PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

[MTT] QTs im Bigger $22 - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • [MTT] QTs im Bigger $22 - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)



    Die Poker Hand der Woche mit und von xflixx - wie hättet ihr gespielt?

    Postet eure antworten hier bis Sonntag (3. Januar, 23:59 Uhr). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste Antwort bekommt ein Freeroll-Ticket für das $5.000 Big Bang. Wenn der Thread mehr als 40 Einträge hat, dann gibt es 2 Big Bang Tickets zu gewinnen, bei 80 Einträgen oder mehr 3 Tickets!

    ***** X-Mas / Neujahrs Special *****

    - unter jeweils 10 legitimen Antworten verlosen (!) wir jeweils ein weiteres Big Bang Ticket!
    - alle Antworten bekommen 3 School Pass-Tickets


    **********

    - Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht
    - Felix sucht den Gewinner aus
    - Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht!
    Last edited by NerdSuperfly; 21-12-2015, 17:34.

  • #2
    Hi Flixx, auf geht's zur nächsten Hand:

    Pre-Flop:
    Aus meiner Sicht ist es hier mit QTs in Position eine gute Option zu callen, wir haben eine recht gute Hand, die sich gut entwickeln kann und spielen nach dem Flop in Position. Wir investieren im Verhältnis nicht zu viel in den Pott und kommen somit noch gut raus, wenn wir verfehlen.

    Flop:
    Auf dem Flop passiert nun einiges, dass ich nicht gern sehe. Es zeigen sich mehrere Spieler an dem Pott interessiert und wir sehen uns vor allem mit einer Donk Bet konfrontiert aus Early Position. Nun haben wir leider keine Infos zu dem Spieler, da es noch früh im Turnier ist. Generell würde ich hier auf jeden Fall vorsichtig werden. Dazu callt der initiale Aggressor die Hand. Hier werde ich nun massiv aufmerksam und frage mich, warum Donk Bet und vor allem warum hier der Call bzw. nur der Call. Der erste Spieler könnte versuchen seine Made Hand zu schützen vor dem Flushy / Straighti Board. Der zweite Spieler könnte genau diese Draws haben.
    Bedeutet, wir könnten hier schon mit unserem Top Paar ohne Draws ziemlich alt aussehen. Dennoch ist der Spot zu verlockend als wenn man hier schon folden könnte. Daher call auf jeden Fall in Ordnung.

    Turn:
    Hier passiert nun genau das was man mit der Hand nicht gebrauchen kann, wir verbessern uns auf 2 Pair, aber einer der beiden Draws kommt an. Ich habe ja gerade bereits meine Prognose am Flop geäußert, warum die beiden Gegner so spielen. Das würde nun perfekt ins Bild passen. Der 1. Spieler geht vom Gas, da der nicht gewollte Flush ankommt und der zweite Spieler spielt ggf. slow, um hier sein Monster zu verbergen. Somit stehen wir nun mit 2 Pair da, aber wissen trotzdem nicht wo wir stehen. --> daher finde ich die Bet klasse, um mehr Informationen zu bekommen. Was allerdings massiv kurios bis verdächtig ist, dass nun beide Spieler auf Check-Call gehen. Somit kann sich z.B. der erste Spieler nicht von seiner Hand trennen und der zweite weiterhin auf Value aus sein. Wobei es hier an der Zeit wäre auch mal zu Raisen. Also weiterhin vieles offen.


    River:
    Nun passiert etwas typisches, beide Spieler checken zum Aggressor auf der letzten Strasse und wir wissen weiterhin nicht wo wir stehen. Ich bin daher der Meinung, dass ein klarer Check Behind hier richtig wäre. Zum Einen, weil wir eh nur noch Chips von besseren Händen bekommen, die wir uns so sparen könnten und zum Anderen, bin ich der Meinung, dass wir geschlagen sind und somit ein mögliches Check-Raise aus dem Weg gehen sollten. -> Also Check Behind und hoffen.
    Bluff Potenzial halte ich hier für sehr gering.

    Ich bin gespannt, wie es ausgeht.

    Comment


    • #3
      Hm....das ist wieder so eine typische Onlinehand bei einem eher Low anzusiedelnen Buy-In-Turnier.
      PF geht der Call bei den Stacksizes in Ordnung.

      Flop kommt eigentlich ziemlich gut, aber die Action lässt hier für mich nur nen Fold zu. In der Turnierphase gegen zwei unbekannte Gegner, die auf dem Flop Stärke zeigen, ist unsere Hand fast nie gut oder nur minimal vorne. Zudem kann sich unsere Hand kaum noch verbessern, da wir alle Pikkarten rausnehmen müssen und somit noch 4 outs bleiben, falls wir gegen ein set nicht eh schon fast drawing dead sind. Für mich auf dem Flop zu der Turnierphase schon nen klarer fold.

      Turn: Flush kommt an, der Aggressor checked und der zweite Spieler checked behind...ist eigentlich sehr ungewöhnlich, dennoch macht die Line Sinn, wenn Spieler 1 nen set hat und gegen zwei Caller den Flush nicht anspielt und Spieler zwei nun die Nuts hat und slow playen will. Allerdings sollte Spieler 2 bei zwei Interessenten in der Hand hier einen guten Flush klar for value betten. Somit stellt sich nun die Frage, bekommen wir ein set zum folden? Bekommen wir nen kleinen flush zum folden? Haben wir hier eventuell sogar noch die beste Hand? Alle drei Fragen beantworte ich hier mit nein. Von daher hätte ich hier den ersten Fehler nicht noch verschlimmert und nicht noch weitere Chips investiert. Eine Infobet an dieser Stelle bringt nichts, da schwächere Hände als die oben genannten fast tot sind und alle anderen gennanten Hände, die uns schlagen, nicht folden.

      Auf dem River ist es dann ein klarer Check und beten/hoffen, dass wir irgendwie die beste Hand haben.
      Ich denke, wir schauen hier in ein set und eventuell two pair oder kleinen flush, den Spieler 2 nicht anspielt, weil er denkt, dass wir den höheren flush haben.
      Ich spiele seit 4 Jahren sehr intensiv Online und genau solche Turniere zwischen 5$ und 30$ und bei so ner Action auf dem Flop, sind mittlere 1paarhände so gut wie immer tot.
      Fold auf dem Flop und schwierige Entscheidungen zu dieser Turnierphase einfach vermeiden und auf bessere Spots warten.
      Last edited by phillo283; 18-12-2015, 18:44.

      Comment


      • #4
        wäre beim river noch mitgegangen..

        Comment


        • #5
          Auch von mir ein herzliches Hallo und diese Hand ist echt Super !!

          Naja sie ist bestimmt auf 100 arten zu spielen aber hier nun meine Meinung dazu:


          Wir sind ja ganz am Anfang des Turniers die Gegner sind also noch nicht richtig zu lesen, hier spielen oftmals noch schlechtere Spieler mit, so das man auch was riskieren kann aber nicht gleich aus dem Turnier unbedingt auszuscheiden will.


          1.Deshalb steht für mich zumindest klar fest wie ich am ende der Hand gehandelt hätte
          Ein klarer Check !




          Ich hätte auf keinen Fall mehr gewettet sondern mir die Hand einfach angesehen weil ich mir über nichts mehr sicher sein kann. Hier kann alles möglich sein, ein slow geplayter flush eine straight ein aa oder drilling ich weis nicht was die hier getrieben haben da man ja nichts über die spieler weis.

          analysieren wir es einmal wenn es sich um normale gute tight agressive spieler handet, der 1 raist auf 90 under the gun
          also 3 fach raise was eine starke hand bedeutet AK pokets ode KQ suited oder so was
          du callst der rest callt

          jetzt kommt der Flop

          überaschend ist nun die 300 bet. Entweder gespielt von nem absoluten Idiot oder falls es ein normaler spieler ist bedeutet sie wohl das er getroffen hat hier die hand aber jetzt sicher will und sie gegen flüsh draw protektet (schützt)
          Er hat also keinen flush ! er protekted aber was hat er ? A10 oder was mit 10?
          das ist plausiebel das er protekted und nachdem der Flush möglich ist checkt !

          der 2 Spieler der callt callt denke ich sein Overpair JJ oder ein underpair mit 1 flush karte oder so was er ist auch schon ziemlich verwundert über die pot bet und weis nicht was da getroffen wurde will dich und den gegner aber im pot haben und erst mal sehen ob der flush ankommt deshalb callt er nur ( auch hier ist plausiebel das er checkt nachdem der Flush kommt )

          hier spielst du also jetzt auf dem turn absolut richtig indem du bettest ( indem du den flush simmulierst )

          das die beiden callen zeigt sie halten was wie gesagt tippe beim 1 auf 10+ mit eine flush karte .
          beim 2 auf ein pp ev mit flush karte

          jetzt callen die beiden durch und checken erneut da sie immer noch da stehen wo sie vorher waren.

          Was machst du jetzt ??????

          Wenn du bettest "all in" werden sie sicherlich folden ! weil sie meiner Ansicht nach nichts haben
          du könntest das riskieren aber was bringt es dir ???

          Und genau hier sehe ich viele viele Fehler sogar bei angeblich starken spielern die hier all in gehen und einen fatalen fehler machen !!!

          und was wenn doch einer den Flush hat ???

          Deshalb solltes hier deine chancen abwägen wie das risiko steht.
          ich würde sagen 30 zu 70 für dich das hier keiner den flush hat

          also zu 30 % bist du out bei einem "all In" move der dir wenn keiner den flush hat zwar den pot bringt aber keinen einzigen chip mehr bringen wird !!!!!!! da beide folden
          Und genau das ist die Essenz dieser Hand !
          Fragt euch mal wer hier was callen würde
          naja ev ein donk seine 2 pair oder pokets
          aber im normalfall schmeisen die bei all in beide weg !


          also warum willst du hier betten ???
          deshalb meine klare antwort : ich checke durch und schaue die hand an zu 70 prozent habe ich gewonnen.

          was völlig anderes wäre es wenn du hier gar nix halten würdest !!!!!
          dann ist der All in Move "pflicht" weil er dich zu 70 % zum Gewinner der Hand macht weil die anderen folden, und du mit einer von vorne weg gespielten Bluffhand gewinnst.
          Das wäre der zug für einen rein aufs bluffen spielenden spieler !

          so also jetzt aber nochmal zum start der Hand bei deinem 300 call den finde ich hier auch bedenklich !

          selbst wenn es dir saukomisch vorkommt das der 1 Pot bettet und der 2 callt, du hast immerhin ein Top Pair mit gutem kicker

          und da liegen 2 flush karten, also stellt sich auch hier die frage warum du nicht protektest ????

          hier wäre ein rais auf 900 oder 1200 angebracht gewesen um einen möglichen flush draw rauszunehmen.
          natürlich kann man es so spielen wie du ( wenn man der Ansicht ist man will nicht sofort aus dem Turnier ausscheiden)
          aber mal ehrlich lieber einen guten start wo man 9000 chips hat und locker aufspielen kann, als die hand mit noch ein paar chips auf der hand zu verlieren .

          ich denke du hättest trotz allem protekten müssen !


          zum turn:
          als die q kommt machst du alles richtig nur du bettest zu wenig denn auch hier halte ich spieler 1 für den der ein A 10 hat er hält immer noch einen Flush draw und dafür lässt du Ihn zu billig die letzte Karte sehen.

          Unter dem gesicht das du einen grosen pot haben willst, und es eh ab jetzt drauf ankommen lässt, könnte man es aber so spielen wie du es spielst.

          das 1 callt ist klar und auch das 2 callt ( ev hält der auch noch den flush draw )

          Also der zug ist jedenfalls noch am besten gespielt (der turn)

          Tja und der River sagte ich ja klarer Check es gibt nix zu gewinnen mit einem all inn
          und eine kleine bet wäre ein risiko weil jemand bluffen könnte mit einem all in !


          ach übrigens ich habe erst meine analyse geschrieben und jetzt den thread von philo283 gelesen durchgelesen und interessant das der fast das gleiche über die hände denkt die die halten.

          nur gespielt hätte er nicht während ich geraist hätte und protekted hätte.
          das ist dann doch ein kleiner unterschied zwischen uns !


          einig sind wir uns aber im check nach dem river
          Last edited by meisterfu; 19-12-2015, 01:42.

          Comment


          • #6
            Hallo auch von meiner Seite!

            preflop: 3x von UTG sieht hier schon relativ stark aus, allerdings kann UTG so früh im Bigger 22 durchaus auch ein schwächerer Spieler sein. Ohne reads gebe ich ihm hier folgende Range: 55+,ATs+,KJs+,QJs,JTs,AJo+,KQo.
            Dagegen haben wir mit QTs nur 38%, allerdings finde ich einen call hier durchaus vertretbar, da sich unsere Hand so deep und in Position recht gut spielt.
            Nun callt der SB. Normalerweise sollte er das hier nur mit einer sehr kleinen range machen. ich nehme hier zunächst folgendes an: TT-77,AQs-AJs,KJs+,QTs+,JTs,T9s,98s,AQo-AJo,KQo.

            zu dem Zeitpunkt sieht es damit gegen die Ranges unserer Gegener eher schlecht aus. Wir sind hier oft dominiert und müssen entsprechend vorsichtig fortfahren.

            Flop (T74ssh): SB leaded 300 (potsize): An dieser Stelle können wir zunächst annehmen, dass SB ein schwächerer Spieler ist. Darüber hinaus können wir vermutlich alle Airballs (Hände ohne pair, flush-draw oder straight-draw) sowie mittelstarke made hands (jede Tx, 88-99) aus seiner range nehmen. Außerdem glaube ich nicht, dass er hier starke draws (vor allem Ahigh FDs oder 8s9s, vllt. Js9s oder 8s6s wenn er diese preflop spielt) so spielen würde, da er mit diesen Händen gerne auch gegen zwei Spieler einen Turn sieht. Er hat hier also meistens eine starke made hand (77, manchmal TT, blocken wir aber, 44 wenn er das preflop spielt) mit der er auf dem drawlastigen Board protecten will oder einen schwachen Draw (89 ohne spadedraw, nicht-A-high FDs), den er in einen semibluff verwandelt um folds von schwachen madehands zu bekommen.

            UTG callt: der UTG spieler callt. hier wäre gut zu wissen, wie schnell der spieler callt. grundsätzlich sieht der call hier allerdings recht schwach aus. ich gebe ihm hier größtenteils Tx, manchmal FDs oder sowas wie JJ.

            Wir: ich denke wir können an dieser stelle alle optionen in betracht ziehen. Ich denke allerings, dass der call an dieser stelle die schlechteste Entscheidung ist. wir sind hier zwar noch relativ oft vorne , aber unsere gegner haben meist sehr viele outs, und wenn wir hinten sind, sind wir nahezu tot. ein fold erscheint hier sicherlich etwas nitty, ist aber in meinen augen ein deutlich besseres play als der call. am besten finde ich hier allerdings ein raise auf ~950, aus zweierlei gründen: zum einen bekommen wir vom SB hier meist sehr genaue informationen über seine handstärke. mit einem set wird er hier meistens pushen. wir können in dem fall easy folden und mit gut 50bb weiterspielen, da ich bezweifle, dass ein schwacher spieler in dem spot ein solches play mit einem draw macht - damit wird er meist nur callen, womit wir value von einer schlechteren hand bekommen würden. ein raise bringt uns gegen den SB also vor allem information, wir verhindern, dass wir gegen sets größere fehler machen, und value von draws. der zweite grund für ein raise ist, dass der UTG spieler nahezu alles was er da noch haben kann, folden muss. dies beinhaltet hände die uns schlagen, wie AT, JJ und hände mit outs gegen uns, wie beispielsweise 89. Gegen den UTG spieler wirkt unser raise also ehr als bluff.
            ich sehe hier also zwei wahrscheinliche resultate nach einem raise:
            (1) SB calls, UTG folds: wir können die range des gegners sehr gut eingrenzen, sind meistens gut und haben value von schlechteren händen bekommen.
            (2) SB shoves. wir sind hier fast immer hinten und können beruhigt folden. wir haben zwar mehr chips verloren als mit einem call, aber wären bei einem call höchstwahrscheinlich mit einer turnbet konfrontiert gewesen, müssten hier meistens nochmal callen und auf dem river entscheiden. außerdem gehen wir manchmal auf runouts die uns verbessern (T, Q) broke.

            as played ist die turn bet recht dünn, hier gibt es nicht mehr so viele schwächere hände die uns callen können. einziger grund den ich hier für eine bet sehe ist value/protection gegen single-spade hände und straight draws. river änder dann selten etwas, auch wenn das auf den ersten blick nicht so wirkt. alle straßendraws die da komplettiert werden sollten schon längst gefoldet haben und wir schlagen alles was sich hier zu twopair verbessert. trotzdem checke ich hier dahinter, da die meisten hände, von denen wir am turn value bekommen haben und die wir auch schlagen, hier nicht nocheinmal callen können.
            Last edited by fadmin; 19-12-2015, 05:05.

            Comment


            • #7
              Pass

              Comment


              • #8
                Genau so

                Comment


                • #9
                  Pass

                  Comment


                  • #10
                    genau so würde ich es auch machen nehme ich an

                    Comment


                    • #11
                      Hätte den river gecallt

                      Comment


                      • #12
                        Call

                        Comment


                        • #13
                          Handbewertung

                          Moin, dann versuche ich auch mal mein Glück.

                          Preflop:

                          Wir sehen uns mit einem 3x Raise aus UTG konfrontiert in der ersten Blindstufe. Meiner Erfahrung nach werden in dieser Phase aus EP nur Premiumhände sowie einige Pockets gespielt. Ich würde ihm eine Range von Pockets ab 55ern sowie suited Broadways und AQo+ geben.

                          Ich persönlich hätte QTs im Hijack gefoldet, da wir zum Einen nicht absolute Position im Falle einer 3Bet aus CO/BTN, sondern nur relative Position auf den Preflop Aggressor haben, zum Anderen begebe ich mich in marginale Spots mit Toppair/Weak Kicker, bei denen ich Chips in den Sand setze. Wenn ich also calle, dann mit der Intension, eine Straight/einen Flush /Draw zu treffen.

                          Der SB dürfte ebenfalls eine Range aus vielen Pockets sowie suited Broadways halten. Ich schließe aber QQ+ aus, da er diese definitiv ge-3bettet hätte, um zu isolieren.

                          FLOP:

                          Der Flop bringt uns TP/weak Kicker. SB donkt den Flop für Pot. Auf dem Board liegen potentielle Sets sowie FLush-und Straightdraws. Am ehesten hittet der SB dieses Board mit möglichen Sets 44/77 oder auch TT(unwahrscheinlich, da du eine blockst).

                          Der Preflop Aggressor callt, was mich vermuten lässt, dass er Flushdraw+2 Overcards hält. Ich denke, dass er AA/KK/QQ (wobei du eine Queen blockst) auf dem Flop reraisen würde, da er sich von einer Potdonk auf dem Flop definitiv Value erwartet.

                          Nun entscheidest du dich aufgrund deines Backdoorflushdraws(?) für einen Call. Hier wäre für mich die Hand spätestens in die Muck gegangen. Solche Spots vermeidet man, wenn man marginale Hände, auch wenn die Playability vorhanden ist, in die Muck wirft gegen ein UTG Raise.

                          Ich sehe uns auf dem Flop zu 0% vorn, da wir es mindestens mit einem Monster zu tun haben werden.



                          TURN:



                          Die Q auf dem Turn verbessert deine Hand in Relation zu den Händen deiner Gegner nicht wirklich. UTG könnte nun durchaus einen Flush halten.

                          Beide checken, und du bettest 1/2 Pot, beide callen.

                          Ich sehe hier auf diesem Limit vom SB immer noch einige Sets check/callen, um eventuell auf dem River zu einem Boat zu improven.

                          Wenn UTG callt, weiß ich, dass ich Beat bin. Ich denke, er slowplayt den Flush hier.


                          RIVER:

                          Die 9 auf dem River ändert meiner Meinung nach nicht viel an der Gesamtsituation.

                          Ich glaube nicht, dass SB/UTG den Turn mit KJ ohne Spades check/callen.

                          Insgesamt für mich also eine Blank.


                          As played würde ich den River behind checken. Du könntest, falls die Spieler retarded sind, durchaus noch Showdownvalue haben, eine Bet kommt aber nicht in Frage, da ich nicht sehe, was dich auf diesem Board mit dieser Playhistory noch callen kann.

                          Comment


                          • #14
                            also ich hätte von Anfang an nicht gecallt.da ich ihm von vorneherein AQ AK oder auch ein pair gegeben hätte .
                            Also folden wäre die bessere Wahl gewesen. Wenn ich aber doch gespielt hätte dann hätte ich nauf dem Turn halbe pothöhe gesetzt oder wäre gleich all in gegangen.

                            Comment


                            • #15
                              Hallo xflixx,

                              pre flop hast du aus meiner Sicht das richtige getan, mit 10Qs hast du ne mittelstarke Hand die dir viele Möglichkeiten eröffnet, insofern sind 3 Bigblinds voll in Ordnung.

                              Nachdem ich den Flop gesehen habe, und nachdem der erste Spieler sofort 10 Bigblinds reinwirft und das der zweite Spieler sogar noch Callt würde ich pers. schon aufgrund der möglichen Gefahr eines Flushes meine Karten abwerfen und aussteigen.
                              Da du dies nicht gemacht hast, geht es eine Runde weiter und siehe da, da kommt doch tatsächlich deine Dame, womit du zwei Paare hast.
                              Die anderen beiden Spieler checken nun, dies zeigt mir das beide kein Flush haben, bzw. die Wahrscheinlichkeit eines Flushes ist extrem niedrig, ich gehe daher davon aus das beide ein kleineres Paar haben als ne Dame.

                              Ich würde in einem solchen Fall auch eine Wette setzen, aber nur die Hälfte von dem was du gesetzt hast, also 10 Bigblinds wären meines erachtens ausreichend um im Falle eines Verlustes diesen auch zu begrenzen.

                              Aber ok, du gehst 22 Bigblinds extrem Aggressiv rein.
                              Was mich an dieser Stelle wundert ist das beide dies auch bezahlen. Daher könnte die erste Meinung von mir revidiert werden, das vielleicht doch einer der beiden oder sogar beide ein Flush haben.... was meine Vorgehensweise zu beginn, also nach dem Flop sofort auszusteigen nur noch bestätigen würde. Aber gucken wir mal weiter.

                              Das diese das bezahlen, würde für mich bedeuten das entweder beide ein hohes Paar haben, oder bereits ein Drilling und im schlimmsten Fall eben auf ein Flush spielen.
                              Aufgrund der Tatsache das am River eine 9 auftaucht, hast du ein weiteres Problem, da einer der beiden Spieler durchaus mit 8Js in die Runde gegangen ist und nun eine schöne Strasse gebaut hat.

                              Du siehst somit mit deinen zwei Paaren nicht mehr so gut aus und ich würde an dieser Stelle nun nur noch checken. Und im Falle wenn einer der beiden Spieler was setzt, müsstest du eher folden um deinen Verlust zu begrenzen.

                              Bis dann
                              Alexander

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.