PokerStars Homepage
;
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Problem mit OUTS wer hat recht ??

Collapse
This topic is closed.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Problem mit OUTS wer hat recht ??

    Hallo Leute habe da mal eine Verständnisfrage: Thema ist Outs. In einen Buch was ich habe ist folgendes Beispiel: SIE (also ICH) Ihr GEGNER DAS BOARD Jetzt wird gesagt das auf dem Turn der Gegner setzt und das ich vermute das er Asse oder ein verdecktes Paar hat. Dann wird weiter gesagt das ich 9 Outs haben soll also die restliche Anzahl der verbleibenden Kreutz karten. Bis dahin kann ich ja noch folgen, dann soll nach dem Beispiel oben der gewinn des Blattes bei 9 zu 37 sein das habe ich auch noch verstanden. Jetzt meine frage was ist mit der 9 zur Straight wird das bei einen Flush vernachlässigt ???? Weil dann es ja 13 zu 33 sein würde was ich ja auch auf das Pot Odds auswirken würde. Ich hoffe mir kann das mal einer erklären ob jetzt das Buch oder ich recht habe.

  • #2
    Ich denke auch das Du zwölf outs hast. 9 mal Kreuz und drei weitere Neunen. (Die Kreuzneun darfst Du nur einmal zählen, daher nicht dreizehn outs)

    Comment


    • #3
      Ich denke nicht das man das vernachlässigen sollte. aber da der flush die straight schlägt denke ich das es in diesem beispiel doch so ist. bzw vernachlässigt ist das falsche wort.
      weil er es bestimmt weiß aber weil flush die straight schlägt hier weg lässt.

      welches buch liest du den

      Comment


      • #4
        ich würde auch sagen das du 9 outs hast.

        Man kann (muss aber nicht)denken das dein Gegner auch ein Flush Draw hat. Da du mit deinem J einen relativ hohen flush hast wenn du ihn triffst wird die 9 nicht mit einbezogen.

        12 outs hast du wenn du dann doch deine straight mit einbeziehst

        Comment


        • #5
          Erst mal lieben Dank für Eure schnellen Antworten, wenn einer ganz genau sagen kann wie sich die Sache verhält würde ich mich sehr freuen. @ Clemens2011: Ich habe das Buch "Crach-Kurs texas Holdeém " mal geschenkt bekommen. ISBN 13:978-3-89880-687-9

          Comment


          • #6
            Zitat von Freddy008 Beitrag anzeigen
            ich würde auch sagen das du 9 outs hast.

            Man kann (muss aber nicht)denken das dein Gegner auch ein Flush Draw hat. Da du mit deinem J einen relativ hohen flush hast wenn du ihn triffst wird die 9 nicht mit einbezogen.

            12 outs hast du wenn du dann doch deine straight mit einbeziehst
            hm...naja, aber es wird ja vermutet bzw. davon ausgegangen, dass der gegner asse oder ein verdecktes paar hat. und ob man dann eine straight kriegt oder den flush, gewonnen hat man den pott dann so oder so. also würde ich ganz stark zu 12 outs plädieren. und WENN man outs aus der rechnung mit rausnimmt, dann würde ich die kreuze rausnehmen, dann sind es noch drei outs. ne neun wäre in dem fall lukrativer, weil man dann die nuts hat, wenn noch ein kreuz kommt hat man bloß die third nuts. aber vielleicht hab ich auch grad nen hänger glaub ich aber nicht

            Comment


            • #7
              Zitat von euwo Beitrag anzeigen
              Hallo Leute habe da mal eine Verständnisfrage: Thema ist Outs. In einen Buch was ich habe ist folgendes Beispiel: SIE (also ICH) Ihr GEGNER DAS BOARD Jetzt wird gesagt das auf dem Turn der Gegner setzt und das ich vermute das er Asse oder ein verdecktes Paar hat. Dann wird weiter gesagt das ich 9 Outs haben soll also die restliche Anzahl der verbleibenden Kreutz karten. Bis dahin kann ich ja noch folgen, dann soll nach dem Beispiel oben der gewinn des Blattes bei 9 zu 37 sein das habe ich auch noch verstanden. Jetzt meine frage was ist mit der 9 zur Straight wird das bei einen Flush vernachlässigt ???? Weil dann es ja 13 zu 33 sein würde was ich ja auch auf das Pot Odds auswirken würde. Ich hoffe mir kann das mal einer erklären ob jetzt das Buch oder ich recht habe.
              Naja irgendwi stimmt da ganz wenig, ich verstehs so dasser der gegner die Asse hat, also trip aces, oder meinst du das paar asse? hatter trip aces musste noch outs wegtun wenn sich des board paired

              Comment


              • #8
                Zitat von euwo Beitrag anzeigen
                Erst mal lieben Dank für Eure schnellen Antworten, wenn einer ganz genau sagen kann wie sich die Sache verhält würde ich mich sehr freuen. @ Clemens2011: Ich habe das Buch "Crach-Kurs texas Holdeém " mal geschenkt bekommen. ISBN 13:978-3-89880-687-9
                Das ist genau das Problem von schlechten Büchern, die Stricken irgendetwas zusammen und helfen tuts nur deren Kasse. Das Buch kannste gleich verbrennen. Du hast 12 Outs und Basta...

                Comment


                • #9
                  Zitat von leddow11
                  nun ja solltes du in der situation auf den straight mit der 9 hoffen bist du ein ganz schön schlechter spieler!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
                  ......? jaaa....wie dem auch sei, hatte mich natürlich mit den 12 outs vertan, wie oben gesagt wurde, wenn sich das board pairt, isses natürlich schlecht, also wären es zehn outs.(am turn) und immer dran denken, nicht auf die neun hoffen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1111111111 und auch nicht auf ein kreuz!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11111111 11111 omg
                  Last edited by beckskoepi; 27-03-2008, 18:39. Grund: blubb

                  Comment


                  • #10
                    Zitat von leddow11
                    nun ja solltes du in der situation auf den straight mit der 9 hoffen bist du ein ganz schön schlechter spieler!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                    Man ich will doch nur das Thema verstehen , das hat gar nix mit schlechten spiel zu tun, jetzt nehmen wir aber mal an das im River eine der drei nicht Kreuz 9en kommt .

                    Habe bei der Berechnung einen Fehler gemacht Ihr habt recht es sind 12 Outs und nicht 13.
                    Habe die 9 Kreuz doppelt gezählt

                    Comment


                    • #11
                      Ich denke mal das Buch ist wohl nicht so doll. Das Beispiel ist jedenfalls ziemlich daneben. Ausserdem hätte ich noch eine Frage zur Klarstellung. Du sagst der Gegner hat Asse. heisst das er hat Pocket Asse also mit dem Board Set (Drilling) Asse, oder heisst das er hat z.B. A9 und hat mit dem Board ein Paar Asse.

                      Hier meine detaillierte Aufschlüsselung.

                      a) Annahme der Gegner hat Pocket Asse (also Drilling mit Board):
                      7 Outs zum Flush - Bem. 7c und 3c machen dem Gegner ein Full House
                      3 Outs zur Straight - Bem. 9c schon mit gezählt in den Outs zum Flush
                      Fazit 10 Outs

                      b) Annahme der Gegner hat ein As in seiner Hand (also Paar Asse mit Board):
                      9 Outs zum Flush
                      3 Outs zur Straight - Bem. 9c schon mit gezählt in den Outs zum Flush
                      Fazit 12 Outs

                      c) Annahme der Gegner hat ein verdecktes Paar in seiner Hand (also wie ich mal annehmen ein Pocket Pair):
                      Mehrere Möglichkeiten:
                      AA, 88, 77, 33 jeweils 10 Outs siehe den Fall a) für Pocket Asse oben
                      JJ, QQ, KK jeweils 12 Outs siehe Fall b)

                      1010 - hier kommen noch 3 Outs (3xJ) zum höheren Paar dazu, macht 15 Outs

                      99, 66, 55, 44, 22 - hier kommen noch 6 Outs (3xJ, 3x10) zum höheren Paar dazu, macht 18 Outs.

                      Comment


                      • #12
                        na ok so gesehen hast du 12 outs aber naja ich finde du hast 9sinnvolle outs ich wollte auch nicht dein spiel schlecht machen sondern nur darauf hinweisen das die 9 für den straight sehr sehr unwahrscheinlich ist und der schrifsteller der das buch geschrieben hat vielleicht deshalb nicht darauf eingeht

                        Comment


                        • #13
                          Zitat von euwo Beitrag anzeigen
                          Hallo Leute habe da mal eine Verständnisfrage: Thema ist Outs. In einen Buch was ich habe ist folgendes Beispiel: SIE (also ICH) Ihr GEGNER DAS BOARD Jetzt wird gesagt das auf dem Turn der Gegner setzt und das ich vermute das er Asse oder ein verdecktes Paar hat. Dann wird weiter gesagt das ich 9 Outs haben soll also die restliche Anzahl der verbleibenden Kreutz karten. Bis dahin kann ich ja noch folgen, dann soll nach dem Beispiel oben der gewinn des Blattes bei 9 zu 37 sein das habe ich auch noch verstanden. Jetzt meine frage was ist mit der 9 zur Straight wird das bei einen Flush vernachlässigt ???? Weil dann es ja 13 zu 33 sein würde was ich ja auch auf das Pot Odds auswirken würde. Ich hoffe mir kann das mal einer erklären ob jetzt das Buch oder ich recht habe.
                          vermutlich werden kreuz 7 und kreuz 3 von deinen outs abgezogen, da er, falls er schon ein set hat, so ein full house bekommen würde. koome dann aber auch auf 10 und nicht 9 outs für dich.

                          Comment


                          • #14
                            Und wie du an meinem suaführlichen Beitrag ablesen kannst wären dass dan 10 Outs und nicht 9 outs.

                            Comment


                            • #15
                              Zitat von hanni610 Beitrag anzeigen
                              Ich denke mal das Buch ist wohl nicht so doll. Das Beispiel ist jedenfalls ziemlich daneben. Ausserdem hätte ich noch eine Frage zur Klarstellung. Du sagst der Gegner hat Asse. heisst das er hat Pocket Asse also mit dem Board Set (Drilling) Asse, oder heisst das er hat z.B. A9 und hat mit dem Board ein Paar Asse.

                              Hier meine detaillierte Aufschlüsselung.

                              a) Annahme der Gegner hat Pocket Asse (also Drilling mit Board):
                              7 Outs zum Flush - Bem. 7c und 3c machen dem Gegner ein Full House
                              3 Outs zur Straight - Bem. 9c schon mit gezählt in den Outs zum Flush
                              Fazit 10 Outs

                              b) Annahme der Gegner hat ein As in seiner Hand (also Paar Asse mit Board):
                              9 Outs zum Flush
                              3 Outs zur Straight - Bem. 9c schon mit gezählt in den Outs zum Flush
                              Fazit 12 Outs

                              c) Annahme der Gegner hat ein verdecktes Paar in seiner Hand (also wie ich mal annehmen ein Pocket Pair):
                              Mehrere Möglichkeiten:
                              AA, 88, 77, 33 jeweils 10 Outs siehe den Fall a) für Pocket Asse oben
                              JJ, QQ, KK jeweils 12 Outs siehe Fall b)

                              1010 - hier kommen noch 3 Outs (3xJ) zum höheren Paar dazu, macht 15 Outs

                              99, 66, 55, 44, 22 - hier kommen noch 6 Outs (3xJ, 3x10) zum höheren Paar dazu, macht 18 Outs.

                              WOW, super Beschreibung lieben Dank dafür ich glaube jetzt habe ich es verstanden

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.