PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

NL10ZOOM - Middle Set vs kleines River c/r, deep

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • NL10ZOOM - Middle Set vs kleines River c/r, deep

    Hallo an euch, musste den Bonus bis morgen 19:59 clearen, was morgen aber zeitlich nicht drin gewesen wäre. Daher bin ich heute auf NL10ZOOM ausgewichen und habe die ausstehenden (es waren jetzt 700 Hds. für ca. 30 VPP) schnell runtergespielt. Dazu muss man sagen, dass ich mich auf NL10ZOOM für keinen großartigen Winningplayer halte, weil ich noch die richtige Adaption bzw. die richtigen Frequenzen gegen diese extrem hohen 3bet-Frequenzen von aggro-Tards aus Jedermannsland gefunden habe. Uptighten ist klar eine valide Option, aber man gelangt dennoch in super viele Spots IP und OOP mit 88-QQ/KQ+/etc., die für mich sehr schwer zu handlen sind (so wie z. B. hier: https://www.intellipoker.de/forum/sh...11#post2046811). Gegner ist unknown (also keine Stats, da PT3 bei Zoom nicht funktioniert) und ich habe auch keine Notes. Also im Vakuum. Preflop, Flop und Turn sind wohl Standard. Mein Sizing halte ich in der Rückschau für gut - nicht zu klein, nicht zu groß. Zumindest im Vakuum. Wäre es ein Fisch, könnte man auch größer sizen. Am River kommt die eigentliche Frage: Wer geht denn noch einmal drüber und geht für den dünnen Value, wissentlich der Tatsache, dass er eben dann auch in Relation öfters in bessere Hände schaut? Beat haben uns folgenden Kombos (ich gewichte die unrealistischen Kombos entsprechend einer Annahme): 68s (2), TT (3), J8s (2), AA (1) Wir schlagen (wieder gewichtet, v. A. im Bezug auf seine Line): 77 (2), 22 (1), T9s (2), JJ-KK (je (1)), paar random, busted Draws (8) D. h. wir liegen in 16/24 Fällen vorne, werden aber - wenn überhaupt - nur von 5 Kombos (22/77/T9s) ausbezahlt. Wenn ich den EV vom Call mit dem vom Shove vergleiche (unter obigen Annahmen), ist EV_CAll>>EV_Shove. Was denkt ihr? PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://poker-tools.flopturnriver.com/Hand-Converter.php saw flop | saw showdown Button ($13.18) SB ($21.33) BB ($16.10) Hero (UTG) ($17.36) UTG+1 ($11.28) MP1 ($13.37) MP2 ($18.92) MP3 ($10) CO ($11.29) Preflop: Hero is UTG with , Hero raises to $0.30, 6 folds, SB calls $0.25, 1 fold Flop: ($0.70) , , (2 players) SB checks, Hero bets $0.50, SB calls $0.50 Turn: ($1.70) (2 players) SB checks, Hero bets $1.20, SB calls $1.20 River: ($4.10) (2 players) SB checks, Hero bets $2.90, SB raises to $6.50, Hero calls $3.60 Total pot: $17.10 | Rake: $0.77

  • #2
    Gibt ein paar Hände, die ich hier eher c/r spielen sehe als KK-JJ, z.B. alle Broadway Kombos, aber ansonsten finde ich deine Einschätzung gut. 170BB deep wird man es wohl auch nicht oft gegen T9s reinbekommen (was btw nur eine Kombo ist, ), das wäre schon ziemlich overplayed. Wobei T9 wohl sogar noch eher ein Stackoff wäre als 22, weil ersteres wenigstens TT/99 blockt. Ich würde hier nur callen.

    Comment


    • #3
      Stimmt. Ich block ja noch eine Kombo. Er c/r , .

      Comment

      Working...
      X

      X Informationen zu Cookies

      Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.