PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Allgemeine Fragen

Collapse
This topic is closed.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Allgemeine Fragen

    hallo,
    ich spiele nl hold'em 6max, blinds: 0.05$/0.10$
    1.) wie viele hände sollte man in einer session spielen, sodass man es auch "session" nennen kann und es nicht nur ein kleiner zeitvertreib ist?
    2.)welche asse sind gegen ein raise in welcher position spielbar? (es ist zwar shorthanded aber ich glaube nicht, dass man z.B. A5o gegen ein raise aus früher position spielen sollte.)
    3.) wie kann ich mir die betting patterns der gegner am besten merken? also gibt es ein paar allgemeine tipps zum thema betting patterns?
    4.)wann sind suited connecters am besten spielbar?
    ich würde mal sagen das war's erst einmal
    danke im vorraus für eure antworten

  • #2
    1.Wie viele Hände man spielen sollte, einfach soviele wie man
    kozentriert spielen kann.
    2. Kann man nicht sagen ist sehr situtionsabhängig
    3. Betting patterns ja intressantes thema, also grundsätzlich kannst du ja immer playernotes schreiben um sich das zu merken.
    Und patterns wie spielt er was: set,overpair,flushdraw etc
    4. wie alles im NL in position und deep kannst du damit auch mal ein raise callen ip

    Comment


    • #3
      vielen dank für die antworten. du hast mir sehr weitergeholfen beim thema betting patterns aber auch bei den anderen fragen.

      Comment


      • #4
        Kannst auch gerne noch merh Fragen stellen, wenn sie sich um Poker handeln beantworte ich sie gerne!

        Comment


        • #5
          Finger weg von schlechten Assen; entweder du bist dominated oder du kriegst keinen großen Pot, wenn du das As im Flop triffst!

          Comment


          • #6
            Zitat von vpams Beitrag anzeigen
            Kannst auch gerne noch merh Fragen stellen, wenn sie sich um Poker handeln beantworte ich sie gerne!
            danke für das angebot
            was sollte ich mir bei den betting patterns genau in die notes schreiben? so etwa in die richtung: flushdraw: pot: x, bet in höhe: x bzw. er spielt z.B. 1/2 pot an?

            Zitat von Hupyflup Beitrag anzeigen
            Finger weg von schlechten Assen; entweder du bist dominated oder du kriegst keinen großen Pot, wenn du das As im Flop triffst!
            danke für den tipp. habe schon oft zu viele asse gespielt, vor allem wenn mein big blind geraised wurde, auch wenn mein blind nicht so oft gestealed wurde.

            ich wünsche euch eine NH
            mfg |-dOe-|Homer

            Comment


            • #7
              Also was du dir da aufschreibst ist dir ja selber überlassen.
              Glaube nich das jemand meine notes zum teil verstehne würde hab da so meine eigne Steno.
              Aber halt alles was dir an einen Spieler besonderes vorkommt
              Schlecht und gute moves und halt paaterns:
              B. Spielt er Flushdraws aggressiv oder passiv und solche Sachen halt.

              Comment


              • #8
                Ich spiele zumindest gerne suited Aces in Position in Multiwaypots. Lassen sich dort sehr gewinnbringend spielen.

                Comment


                • #9
                  kleine asse sind sehr gefährlich, es sei denn man bekommt 2 pair, oder sie sind suited, dann kann man den nutflush machen.

                  aber am besten gar nicht spielen (außer suited - und die auch nicht in allen situationen).

                  Comment


                  • #10
                    ok vielen dank für eure tipps
                    wie viele hände sollte man eigentlich in einem limit spielen bis man ein limit aufsteigt? (jetzt mal abgesehen von dem zur verfügung stehenden geld)
                    mfg |-dOe-|Homer

                    Comment


                    • #11
                      Wenn ich die Frage richtig verstanden habe gibt es darauf keine Antwort. Man kann ja nicht sagen ich spiele noch 100 Hände in dem Limit und gehe dann höher, weil man dann evtl. das BRM nicht beachten würde. Du kannst in das nächste Limit gehen, wenn du dich sicher fühlst oder du genug Geld hast (siehe BRM).

                      Comment


                      • #12
                        Ja, wenn du bereit bist auch wieder auf das alte limit zurückzuwechslen wenn es nicht läuft und du denkst das du
                        es schlagen kannst so früh wie möglich.

                        Also 300bb für FL
                        30 Stacks oder buyins für NL oder sngs

                        Comment


                        • #13
                          vielen dank ihr habt mir echt super weitergeholfen
                          wenn ich weitere fragen habe schreibe ich sie hier in den thread aber für's erste war es das. danke nochmal
                          mfg |-dOe-|Homer

                          Comment


                          • #14
                            Ich rate grundsätzlich zu einem sehr konserativem BRM mit entsprechenden Bedingungen fürs Shottaking bzw. Limitaufstieg.

                            Wichtig ist für mich für einen Shot:
                            - Genügend Bankroll um einen Fehlschlag abzufedern und auf dem alten Limit bequem spielen zu können
                            - Mental sicher zu sein. Das bedeutet, dass man aktuell nicht in einem Downswing oder ähnlichem steckt und nicht an seinem Spiel zweifelt. Eine besondere Motivation ist auch immer gut
                            - Ich mache nur einen Shot, wenn ich in den nächsten Tagen entsprechend viel spielen kann, sonst hat er wenig Sinn für mich
                            - Lohnt sich der Shot überhaupt? Wie sieht es mit Rakeback auf dem höheren Limit aus? Wieviel besser sind die Gegner? Sehe ich noch eine Edge oder mache ich mehr Profit, wenn ich die low Limits grinde? Habe ich von einigen Spielern Hände/Informationen?
                            - Beobachtung: Ich beobachte gerne mal 1-2h an 2 Tischen die Action umzu erkennen, wieviel besser/schlechter die Spieler spielen
                            - Nachhaltigkeit im alten Limit. Bin ich nur knapper winner auf dem alten Limit werde ich mit hoher Sicherheit in den wenigsten Fällen auf dem neuen Limit zum winning Player. Daher muss ich auf einer großen SampleSize entsprechend solide gewinnen

                            Ohne einen vorherigen Shot wechsel ich nicht ins Limit hoch.

                            Comment


                            • #15
                              Also Hände kannst du 10Tausende spielen ohne dass du ein Limit aufsteigst. Ich würde mich da schon an ein gewisses Bankrollmanagement halten.
                              Meintwegen hast du 10000 Hände auf NL10 gespielt und bist aber immernoch erst auf 100 $ (durch was für Umstände auch immer) dann würde ich dir trotzdem davon abraten aufzusteigen weil du wenn du nen miesen Swing erlebst nicht die nötigen Rücklagen hast um auf dem höheren Limit sicher spielen zu können. Das wiederrum führt schnell zu Fehlern.
                              Mach es also nicht abhängig von den gespielten Händen wann du aufsteigst sondern wenn du die nötige Bankroll hast und du dir sagen kannst das Limit hab ich Rückhaltig geschlagen

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.