PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Frage der Woche – gewinne T$ und Turniertickets

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Am tisch hab ich mich am besten weiterentwickelt. Durch die Praxis lernt man es am besten =).
    Viel glück an alle

    Comment


    • Am meisten gelernt habe ich damals noch zu Intellipoker-Zeiten, als ich so ziemlich jeden Artikel und jedes Buch zu No Limit Hold'em verschlungen habe. Die ESPN-Übertrgaungen vom WSOP Main Event gehörten auch zum Pflichtprogramm, quasi die Frühform der Handanalysen.
      Und auf Pokerstars gab es auch noch die Freerolls in all den MixedGame-Varianten. Da konnte man leicht lernen, wie es geht und wie es nicht geht.

      Comment


      • Ich habe mich dadurch weiterentwickelt in dem ich vorwiegend an mir selbst gearbeitet habe, d.h. mehrmals die Woche Sport tätigen, die Ernährung verändert (obwohl da noch sehr viel zu machen ist) und allgemein meine Herangehensweise an das Leben an sich verbessert (insbesondere Menschen wie Naval Ravikant haben mich dabei sehr inspiriert).

        Pokertechnisch hat mir insbesondere dabei geholfen an meinem Mindset zu arbeiten. Es fiel mir lange schwer unterbewusst einzugestehen, dass Poker nicht "fair" ist.

        Auch haben mir Pokervideos und Discordgruppen am meisten dabei geholfen allgemein im Poker besser zu werden.

        Vielleicht liest das ja der ein oder andere und ich konnte auf diese Weise jemanden inspieren; gl @ the tables

        Comment


        • Mit Live Training und spielen spielen spielen

          Comment


          • #Frage 29. Also am Anfang hat mir das tägliche Training, die Handanalysen und Streams von Felix sehr geholfen. Dann hat sich viel getan durch die HUDS und Tracker und sehr viel die BB Anzeige. Außerdem durch den Tracker das nachträgliche Rechnen von Händen mit HRC

            Comment


            • zu 20% TV Sendungen / YouTube, 60% Twitch Streams ... 20% einfach mal höhere Buy Ins Spielen (Shot nehmen) und später aufs genaueste Analysieren mit einem Guten Spieler (Pro) oder Coach. WINNING ;-D

              Comment


              • Frage #29 –
                Wie habt ihr euch pokertechnisch am besten weiterentwickelt?

                meine antwort ist : mir sind meine fehler bewuster geworden
                und ich versuche daraus zu lernen
                mehr nutzen aus guten händen zu ziehen ,den gegner dazu zu bringen mein spiel
                zu spielen nicht seines

                und mir meine chips zu holen die ihm oder ihr beim spielstart
                ueberlassen worden sind

                Comment


                • letzteres ist natürlich spass ha haha

                  Comment


                  • Ich versuche nach jeder Hand und nach jedem verlorenen Spiel objektiv zu analysieren, welchen bzw. welche Fehler ich gemacht habe. Oft ist es so, dass ich richtig gut gespielt habe aber dann mit zwei Assen auf der Hand das Spiel verloren habe. Das macht einen dann ärgerlich und man muss das abhacken. Es gibt natürlich auch den umgekehrten Fall, dass man mit der schlechteren Hand gewinnt. Insgesamt muss man aus diesen Erfahrungen lernen und unterscheiden ob man nur Pech hatte oder ob es an der eigenen Spielweise lag.

                    Comment


                    • Der Faktor in dem ich mich am meisten pokertechnisch verbessert habe ist definitiv meine Handrange - ich neigte davor dazu viele Hände viel zu stark zu spielen, so habe ich mit Händen wie a10s/kqs/pocket 5/6/7 viel zu weit geshoved und vor allem auch gecalled.
                      Es ist mir aber auch gelungen meine Range besser an die jeweiligen Turniere anzupassen, so denke ich das ich in Hyper Turnieren das exakte Gegenteil ein Problem für mich war, ich habe der Situation entsprechend gute Hände viel zu tight gespielt und bin so langsam aber sicher durch Blinds und Antes zermürbt worden, genauso muss ein 6max Tisch anders gespielt werden als ein 9max Tisch.

                      Ein weiteres damit verbundenes Konzept das ich nun weitaus mehr beachte ist die relative Handstärke je nach Position - so habe ich zu Start meiner Pokerkarriere Hände gleich gespielt, ungeachtet meiner Position am Tisch. Man muss beachten das zwischen kjs under the gun oder der selben Hand on the button ein gewaltiger Unterschied ist.
                      In der ersten Version steht man der großen Gefahr von Shoves und 3-Bets durch eine große Anzahl von Spielern gegenüber, dies wird in vielen Situationen damit enden das die Hand gefoldet werden muss. On the button hingenen ist selbige Hand nahezu ein Monster, in den meisten Situationen wird man die Hände im sb und bb dominieren. Dieses Konzept verstehe ich insgesamt inzwischen definitiv weitaus besser, verbunden mit vorigen Verbesserungen kann ich definitiv die Fortschritte in meinen Pokerfähigkeiten und vor allem auch Ergebnissen sehen.

                      Comment


                      • Der entscheidende Schritt für mich war, Poker nicht mehr nur zu spielen und anzuschauen, sondern sich aktiv damit auseinanderzusetzen, welcher Spielzug wann positiven/maximalen EV hat.

                        Es gibt so viel kostenfreien, extrem wertvollen und einfach zu verstehenden Content im Netz (in Form von Youtube-Videos, Pokerschulen wie dieser hier oder Twitch-Channels). Nachdem ich mich da überall durchgebissen und nebenbei versucht habe das Gelernte am Tisch gleich anzuwenden, habe ich recht schnell gemerkt, dass ich den Durchschnittsspieler auf den kleinen Buy-Ins hinter mir gelassen habe.

                        Der nächste und auch sehr wichtige Schritt war dann, selbst mit einigen der Equity-Kalkulations-Programmen rumzuspielen (gibt fast immer eine kostenlose Testphase). Es macht schon nochmal einen großen Unterschied, ob man alles in Videos vorgekaut konsumiert oder sich selbst "durchkaut". Erst dadurch habe ich letztendlich ein Gefühl für die Wertigkeit der Starthände in Abhängigkeit von Position und Stacksize bekommen.

                        Vor allem für das Spiel mit weniger als 30BB konnte ich extreme Fortschritte verzeichnen, nachdem ich mir einmal selbst ausgerechnet habe, welche Hände wann profitable Resteals/Pushs/Calls... sind.

                        Wenn ICM ins Spiel kommt (z.B. in Satellites) muss ich aber sehr viel von dem Gelernten wieder über den Haufen werfen und mein Spiel komplett daran anpassen. Das fällt mir oft noch sehr schwer, da werde ich noch viel Training reinstecken müssen.

                        Comment


                        • Als ich vor einigen Jahren mit dem Pokern angefangen habe, habe ich meine Fähigkeiten einfach massiv überschätzt und war dementsprechend ein loosing Player, der zu hohe Limits gespielt hat. Nachdem ich eine kleinere Roll in den Sand gesetzt hatte, aber im Spielgeldbereich ziemlich erfolgreich war, habe ich irgendwann von IntelliPoker gehört und (natürlich nur wegen der Inhalte und nicht wegen der Belohnungen) die einzelnen Kurse abgeschlossen. Als ich bei dem allerersten Quiz keine 100 % geschafft hatte, wurde mir erst bewusst, wie wenig ich eigentlich wusste.

                          Die Artikel von IP haben mir damals sehr geholfen und so konnte ich dank der Belohnungen aus quasi nichts plötzlich einen dreistelligen Stack aufbauen. Die German Poker League hat mir anschließend auch sehr viel beigebracht und dort lernte ich einen anderen Spieler auf schmerzvolle Weise kennen (ich habe im letzten Turnier der GPL in dem betreffenden Monat eine 80/20 Situation gegen ihn verloren, wodurch er sich ins Geld folden konnte und ich seinen Platz nicht mehr holen konnte, was mich damals 10 Dollar gekostet hat). Dieser Spieler brachte mich in eines der Teams, die damals noch eine größere Liga spielten, und dort habe ich durch Handdiskussionen und die Teamliga sehr viel gelernt. Auch die Teilnahme an diversen IntelliPoker-Veranstaltungen wie der damaligen Turnierserie (die würde ich heutzutage übrigens sehr gerne wieder haben) hat mir sehr geholfen.

                          Ich habe mich dann auf 6Max Turbo Sit and Goes spezialisiert. Hier konnte ich alle Themen wie Bubble, Heads-up, Potodds, EV und Bankrollmanagement sehr gut trainieren und durch dieses Spielen und einige Handdiskussionen konnte ich sogar ohne irgendwelche Software an 6$ und 11$ Tischen Gewinne einfahren. Was mir sehr geholfen hat, Tilt-Situationen zu vermeiden, ist das in Erinnerung rufen der Gewinnwahrscheinlichkeiten. Vermutlich hat es auch geholfen, dass ich zwischendurch innerhalb von 3 Tagen 3 Mal von einem Runner-Runner 1-Outer aus einem Turnier oder Sit and Go geworfen wurde. Dadurch rücken verlorene Coin Flips plötzlich in ein anderes Licht.

                          Comment


                          • Ich spiele nicht mehr so passiv und warte auf das beste Blatt. Ich habe gelernt meine Gegner zu beobachten und einzuschätzen. Und ihr habt mich über Outs und die Odds aufgeklärt was mein Pokerspiel auf ein neues Level gebracht hat.

                            Comment


                            • Hallo.
                              Anfangs mit viel spielen an den Spielgeldtischen. Der Wechsel an die Echtgeldtische ist dann aber doch ein anderes Spiel.
                              Gab aber früher bei Pokerstars viele Möglichkeiten mit wenig/keinem Echtgeldeinsatz um Echtgeld zu spielen. Habe viele Freerolls geklickt und bei der German Poker Liga mit Spielgeld um echte Preise gespielt. So konnte ich viel lernen.
                              Sehr hilfreich war für mich auch ein Pokerblog und die IntelliPokerschule. Dort gab es viele Handdiskussionen, Artikel von Pokerprofis und Trainings. Von den Ratschlägen und Spielweisen habe ich doch einiges in mein Spiel integriert.
                              Abschließend kann ich sagen, daß ich noch viel Arbeit vor mir habe, um mein Pokerspiel zu verbessern. Stand heute hat mir aber das aktive Spielen an den Tischen den größten Schub bei der Weiterentwicklung meines Pokerspiels gegeben.
                              Grüße

                              Comment


                              • Frage #29 – Wie habt ihr euch pokertechnisch am besten weiterentwickelt?

                                Zuerst natürlich durch eigenes Spielen Spielen und weiteres Spielen. Da lernt man am meisten nach meiner Meinung.
                                Es gibt aber natürlich noch andere Dinge, die einen weiterentwickeln. Zum Beispiel hier das intellipoker, ob es im Forum ist, die Bankroll Challenge oder die vielen hilfreichen Blogbeiträge mit Tipps und Tricks. Das hat mir alles geholfen.
                                Ein weiter guter Weg zum lernen sind Streams, einfach mal schauen, wie andere spielen, was andere machen würden usw.
                                Am Ende kommt aber nichts gegen das eigene Spielen dran, selbst Entscheidungen zu treffen, und die ggf. nach der Session nochmal anschauen was man gut, oder was man schlecht gemacht hat, und was man zukünftig eventuell anders machen will. Üben üben und üben ist das A und O im Poker, besonders am Anfang, dann entwickelt man in bestimmten Formaten auch seine eigene Strategie, die eventuell sogar besser passt, als was immer vorgeschlagen wird.

                                Comment

                                Working...
                                X

                                X Informationen zu Cookies

                                Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.