PokerStars Homepage
  • If this is your first visit, be sure to check out the FAQ by clicking the link above. You may have to register before you can post: click the register link above to proceed. To start viewing messages, select the forum that you want to visit from the selection below.

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Frage Protection

Collapse
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Clear All
new posts

  • Frage Protection

    ich hätte da ne frage: Protection? beim pokern? scherz beiseite, aber kann mir jemand sagen was das genau ist und wo ich es nochmal nachlesen kann? ich finde es einfach nicht mehr danke

  • #2
    meinst du die All-in protection beim PokerStars client ?

    Comment


    • #3
      Ich glaube du meinst in einer Hand. Das ist zum Beispiel wenn du vor dem Flop mit erhöhst. Flop kommt Jetzt solltest du auf jeden Fall setzen, weil es ist ein Flush draw möglich und auch ein Straight draw. Wenn du checkst und sagen wir checkt auch kann er eine Straße bekommen. Wenn du allerdings setzt muss er entweder folden oder dir wenigstens was zahlen damit er die Straße kriegen kann. (Was dazu führt, dass du dieses Geld meistens gewinnst weil er die Straße meistens nicht trifft)

      Comment


      • #4
        Solltest du das auf ne Hand bezogen meinen, dann hat Carletheman schon vollkommen Recht (übrigens sehr gut erklärt).

        Solltest du die AllIn-Protection bei dem Pokerstarsclient meinen, handelt es sich darum, dass du - wenn du deine Internetverbindung verlierst - dann nicht die Hand aufgibst, sondern die Hand auf den weiteren Streets einfach downgecheckt wird. Ich hoffe, das stimmt so, ganz sicher bin ich mir nämlich nicht.

        Comment


        • #5
          Wenn du am Flop oder Turn die vermutlich stärkste Hand hälst, musst du deine Hand schützen (protecten), dh. du musst soviel betten wie es eben geht, damit du es denn anderen so teuer wie möglichst machst, die nächste Karte zu sehen.
          Etwas fachspezifischer ausgedrückt: du musst es für deine Gegener -EV machen, die nächste Karte zu sehen. Allerdings stört es deine Gegener auf den Micro-Limits nicht weiter, bzw. das merken sich gar nicht, weil sie einfach callen. Aber damit machen sie langfristig -EV (also Verlust)

          Comment


          • #6
            Hi!
            Die Vorgänger haben es eh schon treffend erläutert, hier nochmal die korrekte Definition was unter Protection einer Hand (denke diese Protection meinst du) versteht:

            Eine gemachte Hand, die augenblicklich auch die stärkste Hand ist, hat häufig das Problem, dass sie durch mögliche gegnerische Draws verwundbar ist. Gegen diese muss sie nach Möglichkeit geschützt werden, was Protection (engl. für Schutz) genannt wird. Protection heißt, möglichen Draws die falschen Pot Odds zu geben, so dass diese nicht mehr profitabel weiterspielen können. Protection heißt auch, das Spielerfeld auszudünnen und Spieler zum Ablegen ihrer Hände zu bewegen.

            hoffe ich konnte helfen!

            MFG Pongl

            Comment


            • #7
              Zitat von michi211 Beitrag anzeigen
              Protection? beim pokern? scherz beiseite, aber kann mir jemand sagen was das genau ist und wo ich es nochmal nachlesen kann?
              SCNR!

              Na, etwa nicht den AUSBILDUNGSCENTER besucht?

              BTW - es gibt im Poker noch ganz andere merkwürdige Sachen, wie bspw. Insurance oder Squeezing oder Suckouts und weiss der Teufel noch was ...

              Comment


              • #8
                Das bedeutet, dass du eine nicht sonderlich starke hand durch deine chips, also einen hohen einsatz setzt.

                Comment


                • #9
                  Zitat von bobby2508 Beitrag anzeigen
                  Das bedeutet, dass du eine nicht sonderlich starke hand durch deine chips, also einen hohen einsatz setzt.
                  Nein, das heißt es nicht.
                  Du schützt eine sehr starke Hand gegen Draws. Indem du hoch setzt, machst du deinen Gegnern die Odds kaputt, weil die Pot-Odds durch das hohe Setzen zu schlecht werden.
                  Spielt dein Gegner vernünftig, wird er seinen Draw folden, so dass nicht die Gefahr besteht, dass er seinen Flush oder seine Straight bekommt.

                  Comment


                  • #10
                    Genau! Diese Antwort ist perfekt! Das ist damit gemeint. Haut rein!

                    Comment


                    • #11
                      Ich denke Michi der thread eröffner bezieht sich auf das Anfängerquiz, in welchem auch bei mir die Protection frage kam.
                      Im letzten Video bzw Ártikel von katja und mr k wird das Thema abgehandelt. ( Letztes Feld vorm Quiz)

                      Comment


                      • #12
                        ich hab neulich AA gegen 66 verloren..OBWOHL ich meine hand fand ich sehr gut geschützt hab... es kommt immer auf den gegner an...
                        flop kam 5 78 .. stack von beiden war 4000, blinds 100,200...ich setze preflop 800..callt
                        dann nachm flop nochma 1 k... er callt.. kommt ne 3
                        nachm turn gehe ich all in..er callt.. und trifft die 9 ... ich bin ausgetickt...

                        Comment


                        • #13
                          du hast eine gute hand wie tptk, die aber noch nich gewonnen hat, dennoch meistens vorne liegt. gerade bei einem wet board( also suited und connected) muss man sie daher protecten, dh dem gegner schlechte odds geben.

                          man versucht immer, die waage zu halten zwischen protection und potcontrol . den mit tptk möchte man auch nich broke gehen, da es auch am flop schon eine bessere gegenhand geben kann(set/2pair)

                          Comment


                          • #14
                            ich hab neulich AA gegen 66 verloren..OBWOHL ich meine hand fand ich sehr gut geschützt hab... es kommt immer auf den gegner an...
                            flop kam 5 78 .. stack von beiden war 4000, blinds 100,200...ich setze preflop 800..callt
                            dann nachm flop nochma 1 k... er callt.. kommt ne 3
                            nachm turn gehe ich all in..er callt.. und trifft die 9 ... ich bin ausgetickt...
                            Er hat nicht nur den Draw, sondern auch noch ein 6er-PP und damit 10 Outs also irgendwas um die 40% Gewinnchance für Flop und Turn. Macht ca. 20% für den Turn. 1000/2600= ca 38% to call für ihn. Ist schon hart, aber mit implied odds vielleicht noch aufzufangen (zumal, wenn er denkt, dass ne Möglichkeit besteht, dass dein bet Conti-like war).

                            Dann haben wir 3600 im Pot. Du setzt die verbleibenden 1800 und bietest ihm damit 1/2. Er hat aslo 33% to call und noch immer ca. 20% Chance auf den gewinn. In dem Moment ist sein Call falsch (von den Odds her - wie die Situation sonst war kann ich nicht sagen) und er gewinnt trotzdem.

                            Tröste dich damit, dass er den Fehler gemacht hat und wenn ihr das öfter spielst gewinnst du öfter als er!

                            Comment


                            • #15
                              Ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen.

                              Comment

                              Working...
                              X

                              X Informationen zu Cookies

                              Wir haben auf deinem Computer Cookies platziert, um deinen Aufenthalt auf unserer Website noch angenehmer zu gestalten. Du kannst deine  Cookie-Einstellungen  jederzeit ändern. Andernfalls setzen wir dein Einverständnis voraus.