffen hat. Trotzdem ist die mathematische Komponente beim FL m. E. nicht von der Hand zu weisen...ausserdem versuche ich gerade READS auf meine Gegner am Tisch aufzubauen...den typischen Ako-Fisch zu finden ist immer noch am einfachsten

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.