PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Hoppla, Minimum Buy-In raufgesetzt

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Hoppla, Minimum Buy-In raufgesetzt

    Musste ich doch glatt meine Zoom-Session heute vorzeitig beenden, weil meine Planung durch das Raufsetzen des Minimun Buy-In nicht mehr aufgeht.

    Ist das Vorgehen nach dieser Strategie verboten, oder einfach nur unerwünscht?

    Zitat von jkloppo1909 Beitrag anzeigen
    Nun, das ist meine Quelle:

    http://de.******************/strategy/sss/1373/1/

    Mit dem 1 BB für jeden Limper muss ich dir allerdings recht geben. Ich persönlich spiel es allerdings anders, weil ich die Leute nicht pre schon aus der Hand verscheuchen will.

    ups: link wird unkenntlich gemacht, guck einfach auf
    pokerstrategy
    Laut dieser Strategie soll man bei erreichen einer Summe X den Tisch verlassen und sich dann erneut mit dem Minimum neu einkaufen. Ist eigentlich auch ganz gut gelaufen, bis plötzlich der Hinweis erschien, das ich nun zu einem Höheren Buy-In verpflichtet bin. Zu viel gewonnen?
    Last edited by bignicnickel; 26-03-2014, 19:27.


    Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

    Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet


  • #2
    hatte ich bei CG tisch auch, infos gabs unter:
    http://www.pokerstars.eu/poker/room/...n-obligations/
    Team IntelliPoker - Rony - Moderator


    HomeClub<<<Pirates of Poker>>>CTL Team
    Mike "Mad Genius" Caro:"Geld,das man nicht verliert,ist genauso gut wie Geld, das man gewinnt."

    Comment


    • #3
      Wird das dann nach 20 Stunden wieder aufgehoben?

      ... und verbesser doch bitte mal den Schreibfehler in der Überschrift in Minimum - danke -
      Last edited by jkloppo1909; 26-03-2014, 19:36.


      Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

      Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet

      Comment


      • #4
        Hab auch mal den Support hierzu befragt und gleich zwei Antworten bekommen und das in einer Ausführlichkeit, alle Achtung da hat sich einer richtig Mühe gegeben!

        1. Antwort:

        Klicken, um Text anzuzeigen
        Hallo XXXXX,

        Vielen Dank für Ihre E-Mail.

        Beachten Sie bitte, dass in dem von Ihnen beschriebenen Fall, Sie verlassen einen Tisch mit Gewinn, um sich danach wieder auf diesen Tisch einzukaufen, unsere Minimum Buy-In Vorschriften zum Tragen kommen.

        Sie können diese Regel auf dieser Seite nachlesen (leider nur in Englisch):

        http://www.pokerstars.eu/poker/room/...n-obligations/

        Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit dieser Information behilflich sein.

        Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

        Mit freundlichen Grüßen

        Herbert
        PokerStars Support Team


        2. Antwort:

        Klicken, um Text anzuzeigen
        Hallo XXXXX,

        Ich schreibe Ihnen nochmals im Hinsicht auf Ihre vorhergehende Anfrage und kann Ihnen folgende nähere Details dazu bekanntgeben.

        Seit dem 3. März 2014 haben wir eine neue Buy-in-Verpflichtung eingeführt, die sich mittlerweile auf alle No Limit Hold'em Tische von $0,01/$0,02 bis $25$/50 sowie all Pot Limit Omaha Tische von $0,01/$0,02 bis $5/$10 erstreckt. Wenn die Einführung problemlos vonstatten geht, werden wir diese Regelung auf unser gesamtes Angebot an Ring Games ausweiten. Es ist auch geplant, auf ähnliche Weise mit den Zoom-Tischen zu verfahren.

        Spieler, die sich mehrfach mit einem kleineren Chipstack als dem, mit dem sie den vorherigen Tisch verließen, an einen ähnlichen Tisch setzen, sind von der neuen Regelung betroffen. Konkret kommt diese neue Regelung zum Tragen, wenn ein Spieler sich innerhalb von 20 Stunden mehr als acht Mal mit einem kleineren Chipstack an ähnlichen Tische einkauft. Solche Spieler müssen sich dann mit einem höheren Mindestbetrag einkaufen, um an bestimmten Tischen Platz nehmen zu können. Das ist die einzige Auswirkung dieser Regelung.

        Die Buy-in-Verpflichtung beschränkt die Anzahl der Möglichkeiten, einen Tisch zu verlassen, nachdem man gewonnen hat, nur um sich anschließend mit einem kleineren Chipstack an einen anderen Tisch zu setzen. Momentan darf ein Spieler wie erwähnt acht Mal innerhalb von 20 Stunden an ähnlichen Tischen wieder Platz nehmen.

        Wird diese Grenze überschritten, dann wird das Minimum-Buy-in durch die Größe jenes Stacks ersetzt, mit dem de vorherige Tisch verlassen wurde. Aus diesem Grund heißt die Funktion "Buy-in-Verpflichtung" - mit Verlassen eines Tischs mit einem Gewinn entsteht die Verpflichtung, sich mit einem gleich großen Chipstack an weitere Tische zu setzen.

        Die Buy-in-Verpflichtung gilt für alle Tische gleichen Buy-in-Intervalls, welches an den Big Blinds gemessen wird, die ein Spieler an den Tisch mitbringen darf, also z.B. 40-100 Big Blinds Intervall. Die durch das Spiel an einem $0,05/$0,10 (40-100 BB) NL Hol'em Tisch entstandene Verpflichtung gilt also auch für einen $5/$10 (40-100 BB) PL Omaha Tisch. Die durch das Spiel an einem Tisch mit 40-100 BB Intervall entstandene Verpflichtung gilt jedoch nicht für Tische mit 100-250 BB Intervall, auch wenn die Tischlimits identisch sein mögen. Tische mit 100-250 BB Intervall haben separate Buy-in-Verpflichtungen nach denselben Kriterien.

        Wichtiger Hinweis: Spieler können sich natürlich weiterhin an so vielen Tischen wie sie möchten mit dem Mindest-Buy-in einkaufen, solange sie keine aktiven Verpflichtungen haben. Die Verpflichtungen erfordern auch nie, dass sie sich mit mehr als dem Maximum-Buy-in für einen Tisch einkaufen.

        Die meisten Spieler werden höchstwahrscheinlich nie von Buy-in-Verpflichtungen betroffen sein. Die Einführung der Funktion zielt vielmehr darauf ab, das Auflösen von Tischen und das häufige Verlassen und wieder Platz nehmen an Tischen einzuschränken. Zudem soll sie Spieler davon abhalten, zu oft die Tische zu wechseln. So können sich die Spieler besser auf das Spiel selbst als auf das Suchen neuer Tische konzentrieren.

        Wir hoffen, dass wir Ihnen die neue Regelung verständlich erklären konnten. Falls Sie aber weitere Fragen dazu oder einem anderen Thema haben, dann lassen Sie uns das bitte wissen. Vielen Dank, dass Sie bei PokerStars spielen.

        Mit freundlichen Grüßen

        Herbert
        PokerStars Support Team


        Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

        Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet

        Comment


        • #5
          So langsam wird mir Pokerstars sehr, sehr unsympathisch. Erneut ist mein Minimum Buy-In raufgesetzt worden, ohne dass ich die Tische zuvor mit Gewinn verlassen habe.

          Die zuvor abgegeben Erklärung des Supports zu dieser neuen Regelung entspricht nicht der Wahrheit:

          Spieler, die sich mehrfach mit einem kleineren Chipstack als dem, mit dem sie den vorherigen Tisch verließen, an einen ähnlichen Tisch setzen, sind von der neuen Regelung betroffen. Konkret kommt diese neue Regelung zum Tragen, wenn ein Spieler sich innerhalb von 20 Stunden mehr als acht Mal mit einem kleineren Chipstack an ähnlichen Tische einkauft. Solche Spieler müssen sich dann mit einem höheren Mindestbetrag einkaufen, um an bestimmten Tischen Platz nehmen zu können. Das ist die einzige Auswirkung dieser Regelung.

          Read more: Hoppla, Minimum Buy-In raufgesetzt - Poker Forum - IntelliPoker http://www.intellipoker.de/forum/sho...#ixzz2xuHSNhUQ

          Es geht ausschliesslich um Rakemaximierung.
          Tatsächlich sieht mein Graph diesen Monat bisher so aus. Den Tisch mit einem Mini-Gewinn verlassen, habe ich vielleicht zwei mal, ansonsten immer nur nachgekauft:
          Attached Files


          Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

          Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet

          Comment


          • #6
            Im plo/zoom ist das aber mal so richtig scheisse..hab kein bock da mit 200-300 BB zu sitzen...floppst einmal die straight gegen nen bigstack er macht den flush fh quads oder sonst was und weg is die kohle....!

            Comment


            • #7
              Zitat von Gyro$ Pit4 Beitrag anzeigen
              Im plo/zoom ist das aber mal so richtig scheisse..hab kein bock da mit 200-300 BB zu sitzen...floppst einmal die straight gegen nen bigstack er macht den flush fh quads oder sonst was und weg is die kohle....!
              Wenn man sich mit 100BB einkauft, passiert überhaupt nichts. Dann kannst du dich so oft neueinkaufen wie du willst.
              Zitat von Forfail
              schau dir erik an, er wär schon längst broke wenn er ned immer MTTs reggen würde bis er nen FT hat

              Comment


              • #8
                Es ist doch scheissegal mit welcher Summe du dich einkaufst. Es kann auf jeden Fall nicht angehen, dass jemand, der sowieso schon das 10-Fache vom Maximum Buy-In verloren hat, dann noch genötigt wird sich noch teurer einzukaufen.


                Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

                Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet

                Comment


                • #9
                  Zitat von Pokerik878 Beitrag anzeigen
                  Wenn man sich mit 100BB einkauft, passiert überhaupt nichts. Dann kannst du dich so oft neueinkaufen wie du willst.
                  Thx habs weiter unten jetz gelesen..
                  Is dann wohl allgemein gegen die gerichtet die sich in den mid/low stakes mit 20-30bb an den tisch setzen und mehr oder weniger push or fold spielen

                  Comment


                  • #10
                    Solche Geschäftsmethoden gehen trotzdem nicht. Es ist doch sehr dubios jemanden zu einem höheren Buy-In zu verpflichten, der zuvor Minus gemacht hat, weil es in dem Fall nichts mit der Fairness zu tun hat seinen Mitspielern die Chance zu geben ihr verlorenes Geld zurückzugewinnen. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass sich Pokerstars mit der Übernahme von Full Tilt übernommen hat und jetzt händeringed nach Möglichkeiten sucht den Umsatz zu steigern. Das würde auch damit zusammen passen, dass hier bei Intelli die Gelder gekürzt werden und die Cashouts verspätet vorgenommen werden.
                    Last edited by jkloppo1909; 04-04-2014, 21:51.


                    Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

                    Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet

                    Comment


                    • #11
                      "Solche Geschäftsmethoden"? Diese Regelung wurde von Spielern schon sehr lange gefordert und ist beispielsweise analog zum Spiel im Casino. Der Versuch sich mit weniger Geld einzukaufen als man vorher vom Tisch genommen hat (going south) gilt als schwerer Verstoss gegen die Etiquette und sollte nicht toleriert werden seitens des Anbieters. Dabei spielt es auch absolut keine Rolle wie viel man vorher verloren hat. Das bei 100BB zu deckeln ist schon eine ziemlich humane Regelung, wenn man sich wieder an den gleichen Tisch setzen will, muss man ja auch mindestens mit dem Stack starten mit dem man ihn kurze Zeit vorher verlassen hat.

                      Der Versuch sich durch wechseln der Tische mit weniger Geld einkaufen zu können ist ratholing, nichts anderes.

                      Comment


                      • #12
                        Dieser Satz soll ja wohl ein Scherz sein?
                        Dabei spielt es auch absolut keine Rolle wie viel man vorher verloren hat.
                        Das steht dazu unter Pokerfirma:

                        Nun hat sich PokerStars Repräsentant Steve Day ausführlich zur Problematik des ‘Ratholing’ (Rathole – eng.: Rattenloch) geäußert. Poker Spieler, die an einem Tisch einen großen Gewinn machen, sich verabschieden und wenig später mit einem kleineren Stack zurückkehren, betrügen zwar nicht, doch verhalten sich unfair gegenüber ihren Mitspielern.


                        Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

                        Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet

                        Comment


                        • #13
                          Ich finde die regelung auch ok dass wenn man den tisch mit gewinn verlässt sich einem minimum-buyin stellen muss..
                          So wird diesen anypocket-shovern mal ein riegel vorgeschoben
                          Aber in kloppos fall ist das dann doch schon ziemlicher Schwachsinn.obv profitiert er ja nicht wenn er den tisch mit verlust verlässt und wieso kann er sich dann nicht nochmal mit 50BB an nen andren tisch setzen (alles darunter macht ja auch keinen Sinn)

                          Comment


                          • #14
                            Zitat von jkloppo1909 Beitrag anzeigen
                            Dieser Satz soll ja wohl ein Scherz sein?
                            Versuch das doch mal im Casino..

                            Mag ja sein, dass dir die Regelung nicht gefällt, aber ich kann dir versichern du findest nicht viele Spieler die deiner Meinung sind, außer Ratholern. PokerStars setzt hier etwas um, was viele Spieler seit langem fordern und gerne noch viel drastischer hätten.

                            Und nein, "going south" hat rein gar nichts damit zu tun für wie viel man sich insgesamt eingekauft hat.
                            Last edited by B!gSl!ck3r; 04-04-2014, 20:35.

                            Comment


                            • #15
                              Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
                              Versuch das doch mal im Casino..
                              Wollt ich mal machen... 30 Euronen vom Stack nehmen um 2 Getränke zu betütteln.
                              Die haben mir was erzählt...
                              ISOP 2011 Event # 29
                              Gewinner *** No Limit Hold'em/Bounties*** $2.20
                              Ein Pokerspieler stirbt nie; er wechselt nur den Tisch.TL Meister High Februar,April 2013; Mic Mai 2014 ; CTL Meister Januar 2015

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.