PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

[6-Max] Jacks am BB auf NL100 6-Max - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • [6-Max] Jacks am BB auf NL100 6-Max - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)



    Die Poker Hand der Woche mit und von xflixx - wie hättet ihr gespielt?

    Postet eure antworten hier bis Sonntag (14. Februar, 23:59 Uhr). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste Antwort bekommt ein Freeroll-Ticket für das $5.000 Big Bang. Wenn der Thread mehr als 40 Einträge hat, dann gibt es 2 Big Bang Tickets zu gewinnen, bei 80 Einträgen oder mehr 3 Tickets!

    - Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht
    - Felix sucht den Gewinner aus
    - Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht!
    Last edited by NerdSuperfly; 05-02-2016, 15:20.

  • #2
    Ok, ich versuche mich mal wieder an einer Analyse.
    Heute mal ein bisschen kürzer:

    Hände, die uns schlagen könnten und in seiner Range liegen, könnten sein:
    AQ, KK, QQ, TT, KQs, QTs,
    AA schließe ich aus, weil damit vermutlich ein ReRaise vor dem Flop nach dem 3-Bet gekommen wäre.
    22, 33, 23, Q2, Q3, T2, T3 schließe ich aus, da der Spieler vor dem Flop auf einer zeitigen (schlechten) Position sitzt und einen Raise macht.

    Vorallem AQ halte ich für wahrscheinlich und TT schließe ich nicht aus, deshalb würde ich die ~35$ nicht callen, sondern folden.
    Er wird seine Made-Hand gegen mögliche Draws schützen wollen.

    C-Bet finde ich nicht schlecht. Leider entgeht uns damit die Info, wie gut er den Flop findet (also, ob er die Dame getroffen hat).
    Vielleicht wäre ein Check auf dem Turn sinnvoller gewesen, weil dadurch ein All-In die Pot-Größe deutlich übersteigen würde. Wäre er dennoch All-In gegangen, dann hätte er sicher keine Auszahlung erhofft, was uns
    als Info sehr hilfreich hätte sein können.

    Comment


    • #3
      preflop: 3bet standard finde deine size zu klein. mache mindestens 9$ aber gerne auch 10-11$. er ist zwar nicht full staked aber er ist ein fish und es kommen oft overcards wir wollen genug value kreiren und max 2 streets postflop vs ihn.

      flop: finde deine bet gut da wir keine ratespiele mit check/call machn wollen. so callt er kleine pockets und ähnliches. mit der sehr kleinen bet floated er auch gerne mal...betsize finde ich hier gut bei einer overcard.

      turn: check calle ich entweder turn/river um seine bluffrange im pot zu behalten oder check/folde ich..da die range vom fish aber weit ist und wir ziemlich underreppen check/cll ich 2mal. as played folde ich auf sein raise. wenn er blufft glückwunsch aber das sollte er eigentlich nicht..ohne read schwierig zu callen. mit read das er gerne mal den verrückten spielt snappe ich. das ding ist wnen wir selber betten callt er keine kleinen pps mehr und raist oft nur besseres und foldet vieles schlechtere.


      gibts noch irgendwas anderes zu gewinnen? nehme auch 2 persönliche handanalysen von flixxxxxx

      spiele doch wieder auf stars^^



      danke sehr

      hoffe konnte dir helfen
      Last edited by fadmin; 14-02-2016, 15:14.

      Comment


      • #4
        PF 3Bet auf mindestens 10 gegen den Stack, da ich es OoP am besten reinbringe oder sowas wie KT draußen haben will. Da der Gegner da mit 70BBs am Tisch sitzt, denke ich, dass es sich um einen schwachen Spieler handelt.

        Kleine Cbet finde ich gut auf dem Board, mögliche Calls sind alle Paare unter JJ, Flushdraws, Ax Hände mit Backdormöglichkeiten und gutshots wie A5, A4 vielleicht mit einem Karo.

        Der Turn sollte eigentlich ne Blank sein, wenn er nicht genau TT hat oder Tx in Karo. Hier kann man gegen den Stack Check/Call spielen, um seine Bluffinrange drin zu behalten oder setzen, dann aber auf einen Push callen, ich spiele gegen diesen Stack auf dem Turn niemals Bet/fold nach der Line, da er mit seinem Stack auf dem Flop jedes Set und jede Q untergebracht hätte.

        Deine Bets sind so klein, dass sie eher schwach aussehen und genau das denkt er sich auch und pusht hier mit ner Hand wie AT oder KT in Karo.

        Ich calle in diesem Spot bei den Stacks und der Line des Gegners immer. Klar haben wir keine richtige Gegnerinfo und du kannst hier auch in AA oder KK laufen, aber dann ist es halt so. Ich lege mich fest auf AT oder KT in Karo.

        Comment


        • #5
          Also bin kein Pokerexperte, aber ich würde folgendes tun...

          Ich tippe darauf, dass er tatsächlich hohe Karten hat oder zumindest eine hohe Karte zB. AT in Karo oder möglich auch KJ,daher wäre sein preflop raise durchaus angemessen. Alle Paare wie AA,KK,QQ schließe ich aus, da er durchaus hätte re-raisen können entweder pre-flop oder nach deinem zweiten raise.

          Den re-raise deinerseits finde ich auch durchaus angebrach, allerdings finde ich den raise nach dem Flop zu schwach. Da der Betrag beim zweiten Raise kleiner ist als dein erster re-raise, würde ich vermuten du bluffst oder hast ebenfalls Ax. Also ich hätte entweder höher geraised nach dem Flop oder gechecked um zu gucken wie seine Reaktion auf den Flop ist. Auch wenn dort bereits eine Q liegt, sind deine JJ immernoch eine sehr gute Hand und daher hätte ich nicht höher geraised.

          Sein folgender Call lässt darauf vermuten, dass er nicht die Q getroffen hat, sondern eventuell AT oder KJ in karo hat. Nach dem river hätte ich auch wieder geraised, allerdings auch wieder höher. Der sofortige re-raise mit All-in scheint mir doch etwas zu hoch gegriffen. Tippe daher auch weiterhin auf KJ oder AT in karo. Wobei vielleicht AT etwas wahrscheinlicher ist, da er vermuten wird, dass du nach deinem schwachen raise nach dem flop, nur bluffst und pushen willst.

          Mit AT (karo) fühlt er sich wahrscheinlich auf der sicheren Seite oder er will seinen Bluff mit einem aggressiven re-raise vertuschen.
          Ich hätte an deiner Stelle tatsächlich gecalled.

          Comment


          • #6
            ich denke der gegner hat 2 karos und hofft auf ein karo am river.aber das ist reine spekulation-vielleicht hat er auch eine Queen und eine hohe beikarte.

            Comment


            • #7
              Ich würde warscheinlich callen.
              ich glaube der schlüßel zu dieser hand ist die frage was gibt er mir für eine hand.
              Durch die relativ kleinen bet's setzt er uns wohl auf ein paar kleine pp 4-6 oder over cards AK, AJ vieleicht noch A2,A3.oder 2 hohe karos.
              ich glaube er hat die 10 getroffen A10 K10 vieleicht auch mittlere pp 7-9 oder sogar 10's was ich aber nicht glaube.Mit dem all in will er uns von unseren draws runter krigen die wir seiner meinung haben können.
              Ich hätte nach dem flop die bet höher angesetzt 1/2 bis 2/3 pot das hätte mir die entscheidungen im folgenden leichter gemacht.

              Comment


              • #8
                Naja Preflop hätte ich auf 10-12 BB geraist,aber am Ende war deins auch ok, da du ihn ja eh als Freizeitspieler markiert hast
                Da er dann nur gecallt hat kann man Hände wie AA,KK,QQ,AKs, AQs,10 10 von vorherein ausschließen, denn jeder Reg haut da nen Reraise hinterher oder pusht gleich all in, wenn Ihm vorher ne Laus über die Leber gerannt ist. Da die Premium Hände schon mal raus sind, bleiben noch die hohen Broadway Kombinationen AK, AJ, K 10, A 10, KQ, JK, QT oder Pockets von 99 an abwärts und sämtliche A...suited und off Kombos zum callen. Wovon jeder halbwegs normale Spieler die Hälfte davon wegwirft.
                Auf dem Flop hätte ich die C-Bet etwas höher gemacht, denke so 11-13$ irgendwo dazwischen, um zu schauen wie er auf die Q und den Flush draw reagiert. Da er nur callt würde ich ihm auf dem Flop nen Flush draw geben A...s Combos, auf jedenfall keine Q denn da hätte er geraist.
                Auf den Turn wäre ich mit ner halben Pot Bet hinterher, nachdem er den Flop wieder nur gecallt hat, ist der draw eigentlich ziemlich sicher
                Nach seinen all in würde ich mir kurz überlegen mit was er denn nu all in pusht. Da fällt mir eigentlich nur AK ein ( sieht gut aus, gewinnt aber nie) ok er könnte auch ne A... haben aber damit all in zu pushen muss man schon richtiger Anfänger sein.
                Nachdem ich mir dann bewusst gemacht hab das JJ am ende ne kack Hand ist wenn er tatsächlich ne Q hat oder das River seinen draw vervollständigt, was ja nur in xxxx der Fälle der Fall ist wäre der Call mir das auch Wert gewesen, nur um zu sehen das er nen kleines A...s hält hehe
                Last edited by fadmin; 07-02-2016, 18:04.

                Comment


                • #9
                  Versuchen wir es mal:

                  JJ auf der Hand schaut schonmal nicht schlecht aus. Der getätigte Raise am BB angebracht. Wir sehen allerdings, dass der Gegner als einer der ersten Spieler raised. Das spricht dafür, dass er bessere Karten hat.

                  Flop:
                  Hätte ich erstmal gechecked, um zu sehen, was er für eine Hand hat. Entweder er hat ein Pair auf der Hand oder die Dame getroffen. Hätte also flat-check, wäre einen kleinen Raise gecalled.

                  Turn:
                  Hätte ich entweder viel stärker geraised, aber wahrscheinlich gechecked um zu sehen, was er macht. Durch das All-In gehe ich davon aus, dass er entweder 2 pair QT oder TT auf der Hand hat. TT halte ich für wahrscheinlicher, da er mit seinen gesamten Chips all-in geht.

                  Daher würde ich diese Hand folden. Wir können keinen Flush machen, höchstens einen Drilling. Die Outs sind hier allerdings sehr schlecht mit nur 2 möglichen Karten.

                  Es reicht, wenn er die Dame getroffen hat, beides Karo oder sogar noch wahrscheinlicher QT Karo hat. Somit hat er 2-pair, weiß, dass wir nichts dolles getroffen haben und er mit seinem 2-pair vorne liegt und auch noch die Möglichkeit auf einen Flush hat.

                  Daher klare Antwort: fold'em. Das Geld kriegen wir in den nächsten Runden wieder rein

                  LG TennoMoney

                  Comment


                  • #10
                    Wir spielen gegen einen Womöglichen Hobbyspieler, und erhalten im BB ein Normalem Raise 1 --> 2,75 und machen ein Re Raise auf 8,75 um zu Isolieren... und bekommen ein Call..

                    Flop 3d Qc 2d: Wir Treffen nicht, haben aber mit den Jacks genug equity. Machen es mt 6,18 evventuell bisschen zu Billig, und bekommen einen Call.

                    Turn 10h: Wir Betten 10,43 in einem 28,99 Pot und erhalten sofort einen All IN....

                    Mit unseren Re Raise Polarisieren wir, und zwingen viele Hände zum Folden, AA können wir ebenso ausschließen, da er die Hand eigentlich nochmal rübergehen würde.

                    Nach dem Turn geben ich Ihn nur noch 2 Hände, 10er oder Q 10 in Karo da er diese Hand pre Flop nicht aufgeben wollte. KK würde hier genauso wie Hände wir KO, AK,oder AQ All In gehen da sie wohl viele verscheuchen würden. Beide Möglichen Hände schlagen und und wir haben 2 Outs daher Fold'em.

                    Comment


                    • #11
                      Nach einer langen Ewigkeit melde ich mich hier mal wieder und versuch mal die Hand durch zu analysieren
                      Flixxi bitte mir kein Ticket schicken falls dir meine Analyse gefällt, ich denke es wird hier einige geben die das deutlich mehr brauchen als ich
                      Wir spielen hier gegen einen 60BB Stack, ich denke wohl wie du erwähnst Freizeitspieler.
                      Ich denke Preflop sollten wir nicht groß diskutieren müssen, da du OOP bist und du mit JJ wohl hier ne Standard 3-bet hast.
                      Seine Calling Range lässt sich wohl nicht genau definieren das keine stats aber ich denke wir können hier von ausgehen das er nicht nur QQ,JJ,AK,AQ hält, ich denke er wird hier sicher auch noch einige Hände wie Kqs, KJ, Q10s eventuell noch sowas wie 109s halten.
                      Die Conti bet wird wohl auch relativ standard gespielt da noch die ganzen flushdraws sowas wie 10 10 99 88 77 callen die schlechte sind (go for value), die Hände wo sinn machen die dich beat haben wären hier KQs KJ und eventuell noch Q10s, was auch noch ganz gut in seine Range passen würde wäre AQ. QQ KK AA werden die meisten mit dem stack wohl PRE broken!
                      Bet size Größe finde ich sehr sexy, er kann hier noch seine ganze draws und pockets easy callen und du willst ihn ja nicht vertreiben so das dich nur noch besseres callt.
                      Lass uns auf den turn gehen, warum betest du nochmal, meine Meinung dazu ist wohl das du OOP keine große bet von ihm am turn callen willst zudem zahlt dich eventuell nochmal ein flushdraw, was aber sehr dünn wäre.
                      Überlegen wir doch mal was wie hier noch beat haben! Wohl nichtmehr sonderlich viel, die einzige Hand wo sinn macht ist woh KJd wobei er da immer noch 39% gegen deine JJ wohl hat. Der schnelle repush sagt mir eig das er wohl hier nie nen Flushdraw hält sonder dich wohl immer beat hat. Welche Hände ergeben sinn ich würde sagen AQ, AQd, 10 10 und eventuell Q 10. Ich mag deine turn bet aber doch mehr als den Ckeck weil ich eig OOp keinen call mit JJ spielen will da der River meistens dann exstrem close wird zu callen und er dich doch noch auch mit nem flushdraw vom JJ runter bluffen kann.
                      Fand die Hand soweit gut gespielt aber jetzt mein lieber Flix würd ich den linken Knopf bevorzugen wo ein ganz klares FOLD!!!!!!!!! steht!

                      Grüßle
                      dr Pokermarv

                      Comment


                      • #12
                        Preflop: Gegner macht open raise unter 3 BB. Auf dein Reraise macht er keine 4bet sondern flattet. → AA und KK scheiden eher aus. Auch bei QQ hätte er bei seiner Stacksize wohl noch was draufgelegt.

                        Wahrscheinlich sind eher AK, AQ, KQ, JJ-TT, 77-99 und gute suited connectors (JTs+).
                        22-66 werden aus so früher Position häufig gar nicht angespielt.
                        JJ blockst du natürlich und dementsprechend unwahrscheinlich sind die.

                        Flop: Q32 mit zwei Karos. 1/3 Potbet xflixx. Call vom Gegner.

                        Was callt bei so einem Board? Jede Menge Hände: Ax und Kx die floaten wollen, PP von 77-TT und natürlich Flushdraws (am besten noch mit Overcards). Aber auch die miesesten Q-Kombos (z.B. QTo) callen dich und schmeißen auf 1/3 Bet nicht weg.

                        Hat er viele Q-Kombos in seiner Range? Einige sicher, vor allem AQ und KQ sind plausibel, aber mit den beiden JJ blockierst du die die Hälfte der QJ.

                        Du hast wahrscheinlich nur 1/3 Pot auf dem Flop gebettet, um schwächere Hände in der Hand zu halten und das ist unter dem Strich auch sinnvoll, weil in seiner Call-Range deutlich mehr schlechtere Hände sind als Hände die dich schlagen. Betsize ist also auf Flop ok.

                        Turn: Es kommt eine T und wieder 1/3 Potbet xflixx. Er overbettet sofort den Pot und ist all-in.

                        Spontaner Eindruck: Instapush ist eher Zeichen von "Schwäche" des Gegners (gemeint ist, dass er glaubt zurückzuliegen). Mit guter Hand (AQ, KQ) oder mit sehr guter Hand (Set Q oder Set T oder QT) hätte der Gegner, der ja Position auf dich hat, einfach deine Riverreaktion/Riverbet abwarten und dann entsprechend handeln/betten/shoven können.

                        Wahrscheinlich hat er etwas Equity (vielleicht AT in Karo oder Flushdraw (du hast kein Karo) oder AK, das jetzt auch zum Gutshot wurde). Einen open-ended Straightdraw (KJ, J9)hat er eher nicht, denn deine JJ blocken den. Wahrscheinlich hat er das Gefühl hinten zu liegen und meint die Brechstange auspacken zu müssen (Fold Equity).

                        Nebenfrage:Warum hat er so schnell gehandelt? Antwort: Weil er die all-in Entscheidung bereits auf dem Flop getroffen hat und die Turnkarte seine Meinung nicht geändert hat(noch ein Indiz für Flushdraw).

                        Und noch ein Punkt: Du hast zweimal nur 1/3 Pot gebettet und vielleicht bewertet er das als Schwächezeichen von dir und setzt dich auf AK oder einen Draw (aber nicht auf Qx oder ähnliches)

                        Unter dem Strich liegt seine Hand auf dem Turn eher unter deiner und ich würde callen.

                        Ein Problem muss man aber noch ansprechen: Dadurch, dass du am Turn erneut nur 1/3 Pot gebettet hast, weißt du nicht, ob er gerade for value gebettet hat oder pusht, weil er dich für schwach hält.
                        Vielleicht wäre 60%-70% Pot Turnbet aussagekräftiger gewesen. Seine Draws hätte das wohl zerstört und wenn er dann noch gecallt hätte, würdest du wohl sicher hinten liegen.
                        Last edited by andreaspdm; 09-02-2016, 07:36.

                        Comment


                        • #13
                          ich persönlich finde das preflop-spiel gut, da man sehr viele Informationen durch diese 3-bet gewinnen kann. ich würde einmal nicht von AA und KK ausgehen, da hier wahrscheinlich eine 4-bet folgen würde. natürlich kann es sein, dass er solche Monster tricky spielen will, aber ich denke, dass das sehr selten der fall ist, weil es sicherer ist. die c-bet nach dem flop ist richtig, auch wenn sie etwas klein ist. dann kommt die 10 auf dem turn. hier wäre ein check durchaus ratsam, um den pot noch unter kontrolle zu behalten. durch sein all-in denke ich aber, dass er entweder top pair oder sogar top set getroffen hat, oder einen flushdraw mit einer ass hält. Also ich denke, dass er entweder AQ karo oder QQ hat, oder eher unwahrscheinlich TT oder AK karo.
                          Er wird an dieser stelle kaum mit einer schlechteren Hand als JJ all in gehen und wenn, dann wäre es dumm. die hand war an und für sich richtig gespielt(bis auf die bet am turn), jedoch sollte man hier eher folden,.

                          Comment


                          • #14
                            Preflop: JJ (Herz u. Pik) am BB mit 120BB. Player 5 an early Position macht Standard-Raise von 2,75 (2 - 3 BB). Darauf würde ich mit einem Reraise zwischen 7,5 bis 8 antworten um zu sehen ob ihm seine Hand das wert ist. Xflixx raiset auf 8,75 und wird gecallt.

                            Flop: 3 Karo, Q Pik, 2 Karo also keine Straights oder Fush für uns. Angstkarte ist die Q und 2 3 als möglicher Flushdraw. Würde C-Bet mit gleicher Betsize wie beim Preflop wählen, um zu zeigen das sich für mich "nichts verändert" hat und ich mich noch vorne sehe. xflixx raise etwas weniger und wird gecallt, also wird Player 5 mich auch callen.

                            Turn: T Herz ändert nichts an unserem Blatt. Bei Player 5 könnten noch Straight-draws dazu gekommen sein. In dieser für mich unklaren Situation mit den Möglichkeiten der Draws, der Q + X, Overpairs und Sets gibt es für mich drei mögliche Wege, die ich je nach Laune und meiner Einschäzung des Gegners spiele. Check, drittel bis halber Pot und Pot. Selbst Freizeitspieler können die Nuts haben und ein Slowplay aufziehen. xflixx setzt ca. ein Drittel vom Pot und bekommt ein schnelles All-In mit etwas mehr wie Pot serviert. Könnte zwar ein Bluff sein, halte ich aber für unwahrscheinlich. Meiner Meinung nach ist es viel wahrscheinlicher, das Player 5 so etwas wie QT, QA (beides auch als Flushdraw möglich) oder Set T hält. Daher für mich ein klarer Fold.

                            Anmerkungen nach dem Lesen der anderen Analysen:
                            Hab das mögliche Set Q vergessen. Die richtige Betsize zu finden ist nicht immer so einfach, schließlich möchte man ja keinen vertreiben (so lange man glaubt vorne zu sein), sondern so viel Geld wie möglich gewinnen und so wenig wie möglich verlieren. Bei der Betsize auf dem Turn erwartet man ja noch eine weiter Betmöglichkeit und nicht gleich ein All-In vom Player 5, auch wenn man diese Möglichkeit berücksichtigen sollte. Das All-In sehe ich vorallem als Verteidigung gegen Straightdraws.
                            Last edited by fadmin; 09-02-2016, 10:45. Grund: Lesen der anderen Analysen

                            Comment


                            • #15
                              ...

                              Hm böser Spot, aber ich denke er spielt eine Q mit ner low Karte dazu. Aufjeden Fall hat er die Queen getroffen das steht fest in meinen Augen. ein All IN wäre zu Riskant .. also bleibt noch der Fold übrig. Entweder spielt er wirklich 2 Karos oder er hat die Queen direkt getroffen als Top paar, das er Slow A K spielt glaube ich auch nicht aber es könnte nactürlich auch der böse move mit slow play von A A sein. Der Fold wäre für dich echt jetzt die beste Lösung.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.