PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

86o am BB im $109 Sunday Kickoff – Poker Hand der Woche #199 (Tickets zu gewinnen)

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • [MTT] 86o am BB im $109 Sunday Kickoff – Poker Hand der Woche #199 (Tickets zu gewinnen)






    Postet eure Antworten hier bis Montag (18. Februar, 23:59 Uhr MEZ). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste(n) Antwort(en) bekommt ein Freeroll-Ticket für das T$1.000 Community Tournament.

    Wenn der Thread mehr als 30 Einträge hat, dann gibt es 2 Community Tournament-Tickets zu gewinnen, bei 45 Einträgen 3 Tickets bei 60 Einträgen oder mehr sogar 4 Tickets.

    Details:

    – Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht, ebenso kopierte Postings
    – Felix sucht den Gewinner aus und gibt sie zeitnah* im Thread bekannt
    – Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht**!

    * idealerweise Dienstags, spätestens jedoch vor dem nächsten Community Tournament-Turnier

    **Details zu den Tickets (AGB):

    Klicken, um Text anzuzeigen
    – die School Pass und die Community Tournament-Tickets werden NICHT zur gleichen Zeit gebucht
    – wenn die Tickets gebucht sind, könnt ihr sie unter Tools > My Games & Tickets > Tournament Tickets einsehen
    – wer durch verschiedene Aktionen, mehr als ein Community Tournament-Ticket erhält, bekommt nur ein Ticket ausgestellt. Das zweite wird für den nächsten Monat vorgemerkt. SPTs werden hingegen auch mehrfach ausgestellt
    – Dies ist eine Aktion von PokerStars School. PokerStars School hat das Recht, die Aktion zu überarbeiten, zu ändern oder zu ergänzen, und zwar ohne vorherige Benachrichtigung.
    – Manche Konten sind nicht zum Erhalt von Tickets berechtigt.
    – PokerStars School bietet keine Entschädigung für Spieler, deren Konto nicht für Tickets berechtigt ist.
    – Die Tickets haben eine Gültigkeit von 60 Tagen.
    – Die Tickets können weder übertragen noch zurückerstattet werden. Sie verfallen, wenn sie nicht genutzt werden.
    – PokerStars School behält sich vor, Nutzer, die durch einen Beitrag für die Community positiv auffallen, mit einem Ticket zu belohnen. Ein Engagement für PokerStars School gibt jedoch keinen Anspruch auf ein Ticket.
    – Die Entscheidungen von PokerStars School sind unter allen Umständen endgültig.
    – Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um bei PokerStars zu spielen, sofern in deinem Land keine anderen Gesetze gelten.
    – Nur Mitglieder mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg sowie Belgien können am Community Tournament für PokerStarsSchool.de teilnehmen.
    – Der Preisgeldtopf wird in PokerStars Turniergeld (T$) ausbezahlt.
    – Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von PokerStars.
    Last edited by NerdSuperfly; 12-02-2019, 19:13.

  • #2
    definitiv ein call, da man sehr gute pot odds von über 4:1 bekommt. Die hand ist zwar mittelmäßig aber gegen mehrere gegner ausbaufähig. Position ist sehr früh sodass es , beim verfehlen des flops auch einfach ist die hand aufzugeben.

    Flopstruktur ist sehr gut, sodass weniger spieler etwas von dem kuchen abbekommen haben. Einen semi-bluff in early position kann man spielen, wäre mir hier aber zu riskant, zu mal auch keine flush gefahr besteht. Check geht i.O.
    Call aufgrund guter odds total ok. bei reraise wäre die gefahr eines all ins und möglicher handuafgabe, da wir noch keine vollständige hand halten.

    Turn:
    Wir haben unsere Hand gemacht. Ich würde checken und den aggresor betten lassen, um so mehr chips bei einem call des 2.ten spielers in den pot zu bekommen und dann alles reinstellen , um die hand sofort zu gewinnen.

    River:
    Ich denke, dass ich durch das A nochmals action bekomme, aber um sciher zu gehen würde ich hier 1/4 Pot betten. Durch das reraise würde ich alles reinstellen.

    Comment


    • #3
      86 ist normal ein klarer Check/Fold; hier aber kann ich mir zum Preis von 1 BB den Flop anschauen, und der Pot ist 6 BB - da kann man eventuell mitgehen. Ich mach's einfach einmal.

      Der Flop bringt mir einen doppelten Eingang auf Straight, 4 oder 9 würde mir den Straight bringen. Das möchte ich weiter anschauen.
      Ein Gegner setzt klein, da gehe ich natürlich mit.

      Straight auf dem Turn! Ein FullHouse ist theoretisch möglich, aber sehr unwahrscheinlich. So gut wie sicher bin ich vorne.
      Ein Pik-Flush könnte noch kommen, und ich denke darüber nach, den durch ein Gebot unrentabel zu machen. Wenn ich jetzt setze, verrate ich aber zu viel von meinem Blatt, und niemand geht mit.
      Ich riskiere lieber, dass mein Straight hält, und ducke mich weg, check. Damit lade ich die Anderen ein, selbst zu setzen. Macht aber zunächst keiner.

      Der River bringt ein A, sehr gut! Da hat jetzt hoffentlich einer ein Paar A und setzt. Ich versuch's noch einmal mit check.
      Ja, das erhoffte Gebot kommt, zwar sehr klein, aber immerhin.
      Nanu, der andere Spieler erhöht um ca. zwei Drittel Pot - der hat also auch etwas.

      Einer der beiden hat wahrscheinlich ein A und fühlt sich jetzt wohl mit seinen zwei Paaren mit A. Was hat der Andere? Auch ein A? Nicht wirklich wahrscheinlich. 5 und damit den Drilling? Möglich. Dann hätte er so wie ich darauf gewartet, dass ein Anderer setzt.

      Bis hierhin alles gut, aber ich kann auch ein PocketPair, das zum FullHouse geworden ist, nicht ausschließen. Ebensowenig eine Kombination mit 5, z.B. A5, 54.
      Wegen dieser Unsicherheiten erhöhe ich hier nicht, sondern gehe nur mit, call.

      Comment


      • #4
        Preflop kommen wir nicht um den call rum, sicher ist es grenzwertig, aber das iso raise ist ein minraise da bekommen wir gute odds und die Gefahr eines limpraise ist ohne Read eher gering. Das Isoraise sieht weniger nach AA,KK aus, was am River noch mal wichtig wird. Ich denke er versucht hier einfach günstig gegen den Limper in die Hand zu kommen und sich die Position zu erkaufen, ob der BB mit macht ist ihm offensichtlich egal. Es deutet viel auf eine breite Range hin.
        ....
        Flop callen find ich gut. Ein Reraise sieht verlockend aus, allerdings passt die Story nicht, denke uns bleibt hier nur der call. Alternativ könnte man auch andonken, solche boards greift man gerne mit donkbet und cbet T ab, dqa wir auch der einzige sind mit einer erhöhten 5x Handrange würde selbst mit ner 3barrel noch FE am River entstehen. Man sollte dann aber allgemein auch häufiger mal donken sonst sieht es zu polariesierend aus.
        ....
        Der Turn check ist die logische Konsequenz für unser Flopplay, der Flopaggressor nimmt das Tempo raus, was auf 7x bzw. pair oder pure bluff schließen lässt. Das auch der preflopaggressor nicht ansetzt deutet auf sd value hin.
        ....
        Am River sehe ich kein Grund zu checken, da ein crR oft nur von besseren Händen bezahlt wird. Hier würde ich gegen Ax ca 2/3 pot anspielen, da kann sich jeder noch mal reinleveln selbst mit pairs 88+. Denke das wir mit einem check häufiger weniger gewinnen da die Wahrscheinlichkeit ein call zu bekommen höher ist als eine Valuebet abzugreifen und wie gesagt crR macht keinen Sinn da wir unsere Hand dann ja schon fast in einen Bluff verwandeln. Sieht einfach Mega stark aus wenn der Trabi am River am Porsche vorbei zieht
        as played
        würde ich aufgrund der kleinen Bet vom Flopaagressor noch den call for overcall machen am River. Ein Allin sieht nun noch stärker aus und wir bekommen mit einem overcall ähnlich viele Chips in den Pot. Ein Fold am River würde ich nicht so gut finden auf Grund der kleinen Bet vom Flopaagressor(Prefloplimper), da ich mir vorstellen könnte das AK,AQ,AJ sogar noch vor Value geht und pure Air ab und an blufft und da der Preflopagressor immer noch denkt wir fahren mit nem Trabi hinter her macht ein Raise aus seiner warte mehr Sinn als nen call for overcall.

        Fazit:
        Hand ist gut gespielt, aber auch weil uns wenig Alternativen zur Verfügung stehen, denke das macht die Hand etwas ungeeignet für eine "Hand der Woche" oder mir fehlt einfach die Kreativität um andere lines noch zur Diskussion zu stellen.

        Comment


        • #5
          Moin,

          Pre: UTG+1 Limp, CO minRaise
          Hier hätte ich gefoldet, da ich die action nicht abschließe. Suited wäre besser für den Call.

          Flop: 5d 5h 7s
          Wir treffen einen OESD, da würde ich auf jeden fall die Equity betten (1/3Pot).
          Du checkst, +1 bettet 1/4 pot CO called, du auch. Wie gespielt würde ich auch nur den call (auf jeden fall callen) machen, ein raise ist hier unnötig und zu gefährlich da multiway.
          Der CO kann Hände halten wie 55+, ATs+,Ajo+ ,KQs, kleine Ax combos schließe ich aus, die hätte er pre nur gecalled oder größer gebettet.
          Der +1er kann immer noch eine extrem weite range haben da er durch unseren call nach dem minraise einen guten preis bekommen hat. Hände wie 54,56,67,78,89,A2-A5 halte ich für wahrscheinlich, Broadway-combos schließe ich weitestgehend aus, die hätte er vermutlich erhöht und hohe pockets JJ+ werden manchmal zwar gelimt, aber nach nem raise nochmal kräftig erhöht (Freizeitspieler)

          Turn: 4s
          Wir machen die Straße, spätesten hier würde ich für Value gehen (3/4 Pot) da wir in einem Multiwaypot sind, jede 5, 7x, overpairs zahlt die Straße.
          Du checkst, die anderen hinterher. Free-River

          River: Ac
          Jetzt würde ich auch nur noch checken.
          Du checkst. +1 bettet 1/4 Pot, CO Raised 3,3x.

          Da wir seine Ax(ATs+,AJo+) combos schlagen würde ich hier nur CALLEN und gegen ein Reraise vom Limper FOLDEN

          Gruß
          07Bachelor
          Last edited by 07Bachelor; 13-02-2019, 15:01.

          Comment


          • #6
            86o am BB im $109 Sunday Kickoff – Poker Hand der Woche #199 (Tickets zu gewinnen)







            Comment


            • #7
              Ich würde checken

              Comment


              • #8
                Checken

                Comment


                • #9
                  Hallo,

                  Preflop:
                  Der Call ist möglicherweise vertretbar, aber ich hätte hier aufgrund der kleinen Stacksize des CO gefoldet. Denke nicht, dass 86o gegen zwei Spieler bei 25BB effektiver Stacksize genügend Equity hat, selbst bei einem so guten Preis. Wenn wir nicht mindestens Two-Pair oder einen Open-Ender treffen, müssen wir jeden Flop gegen Action folden.
                  Dazu kommt, dass der Limper, zugegebenermaßen selten, nochmal raisen kann, wodurch wir einen BB "verschenkt" hätten.

                  Flop:
                  Der Flop kommt schön, Check völlig in Ordnung. Eine Donkbet würde mir aus dem Grund nicht gefallen, weil der shorte CO sehr oft All-In raisen wird und wir dann die Hand (und damit sehr viel Equity) folden müssten.
                  Nach einer Bet und einem Call gefällt mir der Flop schon nicht mehr so gut wie am Anfang. Gegen 55 oder 77 sind wir bereits tot und selbst wenn die Straight auf den Turn kommt (nur in ~20% der Fälle) müssen wir immer noch Angst vor 88 oder 44 haben (auch wenn 44 sehr unwahrscheinlich ist).

                  Da man aber 86o nicht preflop callen kann, ohne dann auf diesen "Fast-Nut-Flop" () fortzusetzen, kommt ein Fold kaum infrage.

                  Die Range des Limpers ist sehr pocketlastig mit vielleicht noch suited Broadways, suited Connectors und suited Aces mit drin. Die CO-Range kann nach so einer Minbet aus einigen Monstern QQ-AA oder mittelstarken unspekulativen Händen wie AQo AJo ATo KQo bestehen. Fällt mir aber nach so strangem Preflop-Play sehr schwer einzuordnen.

                  Ein Overcall in unserer Situation gefällt mir nicht so sehr. Wenn der Turn nicht 4 oder 8 ist, sitzen wir mit 0 Equity OOP da und müssen weitere Action folden oder einen Harakiri-Bluff ausfahren.

                  Ein Raise auf ca. 6500 sähe für die Gegner erstmal extrem stark aus. Aber damit würden wir als einzige Value-Hand 75 repräsentieren, ganz evtl. noch A5s. Trotzdem würden wir damit extrem Druck ausüben. Der Limper wird all seine Overpairs (88-TT) mit Bauchschmerzen callen. Wenn er All-In geht, haben wir einen einfachen Fold. Sehr viele Hände muss er aber folden, weil er ja nicht weiß, was der CO hinter ihm macht. Den CO wiederum committen wir und zwingen ihn somit auch dazu, alles zu folden, was nicht QQ+ ist. Und selbst dagegen hätten wir dann im Showdown immer noch ausreichende 35%, wir würden sein All-In also callen.

                  Würde mich also hier für das Raise entscheiden.


                  Turn:
                  Schade, dass die Straße ankommt. Hätte mich wirklich interessiert, wie du die Hand sonst weitergespielt hättest.

                  So natürlich die absolut beste Karte, die kommen konnte. Check ist aber hier gut, weil wir wenn unsere Bet geraiset würde, in einen ekligen Spot kommen würden. Check-check ändert dann an meinen Range-Annahmen von oben nicht dramatisch viel. Denke, dass der CO selbst QQ-AA hier evtl checken kann, weil er sich nur noch von 5x oder Full-House gecallt sieht.
                  Aber ich sehe die Wahrscheinlichkeit, dass einer der Gegner ein fertiges Full-House hält, als deutlich verringert an nach dem CheckCheck. Ich vermute, dass gegen zwei Spieler hier nur selten geslowplayt wird, vor allem, nachdem auf dem Flop jeder Spieler Bereitschaft gezeigt hat, Geld in den Pot zu investieren.


                  River:
                  Wir sind nur von A5s, 77 und 54s geschlagen (ganz selten AA beim CO oder 44 beim Limper), haben unsere Hand bisher sehr versteckt gehalten und es ist sehr wahrscheinlich, dass einer der beiden Gegenspieler ein Ace hält. Dennoch besteht die Gefahr, dass selbst eine Hand wie AJ nach der verdächtigen Flop-Action nur noch checken will.
                  Ich würde daher recht groß anspielen, so 5500 und beten, dass keiner All-In geht, weil das fast immer das Full-House bedeuten würde.

                  Check ist aber auch ok und jetzt wirds interessant. Die kleine Bet vom Limper sieht für mich nicht nach einem Full-House aus. Damit würde er meistens größer betten, anstatt hier zu versuchen einen Bluff zu inducen. Die Bet-Size würde super zu einer Hand wie AK oder AQ passen, die er theoretisch schon preflop gelimpt haben kann (man steckt ja nicht drin). Der Raise vom CO jetzt sieht deutlich stärker aus und lässt mich sofort an AA denken. Mit AK oder AQ würde er das als Regular niemals so spielen und 77 und A5 sehe ich nicht in seiner Minraise-Range preflop. Also AA oder Bluff. Der Wahrscheinlichkeit nach deutlich öfter ein Bluff, vor allem, wenn wir den Limper auf AK,AQ setzen.

                  Die Frage bleibt also: Raise oder Call. Ich bevorzuge einen Call, um vom Limper mit jeder marginalen Hand wie AQ oder irgendwelchen komisch gespielten 5x auf jeden Fall noch ausbezahlt zu werden. Wenn wir jetzt nochmal drüber gehen, bezahlt uns wohl nicht mal mehr K5, also die beste Hand, die wir schlagen.

                  Angenommen, der Limper ginge nach unserem Call noch All-In, müssten wir selbstverständlich folden, weil er dann immer das Full-House hält.

                  Viele Grüße
                  Last edited by KalteHoose; 16-02-2019, 01:43.

                  Comment


                  • #10
                    PreFlop ist 68o im BB auf jeden Fall eine Hand mit der man ein MinRaise und auf 2 Spieler mit callen kann.

                    Flop bietet die Möglichkeit auf eine Strassendraw, auch wenn zwei 5er liegen, so muß ich hier noch nichts fürchten, zu checken und nicht zu raisen ist richtig, wäre ein Raise aus anderer Position gekommen hätte man auch noch callen können.

                    Turn mit der 4 ist perfekt, mit der komplentierten Strasse würde ich jetzt auf ejden Fall spielen, ca. 1/2bis 3/4 Pot, weil ich muß hier einiges verhindern, weil noch Flush möglich, Fullhouse weil jemand auf 5x oder anderwetigen Pocket sitzt.
                    Hier zu checken und damit riskieren das alle nach mir auch checken und so die Freikarte kommt die meine Strasse noch ruinieren kann, ist nicht akzetapel.

                    Und am River das Ass, das du checkst und die beiden Anderen zu spielen beginnen, wobei Einer auch AllInn geht.
                    Damit kann alles möglich sein, vom Bluff bis hin zum Fullhouse, jetzt das Dilemma wovor wir uns fürchten müssen, ich würde trotzdem in dieser Situation den Call machen, aber mich nicht wundern wenn er Fullhouse zeigt, vielleicht doch nur Ax und wir steigen nochmal glimpflich aus.

                    Ich bleib dabei, der Fehler liegt am Turn mit der fertigen Strasse, die hätte man spielen müssen um Szenarien wie sie am River entstehen zu vermeiden.

                    Comment


                    • #11
                      Ich würde erhöhen

                      Comment


                      • #12
                        Hallo Felix & community

                        Preflop: Das Turnier läuft seit ca 2 1/2h (noch ca 1h bis zur bubble), wir sind 2.chipleader am 9er-Tisch mit über 50BB und brauchen am BB nur einen Blind bezahlen mit 86o gegen 2 Spieler. Wir schließen die action leider nicht ab, daher wäre auch ein fold ok, ich würde aufgrund unseres großen Stacks und der guten PotOdds callen, unter 20BB jedoch folden. Player 9 hat am CO als Preflopminraiser vor seinem raise noch 25BB, als guter Spieler in Position kann er mit einer größeren Range seinen Minraise spielen, also suited connectors ab 5 6, broadways, any pair, evtl auch J9s, da zu ihm auch nur 1x gelimpt wurde.

                        Flop: Nach dem für uns scheinbar günstigen Flop mit einem OpenEnder ein check von uns von vorn, finde ich in Ordnung, erstmal schauen, wie die anderen reagieren. Hoffentlich können wir nach einer kleinen Poterhöhung durch andere die action abschließen, funktioniert. Wir haben durch den check-call nicht viel von unserer Hand verraten. Die Odds von 4,8:1 sind etwas besser als was wir bezahlen müssen (4,92:1). Player 6 hat geboten und Player 9 ebenfalls gecallt. Da Player 6 preflop gelimpt hat könnte er mit einem kleinen Paar oder suited connectors ebenfalls etwas getroffen haben, genauso wie Player 9.

                        Turn: Wir machen die Straße und checken von vorn, um zu trappen, falls ein anderer nach uns setzt. Ich hätte 2/3 Pot gesetzt (5920), da Player 6 und 9 nach dem Flop bereit waren Chips zu investieren und dies mit Draws oder einem Paar oder Trips evtl weiter tun. Gegen 2 Spieler möchte ich die Hand allerdings nicht spielen und hoffe, dass wenn ich biete, dass dann zumindest einer aufgibt. Es kommt ein Flushdraw hinzu, 4 5 (sehr unwahrscheinlich) macht das FullHouse. Player 6 und 9 spielen checkbehind.

                        River: Das As ändert nicht viel an der Situation, da uns As-abhängig nur A5 und AA schlagen würde. Da aber A5 von Player 6 und 9 wahrscheinlich nur suited gespielt wird und dies aufgrund des Boardes nur in Pik möglich ist und ich nicht glaube, dass A5 in Pik den Turn gecheckt hätte (AFlushDraw und Drilling), ist A5 sehr unwahrscheinlich. Dass Player 6 AA hat glaube ich nicht, da er Preflop nicht geraist hat, auf dem Flop gesetzt hat und auf dem Turn wieder nicht. Das ergibt keinen Sinn. Dass Player 9 AA hat ist möglich. Er hat uns Preflop gute PotOdds gegeben um möglicherweise 2 Spieler auszunehmen. Außerdem spielt er mit seinem kleinen Stack Check-Call und Check-Check nach dem Flop. Ich denke jedoch Player 9 schlägt Player 6 mit AK gegen 88 oder 99. Wir hätten falls wir gegen A5 oder AA verlieren 35BB und können weiterspielen. Leider schließen wir mit dem Call die Action nicht ab, ein Rereraise von Player 6 ist noch möglich, ich glaube aber nicht, dass uns Player 6 geschlagen hat, eher Player 9. Falls wir callen und Player 6 foldet müssen wir diese Hand auf dem River alle 3,5mal gewinnen um bei 0 rauszukommen (6943/(17923+6943)). Ich denke, dass das profitabel ist, also call.

                        Tschüssi
                        Marc

                        Comment


                        • #13
                          8-6 os am BB ist jetzt nicht die tolle Hand, aber da es preflop nur ein Min-raise gibt, würd ich prinzipiell mal callen um mir den flop mal anzusehen! In den meisten Fällen wo Overcards oder Flush draws am set erscheinen wird man dann schnell folden und hat dann einen BB mehr verloren, aber in diesem Fall kommt ja ein toller Flop mit 557! jede 4/ 9 bringt uns die Straight, daher keine schlechten Odds. Die Gegner halten vermutlich Overcards mit A-10 oder J-Q und selbst mit A-7 ist das Board noch keine Gefahr für unsere Hand mit viel Potential. Nach dem Flop würd ich ebenfalls nur checken und schauen wie die anderen Spieler auf den Flop reagieren, bei einer hohen Bet( höher als der Pot) würde ich die die Situation Chipstack und Dauer des Turniers mehr in den Vordergrund rücken und wahrscheinlich folden.
                          Im konkreten Fall spielt der Spieler nach uns mit 1/3 des Pots an und der andere callt, ich würde wie flixx ebenfalls nur callen, ein Raise wäre hier sehr riskant und man könnte schnell eine Menge Chips verlieren wenn man dann keine Straight trifft!
                          Am Turn kommt die 4 und unsere Straight ist somit komplett, aufgrund der Position am Table würd ich mal checken um einen möglichen Bluff der Gegner mehr Chancen zu bieten, falls man hier Action bekommt kann man mit einem Raise gut kontern. Da die anderen beiden checken, vermute ich bei keinem eine 5, sondern eher eine A-Kombi oder ein zweites paar wie 10er auf der Hand.
                          Die Ass am River macht das Board wieder interessant! Da wir bis jetzt immer nur reagiert haben, mit call und check würde ich hier ebenfalls checken um danach mir die Höhe des Raises gut überlegen zu können!
                          Der Limper spielt nur mit 1/4 der Pot-Size an, sieht für mich nach höchstens 2 paaren aus in seiner Hand und der Pre-flop raiser vor uns macht ein Raise in der 3,5x Höhe, für mich klar der Spieler will hier ganz klar die Ass präsentieren/ bluffen und die anderen zum folden zwingen.
                          An dieser Stelle würde ich dann auf ca. 14000 Reraisen damit muss der Preflop-Spieler all in stellen und der Limper wird ziemlich wahrscheinlich folden mit seiner nicht so starken Hand. Ich vermute beim Preflop Raiser die A-7 Kombi.

                          Comment


                          • #14

                            Ich würde raisen

                            Comment


                            • #15
                              LA LA LA CALL und viel glück

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.