PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Raisen,raisen,raisen...

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Raisen,raisen,raisen...

    Hallo Community,

    ich spiele jetzt Poker seit einigen Tagen online und konnte dabei bereits so einige Erfahrungen sammeln

    Am Anfang habe ich es für einen sehr großen Vorteil gehalten, gegen andere Anfänger spielen zu können.
    Für mich sind die Pokerrunden bisher eigentlich eine gute Gelegenheit sich mit dem Spiel vertraut zu machen,
    und Erfahrungen zu sammeln wenn es darum geht, dass gelernte in der Praxis umzusetzen.

    Seht ihr das auch so? Denn gerade in den letzten Tagen hatte ich das Gefühl, dass der Mehrwert des Lernerfolges ja wohl stark zu wünschen
    übrig lässt. Die meisten Mitspieler die ich hatte, haben so dermaßen mit ihren Chips um sich geschmißen und geraist, dass man nicht ernsthaft von einer Strategie
    sprechen kann. Das können die so machen. Allerdings muss ich dann weiter suchen, wenn ich den Anspruch habe mich stetig und ernsthaft zu verbessern.

    Wie geht ihr damit um? Spielt ihr selbst mit sehr vielen Karten & häufige Runden? Ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

    Beste Grüße,

    Buddah_L


  • #2
    Glückwunsch zu den fischigen Tischen, aber lasse Dich von schlechten Spielern nicht ins Bockshorn jagen. Wenn Du das noch nicht getan hast, besorge Dir den Holdem Manager, damit Du die Range siehst, die Deine Gegner spielen. Mache Dich außerdem mit Poker Stove oder Equilab (diese beiden aber nicht gleichzeitig mit Poker Software laufen lassen!!!) damit vertraut, welche Starthände gegen welche Range wie abschneiden. Nach dem Gap Prinzip kannst Du dann mit jeder Hand callen, die besser ist, als die schlechteste Hand aus der Range des Gegners. Auch wenn Du deshalb nicht jede Hand gewinnen wirst, ist die Mathematik auf Deiner Seite und Du solltest langfristig gut abschneiden. Das Postflopspiel ist ein weiteres großes Thema, da hilft nur Pokerlektüre von Sklansky, Harrington oder Miller. Wenn Dich aber die Angst vor Verlusten daran hindert, das mathematisch Richtige zu tun, solltest Du ein niedrigeres Limit spielen. Sonst läßt der Mehrwert des Lernerfolges zwangsläufig stark zu wünschen übrig. Tight is right, gerade an sehr loosen Tischen oder Micro Limit Rebuy Donkaments.
    Last edited by Nis Puk; 20-02-2019, 16:25.

    Comment


    • #3
      ich selbst bevorzuge zoom 6max nl2 (kleiner als nl2 geht nicht) .. finde dieses Format auch für "Anfänger" gut (h) .. damit schlägt man(n) auch gleich 2 Fliegen mit einem Mal --> die momentane Zombie challenge auf PS und evtl Folgende

      Gl Dir an den Tischen
      Team PokerStars School - Klaus - Moderator


      ** Ich spiele lieber offsuitet ..da hab ich doppelte Flushchancen **

      Comment


      • #4
        Erstmal danke für die ausführlichen und hilfreichen Antworten.

        Ich habe mich in der zwischenzeit erheblich verbessert. Und mich auch im Internet, durch spielen an sich und durch Bücher informiert. Ich gehe sehr viel entspannter mit solchen Spielern um. Zur Zeit lese ich "Das Poker Mindset" von Ian Taylor & Matthew Hilger. Das ist schon sehr umfangreich und verspricht eine enorme Hilfe!

        Comment

        Working...
        X

        X Informationen zu Cookies

        Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.