PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

AK und dann?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • AK und dann?

    Ich würde hier gerne Erfahrungen sammeln und austauschen bezüglich der berüchtigten Hand AK:

    Hatte gestern wieder ein Erlebnis, dass ich erst kurz schildern möchte:

    NL100:

    Ich habe AKs am Button und vor mir kommt ein Raise aus MP auf 4,50$....was tun? Coldcall oder Reraise, wenn ja auf wieviel?

    Ich habs gecallt.

    Flop

    A Q 7 Rainbow

    Der Raiser setzt und ich raise, diesen Raise callt er.
    Sollten jetzt schon die Alarmglocken läuten?

    Turn

    2

    Er checkt, ich setze und er setzt mich All In.

    Was jetzt?

    Würde mich freuen wenn wir hier ein wenig die Spielweise dieser Hand diskutieren könnten.

    Was macht Ihr wenn ihr den Flop verpasst?
    Wann gebt Ihr die Hand auf?
    usw.

  • #2
    Ich verliere mit AK (fast)immer, ja, ist so wirklich, weis auch nicht, warum ich die Hand noch spiele. Flops verpassen mit AK ist ja das eine (folden ist ja eine Option), aber selbst preflop All Inns damit verliere ich selbst als Favorit immer. Grade gestern mit AK gegen AJ verloren. Flop war ? (keine Ahnung, war unwichtig) K 9, Turn Q, River 10. Super, also wie gesagt, die Hand bringt mir fast nie Chips des Gegners.

    Comment


    • #3
      Wenn dein Gegner ein looser Spieler ist würde ich auf jedenfall callen, ansonsten kommt es drauf an ob du an den Pot gebunden bist.

      Wenn ich den Flop verpasse gebe ich AK eigentlich sofort auf wenn ich mehr als einen Gegner habe.

      AK dann weiterzuspielen macht denn meiner Meinung nach nur Sinn wenn dein Gegner ein looser Spieler ist.

      Wenn ich AK weiterspiele würde ich die Hand auf dem Turn aufgeben vorausgesetz ich verpasse den auch.

      Comment


      • #4
        Zitat von GoBig79 Beitrag anzeigen
        Was macht Ihr wenn ihr den Flop verpasst?
        Wann gebt Ihr die Hand auf?
        Die Situation ist ja: Du hast den Flop getroffen (oder hast du auf einen AAK Flop spekuliert?) und hast jetzt trotzdem ein Problem.

        Hast du einen Read auf den Gegner, wie agressiv spielt er, wieviele Hände raised er Preflop?

        Gegen einen Spieler, den ich als Rock einstufe würde ich hier Preflop folden, weil ich mich tendentiell bestenfalls einem Coinflip gegenübersehe.

        Gegen einen loosen Spieler käme Preflop der Reraise.

        Wenn du AK gegen einen Preflopraise auf 4,5xBB spielen willst musst du allgemein einkalkulieren, dass dein kompletter Stack in die Mitte wandert, sofern du am Flop A oder K triffst.

        Wenn man die Stacksizes wüsste, könnte man anhand der Höhe des All-Ins und der persönlichen Einschätzung der Wahrscheinlichkeit beim Gegner AA, AQ oder QQ zu finden, die Odds berechnen.

        Gib also doch bitte an, wie die Stacksizes Preflop waren, was am Flop gebettet wurde und was du am Turn gesetzt hast, dann könnte man die Hand analysieren, ohne eine Kristallkugel zu benötigen.

        Comment


        • #5
          Stacksizes:

          Gegner: 100
          Ich: 120

          4,50 war sein Preflopraise + mein Call + Blinds macht nen Pot von
          10,5.

          Seine CB war 6, die hab ich auf 14 geraist.

          Pot am Turn: 38,5

          Ich setze 30 am Turn und er geht mit 81,5 Rest All In.

          Der Gegner war ziemlich neu am Tisch und hat bis dato eher tight (15% Flop seen) gewirkt.

          Comment


          • #6
            dann würde ich ihn auf TwoPair oder Set setzen und foldem ...

            Comment


            • #7
              Zitat von GoBig79 Beitrag anzeigen

              Turn

              2

              Er checkt, ich setze und er setzt mich All In.
              gegen agressive gegner würde ich öfters mal den turn cb spielen und ne riverbet callen.
              bei gegnern mit hohem WtSD könnte man aber aucgh den turn nochmal betten.

              wenn er all-in geht kann man das denke ich meißtens folden. außer er ist ziemlich aggro und du auch schon gesehen hast, dass er solche moves auch mit schlechten händen macht.
              Mein Blog

              Comment


              • #8
                Du musst 50 zahlen, in einen Pot in dem 150 sind. Das sind eigentlich recht viel versprechende Potodds, aber die Gefahr, dass du hier beaten bist ist natürlich recht hoch.

                Comment


                • #9
                  wenn er eher tight ist würde ich in dieser Situaion denke ich auch folden. Denn wenn er das A getroffen hat höchstens mit k oder q denke nicht das da ein raise von AJ oder ähnlichen kommen würde. Ansonsten fallen in die Range mit dem der Move wohl komemn würde höchstens qq und vllt. noch kk wenn er dir das A nich glaubt halte ich aber für unwahrscheinlich denke mit Glück kriegst du hier höchstens einen Split pott hin. Ich würde folden und auf bessere Gelgenheiten warten.

                  Comment


                  • #10
                    Ich habe mich auch von den Odds verführen lassen und gecallt, immerhin hab ich seine Hand richtig eingeschätzt ----> AQ.

                    Normalerweise hätte ich denk ich gefoldet, aber es war mal wieder so ein Tag, da bekommst du 4mal AK und triffst nichts und jede CB wird geraist und beim 5ten Mal triffst das A und der andere hat Top Two Pair.......

                    Comment


                    • #11
                      Hätte Pre-Flop definitiv gereraist;
                      Vorteil: Du steht für eine Premium-Hand; kannst den Gegner besser auf starke Hände reduzieren (ausser er ist extrem loose). Geht er All-In kannst Du die Hand wegwerfen, wenn er sonst tight spielt.
                      Wäre Dein Stack etwas kleiner und vielleicht noch ein Limper im Pot gewesen, wäre ein All-In vorm Flop ein guter Move, da AK eigentlich nur gegen AA und KK ein grosses Problem hat (gegen KK haste auch noch einigermassen gute Chancen), sich aber ausser Position nach den Flop nicht besonders gut spielt.

                      Comment


                      • #12
                        jo stimmt pf reRaisen!

                        hab ich vorher vergessen
                        Mein Blog

                        Comment


                        • #13
                          Ich 3bette preflop zu 100%. As played fold turn ohne Reads, du schlägst nichts ausser einen Bluff (AJ kann man da schon als Bluff ansehen). Mit Reads auf nen loosen Spieler der gern so etwas macht natürlich anders abzuwägen.

                          Zu Preflop noch:

                          1. AK ist preflop gegen alle nonpair Hände Favorit, du machst den Pot in Position mit einer der besten Starthände so gross wie möglich und liegst gegen die grösste Range vorne und nur gegen KK und AA wirklich hinten. In diesem Falle hättest du zumindest preflop viel Geld als Favorit reinbekommen und zusätzlich eine Hand die du dominiert hast.
                          2. Ist der Raiser ein looser Spieler hast du Punkt 1. fast zu 99% sicher abgedeckt.
                          3. Ist der Raiser tight, kannst du gegen eine grosse 4Bet oder Push folden (obwohl ich selbst hier ab NL100 AK so gut wie nie preflop für Stacks folde).
                          4. Willst du nicht das einer der Blinds noch mit in die Hand für akzeptable pot odds einsteigt.
                          5. Definierst du deine Hand.

                          [CENTER]PokerStars School & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

                          Comment


                          • #14
                            @ xflixx:

                            ich hab gestern mal auf deinem alten Blog gestöbert und muss sagen Respekt, hab mir gleich ein paar Videos runtergeladen und mir auch deine Postings angeschaut, hast dir ja echt viel Arbeit gemacht. Hoffe Du machst hier so weiter.

                            So jetzt mal Schluss mit schleimen

                            Meine Spielsituation fand an einem Full Ring table statt, spielst Du dort AK auch for Stacks? Oder nur Short handed?

                            Zu dem Punkt des Preflop Reraise:

                            Ich denke Ihr habt recht, hätte 3-betten müssen.

                            Wie hoch soll so eine 3-bet ausfallen, dass ich AQs da rauskriege?

                            Der Gegner raist ja auf 4,5, soll ich dann auf 15 reraisen oder noch mehr?

                            Comment


                            • #15
                              ich finde den call eigentlich in ordnung, da du in der gesamten Hand Position hast. Du triffst dann im Flop Top pair. dein gegner macht ein bet und du machst einen raise denn er wahrscheinlich ohne langes zögern gecallt hat.Genau in dem Moment sollten die alarmglocken läuten.
                              Nachdem er den Turn checkt, hätte ich auch gecheckt, da ich überhaupt nicht weis wo ich mit meiner Hand stehe. Der Checkraise von deinem Gegner ist dann der sichere Beweis, dass er irgendetwas im Bereich von 2 paar oder drilling hat.(da er ja ziemlich tight gewirkt hat). Ich hätte spätestens hier AK in die Tonne getreten.

                              Von der Aussage reraise vor dem Flop auf 15BB bin ich irgendwie nicht begeistert(AK ist vor dem Flop nur Ass hoch).

                              Wenn ich mit AK den Flop(und der Flop sieht gefährlich aus) verpasse und ein tighter spieler macht eine bet folde ich in 95% der Fälle.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.