PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

flopp anschauen ja oder nein?

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • flopp anschauen ja oder nein?

    wenn der flopp günstig ist sollte man ihn sich immer anschauen und gucken ob mann was gutes getroffen hat.

  • #2
    Super Tipp - ganz großer Sport *sarkasmus, sarkasmus*

    Comment


    • #3
      Naja, das kann aber ganz schnell nach hinten losgehen,

      Angenommen du machst das 20 mal ohne was zu treffen oder triffst ein kleines paar, ein anderer raist und dann dauerts nicht mehr lange und du bist weg....

      Ich würde es nicht unbedingt versuchen wollen

      Comment


      • #4
        Man sollte sich den Flop auf keinen Fall immer anschauen. Gerade in einem Turnier sollte man vor allem in der Anfangsphase als Anfänger sehr tight spielen. Nur die besten Hände sollte gespielt werden. Angenommen ich will mir den Flop mit K 2 einfach mal ansehen und außerdem limpen noch 3-4 weitere Spieler, wie das oft der Fall ist. Selbst wenn man den König trifft, kann man damit gar nichts anfangen, da man den schlechtesten Kicker hält und damit rechnen muss nicht die beste Hand zu halten.

        Comment


        • #5
          Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
          Man sollte sich den Flop auf keinen Fall immer anschauen. Gerade in einem Turnier sollte man vor allem in der Anfangsphase als Anfänger sehr tight spielen. Nur die besten Hände sollte gespielt werden. Angenommen ich will mir den Flop mit K 2 einfach mal ansehen und außerdem limpen noch 3-4 weitere Spieler, wie das oft der Fall ist. Selbst wenn man den König trifft, kann man damit gar nichts anfangen, da man den schlechtesten Kicker hält und damit rechnen muss nicht die beste Hand zu halten.
          Sowas spielt man wenn, dann auch nur in late position und auf Two-Pair-/Trips-/Flushvalue, deswegen kann man gerade bei vielen Limpern von Cutoff und Button mitlimpen, weil man meistens Odds von 6:1 und mehr hat und deswegen gar nicht mal so die riesen implied odds braucht um einen Call in dem Spot zu rechtfertigen.

          Comment


          • #6
            Gemerell sollte man schon wissen, WARUM man sich den Flop ansieht und was ein guter Flop für die Holecards ist.

            Weil: wenn jeder sich den Flop günstig anschaut und ich hab 7-2o, kriege 2 7en im Flop, dann weiß ich immer noch nicht, wo ich stehe...

            Comment


            • #7
              wenn man sich Flops mit schlechten Karten anschaut, dann bekommt man auf den Flop oft ein Problem, wenn man z.B bottom pair flopt. Ich rate davon ab, weils schwierig zu spielen ist und richtig teuer werden kann.

              Comment


              • #8
                Fazit:

                SChau dir den Flop nicht mit schlechten Händen an auch nicht wenn er günstig ist ( vor allem in langen freerolls nicht)

                Comment


                • #9
                  Ich hab die erfahrung gemacht in Tuniren und auch bei ring games das es teilweise sehr schwer ist eine TAA strategie durchzu sezten weil sehr viel das prinziep kennen und dann aus der hand raus gehen. gut in Tuniren weniger aber in ring games schon. Ich habe jetzt mal meine erste woche hier mit gelogt und muss zute ensetzt feststellen das ich mehr hänfe gespielt habe als ich eigend lich solte und eine gute TAA (tight/agr/agr) auf höherem level Läst es sich bei ringgams gut aushalten aber in den unteren limits oder Freeplay´s ist es nicht immer möglich weil es wird ja "kaum" was verloren werden kann. Bei ring gams hab ich mir deshalb inzwischen eien andere strategie zugelegt und sie leuft ganz gut hab in weniger als 200 bei fiximit 0,02/0,04 7 $ gemacht und bin damit zu frieden. und auf grund meiner erfahrung sag ich klar nicht jeder Flop solte auch gesehen werden meiner erfahrung nach sind 7 bis 13 % mehr als ausreichend um gewinn machen zu können.

                  Comment


                  • #10
                    Ich achte dabei auf die Prozentzahl. Bei einem 6 Mann Tisch sind 15-20 %. UTG so 10 % und am Button 30 %.

                    Comment


                    • #11
                      Grundsätzlich gibt es viele Kartenkombinationen mit denen man sich gerne günstig den Flop ansehen möchte um einen dicken Multiwaypot zu gewinnen. Dazu gehören vorallem suited Connectors(wie 78s, 56s, etc pp), kleinere Pocketpairs(wie 33,44,...), Suited Aces(wie A5s) und höhere suited Kings(K8s,...). Manche Spieler limpen da auch any2 Facecards, any Aces oder One-Gapper(suited und offsuited) mit.

                      Wichtig bei all den Kartenkombinationen ist aber:
                      Spielt sie nur IN POSITION(!), damit ihr nach dem Flop einfache Entscheidungen habt. Das Ziel ist es immer eine sehr starke Hand(Top Two pair oder besser) oder einen sehr starken Draw(OESD oder besser) zu floppen und den gegen mehrere Gegner gewinnbringend zu spielen.

                      Comment


                      • #12
                        Da stimmt sehr viel, ja!

                        Ich habe auch gemerkt, dass man in günstiger Position die größten Pots machen kann. Da fallen einem die Entscheidungen sehr leicht. Das spart Nerven.

                        Comment


                        • #13
                          Zitat von bigjonny88 Beitrag anzeigen
                          wenn der flopp günstig ist sollte man ihn sich immer anschauen und gucken ob mann was gutes getroffen hat.
                          Naja, also...man sollte es nicht übertreiben, da man dadurch in den meisten Fällen nichts trifft und troztdem Chips verliert...bei kleinen Blindstufen ja noch vertretbar..aber nicht empfehlenswert.

                          Darauf sollte geachtet werden, guter Tipp:

                          Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
                          Grundsätzlich gibt es viele Kartenkombinationen mit denen man sich gerne günstig den Flop ansehen möchte um einen dicken Multiwaypot zu gewinnen. Dazu gehören vorallem suited Connectors(wie 78s, 56s, etc pp), kleinere Pocketpairs(wie 33,44,...), Suited Aces(wie A5s) und höhere suited Kings(K8s,...). Manche Spieler limpen da auch any2 Facecards, any Aces oder One-Gapper(suited und offsuited) mit.

                          Wichtig bei all den Kartenkombinationen ist aber:
                          Spielt sie nur IN POSITION(!), damit ihr nach dem Flop einfache Entscheidungen habt. Das Ziel ist es immer eine sehr starke Hand(Top Two pair oder besser) oder einen sehr starken Draw(OESD oder besser) zu floppen und den gegen mehrere Gegner gewinnbringend zu spielen.

                          Comment


                          • #14
                            ja bei niedrigen blinds schau ich mir manchmal den flop mit allen möglichen karten an...
                            Bei höheren ist dass einfach nicht mehr vertretbar...
                            gruss pokerfata

                            Comment


                            • #15
                              ich auch immer bei niedrigen!

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.