PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Mathematik

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Mathematik

    Hallo Leute, ich konnte über die Suchfunktion leider keinen passenden Thread finden, also mach ich einen neuen.

    Ich habe mich in den letzten Tagen mal ein wenig mit der Mathematik hinter dem Pokerspiel beschäftigt und bräuchte mal jemanden der sich das ganze kurz anguckt.

    Zunächst einmal wollt ich die Wahrscheinlichkeit berechnen das ich zum Beispiel ein bestimmtes Poket Pair Preflop gedealt bekomme.

    Bsp. AA
    Wir wissen das, dass Deck aus 52 Karten besteht und 4 davon Asse sind, d.h. 4/52 für das erste Ass und 3/51 für das zweite Ass.

    4 3 12 1
    -- x -- = ---- = --- = 0,45 %
    52 51 2652 221

    Das heißt ich bekomme in ca. 0,45 % Poket Asse oder anders 1ne von 221 Händen sind Statistisch gesehen Poket Rockets.

    Soweit alles richtig ?

    Nun ist für mich intressant wie Wahrscheinlich es ist, dass aus einem Poket Paar ein Set am Flop wird.

    Grundannahme: 52 Karten und 4 des gleichen Ranges

    Es gibt 3 Mögliche Flopkombinationen die uns ein Set bescheren könnten, die erste, die zweite oder die dritte Karte ist eine der beiden verbleibenden Karten der selben Höhe im Deck.

    In Symbolen sieht das ganze dann so aus:

    1.T N N
    2.N T N
    3.N N T

    T = Treffer (also unsere Karte)
    N = Nicht unsere Karte

    1) 2 48 47 47
    -- x -- x -- = ----
    50 49 48 1225

    2) und 3) liefern das selbe Ergebnis wie 1.
    So das wir als Endergenis 141 / 1225 bekommen was ca. 11 % entspricht.

    Soweit alles richtig ?

    So und nun wollte ich noch wissen wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass aus einem Poket Pair Quads auf dem Flop werden.

    Grundannahme: 52 Karten und 4 des gleichen Ranges

    Berechnungen sind ähnlich wie bei den Sets.

    Mein Ergebnis ist 0,244 % sprich in ca. 1 von 400 Fällen wird ein Poket Paar zu Quads am Flop ?
    Kann mir das jemand bestätigen, weil ich hier doch recht unsicher bin ?

    Mfg JJanke

    Edit: Leider sind die Zahlen etwas verrutscht...

  • #2
    sehr netter post. muss ja ne menge arbeit gewesen sein.

    das ganze gibts allerdings viel einfacher hier nachzulesen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Poker#Kombinationen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hand_(Poker)
    Last edited by fadmin; 24-06-2008, 20:56.

    Comment


    • #3
      Ich denke, du hast alles richtig berechnet.
      Ich komme allerdings auf 0,245%. Vermutlich hast du falsch gerundet.

      Comment


      • #4
        Gut danke für die Anworten, dann kann ich ja jetzt einige weitere Berechnungen machen, die mich intressieren.

        Comment


        • #5
          Alles korrekt, ich denke, dass du das Thema der Wahrscheinlichkeit sehr gut verstanden hast...

          Intessanter wird es sich z.b. zu fragen, wenn du AK hast, wie hoch die W'keit ist, dass jemand sonst ein AA oder KK hat, bei denen du dann dominated wärest...

          Ich frage mich nur dies, da die Starthände einfach kommen oder nicht, aber mit dieser weiteren Fragestellung konkrete Probleme gelöst werden, die wie ich finde viel sinnvoller im Bezug auf das Spiel sind...

          die Wahrschienlichkeit dass wir AK haben liegt ja bei 4/52*4/51*2, da wir AK und KA haben können...
          Dies ist also 1,2% oder 1 von 83 Fälle

          Nun kann der Gegner ein AA oder KK haben...

          Also 3/50*2/49 für KK oder AA
          Also total 2*3/50*2/49.
          Das ergibt 0.49%

          Wir haben nun aber im Idealfall 8-9Gegner...

          Nun steigt die Chance, dass ein Gegner diese Karten besitzt um das neunfache: 9*0.49%=4.4%

          Also haben wir bei jedem 23ten mal eine schlechte Karte...

          Stimmt das?

          *Beiträge zusammengeführt - Bitte das nächste Mal die EDIT-Funktion nutzen, danke!* Knalli666
          Last edited by fadmin; 26-06-2008, 15:23.

          Comment


          • #6
            Solltest du Pockets auf der Hand halten besteht immer eine 12%ige Chance, dass du dein Set oder gar die Quads triffst.

            Solltest du auf dem Flop verfehlen, hast du noch etwa 4% Chance auf dem Turn, dementsprechend bei Verfehlen auf dem Turn erneut etwa 4% Chance auf dem River.

            Das ist als Faustregel immer gut im Hinterkopf zu halten.
            Bereits geringe Calls sind daher aufgrund der schlechten Pot-Odds in den meisten Fällen nicht gerechfertigt.

            Comment


            • #7
              es gibt noch eine faustregel dazu,
              wenn man ein out hat muss man das mit 4 multiplizieren um die chancen was auf turn und river zu treffen. wenn nur noch der river überbleibt mal 2
              das heißt man hat wenn man 2 outs hat auf dem turn noch eine 8 %ige chance was zu treffen und aufm dem river eine 4 %ige

              Comment


              • #8
                Zitat von JJanke88 Beitrag anzeigen
                Das heißt ich bekomme in ca. 0,45 % Poket Asse oder anders 1ne von 221 Händen sind Statistisch gesehen Poket Rockets.

                Soweit alles richtig ?
                Es gibt aber eigentlich nur 169 verschiedene Starthände.
                Du hast wahrscheinlich KQ und QK als unterschiedliche Hände kalkuliert. Das selbe wahrscheinlich auch mit zb 2h2c und 2c2h etc...
                Last edited by fadmin; 25-06-2008, 14:21. Grund: Zitatfehler

                Comment


                • #9
                  tja, die rechnerei hättest du dir schenken können, wird im ausbildungscenter teilweise schön vergerechnet. ansonsten steht z.b. in der poker-uni noch so einiges berechnetes drin...

                  Comment


                  • #10
                    Zitat von absolutanon Beitrag anzeigen
                    Es gibt aber eigentlich nur 169 verschiedene Starthände.
                    Du hast wahrscheinlich KQ und QK als unterschiedliche Hände kalkuliert. Das selbe wahrscheinlich auch mit zb 2h2c und 2c2h etc...
                    Wie kommst du denn auf das schmale Brett.
                    Es gibt 52 Karten. die erste kannst du mit den 51 weiteren zu insgesamt unterschiedlichen 51 kombis verwursten. die zweite mit den verbleibenen 50 zu unterscheidlichen weiteren 50 und so weiter bis du die 51 nur noch mit der letzten zu einer weiteren kombi machen kannst

                    macht nach Adam Riese 51+50+.....+2+1=52*25+26=1.326

                    und 6 Kombis davon sind Asse

                    Rechne ruhig noch mal nach

                    Comment


                    • #11
                      Zitat von absolutanon Beitrag anzeigen
                      Es gibt aber eigentlich nur 169 verschiedene Starthände.
                      Du hast wahrscheinlich KQ und QK als unterschiedliche Hände kalkuliert. Das selbe wahrscheinlich auch mit zb 2h2c und 2c2h etc...
                      Es gibt zwar nur 169 verschiedene Starthände, allerdings gibt es bei den unpaired Pocketcards mehr Möglichkeiten, wie diese Hand zustande kommt als bei den Paaren.
                      Daher ist es richtig, dass man im Schnitt nur jedes 221. Mal AA bekommt.

                      Comment


                      • #12
                        Zitat von tobiacdc Beitrag anzeigen
                        tja, die rechnerei hättest du dir schenken können, wird im ausbildungscenter teilweise schön vergerechnet. ansonsten steht z.b. in der poker-uni noch so einiges berechnetes drin...
                        Es geht mir nich darum irgendwo etwas zu lesen und das Auswendig zu lernen, es geht mir viel mehr darum, selbst mal ein wenig sich mit der Mathematik und dem Spiel auseinander zu setzten.

                        Comment


                        • #13
                          Zitat von AzazuLover Beitrag anzeigen
                          ...

                          Intessanter wird es sich z.b. zu fragen, wenn du AK hast, wie hoch die W'keit ist, dass jemand sonst ein AA oder KK hat, bei denen du dann dominated wärest...
                          Dazu kommen aber noch alle kleineren Paare von 22 bis QQ. Auch die haben eine Gewinnchance von mehr als 50% gegen AK. Die Frage ist dabei nur, mit welchen Paaren dich dein Gegner callen oder gar raisen würde. Das ist dann leider nicht berechenbar, sondern von der Spielweise deines Gegners abhängig.

                          Comment


                          • #14
                            Zitat von udo69 Beitrag anzeigen
                            Es gibt zwar nur 169 verschiedene Starthände, allerdings gibt es bei den unpaired Pocketcards mehr Möglichkeiten, wie diese Hand zustande kommt als bei den Paaren.
                            Daher ist es richtig, dass man im Schnitt nur jedes 221. Mal AA bekommt.
                            Und trotzdem hatte ich neulich zweimal hintereinander AA.
                            Es bleibt halt eine Wahrscheinlichkeit, nicht vergessen.

                            Gruß

                            Comment


                            • #15
                              Zitat von Vampyr80 Beitrag anzeigen
                              Und trotzdem hatte ich neulich zweimal hintereinander AA.
                              Es bleibt halt eine Wahrscheinlichkeit, nicht vergessen.

                              Gruß
                              Das ist ganz normale Varianz. Dazu zählen nicht nur Badbeats, sondern auch überdurchschnittlich häufig gute Karten.

                              Ich hab übrigens letztens innerhalb von 2 Tagen 11mal AA bekommen, kam immer preflop zum gecallten Allin und habe 8 davon verloren. Passiert halt.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.