PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

$2,20cap: AQs am Turn

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • $2,20cap: AQs am Turn

    PokerStars No-Limit Hold'em, 2.2 Tournament, 15/30 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com/

    MP1 (t2,715)
    Hero (MP2) (t1,865)
    MP3 (t1,680)
    CO (t2,295)
    Button (t1,425)
    SB (t1,500)
    BB (t2,095)
    UTG (t2,430)
    UTG+1 (t2,605)

    Hero's M: 41.44

    Preflop: Hero is MP2 with A, Q
    3 folds, Hero raises to t90, 1 fold, CO calls t90, Button calls t90, SB calls t75, 1 fold

    Flop: (t390) J, 7, K (4 players)
    SB checks, Hero checks, CO bets t120, 1 fold, SB calls t120, Hero calls t120

    Turn: (t750) K (3 players)
    SB checks, Hero checks, CO bets t375, SB calls t375, Hero folds

    River: (t1,500) 9 (2 players)
    SB checks, CO bets t750, 1 fold

    Total pot: t1,500

    Results below:
    Klicken, um Text anzuzeigen

    CO had K, 10 (three of a kind, Kings).
    Outcome: t1,500 returned to CO


    Hi,

    CO spielt 25/7 (68 hände) und SB spielt 39/20 (36 hände).
    flop kann man cbetten, aber gegen 3 leute checke ich lieber, da das board auch deren ranges gut hittet. also x/c flop mit backdoor flushdraw und gutshot.
    callt ihr den turn? da das board sich pairt, weiss ich nicht wie viele cleane outs ich noch habe.

  • #2
    Ich hötte die Hand anders gespielt. Aber ich bin kein Experte.
    Den Flop hätte ich auf jeden Fall gebettet, Ranges der Gegner hin oder her - Du hast Backdoor Flushdraw und Straightdraw. Wahrscheinlichste Action bei C-Bet von Dir, sagen wir 2/3 Pot: CO Fold, SB Fold. Hero wins 500.
    As played hätte ich den Turn nicht nur gecallt, sondern geshoved!! War ein praktisch der Bilderbuchfall für einen Checkraise-Allin-Semibluff. Hier hattest Du den Straight-Flush-Draw + Flush-Draw + Straight draw. Nach dem Call vom SB waren die Implied Odds enorm. Ich denke, die Foldequity bei einem All-In wäre auch enorm gewesen. Was der SB da gemacht hat wissen wir nicht (wahrscheinlich Spade-Flush-Draw, möglicherweise AQ oder AJ), aber der Button musste, hättest Du zwei C-Bets gespielt oder den Turn geraist, von einem AK-Set oder einer Made Straight ausgehen müssen. Außerdem natürlich vom Nut Flush draw. Das war genau so ein Spot, in dem es in einem MTT IMO Wert ist, zu gambeln. Wenn Du die Hand gewinnst (Du hättest sie gewonnen), hättest Du aufgetripelt.

    Vielleicht gebe ich es nachher mal in einen Simulator ein, ich nehme an Deine EV war extrem. Edit: Extrem nicht, aber gegen die Ranges, die Du angegeben hast, warst Du am Turn klar Favorit.
    edit: Ich verstehe auch das Argument nicht ganz "gegen drei Leute checke ich lieber". Das Board war supernass, da ist als Openraiser eine C-Bet fast Pflicht, um wenigstens einen oder zwei Gegner loszuwerden.
    Aber mal sehen was die Spezialisten dazu sagen.
    Last edited by fadmin; 26-10-2014, 06:48.

    Comment


    • #3
      pre: stani
      find hier ne bet nicht so gut. Der Flop trifft die Range der 3 Gegenspieler perfekt. Mit einer Bet bekommen wir aufjedenfall mind. 1 call und es gibt nicht allzu viele gute Karten am Turn für uns
      Turn fold ich für da schlechte Odds+ 1/4 unsere Stacks so deep

      Comment


      • #4
        Könntest Du das evtl. mal etwas genauer ausführen? Weil ich das nicht ganz kapiere: Wenn der Flop die Range der Gegner getroffen haben könnte, bette ich nicht, obwohl ich Openraiser war?
        Mal abgesehen davon, dass wir keine brauchbare Samplesize haben, nehmen wir mal die Stats, die da sind. CO 25/7. Er spielt also 25% seiner Hände, wobei er 7% 3-Bettet. Bleiben 18%, mit denen er callen würde. Ich habs mal im Equilab eingegeben. Das ergibt folgende Range: 77-66, A9s-A2s, K9s-K6s, Q8s+, J8s+, T8s+, AJo-A7o, K9o+, QTo+, JTo.
        SB spielt 39/20. Noch schlechtere Samplesize. Egal. Laut Equilab ist seine Range hier: 55-44, A3s-A2s, K7s-K2s, Q8s-Q5s, J8s-J7s, T8s-T7s, 97s+, 87s, A8o-A3o, K9o-K7o, Q9o-Q8o, J9o-J8o, T9o.

        Wenn man jetzt als Preflop-Agressor den Flop anspielt, könnte ich mir vorstellen, dass der Cutoff alles, was nicht AK ist, foldet, weil man selbst AK repräsentiert. Das gleiche gilt für den SB.
        Heros Equity auf dem Flop ist laut Equilab 34%, die vom CO 40% und die vom SB 26%.

        Du sagst, es gibt nicht allzu viele gute Karten am Turn für uns. Was ist mit folgenden Karten: Jedes Ass (3), jede T(4), jede Q(3) und alle restlichen Diamonds (9). Insgesamt 19 Karten von verbleibenden 31. Das sind wenige?
        Dann kommt Kd auf dem Turn. Dadurch hat sich Heros Equity auf 40% verbessert, während die vom Cutoff auf 35% und die vom SB auf 25% gesunken ist.
        Bleiben noch 31 Karten. Welche sind gut für uns? Natürlich die Karo-10 (Obernuts), aber auch alle anderen T (macht 4), die anderen drei Q, die anderen drei A und jedes Karo 2-9, insgesamt 17. Das ist auf jeden Fall mehr als 50%. Wieso also schlechte Odds?.

        Wo liegt mein Denkfehler? Ich hätte 2/3 Pot C-Bet gespielt, evtl einen Caller ausgefoldet und wäre dann Heads-Up auf diesem Turn gelandet. Da hätte ich dann sogar absichtlich einen check-shove gespielt, bei der Equity.

        Ich will sicher nicht den Besserwisser spielen, im Gegenteil, ich wills nur kapieren was an meiner Rechnung nicht stimmt. Die implied Odds und die Odds ansich waren doch enorm, er hätte hier zwei Gegner Stacken können.

        Comment


        • #5
          Deine Meinung bzw. Argumentation dazu würde mich wirklich nochmal interessieren, Tim..

          Comment


          • #6
            ich versuch mal was für tim zu übernehmen, da er grad am big 11 crushen ist

            Zitat von 29102004 Beitrag anzeigen
            Könntest Du das evtl. mal etwas genauer ausführen? Weil ich das nicht ganz kapiere: Wenn der Flop die Range der Gegner getroffen haben könnte, bette ich nicht, obwohl ich Openraiser war? Nur weil man openraiser war, heißt es nicht dass man 100% cbetten muss. wenn man bettet, macht man es entweder for value oder als bluff. for value kann es nicht wirklich sein, da wir auch nur nen draw haben und welche schlechteren hände sollen da callen? also bleibt noch als bluff. wenn wir bluffbetten, welche besseren hände folden da? keine imo. alle Kx, Jx, vorallem one pairs die noch nen spade, etc callen. und wenn wir betten, was machst du gegen raise oder x/raise, gegen 3 leute ist es schon wahrscheinlicher.
            Mal abgesehen davon, dass wir keine brauchbare Samplesize haben, nehmen wir mal die Stats, die da sind. CO 25/7. Er spielt also 25% seiner Hände, wobei er 7% 3-Bettet. Bleiben 18%, mit denen er callen würde. Ich habs mal im Equilab eingegeben. Das ergibt folgende Range: 77-66, A9s-A2s, K9s-K6s, Q8s+, J8s+, T8s+, AJo-A7o, K9o+, QTo+, JTo.
            SB spielt 39/20. Noch schlechtere Samplesize. Egal. Laut Equilab ist seine Range hier: 55-44, A3s-A2s, K7s-K2s, Q8s-Q5s, J8s-J7s, T8s-T7s, 97s+, 87s, A8o-A3o, K9o-K7o, Q9o-Q8o, J9o-J8o, T9o.
            Der erste Wert ist VPIP und der zweite wert PFR, also kein 3bet wert. und ja es ist keine samplesize, wollte die stats nur als info nebenbei erwähnen.

            Wenn man jetzt als Preflop-Agressor den Flop anspielt, könnte ich mir vorstellen, dass der Cutoff alles, was nicht AK ist, foldet, weil man selbst AK repräsentiert. Das gleiche gilt für den SB.
            Heros Equity auf dem Flop ist laut Equilab 34%, die vom CO 40% und die vom SB 26%.

            Du sagst, es gibt nicht allzu viele gute Karten am Turn für uns. Was ist mit folgenden Karten: Jedes Ass (3), jede T(4), jede Q(3) und alle restlichen Diamonds (9). Insgesamt 19 Karten von verbleibenden 31. Das sind wenige?
            Dann kommt Kd auf dem Turn. Dadurch hat sich Heros Equity auf 40% verbessert, während die vom Cutoff auf 35% und die vom SB auf 25% gesunken ist.
            Bleiben noch 31 Karten. Welche sind gut für uns? Natürlich die Karo-10 (Obernuts), aber auch alle anderen T (macht 4), die anderen drei Q, die anderen drei A und jedes Karo 2-9, insgesamt 17. Das ist auf jeden Fall mehr als 50%. Wieso also schlechte Odds?. Kp wie du auf die ganzen equitys kommst, aber ist ja egal, da du ja falsche ranges genommen hast wegen dem falschen 3bet wert. und nicht alle turn karten sind cleane outs für uns.

            Wo liegt mein Denkfehler? Ich hätte 2/3 Pot C-Bet gespielt, evtl einen Caller ausgefoldet und wäre dann Heads-Up auf diesem Turn gelandet. Da hätte ich dann sogar absichtlich einen check-shove gespielt, bei der Equity.

            Ich will sicher nicht den Besserwisser spielen, im Gegenteil, ich wills nur kapieren was an meiner Rechnung nicht stimmt. Die implied Odds und die Odds ansich waren doch enorm, er hätte hier zwei Gegner Stacken können. Die implieds sind doch garnicht so viel, du musst mehr als 25% deines stacks investieren. ausserdem gibt es noch reverse impieds da sich das board gepairt hat etc

            Comment


            • #7
              Ich habe keine falschen Ranges genommen, ich habe mich nur vertippt. Mit 3-Bet meinte ich in diesem Fall Openraise. Also das, was Du PFR nennst (PFR umfasst nämlich automatisch auch 3-Bets! Für Openraises gibts eine extra Statistik (UOPFR)).
              Auf die ganzen Equities komme ich, weil ich die von Dir angegebenen Stats im Equilab durchgegangen bin und mir die verschiedenen Entwicklungen im Szenario Analyzer angesehen habe.
              Deswegen kann ich der Aussage "es gibt kaum Turnkarten, die uns hier helfen", nicht ganz folgen, denn es gibt jede Menge Turnkarten, die Deine Hand klar verbessern. Eine davon kam ja sogar.

              Natürlich sind nicht alle Turnkarten cleane Outs, aber das wissen wir doch erst nach dem Showdown. Die einzige Hand, die Dich hier am River, wärst Du dabeigeblieben, hätte schlagen können wären Quads oder ein Full House gewesen. Aber aufgrund der Preflopaction würde ich bei keinem der Gegner KK vermuten, weil sie das wohl geraist hätten. Also sind jede Menge schlechte Könige, Damen usw. in seiner Range, und die wären bei einer C-Bet sicher nicht begeistert gewesen.
              Gut, Jacks hätten wahrscheinlich einmal gecallt und sich den Turn angeschaut, aber Jacks hatte niemand, sonst wäre die Hand anders ausgegangen.

              edit: Ja, man muss mehr als 25% seines Stacks investieren, aber Du hast 50% Equity!
              Und dass sich das Board gepaart hat interessiert mich ja nur, wenn ich bei einem der Gegner entweder Pocket Kings, Pocket Jacks oder Pocket 77 in Betracht ziehe, was bei dem Ablauf nicht anzunehmen ist.
              Man kann doch nicht sagen, nur weil das Board sich gepaart hat, hat man automatisch reverse implied odds.
              Last edited by fadmin; 27-10-2014, 10:56.

              Comment


              • #8
                Zitat von 29102004 Beitrag anzeigen
                edit: Ja, man muss mehr als 25% seines Stacks investieren, aber Du hast 50% Equity!
                Und dass sich das Board gepaart hat interessiert mich ja nur, wenn ich bei einem der Gegner entweder Pocket Kings, Pocket Jacks oder Pocket 77 in Betracht ziehe, was bei dem Ablauf nicht anzunehmen ist.
                Man kann doch nicht sagen, nur weil das Board sich gepaart hat, hat man automatisch reverse implied odds.
                Dann wären da noch KJ, K7 und einige Kx, die unsere Diamond bzw. Straight outs reduzieren.

                Finde Flop fine und Turn auch

                @29102004 Es geht hier weniger um die exakten Ranges als darum, dass die Flatting Ranges einen Haufen Broadways, SCs, Suited Ax usw usw enthält und auf dem Board einfach kaum ne Hand aus dieser Range foldet, schon gar nicht gegen 3 Villains.
                Last edited by fadmin; 27-10-2014, 12:00.

                Comment


                • #9
                  Am Turn liegen 1.500 im Pot und du musst 375 zahlen = 375/1.875 = 0,20 -> du musst also mehr als 20% Gewinnchance haben, um long Term profitabel zu callen. Mit dem Fd hast du schon am Turn normal 19%, aber da Karo7 dem Villain ein Fh macht, bleiben 16,88%, dazu kommen die 3 x 10 für Straightdraw, sodass du über 20% kommst und nach Pot Odds callen kannst.

                  Comment


                  • #10
                    Am turn liegen 750 im pot
                    Last edited by fadmin; 27-10-2014, 14:14. Grund: verlesen ^^

                    Comment


                    • #11
                      Da der SB aber schon gecallt hat, muss Hero hier 375 callen, um potenziell 1875 zu gewinnen, also finde ich die Rechnung von Asian-Club eigentlich korrekt. Selbst gegen zwei Gegner hat Hero hier mindestens 40% Equity. Die Pot-Odds sind aber 1:4, der Call ist also auf jeden Fall profitabel.
                      Ganz zu schweigen von den Implied Odds, aber die hatte ich ja schon erwähnt.
                      Das ist halt so eine Stelle im Turnier, wo man entweder bereit ist, Risiko zu gehen und evtl. mit einem riesen Berg Chips weiterspielt, oder seinen halben Stack verliert. Bei den Odds hier kann ich es allerdings nicht verstehen, wie man da folden kann.

                      Comment


                      • #12
                        Es ist halt viel zu optimistisch von der maximal möglichen Anzahl Outs auszugehen. Der SB kann easy nen kleineren FD haben, es können Outs geblockt werden, wir haben reversed Implieds und wenn wir nicht hitten x/folden wir jeden River einfach von vorne und haben keine Möglichkeit die Hand anders zu spielen. Obv kann man gamblen und man wird es auch nur selten wirklich schlecht reinkriegen, aber man kann auch einfach folden und auf einen der wohl zahlreichen besseren Spots, die in sonem Donkament kommen werden, warten.

                        Comment


                        • #13
                          Yo, ich geb mich geschlagen. Ich hätte die Hand halt einfach komplett anders gespielt. Ich hätte den Flop angespielt, vielleicht wenigstens einen Fold gekriegt, und hätte den Turn auch gebettet oder sogar geshoved. Auf jeden Fall hätte ich über ein Reraise geshoved. Aber ich bin in solchen Fällen auch Risiko-Affin Hab gerade mal was ganz anderes im Equilab eingegeben. vs. vs. , schon mal gemacht? Erstaunlich... edit: vs. TT ist es noch deutlicher. Damit kann man doch garantiert Prop-Bets gewinnen. AcTc vs. KhQh vs TT, wähle die Hand, die die meiste Equity hat... Ich glaube damit könnte man den einen oder anderen Dollar gewinnen.
                          Last edited by fadmin; 27-10-2014, 18:38.

                          Comment

                          Working...
                          X

                          X Informationen zu Cookies

                          Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.